Frage zu dickeren Saiten

von DamnDude, 23.04.08.

  1. DamnDude

    DamnDude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    30.07.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 23.04.08   #1
    Hi,
    Ich hab ne frage zu neuen saiten für meine gitarre. Es handelt sich um eine Cruiser by Crafter CJ 400, welche auch bald mit einem EMG Tonabnehmer bestückt wird. Nun zu den Saiten.

    1. Welche dicke empfehlt ihr mir? Ich habe vor die Gitarre auf Drop C zu stimmen.
    2. Auf den Saiten ist dadurch ja mehr Zug (soweit ich weiss). Kann ich sichergehen, dass die gitarre das aushält?
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 23.04.08   #2
    wär evtl gut zu wissen welche stärke du jetzt spielst und welches tuning..

    würd dir zu 10/52 (oder je nach geschmack 11/52) raten

    gitarre hält das auf jeden fall aus :D
    kann sein dass es das tremolo bissl hochzieht
     
  3. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 23.04.08   #3
    Bei droptunings sind deshalb dickere Saiten empfohlen, weil is eja eben nicht mehr so straff sind, wie im standard tuning. Bei drop C bevorzuge ich persönlich 10 auf 52 manche benutzen da aber noch bis 56. Das is persönliche Neigung. Wenn du die saiten im Droptuning straff haben willst-> dicker als 10 auf 52 wenn dus eher leichter und meiner Meinung nach bequemer haben willst 10 auf 52. dünner nicht, weil die dann einfach nur durchhängen.

    Bei all zu dicken Saiten musst du auch beim Sattel aufpassen: Wenn die Saite da nichtmehr richtig drinliegt kann es sein, dass du die Gitarre nichtmehr oktavrein hast etc pp
     
  4. DamnDude

    DamnDude Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    30.07.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 23.04.08   #4
    Das Tremolo ist eh fixiert, da ich es nie benutze.

    Momentan spiel ich normales E tuning mit 009-042.

    EDIT: Danke schonmal, ich glaub, da kauf ich mir doch morgen glatt mal 10-52 saiten=)
     
  5. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 23.04.08   #5
    Wenn Du bei gleichbleibender Stimmung dickere Saiten aufziehen würdest, dann waere mehr Spannung drauf. WEIL. Die dickeren Saiten haben mehr Masse diese muss mit mehr Energie zum schwingen gebracht werden , bzw. sie schwingt schneller aus weil die Masse nunmal träge ist. Wenn Du also willst dass sie gleich schnell schwingt, muss mehr Spannung drauf. Wenn Du eine Saite runterstimmst, liegt weniger Zug drauf. Nun addieren sich in Deinem Fall die Effekte. Musst schauen welcher überwiegt und wieviel. Aber machen kannste das jedenfalls.
     
  6. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 23.04.08   #6
    Welche Saitenstärke man für Droptunings nimmt, ist Geschmackssache. Da muss man evtl. auch ein wenig experimentieren, bis man die optimale Kombination gefunden hat.

    Ich würde für Drop C "obenrum" 11er vorziehen. Konkret verwende ich 11-54er Sätez von Ernie Ball ("beefy slinky"). Soll jetzt keine Werbung für die Marke sein, mir geht's nur um die Stärke.

    10er einen Ganzton unter Standardtuning wären mir definitiv zu weich. Aber wie gesagt: Da ist Ausprobieren angesagt.
     
  7. No-Fucking-Idea

    No-Fucking-Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    815
    Erstellt: 27.04.08   #7
    Also für Drop C würd ich schon 12er Saiten nehmen.
    Ich spiel in Drop D mit 12er, für Drop C würd ich wahrscheinlich noch dickere nehmen.
     
  8. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 28.04.08   #8
    Ich benutze für ein normales C-Tuning 008-046 und komme sehr gut damit klar und ich bin da nicht der einzige. Du kannst das ja ruhig mal testen.
     
  9. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 28.04.08   #9
    Mhh also ich hab mla mit 13-56 gespielt, da ist aber Benden sau schwer ^^
    ich würd meinen mal 11-70, die GHS Boomers von Zakk Wylde zu probieren :D
     
  10. Hankman

    Hankman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.04.08   #10
    Ein normales C tuning?
    Bist du dir sicher das du Drop C meinst und nich Open C?

    Also weil ich die erfahrung gemacht hab, das bei Drop C 008.er Saiten nicht mehr soo wirklich gut funktionieren, im Open C bleiben die ja aber im Standard tuning!

    So jetzt noch mein Kommentar dazu:
    Ich würd einfach mal ausprobieren. Nimm erst ne mittlere Stärke: 10-54 oder so in dem Rahmen. Und wenns dir zu dünn oder zu dick ist, musst du halt nochmal 8€ investieren.
    Kann man aber für die Bespielbarkeit mal machen, wie ich finde.

    Schöne grüße
    Hank
     
  11. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 28.04.08   #11
    Drop C ist für mich nicht normal, sondern das Standard-E-Tuning um 4 Halbtöne runter, also trotzdem Quarten. Ich habe mich verschrieben und meinte 009-046, sorry;)
     
  12. No-Fucking-Idea

    No-Fucking-Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    815
    Erstellt: 28.04.08   #12
    Standart-E-Tuning 4 halbtöne runter is aber nicht Drop C sondern C Standart. Drop C wäre ja CGCFAD.
    Sorry falls ich mich da irre.

    Aber trotzdem, ob C Standart oder Drop C, dass soll mit 9er Saiten Spaß machen?

    Vielleicht passts ja für dich, jedem das seine, aber ich stells mir n bisschen komisch vor..
     
  13. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 29.04.08   #13
    ajo.....
    spile auch auf c aber kein dropped und spiele viel mit vibrato......benutze von GHS die Boomers 0.10/.60er
    top die dinger halten lange stimmstabil und super preis von 4,60 € pro satz !


    Gruss Darki !
     
Die Seite wird geladen...

mapping