Frage zum Thema Phantomspeisung

von Malte Ho, 05.03.16.

Sponsored by
QSC
  1. Malte Ho

    Malte Ho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.14
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.16   #1
    Hallo, ich habe leider nichts über die Suchfunktion gefunden.
    Ich habe folgendes Problem und suche daher Hilfe.

    Ich habe an meinen Audiointerface eine passive Di Box ( Palmer Pan 03) mit einem XLR Kabel verbunden.
    Am Input hatte ich meine E-Gitarre ( Passive Tonabnehmer).
    Und am "Link out" hatte lief ein Kabel zu meinem Gitarrenverstärker.(Röhre, Beide Kabel Mono-Klinke)
    Habe dann gemerkt das der Schalter für Phantomspeisung umgelegt war, allerdings nur für ein paar Seklunden, ich hatte den falschen Knopf gedrückt.

    Nun meine Frage:
    Überträgt die Mono-Klinke die Phantomspeisung zur Gitarre und zum Verstärker?
    Und wenn ja, sind dadurch Beschädigungen zu befürchten ?

    LG,
    Malte
     
  2. Schwanzaa

    Schwanzaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    715
    Erstellt: 05.03.16   #2
    Kurz und knapp: Nein.
     
  3. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 05.03.16   #3
    Phantospeisung wird bei mono Klinke nicht übertragen.
    Edit: Ich meine den Aufbau mit einer DI-Box. Ohne box kann dein Interface zerstört werden.
    Schau mal da rein. Da ist das recht einfach erklärt.
    https://www.musiker-board.de/threads/phantomspeisung-über-klinke.12868/
    Anders sieht das bei Stereo kabeln aus, aber deine gitarre hat bestimmt keine stereo Klinken Buchse. ;)

    Da der Link zu Sommer kabel nicht mehr geht, hier ein ähnliches Bild.
    Hoffe das hilft beim Verständnis.

    http://www.sound-tuning-spessart.de/Kabel.htm

    Grüße toni
     
  4. Malte Ho

    Malte Ho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.14
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.16   #4
    Ja, das hilft mir schon weiter, danke.

    Trifft das denn auch zu, wenn vorher die di Box angeschlossen war? Denn diese hat ja die Phantomspeisung schon erreicht, da sie ja mit xlr verbunden war.

    Außerdem habe ich beim Drücken des Schalters für die Phantomspeisung ein Rauschen im Amp wahrgenommen, Welches aber nach kurzer Zeit wieder weg wahr.
    Ich denke es könnte vll am Schaltvorgang liegen ?

    Wäre nett, wenn ihr mir da auch noch weiterhelfen könntet.

    Lg
     
  5. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 05.03.16   #5
    @Tonsortierer
    Entscheidend ist hier, dass eine passive DI-Box und damit ein Trenntrafo zwischen den Geräten sitzt; es wird kein einfacher Adapter verwendet. Einerseits ist der Trafo für die Gleichspannung unpassierbar, andererseits sind beide Anschlüsse des Trafos auf dem selben Potential (Sinn der Phantomspeisung) und damit spannungsfrei.

    Im Gegensatz dazu sind TS- und TRS-Klinkenadapter Gefahrenquellen, weil man immer davon ausgehen muss, dass etwas falsch verdrahtet wurde und entweder die Phantomspeisung schaden nimmt oder das Gerät, was man darüber anschließt. In deinem Link bspw. schließt der XLR-TS-Klinken-Adapter die Phantomspeisung "kurz".

    @Malte Ho

    Es kann durch den Ein- und Abschaltvorgang eine kleine Spannung am Verstärker aufgetreten sein; allerdings keine 48V, sondern irgendetwas im Bereich der Signalspannung. Rauschen verursacht das nicht, eher ein knacken.
    Wie schon in der ersten Antwort steht, hast du dank DI-Box nichts zu befürchten.
     
  6. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 05.03.16   #6
    Es ist mir klar das da ein trenntrafo zwischen ist, sonst könnte ich damit kein Brummen beseitigen.

    Ich hatte oben gemeint, dass die Klinke in seinem aktuellen Aufbau keine Phantomspeisung führt.

    Hätte dazuschreiben sollen, dass ich den Aufbau mit di meine. Kam falsch rüber.
    [X] Done!
    Wenn er keine di nimmt, zerlegt ihm der mono Adapter das Interface und/oder das Gerät. Bei einem Stereo kabel wird das angeschlossene gerät auch beschädigt.

    Deshalb sind diese Adapter mit Vorsicht zu genießen.

    Wenn du die phantomspeisung nicht brauchst, klebe sie ab und makiere sie fett und farbig. Wie gesagt, damit kannst du einiges kaputt machen.
     
  7. Malte Ho

    Malte Ho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.14
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.16   #7
    Das ist schonmal beruhigend.
    Mich würde allerdings schon interessieren warum es gerauscht und nicht geknackt hat.

    Zu erwähnen ist vielleicht noch, das das Link out Kabel der DI Box in ein Boss GT-100 ging und von da aus per 4-Kabel Methode in meinen Engl Fireball.

    Kommt daher eventuell das Rauschen?

    Bei der Gitarre muss ich auch nichts befürchten?

    Lg
     
  8. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 05.03.16   #8
    Warum das ein Rauschen und kein knacken war, kann ich dir nicht sagen.

    Bei der gitarre hast du auch nichts zu befürchten, weil die DI die phantomspeisung zurückhält.

    Wäre es nicht so, hättest du es gemerkt.;)
    Weil dan was durchgebrannt wäre.

    Also du hast deine gitarre in die di, von da per XLR ins Interface und per Klinke out in das multieffekt, was mit 4L system am amp hängt. Richtig?
     
  9. Malte Ho

    Malte Ho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.14
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.16   #9
    Jawoll, die Verkabelung ist richtig so. ;)

    Also ist die DI Box auch so eine Art Sicherung für meine Geräte?

    Lg
     
  10. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 05.03.16   #10
    So in der Art.
    Die box hat einen Übertrager, also einen trafo, welcher die impedanz des Eingangs Signals wandelt. Da die phantomspeisung zwischen den beiden Adern a/b und dem Schirm liegt, und eine Gleichspannung ist, wandelt der Trafo sie nicht um. Der pol der auf dem gehäuse liegt, ist im Regelfall nicht weiter gefährlich.

    Wäre es so, würde man von viel mehr Schäden lesen.
    Schau mal hier bei Aufbau und Funktion:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Phantomspeisung

    Es gibt Di Boxen die phantomspeisung durchlassen! Die Schleusen die vorbei oder Speisen neu ein. Vorsicht.
    Aber das sind sonderformen.

    Kaputt gehen kann immer was. Kabel defekt oder falsch beschaltet. Schon kann es passiert sein...
     
  11. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 05.03.16   #11
    Spannung =/= Leistung.
    Bei einer passiven Elektronik in der Gitarre wäre wohl kaum etwas passiert; dafür ist die Impedanz zu groß.
    Eine aktive Elektronik könnte allerdings schaden nehmen.

    @Malte Ho
    Aber: In deinem Fall ist das unerheblich. Es ist nichts kaputt gegangen und es wird bei diesem Aufbau so nichts kaputt gehen, egal ob du die Phantomspeisung anschaltest oder nicht. Du kannst also aus Spaß und Tollerei gerne die Phantomspeisung weiter aktivieren und deaktivieren und gucken, was passiert.
     
  12. Malte Ho

    Malte Ho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.14
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.16   #12
    Ah okay.

    Das gilt Also für alle nachfolgenden Geräte?
    Auch Verstärker und Effektgerät?
     
  13. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 05.03.16   #13
    Ja. Die DI-Box verhindert, dass die Spannung dahinter anliegt. Egal ob an der Gitarre oder dem Effektboard oder dem hinter dem Effekt-Board liegenden Verstärker.
     
  14. Malte Ho

    Malte Ho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.14
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.16   #14
    Okay, Danke für die Antworten.

    Um das Rauschen, Welches beim Einschalten aufgetreten ist, muss ich mir dann wahrscheinlich auch keine sorgen machen oder? (Im Verstärker)

    Oder hängt das , wie beschrieben mit der Signalspannung zusammen?


    Lg
     
  15. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 05.03.16   #15
    Keine Ahnung, was es damit auf sich hat. Probier es aus! Evtl. hat das eine mit dem anderen gar nichts zu tun. Du kannst testweise ja auch mal den Ground-Lift der DI-Box schalten und schauen, ob sich dann etwas ändert. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping