Frage zum improvisieren

von maverick295, 06.08.06.

  1. maverick295

    maverick295 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    30.08.06
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.06   #1
    Test1
     
  2. maverick295

    maverick295 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    30.08.06
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.06   #2
    Hallo ich habe ein echtes Problem, ich binzwar leidenschaftlicher Gittarist und übe viel, spiele Lieder nach aber ich weiß nicht wie ich richtig improvisiere:confused:

    Mein Problem ist das ich sowohl die moll- als auch die dur-Pentatonik spielen kann aber nicht weiß ob ich z.B in a, c, d etc improvisieren soll? Wie finde ich dies heraus?

    Außerdem frage ich mich wofür die Grundtöne da sind, zwar kann ich zahlreiche licks aber ich weiß nicht was ich beachten soll? Sind die Grundtöne wichtig oder kann ich einfach mittendrin in der Skala improvisieren?


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen....




    mfg maverick
     
  3. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 06.08.06   #3
    Also im Prinzip ist das pentatonische Improvisieren nicht schwer. Du weißt hoffentlich alle Töne der tiefen E-Saite, wenn nicht, hier nochmal:

    E---F---F#/Gb---G---G#/Ab---A---B---H---C---C#/Db---D#/Eb---E--> und wieder von vorn

    Wenn du nun weißt, in welcher Tonart das Stück ist, über das du improvisieren willst, suchst du dir den Grundton dazu auf der E-Saite raus und versuchst dann von dort aus mit der 1. Lage Moll-Penta loszuspielen. zB. Smoke On The Water in G --> flugs zum dritten Bund und los gehts!

    Dur-Penta ist ein bissl komplizierter: Sie geht immer drei Bünde tiefer los als die Moll-Penta, also du hast beispielsweise ein Stück in A (fünfter Bund) und willst Dur improvisieren, also ist die passende Dur-Penta in F# bzw. Gb. am zweiten Bund - aber vorsicht: sie klingt nicht bei allen Stücken gut, sondern nur bei Stücken, die auch in Dur sind.

    Andersrum ist es aber nicht so: du kannst auch ruhig über ein Dur-Stück in der Moll-Pentatonik solieren!

    Probiers einfach aus!! :great:

    Gruß Michi
     
Die Seite wird geladen...

mapping