Frage zu 12 Saiter

von Eraserhead, 16.08.06.

  1. Eraserhead

    Eraserhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #1
    Hallo!

    Falls es hier irgendwo ein Thema gibt, dass sich speziell um 12 Saiter dreht, bitte verschieben :)

    Frage: Kann man mit ner 12 Saiter alles spielen, was mit ner 6-saitigen auch geht, oder klappen Soloeinlagen zB nicht wirklich gut (da schwerer zum greifen) - und ist bending überhaupt möglich?

    So ein 12er Baby klingt halt einfach schon genial, aber wenn ich dann am ende doch nur "wish you where here" und Akkorde auf- und abwärts spiele, lohnt sich das nicht wirklich ;-)

    Was meint ihr: Ist man vielseitiger (vielsAitiger ist man bestimmt :D), oder eher auf speziell dafür ausgelegte Songs fixiert?
     
  2. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 16.08.06   #2
    Also Bendings auf einer 12 Saiter kommen nicht gut,weil immens schwer .Das gute Stück ist eigentlich auf Strumming ausgelegt . Es gibt allerdings auch Leute die darauf perfektes Picking hinlegen ,was aber recht selten ist.Also prinzipiell geht es ,aber halt mehr für Experten .Da noch nie ein Meister vom Himmel fiel, heisst das probieren und mächtig viel üben.Aber es ist halt sehr viel schwerer als auf einem 6 Saiter .
     
  3. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 16.08.06   #3
    Hallo Erasurhead

    hör Dir mal alte Sachen von Roger McGuinn (Byrds) an. Speziell den Titel
    "Eight Miles High". Das war die Rickenbacker 360/12.

    Ansonsten stimme ich Balu zu, es ist nicht ganz einfach;)
     
  4. kirkhammett150

    kirkhammett150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 18.08.06   #4
    "Ist man vielseitiger (vielsAitiger ist man bestimmt ), "

    also ich würde nicht dazu raten! Wenn du auch ne 6 Saiter spielst, okay! Aber nur ne 12 Saitige ist schon nicht so praktisch! Man kann wirklich größtenteil nur Akkorde spielen! Und Soli zu spielen ist auch umständlich, da man (zumindestens ich) mit dem Pick bzw. Finger andauernd die falschen Saiten anschlägt! Ich muss dazu sagen, hab selber keine, aber nen Kumpel eine sehr gute von Yamaha. Er hat dann auch seine 6 Saiter verkauft und ist recht unglücklich, denn nur ne 12 Saiter ist einfach zu "sperrig". Zusammen mit ner 6er wunderbar (Duo)! Oder wenn man sich Zeit nimmt kann man schon schöne Melodien spielen, die sich widerrum besser anhören können(!)

    Also mein Fazit: Ab und zu eine sehr geile Sache, aber auf dauer zu unpraktisch (ich vermeide den ausdruck langeweilig); Zupfen geht auch nicht soo dolle!

    gruß
     
  5. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 19.08.06   #5
    als rhytmusgitarre (fast) perfekt :great:
    incl chorus ;)
     
  6. Rocketman1cds

    Rocketman1cds Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 21.08.06   #6
    Hallo,
    ich persönlich habe meist beide im Gebrauch : 6 und 12 Saiter. Die 12er ist nur für den Rythmus zu gebrauchen (geschlagen, zupfen ist nicht so einfach !) und klingt nicht bei jedem Lied toll (Manche Lieder leben von einer leisen Gitarre, die kann die 12er einfach nicht liefern !) hat aber manchmal einfach mehr "Druck", vorallem wenn Du alleine mit Gesang unterwegs bist.

    Bei den 12ern mußt Du auf die Griffbrett-Breite achten. Manche sind super breit (hat den Vorteil, daß Du die Saiten gut triffst, z.B. einige Takamine, Aria oder Gibson), manche sind vom Spielgefühl wie eine 6er (die Finger haben nicht so viel Platz, z.B. eine Alvarez-Yairi Dy72). Mußt Du einfach mal ausprobieren !

    Weiterhin haben die "billigen" Modelle den Nachteil, daß Du meist enorm Kraft aufwenden mußt, um einen sauberen Ton hinzubekommen. Ich hatte das mal mit einer alten Aria. Das hat mir wenig Freude gebracht und flog sehr schnell in die Ecke (und blieb dort liegen !!).
    Du solltest also auch nicht zu wenig Geld anlegen. Eine Takamine ist schon okay und gebraucht auch schon für einen guten Preis zu erhalten.


    Wie klingen 12er ? Höre Dir ein paar Sachen von Chris de Burgh live, Firehouse acoustic, Extreme (Hole hearded), Pink Floyd (The Wall Album, z.B. Hey you), Supertramp (Give a little bit), Pur (Indianer live), ... an und entscheide, ob Du den Sound magst ! :-))


    Ich find 12er geil !
     
  7. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 21.08.06   #7
    Hab selbst ne 12-saitige, Billigmodell. Klar lassen sich 12-saitige Gitarren schwieriger greifen, aber wenn du nich absolut unmotiviert oder einfach nur faul:-)D) bist, klappt das auch mim' Picking.. Das brauch eben Zeit.. Egal wie lang du schon spielst, musst das meiste nochmal neu lernen, naja eher üben, wobei die 12-saitigen sich etwas anders greifen lassen(damit du auch immer beide Saiten triffst, sonst klingts ekelhaft..):great: Wenn du Barrée-Griffe perfekt damit beherrschst, hast du danach kaum noch Probleme mit der linken Hand und kannst so langsam mim' Picking anfangen;)
     
  8. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 21.08.06   #8
    Bin da mit meinen Vorrednern eigentlich einer Meinung. 12er sind einfach schwerer zu beherschen und eignen sich nicht für alle Sachen, die mit einer 6er gehn. Aber wenn man Zeit investiert und die 12er im Wechsel mit einer 6er zum üben benutzt wird man doch früher oder später belohnt, denn meiner Meinung nach verbessern sich auch die Fähigkeiten auf der 6-Saitigen, wenn man mit einer 12er übt.
    Vorallem als Rhytmus-Gitarre zusammen mit einem A-Bass, einer 6er-Sologit. und einem Cajon (oder auch Rumbakiste genannt) finde ich sie überwältigend.
     
  9. Eraserhead

    Eraserhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #9
    Hej..

    Ich habe natürlich nicht vor, eine 12er zu spielen als 6er Ersatz. Das heisst, ich versuche nicht herauszufinden, ob ich eine 12er oder eine 6er will, sondern vielmehr, ob sich einer 12 allgemein überhaupt lohnt und was man damit alles anstellen kann. Denn auch die 12er haben oftmals Cutaways, da überlegt man sich halt schon, ob damit auch Solos möglich sind ;-)
    Brauche jedenfalls ganz sicher eine normale Westerngitti mit 6 Saiten, aber da ich mich jedesmal erneut in Pink Floyds "Wish you where here" verliebe, überlege ich was ich mir zuerst gönnen soll :D

    Auch auf google findet man nicht viele Infos zu den 12 Saitern, und das find ich doch etwas komisch.. (oder ich hatte einfach pech nichts zu finden :))

    Jedenfalls danke für all die erwähnten Gitarristen und Songs, werde mir die Sachen mal suchen und anhören. Hey You kenne ich natürlich bereits :)

    Ahja habe eine Ibanez im Auge gehabt.. IBANEZ AEL-1012 E BK
    oder 2012, ist soviel ich weiss einfach see through.
     
  10. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 21.08.06   #10
    nur bloed, dass hey you nicht mit einer 12 saiter gespielt wurde
     
  11. Rocketman1cds

    Rocketman1cds Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 24.08.06   #11
    Nun, bei Pink Floy live Versionen eben schon ! :D Aber sei's drum ! ;)

    Aber da gibt es noch ein besseres Beispiel von Pink Floyd : Wish you were here in der Live Version. Dort wird die 12er im Hintergrund auch gezupft.

    Also eine Anschaffung einer 12 lohnt sich immer, denke ich. Nur probiere erst einmal einige aus, bevor Du beim Kauf zuschlägst.
    Ich bin vor ein paar Jahren extra deswegen zur Musikmesse nach Frankfurt (immer im März/ April) gefahren und habe jede 12er in die Hand genommen, die mir unter die Finger kam. Da merkst Du schnell, was zu Dir paßt oder nicht.
     
  12. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 24.08.06   #12
    sorry, aber nein:

    auch bei den Live Versionen von Hey You (offiziell gibt es da nur 2 zu finden: Is there anybody out there - und - Pulse) werden die auch nicht mit 12 Saitern gespielt..

    auch wenn es so klingt, aber es sind normale 6 Saiter gitarren

    das besondere an Hey You ist naemlich folgendes:

    Gilmour spielt(e beim Recording) ein High-Strung Tuning:
    E5
    B4
    G5
    D5
    A4
    E5

    Code:
    E||--------------0--------0--|--------------0--------0--|
    B||-----------------0--------|-----------------0--------|
    G||-----------0--------0-----|-----------0--------0-----|
    D||--------2-----------------|--------2-----------------|
    A||-----2--------------------|-----2--------------------|
    E||--2-----------------------|--2-----------------------|
    
    
     
    --------------1-----------|--------------1-----------|
    -----------------3--------|-----------------3--------|
    -----------2--------2-----|-----------2--------2-----|
    --------0--------------0--|--------0--------------0--|
    -----0--------------------|-----0--------------------|
    --0-----------------------|--0-----------------------|
    
    
    --------------0--------0--|--------------0--------0--|
    -----------------0--------|-----------------0--------|
    -----------0--------0-----|-----------0--------0-----|
    --------2-----------------|--------2-----------------|
    -----2--------------------|-----2--------------------|
    --2-----------------------|--2-----------------------|
    
    
    
    --------------1-----------|--------------1-----------|
    -----------------3--------|-----------------3--------|
    -----------2--------2-----|-----------2--------2-----|
    --------0--------------0--|--------0--------------0--|
    -----0--------------------|-----0--------------------|
    --0-----------------------|--0-----------------------|
    in der Studioaufnahme ist dennoch in der Tat eine 12-Saiter vorhanden.. diese wird aber nur als Support genutzt.. sprich die Akkorde werden nur immer nur einmal angeschlagen.. am besten zu hoeren bei 01:50 (hm - Open your eyes / am - I'm coming home / em) da werden diese Akkorde von unten nach oben gespielt (mir faellt kein passender Begriff dafuer ein)

    aber du hast natuerlich recht mit "Wish you were here"
    das wird mit 12 gespielt.. das Intro wird gepickt und nach dem Intro-Solo wird ge-strummed

    "Welcome to the Machine" wird uebrigens auch mit einer 12-Saiter gespielt.. um die Liste zu vervollstaendigen :)

    genauso wie "On the Turning Away"

    ich glaube das wars dann mit 12 Saitern bei Pink Floyd.. zumindest faellt mir spontan kein anderes ein..

    Generell kann man viele Pink Floyd Songs seeehr gut mit einer 12 Saiter spielen...
    Mein Schwiegerpapa und ich hatten mal einen kleinen Gig in einem kleinen Pub hier in Norwegen... er auf der 12, und ich auf der 6er acoustic oder Egitarre.. haben 15 Songs von Pink Floyd gespielt.. leider habe ich kein Bootleg davon.. aber war recht gut.. zumindest das was ich selber von den Proben gehoert habe :)
    eines der besten war natuerlich: Comfortably Numb, aber auch sachen wie "Have a cigar" kann man gut nachspielen auf der 12er

    Gruss, Markus

    PS: Sorry wenn das jetzt so klingt, als ob ich alles weiss, nur bin ich ein die-hard Floyd fan (was meine Freunde und meine Freundin sehr bedauern :D ) und es gibt seeeeehr wenig was ich ueber gilmour nicht weiss (gitarren-technisch gesehen)
    Dieses Wissen habe ich durch das sammeln von Bootlegs-cds (knapp 140 stueck) und live-dvds (knapp 30 Stueck) und durch "tausende" Gitarren-Magazine-Artikel, Interviews etc erlangt :)

    PPS: meiner Meinung nach, darf eine 12er Klampfe in keinem Gitarristen Haushalt fehlen.. Ich persoenlich schreibe Songs immer auf der 12er, weil man da m.M.n ein besseres Gefuel bekommt, wie das Stueck klingen mag, wenn man es mit einer Band spielen wuerde

    Bendings gehen natuerlich theoretisch.. praktisch habe ich die noch nie passend hinbekommen, weil z.B wenn ich die beiden A Saiten bende, der gebendete Ton der beiden Saiten unterschiedlich ist (uhm... hab ich das verstaendlich gesagt?)

    PPPS: wurde ein bisschen laenger als erwartet.. sorry dafuer.. :D
     
  13. SandraT

    SandraT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.06   #13
    Also
    muss auch mal was dazu sagen,auch wenn ich neuling bin**lach

    Ich hatte die ganze Zeit auf E-Gitarre gespielt,nun habe ich bemerkt das mir die A-Gitarre mehr liegt....

    Hatte mir nach dem Kauf der E-Gittare ne 12er geholt von Ibanez,super Teil....

    Nun habe ich mit meinem Lehrer gesprochen und werde auf der A weiter machen :-)

    Er sagte mir,das die 12er für den täglichen gebrauch nicht sooo das Wahre seien,weil man nun mal nicht alles darauf spielen kann...

    Nun bin ich gezwungen mir ne 6er zu kaufen,da ich blutiger Anfänger bin und ich auch merke beim spielen der 12er das ich keine Ausdauer habe.....
    Da es unheimlich schmerzt an denn Pfoten...
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 24.08.06   #14
    Obwohl man mit einem 12er mehr machen kann, als viele denken, ist es definitiv keine Anfängergitarre.

    - Barreegriffe auf 12er erfordern bei gleicher Saitenstärke mehr Kraft

    - das saubere Runterdrücken der Saiten braucht mehr Präzision

    - man hat ungefähr 1 cm weniger Halsbreite (die Doppelsaiten klauen im Schnitt deutlich mehr als 1 cm Platz, die Halsbreite ist aber meist nur paar mm mehr als bei einem 6er), man muss also noch sauberer senkrecht von oben die Finger aufsetzen, um Leersaiten nicht unfreiwillig abzudämpfen

    - Fingerpicking ist mit der rechten Hand ungewohnt, weil die Doppelsaiten schwerer zu zupfen sind (und man auch unfreiwillig häufiger die benachbarten Saiten anschlägt, wenn man nicht aufpasst)

    etc.pp.


    Aber cool sind sie natürlich trotzdem. Hab auch zwei von den Teilen, klingen einfach sahne :)
     
  15. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 24.08.06   #15
    Es gibt durchaus 12er die sehr leicht bespielbar sind, z.B. meine alte Framus Texan, und dabei auch richtig geil klingen.
    Wenn du nicht weißt ob du mit einer 12er glücklich wirst besorg dir doch eine gebrauchte Framus oder Höfner aus den 70ern, die gibt es teilweise schon für weniger als 100 €. Aber unbedingt antesten und nicht blind kaufen! Es gibt auch eine Menge verbogener Krücken aus der Zeit.
     
  16. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 27.08.06   #16
    ja, da kann ich ein Lied davon singen: Framus 12-Saiter BJ74, erworben für 35Euronen auf dem Flohmarkt.
    Man beachte die Saitenlage:D
     

    Anhänge:

  17. Eraserhead

    Eraserhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #17
    Na dann mal danke für all die info; "Reakwon Floyd".. ;)

    Mit 2 6 Saitern kann man natürlich auch viel sound erzeugen, so dass es oftmals nach mehr als "bloss" 6 Saitern klingt..
    Aber mal gucken, ob ich ne 12er wirklich brauch. Mir gefällt einfach der Sound. Bin zwar Leadgitarrist, und würde sie in der Band sicher seltener anwenden können.
     
  18. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 28.08.06   #18
    WOW... mehr kann ich nicht sagen im moment.. :)


    gerngeschehen :)
    wirklich brauchen wirst du sie vielleicht nicht, aber es ist schon sehr spassig eine zu spielen :) wenn ich nicht so viel anderes Zeug brauchen würde, stünde (ich hasse konjunktive *G*) eine ordentliche 12er ganz oben auf meiner GAS Liste :)
     
  19. Mr. Brownstone

    Mr. Brownstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rottal (Bayern)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 01.09.06   #19
    Du kannst natürlich nur 6 der 12 Saiten aufziehen, und die anderen runtermachen. Dann haste ne 6 Saiter mit übergroßer Kopfplatte, breitem Hals und 12 Pins, was aber nicht stört. Westerngitarren haben eh oft relativ dünne Hälse.
     
  20. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 11.09.06   #20
Die Seite wird geladen...

mapping