Frage zu Plugins!?!

von malte_spalte, 30.12.07.

  1. malte_spalte

    malte_spalte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #1
    Moinske!

    Ich wollte mal wissen ob es eigentlich einen Unterschied macht in welcher Reihenfolge man die Plugins anordnet, sei es bei logic, cubase etc.
    Also ist es egal ob ich erst ´n EQ, dann ´n Compressor und zuletzt ´n Reverb nehm, oder genau andersrum?
    Is ja digital, analog wär´s ja wieder ´ne andere Geschichte und natürlich nich egal.

    Cheers Malte
     
  2. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 30.12.07   #2
    signalweg bleibt signalweg, ob analog oder digital macht da keinen Unterschied.
    -> Es macht definitiv was aus, in welcher Reihenfolge du deine Plugins reinschaltest.
    Regeln gibts dafür im Prinzip keine. Für jeden Anwendungszweck macht da ne andere Reihenfolge sinn. Einfach mal rumspielen damit:great:
     
  3. malte_spalte

    malte_spalte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.07   #3
    Jo, macht natürlich Sinn ;)

    Wie siehts denn z.B. mit den Vocals aus.
    Meine bisherige Reihenfolge sah immer so aus: EQ -> Comp. -> Reverb -> Bus ( Delay )

    Is das okay so, oder wie machst du/ihr das?

    Cheers malte
     
  4. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 31.12.07   #4
    Bei mir sitzt da meistens noch ein Deesser dazwischen. Wenn die S-Laute nicht so störend sind, dann gleich an erster Stelle, wenn die Zischlaute durch zu starke Höhenanhebung im EQ zu aufdringlich sind, dann nach dem EQ.

    Den Reverb würde ich übrigens ebenfalls auf einen Aux-Bus legen, genau wie das Delay! Bei Zumischeffekten wie Hall, Delay, Chorus, Flanger... macht man das in der Regel so, da die Dosierung so besser Steuerbar ist. Außerdem kann man dann auch Automationen dafür schreiben etc...
     
  5. malte_spalte

    malte_spalte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.07   #5
    ein Deesser hab ich bisher noch nie dazwischen gehabt, obwohl die Zischlaute teilweise recht heftig sind. Hast du ´n guten Rat fürn Plugin???
    Der Deesser von logic is irgendwie Banane!

    Den Reverb hab ich übrigends auch als Bus eingeschliffen, genau wie den Delay, kam falsch rüber ;)

    Cheers malte
     
  6. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 31.12.07   #6
    Weisst du denn wie man ihn (korrekt) verwendet?
     
  7. malte_spalte

    malte_spalte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #7
    nee nich genau, der hat halt voreingestellte presets ( male und female ), die ich ausprobiert hab, allerdings zieht der die Zischlaute zu heftig runter, dem hab ich versucht durch Einstellung entgegenzuwirken, hat auch geklappt, aber toll hört sichs trotzdem nich an.

    Cheers Malte
     
  8. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 01.01.08   #8
    presets bringen sind bei sowas für die tonne. Die Zischlaute liegen bei jedem Menschen woanders und sind unterschiedlich stark ausgeprägt je nach Aussprache.

    Geh mal so vor:
    Es gibt meistens eh nur zwei einstellbare Parameter, Frequenz und Threshhold. Stell den Threshhold ziemlich tief ein (so -30db oder mehr) damit du den Deesser arbeiten hörst. Dann suchst du die Frequenz, wo er am heftigsten anspricht. Dann stellst du den Threshhold so ein, dass die Zischlaute deutlich zurückgenommen werden, es aber dem Signal nicht schadet.
    Da sollte man dann objektiv rangehen, denn natürlich hört man das den Deesser und meint, dass er komisch klingt. Aber auch nur, weil du das Rohmaterial kennst. Wenn du es richtig eingestellt hast und du die Spur jemand anderem vorspielst, wird der es nicht merken, dass da ein Deesser drauf ist.
     
  9. malte_spalte

    malte_spalte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #9
    alles klar, dass versuch ich mal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping