Frage zum Korg MicroX

von andreas85auto, 19.11.07.

  1. andreas85auto

    andreas85auto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #1
    Hallo leute,

    ich hab mal eine Frage an die Leute, die sich hier mit Korg und speziell mit dem microx auskennen.

    Beim microX gibts doch Software für den Pc. Z.b. zum sounds verbiegen usw...

    Gibt es auch die Möglichkeit, sich die Sounds irgendwie auf dem Laptop abzuspeichern (also die ganzen eingestellten settings) und die dann quasi mit dem laptop abzurufen und aufs key zu schicken? Geht das oder ist dies nicht machbar? Hat das Vorteile oder eher nicht?

    WÜrde mich auf Antworten von euch freuen.,
     
  2. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 19.11.07   #2
    Hi, ich kenn die Editor-Software jetzt nicht - aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das funktioniert.
    Sinnvoll? Als Backup ja - als Livetaugliches Feature nein.
    Ich denke, man kommt ganz gut mit den bereitgestellten Speicherplätzen klar... Soviele Settings brauch nicht mal ich :p Und das mag was heißen ;-)
     
  3. andreas85auto

    andreas85auto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #3
    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Kann man dann auch die abgespeicherten Sounds mit ner Art "scnellanwahl" raussuchen? Also nicht ewig suchen sondern z.,b. A330 eingeben und schon hab ich meine settings/edits/sounds wie ich sie mal gespeichert hab?
     
  4. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 19.11.07   #4
    Du kannst - wie bei allen Workstations - deine Programs und Combis auf jeden beliebigen Speicherplatz speichern; d.h. du speicherst sie dir halt so hintereinander ab, wie du's für richtig hältst.
    Außerdem haste ja die Möglichkeit, deine Instrumente nach Kategorien zu ordnen, was das Finden eines speziellen Sounds nochmal erleichtert...

    Die Sachen gehören übrigens zu den Grundfunktionen eines solchen Synthies...
     
  5. andreas85auto

    andreas85auto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #5
    joa leider kenne ich mich auf diesem themengebiet wenig aus. War heute im musikladen, und hab eben zwischen nem x50 und nem microx mit midi tastatur hin und her gependelt. Wäre sozusagen mein einstieg in die synthi welt. Werde wahrscheinlich den microx nehemn.


    Trotzdem danke für die schnellen antworten :great::):)
     
  6. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 19.11.07   #6
    Hi, ich würd dir - wenns das Budget zulässt - auf jeden Fall den x50 ans Herz legen...
    Du wirst wohl mit 25 Tasten kaum glücklich werden; außerdem würde ich den microx eher als ein spezialisiertes Gerät sehen (Gerade vom Soundrom her - - weniger als einen Synth allrounder;
    Mit dem x50 bist du in jedem Fall besser bedient, denke ich - überleg dir's halt nochmal...
    EDIT: S wär vielleicht noch ganz interessant, was genau du mit dem Teil machen willst - vielleicht kommt ja auch ein komplett anderes Gerät in Frage...
    Und: Wenn dir der Korg-Sound zusagt, dann schau doch mal nach nem 61er Triton Classic - das wär halt ne amtliche Geschichte...
     
Die Seite wird geladen...

mapping