Was für rack / was für Kabel? fragen^^

von Joscha, 18.12.05.

  1. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 18.12.05   #1
    moin,
    ich kauf mir nun nen jmp-1, nen g major und nen fcb1010

    irgendwann folgt dann ne marshall endstufe (el34 50/50?)

    da ich rack&midi einsteiger bin würd ich gern wissen was für kabel ich brauch um erstmal die 3 komponenten (also poweramp hab ich ja noch nich) zu verbinden?

    dann stellt sich mir die frage ob die 190€ investition in ein furman lohnenswert is (würd mir dann noch eins dazuholen)

    ich würd das ding sehr gern auch zu hause betreiben um mit dem computer (und dem rack) sachen aufzunehmen, ist das möglich? ...was für kabel brauch ich dafür?^^

    letzte frage: was für ein rack würdet ihr empfehlen?
    jmp - 1he
    major - 1he
    furman - 1he
    poweramp - 3he

    also mindestens 6 he...würd mir aber gern noch bissl was freilassen...also 8he denk ich wär ideal!

    ich transportiere das teil natürlich selber, aber aushalten sollte es schon was!

    freu mich auf antworten

    gruß,
    joscha
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.05   #2
    2 Midikabel, ein kurzes zwischen JMP1 und G-Major und ein langes vom FCB zum Rack.

    Dann noch diverse PAtchkabel (Instrumentenkabel): eins vom JMP1 zum G-Major, und 2 Vom G-Major zum JMP1 (wenn du es im Loop des JMP1 betreibst) oder eben zur endstufe... vorasugesetzt du nutzt Stereo.

    Les dir dazu mal diesen Thread durch:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=95721


    Zwei grosse Klinkenkabel auf eine Mini-Stereoklinke (fuer den Line in des PCs

    SKB sollte da reichen.
     
  3. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 18.12.05   #3
    8he klingt schonmal gut.
    Furman baut in meinen Augen sehr gute Produkte, ob man das braucht ist jedem selber überlassen, eine PC-Leiste mit Überspannungsschutz tuts eigentlich auch. Wenn du einen Furman mit Massetrennung kriegen kannst dann ist das schon was anderes damit beugst du schonmal brummen vor.
    Den JMP kannst du mit einem 2x 6,3 Klinke auf 1x 3,5 Klinke auch an deinen PC hängen und aufnehmen, oder noch das G-Major gezwischen hängen.

    Du brauchst auf alle Fälle

    JMP1-> klinke 6,3 -> G-Major -> klinke 6,3 -> Poweramp
    JMP1-> Midi Kabel ->G-Major -> Midi Kabel -> Behringer FBC1010

    @lenny war schneller.

    aber: ich würde das G-Major nicht im Loop nutzen, auch wenn es mittlerweile ein update dafür gibt es ist nicht für den Loop gemacht also warum da reinhängen?
     
  4. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 19.12.05   #4
    hi joscha,

    das ding transportierst du nicht alleine, wenn du dann deine endstufe hast. Hab ne ähnliche kombi, d.h JMP1, Effektmulti, EL 34 100/100 Endstufe. .. auch wenn du die kleinere Version holst, die etwas leichter ist .. n gutes Rackcase und schon hast du locker über 50kg zusammen .. das macht keine Bock das zu schleppen, glaub mir

    Die Geräte an sich sind echt schon geil, wirst auch gut was über den PC aufnehmen können. Hol die 2 kleine Rackcases und schlepp das dann Fifty fifty, dein Rücken wirds dir danken. Ich wünschte ich könnte es bei mir auch so machen. Hab damals n 8He Rack geholt, was außen noch mal ne Wand hat und dazu das rollbrett ... das addiert sich alles schneller als man denkt zu einem abartigen Gewicht. Da musst du deine Freunde schon immer mit Bier locken, wenn sie tragen helfen solln :D
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.12.05   #5
    Der Einschleifweg des JMP1 laesst sich komplett auf seriell stellen, das typische Problem der Phasenausloeschung, die sonst bei parallelen Loops auftritt ist da kein Problem.

    Ein Vorteil vom G_Major im Loop, waere die Nutzung der Speaker Emulated Outs des JMP1, inkl. der FX (z.B. bei der Nutzung des PC).
     
  6. Joscha

    Joscha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 20.12.05   #6
    was bringt es mir das teil im loop zu betriben (was heißt das überhaupt?)

    und um das an den rechner anzuschließen: ich hab an meiner soundkarte nen anschluß für die große klinke (also ich kann z.b. mit nem normalen git kabel shcon dran!)

    was muss ich da nu kaufen?

    (midi) kabel hab ich an folgende gedacht:
    https://www.thomann.de/the_sssnake_sk366-03-red_midi_kabel_prodinfo.html
    um jmp und major zu verbinden
    https://www.thomann.de/the_sssnake_sk366-6_blk_midi_kabel_prodinfo.html
    um major mit fcb1010 zu verbinden
    3x https://www.thomann.de/artikel-186829.html
    eins vom JMP1 zum G-Major, und 2 Vom G-Major zum JMP1

    wie sieht es eigtl aus...kann ich mit dem fcb nich auch den jmp steuern? wie?

    wie gesagt bin absoluter rack anfänger^^
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.12.05   #7

    Der Loop ist eine Unterbrechung des Signals im JMP-1. Da gibt es eine Klinkenbuchse wo das Signal herausgeführt wird und eine wo es wieder zurück geführt werden soll. Das ganze bringt den Vorteil dass du da dann Effektgeräte einschleifen kannst. Es gibt nämlich Effektgeräte die ein stärkeres Signal brauchen als dass der Gitarre. Ausserdem könntest du dadurch die interne Lautsprechersimulation zum Aufnehmen nutzen. Da kannst du dann nämlich den JMP-1 per Klinkenkabel mit dem Rechner verbinden und sofort aufnehmen. Würdest du das ohne diese Lautsprechersimulation machen würde das merkwürdig klingen und auf diesem Wege kommt halt zuerst die Vorstufe dann die Effekte und erst dann der simulierte Lautsprecher.

    Die Kabel die du dir ausgesucht hast sind grundsätzlich vom Einsatzzweck richtig. Ich würde vll. ein längeres Kabel für die Verbindung zwischen des FCB 1010 und dem Rack wählen, man hat halt dann mehr Freiraum. Kostet ja zum glück nicht viel nd beeinträchtigen tut es das system auch nicht.

    Sicher kannst du mit dem FCB1010 beide Geräte gleichzeitig steuern, das ist ja quasi der sinn der Sache. Deshalb brauchst du ja auch ein MIDI-Kabel zur Verbindung des JMP-1 und des G-Major. Das gesendete Signal des FCB1010 geht dann in den JMP-1 schaltet ihn und läuft dann von ihm weiter in das G-Major und schaltet dies zugleich mit.


    Wie du das alles genau schaltest bleibt dir überlassen und ist Frage des Einsatzgebiets und der Anforderungen....und natürlich des Sounds.
     
  8. Joscha

    Joscha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 20.12.05   #8
    ok

    als rack hol ich mir erstma das hier:
    https://www.thomann.de/thon_4he_economy_ii_rack_prodinfo.html

    4 he genügt erstmal...(hab ja vorläufig eh nur jmp und g major...und wenn geld für die endstufe da is kommt nen 2. 4he rack...denn pack ich jmp und die el34 in ein 4he und das andere "zeug" wie g major und was noch für sachen kommen werden in das andere)

    ich denk das wird einfach handlicher sein!

    wie sieht es mit der verkabelung von den 2 racks aus? muss ich dann einfach die klappe hinten vom rack aufmachen (das wird wohl gehen?) und dann schnell verkabeln?

    das passt aber alles voni der einbautiefe und so, gelle?

    hach das das alles so kompliziert wird hät ich nich gedacht^^
     
  9. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 20.12.05   #9
    höö

    wie verhält es sich dann wenn ich das g-major beim send meines engls und retrun reinhäng???

    is das dann seriell oder was?

    weil wenn das g-major da net so gut sein soll, dann muss ich das ja anders machen

    gruß
    hansi_guitar
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.12.05   #10

    Der Loop deines ENGL´s ist höchstwarscheinlich ein paralleler und mit dieser Gattung kann es zu Phasenauslöschungen kommen, es sei denn du kannst den Loop über das Poti zu 100% seriell machen.


    @ Joscha:

    Die Idee ist IMO keine gute. Du musst dann vom Preamp rüber ins andere Rack zu den FX und dann wieder zurück zur Endstufe, das ist zu umständlich. Mach es lieber so dass du nur einmal rüber ins andere Rack musst.

    Du solltest halt drauf achten dass dein Rack 2 Türen (double-door) hat. Dann lässt du´s hinten auf und kannst dann alles verkabeln.

    Das von dir ausgesuchte Rack ist sicher nicht schlecht allerdings könnte es etwas knapp mit der Tiefe werden. 35 cm sind für Pre und Poweramps nicht viel. Da kommts drauf an was da rein soll.
    Also der JMP-1 ist 22cm tief. Das ginge also.
    Aber z.B. die Marshall 50/50 ist 33cm tief, das würde nichtmehr hinhauen, da du auch noch Kabel hinten drin hast.

    Ich hätte da eine Alternative -> https://www.thomann.de/artikel-171082.html

    Da hast du genug Platz, es bleibt auch noch tragbar, und es ist im Preis momentan IMO ungeschlagen.
     
  11. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 20.12.05   #11
    welches poti???
    am g-major?
     
  12. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 20.12.05   #12
    Nein, das zur regulierung des Effektanteils des Engl's
     
  13. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 20.12.05   #13
    So ein Zwillingsklinkenkabel bringt einen nicht um. Oder ein 5 poliges XLR Kabel. Ist alles im Bereich des Machbaren
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.12.05   #14
    Soweit hab ich nich gedacht....

    finde aber trotzdem die Lösung mit einem Rack am besten.
     
  15. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
  16. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 21.12.05   #16

    Die Cases sind nicht schlecht aber die sind eher was für Effekte. Schwere Endstufen und sowas würde ich nicht in diese ´´Economy´´Racks packen. Aufgrund des Preises ist nämlich das Holz etwas dünner und die ganze Konstruktion etwas ´´leichter´´, das wäre mir persönlich zu unsicher.

    Deshalb halte ich das Thon-Rack für unschlagbar. Das ist ultra stabil und liegt deutlich unter 100 euro. IMO Phänomenal.
     
  17. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 21.12.05   #17
    das wuste ich nicht ...also das die dünneres holz haben.....ich werd mir warscheinlich eines von denen holen....da soll ja nur rein....sender,preamp,tuner
     
  18. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 21.12.05   #18
    Deshalb sind sie halt so billig und heissen ´´Economy Racks´´.

    Aber für deine Anwendung, so Effekte Tuner & Co ist das perfekt. Dafür nutze ich selbst ein relativ ´´dünnes´´ Eco Rack.
     
  19. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 21.12.05   #19
    dann brauch ich mir ja keine gedanken zu machen :=)
     
  20. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 21.12.05   #20
    so eins hat mein engl aber gar nicht.. von dem her denk ich nicht, das der parallel is... seriell wahrscheinlich oder?

    (ja ich weiß... alles offtopic.. aber will deswegen kei neues thema aufmachen :) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping