Floyd Rose Video

von nike_esp, 05.07.04.

  1. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.07.04   #1
    Hi,

    bin mir nicht sicher ob es dieses Thema schonmal gab, SUFU hat mir nichts genaueres gesagt.

    Aber nun zum Thema:

    Hat jemand von euch Videos die zeigen wie man ein original Floyd Rose einstellt ?

    Ich glaube, dass es mal nen Thread gab wo ein Video gepostet wurde ... habe diesen aber nicht mehr gefunden.

    hoffe ihr könnt mir helfen ...

    danke

    mfg nike :wink:
     
  2. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #2
    Hm von einem Video weiß ich nichts, was willst du denn einstellen?
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.07.04   #3
  4. nike_esp

    nike_esp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.07.04   #4
    Ich wollte eigentlich die Saiten wechseln und die Halskrümmung verbessern ... nun ist irgendwie alles im Arsch :rolleyes: ! Das ganze Saiten/Federn Verhältniss ist irgendwie kaputt ! Die Gitarre lässt sich auch nicht mehr richtig stimmen ... jedesmal verschiebt sich das Floyd Rose nach oben ... :frown:

    Was wäre denn die beste Reihenfolge um dies alles wieder neu einzustellen ? Nicht zu vergessen, ich will die Halskrümmung noch verbessern ...

    @Ray

    Vielen Dank für das Video ... dieses habe ich gesucht. Bei mir hört es aber irgendwie nach 16min. auf :confused: ... das Bild stopt einfach ! ... Geht es denn bei dir bis zum Ende ?
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.07.04   #5
    Erst die federstärke auf die jetzigen Saiten einstellen. Also so, dass das Tremolo bei halbwegs gestimmter Gitarre waagerecht steht.

    Dann die Halskrümmung testen. Saiten im ersten und letzten Bund gleichzeitig runterdrücken, dann am 8. Bund messen, wieviel Luft zwischen Unterkante Saite und Oberkante BUndstab ist. Sollte pi mal Daumen 0,5mm plusminus 2 mm liegen. Je nachdem, wie mans will. Ich spiel seht knapp, mit nur so um die 0,2mm Luft.

    Wenn du den hals dann angepasst hast, Saitenlage am Steg entsprechend nachjustieren. Wenns schnarrt, etwas höher, wenns noch gar net schnarrt, selbst wenn man kräftig anschlägt, tiefer.

    Allerdings musst du dazu die saiten wieder lockern, sonst fuckst du deine Messerkante.

    Ich glaub, bei mir hings auch. Deshalb wollte ich von vorne und spulen, und das ging net. Iregendwie so.

    Sooo toll isses aber auch net.
     
  6. nike_esp

    nike_esp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.07.04   #6
    Was meinst du "pi mal Daumen" ? ... Ich soll also den 1.Bund und den 24. runterdrücken und dann sollte der Abstand beim 8. Bund von Saite und Bund ca. 0,5 mm sein ?

    Was ist denn die Messerkante ?

    Toll ist es nicht unbedingt, aber der Typ zeigt viele kleine hilfreiche Tipps.

    Zur Halskrümmung:

    Wenn ich nun richtung Korpus schaue ... dann gilt: Wenn ich nach rechts drehe, dann gehen die Saiten näher an den Hals. Und wenn ich nach links drehe, dann gehen die Saiten weg vom Hals. So sollte es doch sein ... oder ?

    Wie weit darf man denn die Schraube maximal drehen ? ... man muss da sehr vorsichtig sein habe ich gelesen.
     
  7. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #7
    Die Messerkante ist die Metallkante, die die Verbindung zum Korpus darstellt, aber SO schnell geht die auch nicht kaputt, wenn du ein anständiges Trem hast.
     
  8. nike_esp

    nike_esp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.07.04   #8
    Ja ist original Floyd Rose ;)
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.07.04   #9
    Exakt. Oder mehr oder weniger. :-) Deshalb pi mal daumen.

    das Ding, das auf den beiden Bolzen liegt. Bei einfachen Trems einfach so ein simples Dingens, bei gescheiten a la Schaller sitzt da extra noch so eine auswechselbare gehärtete Kante drinnen.

    Wenn du bei vollem Saitenzug nun die Bolzen drehst, dann schneidet sich die Messerkante in die Bolzen, Und wenn du das ein paar Mal machst, macht sich das bei deinem Stimmgerät ganz schnell um ein paar cent bemerkbar.


    http://www.google.de/search?q=cache...p_akt.htm+Tremolo+Messerkante+&hl=de&ie=UTF-8


    Viele wissen das gar nicht. Bei solchen Leuten findet man dann oft völlig zermatschte Bolzen mit tiefsten Kerben und Furchen.

    Geh mal in die Link-Sektion, Instrumente, Gitarrentechnik....und dann schau ins Planet guitar know how und in den Rockingern Workshop unter Set up und tuning.
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.07.04   #10

    Dann machste v.a. die Bolzen kaputt.... ;-)
     
  11. nike_esp

    nike_esp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.07.04   #11
    Was ? ... wieso das ? ... die Bolzen sollten doch einiges aushalten !
     
  12. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #12
    Oh Oh, vielleicht sollte ich dann auch mal die bolzen wechseln. Wie macht sich das denn bemerkbar?
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.07.04   #13
    Weisst du wieviel Saitenzug auf deiner Gitarre ist? Und dann bedenke, dass das Tremolo punktgenau auf der Kante sitzt. Bzw. die messerscharfe Kante auf den Bolzen. Und dann bei vollem Saitenzug drehen.....das schneidet natürlich ein.

    Vor nem Jahr hab ich ein altes FR ausgebaut, das hatte keine Bolzen mehr, sondern nur noch Furche. Völlig zermatscht.

    Ist ähnlich wie mit Kreuzschlitzschrauben, die man mit nem Schlitzschraubenzieher misshandelt. Geht ganz schnell, das zermatschen. Oder ein deutscher Imbusschlüssel in einer US Schraube....
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.07.04   #14
    In Verstimmungen :-)

    Aber ob diese Verstimmungen dann auch wirklich von nem kaputten Bolzen kommen, kann man ja sehen, wenn man die Saiten mal runtermacht und sich das Teil genau anguckt. Wenn die Kante schön kantig ist und die Bolzen glatt (allenfalls ne winzige Minirille exakt da, wo die Kante aufsass), dann passts schon noch.
     
  15. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #15
    Na ich bin ja erstmal gespannt, was die vom Store mit meiner Gitarre anstellen...bzw wann sie endlich zurück kommt *g
     
  16. nike_esp

    nike_esp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 06.07.04   #16
    @Ray

    Wie weit sollte den der Abstand zwischen dem 24. Bund und der Saite sein ?
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.07.04   #17
    In Sachen Halskrümmung spielt das keine Rolle. Zum Testen drückst du den 24. Budn eh runter ;-)

    Wenns jetzt einfach um die Saitenlage geht, dann dürfte das zwischen 1,5 und 3 mm liegen. je nach Girffbrett, Qualität, Spielvorlieben, Anschlagsstärke etc.

    Unter 1,5 mm wirst du es kaum schnarrfrei kriegen, auch wenn es, v.a. in der Heavy-Fraktion, Leute gibt, die ihre Gitarren auf 1mm stellen. Da kannste deine Saiten dann aber nur streicheln. Sonst schnarrts unweigerlich.

    1,5 schafft ne gute Gitarre aber. Wenn man nicht zu fest in die Saiten reinhaut.

    2mm ist guter Schnitt. Und auf Gitarren mit kleinem Griffbrettradius fast Pflicht, sonst liegt die Saite beim bending auf. V.a. bei 7,5er Griffbrettern.

