Frage zum Akkordbau

von ][-Evil-][, 24.06.05.

  1. ][-Evil-][

    ][-Evil-][ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.05   #1
    hallo ich befasse mich jetzt zwar intensiv mit der theorie doch irgendwie ist der wurm drin
    die basis dreiklang akkorde sind kein thema also
    große terz + kleine terz
    kleine terz + große terz
    große terz + große terz
    kleine terz + kleine terz

    so bis dahin schön und gut doch jetzt wollte ich mal fragen wie das ist mit den sus sus 4 und m7 maj 7 Akkorden ist da bin ich langsam schon am verzweifeln ich habe mir auf der seite www.justchords.com alles durchgelesen und auch in meinen büchern doch dafür brauch man glaube ich abi oder sowas und muss noten kennen naja kann mir da jemand nen paar seiten nennen oder mir das hier erklären am besten auch wie das geht mit vierklang akkorden und wenn es geht dann bitte so das es wirklich jeder versteht
    danke

    gruß ][-Evil-][

    ich habe auch schon versucht diese akkorde zu bauen vielleicht waren si sogar richtig nur kann ich dasd nicht genau sagen ich habe die ama bassgitarren griff tabelle und das program guitar pro doch weder in dem buch noch in dem porgamm werden diese akorde gefunden nichtmal die basisdreiklänge
     
  2. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.06.05   #2
    Vielleicht hilft dir die Bedeutung der sus4 oder maj7 weiter...
    Sus4 heißt nichts anderes als das die Quarte mitklingt.
    Beim Maj7 die große Septim.
    Wenn nur ne 7 da steht ist ne kleine Septim.
    Wenn du dann sowas wie add9 hast, kommt noch ne Sekunde dazu.
    Die ganzen Akkordbezeichnung sagen dir ja letztendlich nichts anderes als welche Töne in nem Akkord vorkommen.
     
  3. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 24.06.05   #3
    Doch. Die Terz wird durch die Quarte ersetzt.
     
  4. ][-Evil-][

    ][-Evil-][ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.05   #4
    für welche terz kommt denn die quarte für die grosse oder die kleine und bei einem vierklang akkord bleibt doch beides sthen oder ?

    auf just chords hat der typ erklärt be nem maj7 akkord mit 4 tönen ist grosse terz +kleine terz + grosse terz und dann hat man nen septim akkord aber das kann doch irgendwie nich oder doch ?
     
  5. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 24.06.05   #5
    Ist im Prinzip egal, für welche Terz - die Terz ist ja schließlich weg, anders als beim "add4". Beispiel:

    C = C+E+G
    Cm = C + Eb + G
    Csus4 = C + F + G
    Cadd4 = C+ E + F + G
    Cmadd4 = C + Eb + F + G

    //edit

    Merks Dir am Besten So: "normale" 7 = b7, also Oktave minus Ganzton dazu
    maj 7 = große 7, also, Oktave minus einen halben Ton dazu

    C7 = C E G Bb
    Cmaj = C E G B

    Greif das am besten mal alles für C (oder nen beliebigen anderen) auf dem Griffbrett durch, wenn Du für einen Akkord erst mal die Griffbilder im Kopf hast, funktioniert das durch Verschieben auch für jeden anderen... mach Dir zu Anfang mal nicht zu viele Gedanken auf einmal zu Umkehrungen etc, das kommt von alleine, wenn sich die Grundmuster gefestigt haben.
     
  6. ][-Evil-][

    ][-Evil-][ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.05   #6
    das war verständlich gibts c maj 7 auch als dreiklang akkord also fällt dann das g weg und da kommt dann das Bb hin ?

    und ich finde der akkord cadd4 ist doch so in der reien folge als durchgezogener akkord unmöglich zu greifen C+E+F+G
     
  7. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.06.05   #7
    @whir: man möge mir verzeihen.

    @evil: Alles eine Frage des Voicings. Im Zweifelsfall die Quinte weglassen.
     
  8. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 24.06.05   #8
    Gibts bestimmt (in irgendeiner Jazzrichtung), nur wird der dann anders heißen. Es zwingt Dich aber keiner, die Quinte zu spielen...

    Spiel die Quarte ne Oktave höher... Sekunden sind im Tiefbereich eh nicht so ganz ungefährlich. Wenns also als Akkord klingen soll, einfach:
    Code:
    ---4- Quarte
    ---4- Oktave
    ---3- Quinte
    -1--- Tonika
    
    Ach ja, noch was - sehr effektvoll und doch minimalistisch zu spielen sind einfach Zweiklänge mit Grundton auf der E-Saite und und oktavierter Terz auf der G-Saite. Schließlich bestimmt die Terz das Geschlecht des Akkordes, die Quinte kannst Du dann getrost Git oder Keyboard überlassen ;) Hat den Vorteil, daß man a) nur zwei Griffe braucht und die b) auch ganz einfach ins normale Bassspiel einbauen kann, ohne daß es zu sehr nach Progressive klingt (dieser letzte Satz ist ebenfalls mit einem Augenzwinkern zu versehen!)

    Sprich z.B (diesmal sind die Bünde gemeint, nicht die Finger! Ich nehm immer ersten und zweiten, ist aber Geschmackssache..)
    Code:
     ---4-
     -----
     -----
     -3--- G-Dur
    
    
      ---5-
      -----
      -----
      -5--- A-moll
     
    Hoffe, daß war jetzt nicht zu unverständlich oder langatmig...
     
  9. ][-Evil-][

    ][-Evil-][ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.05   #9
    nein das war schon aständig erklärt ich denke einfach mal das ich mir zuviel aufeinmal merken und lernen will ich habe ja erst diese woche angefangen mit dem bass spiel und auch vorher kein anderes instrument gespielt ich denke das kommt mit der zeit und ich übe one lehrer
     
  10. Bllack

    Bllack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    135
    Erstellt: 14.07.05   #10
    Auch eine Überlegung wert, ist es, den Mittel- und Ringfinger zu nehmen, dann kann man auch nach "oben" mitm Zeigefinger. Bei Deiner Variante, ist man eher gezwungen nach "unten" zu spielen. Ist aber natürlich Gewöhnungssache.
     
Die Seite wird geladen...

mapping