Frage zum Abdämpfen

von unimatrix1984, 04.08.07.

  1. unimatrix1984

    unimatrix1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #1
    Hey...

    hab da mal ne frage. hab auch scho bisschen per sufu rumgeguckt. zwar gehts um's abdämpfen...

    ich will das riff von smoke on the water spielen, was ich ja ansich kann, schwer isses ja nich. nur komm ich aber leider ab und an gegen die g-saite. aber nur, wenn ich die a und d saite leer spiele, wenn ich im 3. oder 5. bund z.b. greife, dämpfe ich dadurch ab, dass ich meine finger so stelle, dass sie die g-saite berühren. nur wie mach ich das, wenn ich a und d leer spiele? zum greifen benutz ich zeige- und mittelfinger...denke mal, is ok so oder dahingehend nen tipp?

    danke schonma im voraus
     
  2. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 04.08.07   #2
    Ganz ehrlich?

    Sauber spielen ;)

    Es ist nicht so schwer, 2 Saiten sauber zu spielen ohne fremde Saiten zu berühren! Für einen Anfänger (du scheinst ja einer zu sein) kann das durchaus aber etwas zwickelig werden ;) Daher: LANGSAM üben und genau auf deine Schlaghand achten, dass du wirklich nur die Saiten spielst die nötig sind! Dämpfen ist wichtig aber gerade diese "einfachen" Sachen sollte man von Anfang an gut und sauber lernen! Sonst ärgerst du dich am Ende schwarz (ging mir ne Zeit lang so!)

    Für den aller schlimmsten Notfall: Mit der Greifhand die unteren Saiten dämpfen, das sollte aber nur ne absolute Notlösung sein.. Besser ist: Sauber anschlagen und Gefühl für die Saiten(abstände/bereiche) kriegen!

    Viel Erfolg und Willkommen
     
  3. unimatrix1984

    unimatrix1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #3
    oki, da heißt es üben, üben, üben :)
     
  4. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 04.08.07   #4
    So sieht's aus! ;)

    Ich wollte gerade so anfangen: "Wenn ich das richtig interpretiere, spielst Du..." Aber jetzt bin ich komplett verwirrt. Wie spielst Du das denn? Die Version, die ich kenne, beinhaltet die A- und D-Saite überhaupt gar nicht leer...


    EDIT: Kann es sein, dass Du alles eine Saite tiefer spielst? Also so:

    D --0--3--5----0--3--6-5----
    A --0--3--5----0--3--6-5---- usw. ?
    E -----------------------------
     
  5. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 04.08.07   #5
    Bingo, das ist die Richtige Einstellung!

    @Dark Seven: Das dacht ich mir auch.. Aber er hat sich vielleicht bei den Saiten vertan?!
     
  6. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 04.08.07   #6
    Um meinen Post noch mal fortzuführen (ich editiere nicht, damit es in den Abos angezeigt wird):

    Ich spiele "Smoke On The Water" so:

    G -----3--5--------3--6-5--
    D --5--3--5----5--3--6-5-- usw.
    A --5-----------5-----------
     
  7. unimatrix1984

    unimatrix1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #7
    hmmm, ich hatte tabs, nich mit bund 5 bei E und A saite sondern dafür A und D saite leer...kanns natürlich mal anders probieren, dann kann ich ja eh beim greifen abdämpfen...werd ma beides testen.
     
  8. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 04.08.07   #8
    Das ist ja der gleiche Ton! :great:
     
  9. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 04.08.07   #9
    hallo,
    zum Thema Abdämpfen: ich hatte mir kürzlich mal wieder ne DVD von Stevie Ray Vaughan angesehen. Das war irgendeine "Best-Of". Mann Mann. Das ist nun wahrlich keine Anfänger-Kost, zeigt aber sehr anschaulich, dass man alles auch ganz anders machen kann. Der Typ dämpft mit der rechten Hand so gut wie nie ab, sonder macht nahezu alles mit der Greifhand. Der schlägt volle Kanne über alle Saiten, dämpft aber so geschickt, dass selbst Soli so gespielt werden. Deswegen hat der auch so einen Wahnsinns-"Tone", aggressiv, gefühlvoll.... die gesamte Bandbreite.
    Da gibst auch kaum klassische Palm-Mutes, er macht das alles mit der Greifhand.

    Nur mal so am Rande ;)

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  10. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 04.08.07   #10
    http://video.google.de/videoplay?docid=-1674017362250515569
    Ziemlich gut zum Lernen!
    Gleich zu Anfang gibt es eine gute Einstellung, wo man es sehen kann:

    D --0--3--5----0--3--6-5----
    A --0--3--5----0--3--6-5----

    so wie Dark Seven vermutet hat, daß Du spielst.

    Schau mal auf dem Video genau hin, rechte Hand spielt mit den Fingern, Daumen den Bass (laß den aber erstmal weg....). Hmmm, später doch mit Plektrum.

    Zurück zum eigentlichen Problem: Übe es weiter mit Plektrum und spiel die Saiten nur leicht an. Den Rest besorgt die Lautstärke. Kann aber auch nicht schaden lauter anzuschlagen für Übungszwecke, am besten sogar mit klarem Sound. Handballen ruht auf der Gitarre, damit du präzise anschlagen kannst, Anschlag locker aus dem Handgelenk, beide Saiten anspielen, dann Hand wegdrehen. Aber möglichst nur kleine Bewegungen, damit Du erstmal ein Gefühl dafür bekommst, was Du machst.

    Hab ich was vergessen?

    Die Dämpferei würde ich mir an Deiner Stelle garnicht erst angewöhnen.

    Mann, ich glaube, solange hab ich mich noch nie mit dem Stück beschäftigt :D
     
  11. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 04.08.07   #11
    Klingt aber anders!
     
  12. Kartoffelpudding

    Kartoffelpudding Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.07   #12
    sollte es normal aber nicht
    ich spiele auch d und g leer. ist einfacher und klingt in meinen ohren gleich

    und wenn sollte der sound unterschied extrem gering sein
     
  13. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 05.08.07   #13
    Du spielst auf Saiten mit unterschiedlicher Dicke, und einmal gegriffen, einmal nicht gegriffen. Wie sollte das gleich klingen?

    Der Unterschied ist groß genug, um ihn musikalisch einzusetzen.
     
  14. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 05.08.07   #14
    Es ist beides der gleiche Ton. Lediglich die Frequenzen sind ein wenig unterschiedlich ausgeprägt.
     
  15. Kartoffelpudding

    Kartoffelpudding Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.07   #15
    ja es war bei mir auch eher auf den ton bezogen.

    das ein musikalisch hörbarer soundunterschied da ist hab ich selber doch schon oben geschrieben
     
  16. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 05.08.07   #16
    Ist ja schon gut :)

    Ich hatte es unter anderem deswegen erwähnt, weil ich Smoke on the Water schon immer mit offenem G gespielt hatte, weil es eben nach offenem G klingt.
     
  17. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 06.08.07   #17
    Um die Diskussion mal weiter anzuheizen:

    Vor einigen Jahren hatte ich mal das Glück, bei einem Deep Purple Konzert ganz weit vorne zu stehen und den Herren Blackmore bei seinem Riff zu beobachten. Also der Erfinder spielt es definitv mit Leersaiten (g, d)( als erste Töne. Und damal hatt ich noch nicht so starke Gläser in der Brille :-(

    Gruß steinhart
     
  18. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 06.08.07   #18

    genau so isses, und den Daumen immer schön von oben über die Saiten gelegt, damit auch nix ungewolltes passiert ;)
     
  19. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 06.08.07   #19
    Mit dem Daumen greift er G auf der E Saite und spielt es gelegentlich auch.

    Wie schon erwähnt, kann man es sich auf dem folgenden Video ansehen:

    http://video.google.de/videoplay?docid=-1674017362250515569

    (ja, das ist Smoke on the Water, fängt nur nicht gleich zu Anfang an, er dudelt sich erstmal durch ein paar andere Stücke Start ist bei 3:00) Ist übrigens Steve Morse, er spielt es aber auch ganz gut...
     
  20. Kartoffelpudding

    Kartoffelpudding Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.07   #20
    boah das video is ja ma... gut :D

    mit offenem g klingt es meiner meinung nach auch besser, weil (wie du es halt schon gesagt hast) es halt eben offen ist
     
Die Seite wird geladen...

mapping