    Gibt aber auch Leute, die mit 2,5mm oder mehr spielen. Viele finden das beim bending angenehmer, weil die gebendete Saite nicht so leicht unter die anderen flutscht, die beim Release dann furchtbaren Lärm machen...

    Wer viel clean spielt, hat auch oft ne höhere Saitenlage. Bei Thrashmetal Rhytmusgitarre dagegen ists z.B. wurscht, wenns schnarrt. Hörste ja kaum oder gar nicht.

    Egal: in Sachen Schnarrfreiheit solltest du bei mittelstarkem Anschlag auf alle Fälle 2mm erreichen. Wenn du auch bei 2,5mm noch Schnarren hast, ist die Gitarre auf alle Fälle Mist. (sofern sie sonst korrekt eingestellt ist)
     
  18. nike_esp

    nike_esp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 06.07.04   #18
    Hmm bei mir ist es glaube ich so ca. 4 oder 5 mm :( . Aber ich kriege die Saiten nicht noch näher dran. Der Hals lässt sich nicht weiter krümmen.

    Auf der Planet-guitar website heisst es:

    "Grundsätzlich gilt: Das Drehen der Halsstellschraube im Uhrzeigersinn (nach rechts), spannt den Halsstab und der Hals bewegt sich nach hinten- wird also gerader.

    Das Drehen gegen den Uhrzeigersinn bewirkt eine Lockerung des Stahlstabs: Der Hals bewegt sich nach vorne- er wird "krummer" und die Saitenlage höher"

    Bedeutet es das, wenn ich Richtung Korpus (Bild 1) schaue oder Richtung Kopf (Bild 2). Ich kann nicht echt nen großen Unterschied erkennen wenn ich an der Schraube drehe. Ich will gerne verhindern, dass ich in die falsche Richtung drehe und dann die Schraube bricht.

    Wie kann ich denn die Saitenlage noch niedriger bekommen ohne am Hals was zu ändern. Kann ich noch irgendwas am Floyd Rose ändern ?
     

    Anhänge:

    • 2.JPG
      Dateigröße:
      32,9 KB
      Aufrufe:
      71
    • 1.JPG
      Dateigröße:
      30,6 KB
      Aufrufe:
      82
  19. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.07.04   #19
    Ja natürlich: Hinten am FR sind zwei Imbusschrauben, die die Höhenlage des FR's verstellen, dafür musst du dann aber wie gesagt die Saitenspannung wegnehmen.

    Ich glaube ich habe da Glück gehabt, konnte noch keine nennenswerten Verstimmungen feststellen, jedenfalls als das Wetter noch stabil war *g.
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.07.04   #20
    Das sollst du doch auch nicht mit der Halskrümmung machen.

    Die Halskrümmung wird so eingestellt, wie oben beschrieben: 1 und 24. Bund gleichzeitig runterdrücken und dan am 8. Bund ca 0,5mm Platz.

    Das ist VÖLLIG UNABHÄNGIG von der übrigen Saitenlage. Ob die 2mm oder 5 ist, ist egal. Da du die Saiten im ersten und letzten Bund runterdrückst, ist das völlig egal.

    NACHDEM der Hals korrekt eingestellt ist, wird die übrige Saitenlage hinten am Steg justiert. Du musst also die beiden Schrauben/Bolzen weiter reindrehen, damit die Tremoloplatte tiefer liegt. Und dazu die Saiten entspannen.

    Sehr viel SEHEN wirst du da nicht, wenn du den hals ansschaust. V.a., wenn du das noch nicht oft gemacht hast.

    Du kannst es aber sehen, wenn du die Saiten am ersten und 24. Bund runterdrückst und dann am 8. Bund nachschaust. da siehst du sehr wohl, ob sich was verändert.

    Aber wenn du da deine ca 0,5mm hast, ist das schon ok. Alles andere wird hinten am Steg eingestellt. (und evtl. am Sattel, aber das ist ein anderes Kapitel).
     
Die Seite wird geladen...

mapping