Formanten der Gitarre

von viertoener, 29.08.06.

  1. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 29.08.06   #1
    Bierzeit! :)

    Ich hoffe der Thread ist hier richtig.

    Ich habe mich letztens ein bissl mit Formanten beschäftigt. Da gibt es doch ein paar Interessante Seiten. Nur eines ist bei allen gleich. Es wird nie über Elektrische Instrumente geschrieben. Geige, Cello, Trompete. Das ist sicher nicht falsch es zu wissen, doch ich selbst bin einer der wenigen, die sich mit guitar beschäftigen.

    Welche Formanten und Formantbereiche sind typisch für die Gitarre?

    Mich interessiert auch, welche Formanten / Formantbereiche den Sound von Akustik-, Konzert-, Brett-, Resonanzgitarre sowie Single Coil und Humbucker prägen.

    Prost. :cool:
     
  2. viertoener

    viertoener Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 25.10.06   #2
    Nun ich will den Beitrag nicht pushen oder so. Ich will nur mal nachhaken, weil´s mich einfach mal interessiert.

    Gruß
     
  3. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 25.10.06   #3
    hm, was sind denn formanten?

    greetz

    stylemaztaz
     
  4. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 25.10.06   #4
    DAS hab ich mich auch grad gefragt :D
    wäre nett, wenn dus mal kurz erleutern würdest, denn dann ham wer wieder was gelernt ;)
     
  5. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 25.10.06   #5
    formanten sind doch geräuschanteile außerhalb des klingenden tons oder?
    z.b. obertöne, rauschen, klopfen (bei akustischen gitarren, wenn man ans holz stößt), klicken (wenn man mit dem plektrum den tonabnehmer berührt), das anschlagsgeräusch...

    ich kann mich auch irren... :D
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 25.10.06   #6
    Ja genau, Formanten sind vereinfacht gesagt das was eine Gitarre nach Gitarre und ein Piano nach Piano klingen lässt. Sozusagen der "Eigensound", wie beim Sänger das Timbre.

    Neben jedem reinen Ton schwingen eben noch zahlreiche andere Töne mit, die machen letztlich den Charakteristischen Klang eines jeden Instruments.
     
  7. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 25.10.06   #7
    Ein Formant (von lateinisch formare = formen) ist der Geräuschanteil beim Klang von Musikinstrumenten oder der menschlichen Stimme.

    Dabei handelt es sich um Frequenzen, die unabhängig vom harmonischen Spektrum der Klangquelle mitschwingen, vorwiegend für einen sehr kurzen Zeitraum beim Anklingen. Sie prägen maßgeblich den Eigenklang einer Stimme oder eines Instruments. Nur Formanten, die oberhalb der Grundfrequenz eines Tons liegen, haben Auswirkungen auf die Klangfarbe des Tons.

    Harmonische, also Oberwellen, Partialtöne, Teiltöne oder Obertöne, und Rauschanteile, die in den Bereich eines Formanten fallen, werden gegenüber der Grundfrequenz und gegenüber anderen Obertönen verstärkt. Stimmen und Instrumente besitzen oft mehrere Formantregionen, die nicht direkt aneinander anschließen.

    Die Klangfarbe oder das Timbre eines Musikinstruments oder einer Stimme werden von der Lage und Ausprägung der Formanten beeinflusst. Durch sie lassen sich Stimmen und auch Musikinstrumente voneinander unterscheiden - etwa die Stimmen zweier Frauen oder eine Geige von einer anderen.

    Hervorgerufen werden Formanten durch Resonanzen, die zur Verstärkung oder Abschwächung bestimmter Frequenzbereiche führen.
     
  8. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 25.10.06   #8
    wow danke! hm bei cleanen gitarren kann man ja noch ne gitte erkennen, aber je mehr gain, desto verwaschener wird der sound...dann wird ganz schnell aus der e-gitte nen sax...

    greetz

    stylemaztaz
     
  9. viertoener

    viertoener Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 25.10.06   #9
    Das ´ne Verzerrte wie Sax klingt, ist vielleicht etwas übertrieben. Also ich kann es schon noch unterscheiden. :rolleyes:

    Okay ich hätt auch mal erklären können was Formaten sind. Aber andere haben es ja schon getan.

    Sind die Frequenzen und Frequenzbereiche, die an einem Instrument immer mitschwingen. Dadurch erhält seinen typische Klang. In unsere Sprache haben Vokale auch ihre Formanten. So können wir ein e von einem a unterscheiden. Doch auch eine Gitarre erkennt man als Gitarre. Man nehme nur mal ´ne Strat und eine Paula. Die klingen schon verschieden. Doch jeder erkennt, daß es eine Gitarre ist. So verschieden klingen die nicht. Bei einem Brett oder Acoustic ist der Unterschied schon größer. Trotzdem erkennt man, daß es ein Gitarre ist. Ich red nicht davon, daß das Teil mittels Effekt und Synth klanglich bearbeitet wird. :rolleyes:

    Es müssen doch bestimmte Frequenzen den typischen Klang ausmachen. Über einige hab ich was gefunden. Aber eben nicht über die Gitarre. Welche sind das? Oder wie finde ich raus welche es sind? :confused:
     
  10. badenhans

    badenhans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.06
    Zuletzt hier:
    17.10.15
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #10
    Soweit ich weiß, sind es nicht nur die Frequenzen, die den Klang einer Gitarre ausmachen, sondern vor allem die charakteristische Klangbildung, das heißt am Anfang sehr hohe Amplitude, die dann sehr schnell abnimmt. Das ist das, was man sofort als Gitarrensound erkennt.
    Als ich mal nem Kumpel das Tapping-Intro von "Paschendale" (Iron Maiden) vorgespielt hab, hat er gemeint: "Das hört sich ja an wie ein Keyboard."
    Für ihn hat es sich ähnlich wie ein Keyboard angehört, weil eben die Klangbildung anders ist, wenn ich tappe, als wenn ich mit Plek/Finger die Saite anschlage.
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.10.06   #11
    Es gibt Seiten wo der Frequenzgang diverser Tonabnehmer dargestellt wird, ist immerhin etwas. Für eine ganze Gitarre kenn ich keine, da gibt es aber auch viel zu viele unterschiedlichen Varianten.
     
  12. viertoener

    viertoener Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 02.11.06   #12
    Kann mir einer mal Links zu den Seiten reinstellen. Das wär doch super.

    Danke an alle!
     
Die Seite wird geladen...

mapping