Frage zu Powerakkorden

von Alte Oma, 07.07.08.

  1. Alte Oma

    Alte Oma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    26.11.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #1
    -----------------
    -----------------
    -----------------
    -----------5-----
    -----------5-----
    -----------3-----

    Wie greift ihr den Grundton bei solche Power Akkorden?????

    1. Mit dem Zeigefinger nur die E-Saite in dem Bsp. im 3. Bund od.
    2. Im 3. Bund mit Barre über alle Saiten aber nur die Nötigen drei spielen
     
  2. antaria

    antaria Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    320
    Erstellt: 07.07.08   #2
    Mit dem Zeigefinger oder dem Daumen (je nach Lust und Laune) den Grundton. Die Quinte und die Oktave Barre mit dem Ringfinger und dabei gleichzeitig die anderen Saiten abdämpfend.
     
  3. Alte Oma

    Alte Oma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    26.11.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #3
    Also mit dem Zeigefinger nur eine Seite
     
  4. Guitarman2005

    Guitarman2005 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 07.07.08   #4
    ich leg den zeigefinger schon übers ganze griffbrett, übe aber nur auf die eine saite druck aus... die anderen mit dem ringfinger, ebenfalls übers ganze brett aber nur druck auf 2 saiten

    ps: cooles ava ;-)
     
  5. Arachnophobia

    Arachnophobia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.744
    Erstellt: 07.07.08   #5
    Den Zeigefinger über alle Saiten nur, wenn ich danach eine Saite höher springe, also zb 355xxx -> x355xx. Oder wenn es irgendwie grad net so klappt mit sauber spielen und ich Gefahr laufe, die drei untersten Saiten auch leicht anzuschrammen. Dann hört es sich wenigstens nicht so scheiße an :D
    Ist wohl Geschmackssache...
     
  6. videokasette

    videokasette Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.07
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 07.07.08   #6
    Ich spiel den Grundton auch mim Zeigefinger, aber die zwei anderen spiel ich so wie bei Barees mim Ring und Kleinen-Finger.
    Den Grundton kann aber auch mim Daumen gespielt werden(Hendrix Style :) )
     
  7. antaria

    antaria Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    320
    Erstellt: 07.07.08   #7
    Der "Rest" des Zeigefingers dämpft ebenfalls die anderen Saiten ab (und wenn aus dem G ein C wird dämpft er auch die leere E-Saite ab).
     
  8. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 07.07.08   #8
    ich find die ganzen tips hier für nen anfänger recht ungeeignet... am einfachsten ist es einfach es so zu spielen

    -----------------
    -----------------
    -----------------
    ----------K-----
    ----------R-----
    ----------Z-----

    Z=Zeigef.
    R=Ringf.
    K=Kl. F.

    das ist der Anatomie der Finger, wie sie nunmal bei (fast) jedem Menschen gleich aus der Hand rauswachsen :D
     
  9. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 08.07.08   #9
    Naja, klassischer Weise werden Quintakkorde (umgangssprachlich Powerakkorde) nun mal mit dem 1 und 3 Finger gegriffen, wobei der Daumen gen Zimmerdecke (nicht gen Kopfplatte) zeigt.

    Es kommt aber auch immer darauf an, wie der Spielfluss ist, aus dem ein solcher Akkord entsteht. Da kann es auch schon mal sein, dass ein Quintakkord mit dem 1 und 4 Finger gegriffen wird oder, wie ich es grad eben beim jammen hatte, mit dem 2 und 4. Prinzipiell aber eben mit dem 1 und 3.
     
  10. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 08.07.08   #10
    es ist doch falsch "powerakkord" zu sagen.
    POWERCORD wär doch richtig! weil ein powerchord ja eigentlich kein richtiger AKKORD ist.
    (so habe ich es zumindest gelernt)
     
  11. yellowstrat

    yellowstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Osterholz-Scharmbeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #11
    ich find die ganzen tips hier für nen anfänger recht ungeeignet... am einfachsten ist es einfach es so zu spielen

    -----------------
    -----------------
    -----------------
    ----------K-----
    ----------R-----
    ----------Z-----

    Z=Zeigef.
    R=Ringf.
    K=Kl. F.

    das ist der Anatomie der Finger, wie sie nunmal bei (fast) jedem Menschen gleich aus der Hand rauswachsen

    ich kann mich whitie da nur anschließen... ich mach das bis heute noch so und finde, dass es wirklich wesentlich einfacher ist
     
  12. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 08.07.08   #12
    Natürlich ist ein Quintakkord ein 'richtiger' Akkord! Es ist ein Zweiklang, der aus Prime und Quinte (und Oktave des Grundtons) besteht. Ein geschlechtsloser Akkord, weder Dur noch Moll, da die Terz fehlt.
     
  13. freeair

    freeair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    10.01.14
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 08.07.08   #13
    ich glaube, dem Threadersteller ging es nur um den Grundton (also den Zeigefinger). Ich greife mit dem Zeigefinger nur den Grundton, also kein Barree. Manchmal aber so schludrig, dass ich die Nachbarsaite mit berühre (weil's ja egal ist).
    Für mich war es immer am einfachsten, Quinte und Oktave mit dem kleinen Finger zu spielen; das mache ich immer noch so. Einziger Nachteil: damit zeige ich beim Powerchord-spielen immer den "Effenberg".

    Gruß,
    Rainer
     
  14. Alte Oma

    Alte Oma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    26.11.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #14
    thanx for commentz

    Ich wollte mich nur genauer informieren, weil ich jetzt beginne im stehen Gitarre zu spielen und wenn ich mit Barre über alle Saiten greife schaffe ich nur bis zum 10 Bund alle Saiten zum klingen zu bringen. Ab dem 10. Bund wird es ziemlich schwer, da es verdammt unbequem zu greifen ist. Ich könnte zwar die Gitarre höher hängen, aber damit es halbwegs zum greifen geht muss ich sie bis zur Brust ca. hängen.
     
  15. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 08.07.08   #15
    aber eigentlich ist es doch ein intervall, weil zu einem akkord gehören 3 töne und bei nem powercord sind es nur 2.
     
  16. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 08.07.08   #16
    Hallo,

    zum einen ist "Chord" (nicht "Cord") engl. für "Akkord", also "Powerchord" = "starker/ kräftiger Akkord", und zum anderen können auch nur zwei Töne einen Akkord bilden. Akkorde aus drei Tönen sind sog. Dreiklänge, die man etwa am Lagerfeuer auf der Westerngitarre zum Besten gibt (aber natürlich nicht nur da und nicht nur auf akustischen Gitarren).
     
Die Seite wird geladen...

mapping