Fragen bezüglich Röhren.

von -fuSsy-, 15.02.08.

  1. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 15.02.08   #1
    hi,

    Ich habe vor 2 tagen endlich meinen Line 6 Spider Valve bekommen. Da dies mein erster vollröhren amp ist habe ich halt noch ein paar fragen.

    Also in der Vorstufe sind ja 2x Chinesische 12AX7-B und in der Endstufe 4x Sovtek 5881 / 6L6

    Nun steht in der Anleitung:
    "Am besten verwendest du ausschließlich chinesische 12AX7-B Röhren, um den Original Sound deines Amps zu erhalten."

    Heißt das, dass wenn ich röhren von anderen Firmen da rein baue verändert sich auch der klang?

    AChja und worauf muss man beim röhren tausch achten? es gibt ja z.b von Sovtek mehrere 5881 Röhren. Dazu kommt das die 12AX7-B (mit dem ende B) anscheinden nur von Chinesen gebaut wird.

    Gruß
    -fuSsy-
     
  2. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 15.02.08   #2
    Hi,
    die Vorstufenröhren kannst du einfach reinstecken, der Sound ändert sich natürlich je nach Hersteller. Be den Endstufenröhren ist das das selbe, jedoch müssen die Endstufenröhren umbedingt eingemessen werden!
     
  3. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 15.02.08   #3
    ja des ist schon so, das wenn du andere Vorstufenröhren verbaust du noch einiges am Sound feilen kannst. Chinesische 12ax7 bekommst du bei TubeTown zbs die TT12ax7, die sind sehr höhenreich und haben ne hohe Verstärkung.
    dann gibs da noch die russischen Röhren, zbs EH, SED, Sovtek, die sind dann etwas bassiger, je nach Firma und Modell und auch die Verstärkung unterscheidet sich zbs Sovtek 12ax7WA, WB und WC (WA haben am wenig Verstärkung, WB schon mehr und WC dann noch mehr..)
    und Slovakische Röhren gibt es auch noch, nämlich JJECC83 die sind sehr mittig und haben ebenfalls ne hohe Verstärkung.

    ich weiss jetz nicht wie das bei Modellern ist, aber bei normalen Vollröhrenamps lohnt es sich schon mit den Vorstufenröhren zu experimentieren um noch etwas am Sound zu feilen.

    DIe Endstufenröhren kannst du später mal wechseln (sind ja noch neu) und auch dann kannst du da wieder etwas am Sound biegen wenn du magst. mMn sind 6L6GC von TAD und von SED Svetlana am besten, aber da haste ja noch genug Zeit dich da reinzulesen.

    benutz mal die SuFu, das Board ist voll mit erklärungen zu Röhren, Charakteristika, Preise, Bezugsquellen, usw


    Robi
     
  4. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 15.02.08   #4
    Danke :)

    Werde mich mal rein lesen ^^ Freut mich zu höhren das ich da noch was am sound feilen kann.
     
  5. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 16.02.08   #5
    Ich will dich ja nicht enttäuschen, aber beim Spider Valve durch Vorstufenröhren etwas
    am Klang zu feilen ist unrealistisch. Das ist kein "Vollröhrenamp" sondern ein "Hybridamp",
    die Klangformung wird nicht maßgeblich von den Vorstufenröhren beeinflusst.
     
  6. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 16.02.08   #6
    sind die vorstufenröhren nicht z.t. gleichrichter und sitzen nicht mal in der vorstufe(mir war mal so, das entspringt jetzt aber aus hörensagen)? ich dachte der sound wird mit ner halbleitervorstufe erzeugt(da modeller?). die endstufe ist jedoch röhre.

    korrigiert mich auf jeden fall, wenn ich da falsch liege, aber beim spider valve isses eigtl. unwahrscheinlich, mit vorstufenröhren was zu verändern, das würde ja auch gegen das modellingprinzip gehen, da der sound ja dann nicht mehr wie vorgesehen ist....

    ich hab mit "röhrenmodellern" jetzt wenig erfahrung, aber da dürfte sich jetzt theopraktisch nicht viel ändern....
     
  7. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 16.02.08   #7
    so wie ich das verstanden habe ist das n cleaner Vollröhrenamp der dann Zerre, FX, usw von Line6 Modellingtechnologie nimmt, ganz ähnlich als ob du nen cleanen Vollröhrenamp nimmst und n Pod davorschnallst nur das eben alles in einem Gerät zusammengefasst und der Amp für das Moddelingzeuch angepasst ist.

    und da n Modeller (welcher auch immer) vor jedem (cleanen) Amp anders klingt, wird das schon was bringen können wenn man die Vorstufenröhren tauscht, auch wenn man evtl nicht die Ergebnisse im selben Masse wie bei Vollröhrenamps die auch ihren Leadsound aus Röhrenschaltungen nehmen erhällt.


    Robi
     
  8. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 16.02.08   #8
    naja...dann lieber nen puren vollröhrenamp oder nen halbleitermodeller...also wenn die von line6 dafür röhren brauchen, um n' gutes modelling zu haben...naja....die sollten mal neueres rausbringen...hat der ne technik ähnlich dem XT? oder eher son POD 2.0 ähnliches gedöns?
     
Die Seite wird geladen...

mapping