Fragen zu Motif XS

von Kest, 03.11.08.

Sponsored by
Casio
  1. Kest

    Kest Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.08   #1
    Hallo,

    ich lese hier schon seit ein Paar Tagen mit und finde, dass es hier sehr interessant ist und dass auf die Fragen sehr kompetenten Antworten kommen.

    Nun zu meinen Fragen:
    ich beschäftige mich mit Musik schon sehr lange. Allerdings mit Synthies habe ich fast kaum was zu tun gehabt: vor Jahren hatte ich mal Roland XP-10 ;-) Damit habe ich mit einer alten Cubasis-Version was aufgenommen. Leider kam ich da nicht weiter und so stieg ich auf Gitarre um, weil ich damit schneller Ideen festhalten konnte.

    Wie auch immer -- jetzt stehe ich vor der Entscheidung Yamaha XS zu kaufen, aber bevor ich viel Geld ausgebe möchte ich mir eine Übersicht über die Funktionen verschaffen.

    Zu aller erst: ich habe schon ein Digitalpiano (Kawai MP-8) und damit bin ich sehr zufrieden. XS-8 habe ich mal ausprobiert, finde aber Kawai besser (von der Tastatur her). Ich habe überlegt XS-6 zu kaufen, bin mir aber nicht sicher, ob man vom Kawai MP-8 aus alles ansprechen kann: ob man die Tastatur spliten kann, oder wie auch immer.

    Ist es möglich ein belibiges Masterkeyboard an XS-6/7/8 zu hängen, ohne dass man auf eine oder andere Sache verzichten muss?

    Ist es möglich einen MIDI-Controller an XS zu hängen, sodaß man eventuell zu zusätzlich Zugriff auf diverse Funktionen hat? (so ähnlich wie die Softwaresynths, wo man jedem Regler einen externen Controller zuweisen kann?)

    Was bringt einem 1GByte Sample-Ram? Ich meine, kann man einfach dieses als Audio-Spur verwenden? Kann man eventuell mehrere Spuren/Samples gleichzeitig dann abspielen? Mein Musik-Laden um die Ecke möchte für ein Gig 150,- Euro haben, da möchte ich erst wissen, was damit möglich ist.

    Über FireWire (ob bei XS-8 oder als Ext. für XS-6/7) han man ja die analogen I/Os quasi für umsonst im Rechner. Wie hoch ist die Latenz, falls man diese als Audioausgang für Softwaresynth oder als Audio-aux verwenden möchte?

    Arpeggiator: kann man auch eigene Styles erstellen und diese dann am Rechner editieren bzw wieder imortieren?

    Ich denke, ich werde zwar oft ohne Rechner XS verwenden, jedoch möchte ich die Möglichkeit haben mit Cubase (zum Glück im Lieferumfang) alles ohne XS zu bearbeiten und dann wieder aufs Motif-XS laden. Ist das möglich?

    Ich habe mal eine halbe Stunde mit dem Motif-XS-8 gespielt und war von der Umfang der Funktionalität erschlagen ;-) Einerseits möchte ich XS-8 kaufen, weil ich zur Not damit alles erledigen kann, andererseits wäre XS-6 wohl ausreichend - da muss ich noch nachdenken, weil ich kaum Platz zu Hause habe.

    Als Ständer für Kawai habe ich dies
    https://www.thomann.de/de/km_18950.htm

    Was meint ihr, kann man https://www.thomann.de/de/km_18952_aufsatz.htm als Aufsatz für XS-8 nehmen? Immerhin soll dieses Teil 30 Kilo aushalten?

    Ich weis -- es sind viele scheinbar planlose Fragen, aber es ist wirklich viel Geld und da möchte ich schon was geklärt haben. Wenn ich mehr weis gehe ich noch mal in den Laden und spiele noch mal damit -- dann weis ich ja, worauf ich achten soll :-)

    Grüße,

    Kest
     
  2. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    631
    Erstellt: 03.11.08   #2
    Hi Kest und erstmal herzlich willkommen im Board...

    Wenn du so hin- und hergerissen bist zwischen dem XS6 und dem XS8, wieso nimmst du dann nicht das XS7? ;)

    Hab nicht viel Zeit, darum beantworte ich dir erstmal nur einige deiner Fragen - den Rest macht bestimmt Jacky gleich...
    Das mit den Splits ist kein Problem - die kannst du mit der Motif frei für zwei Tastaturen zuweisen. Über eine Hybrid Live Performance gehen insgesamt bis zu sechzehn verschieden Tastaturzonen auf mehreren Tastaturen.

    Inwiefern du Midikeys benutzen kannst, hängt natürlich auch von den Midikeys selbst ab - haben die kein Pitchwheel, kannst du natürlich auch keins bedienen. Ansonsten ist mit der Motif aber nahezu alles möglich. Und andere Controller kannst du natürlich anschließen und nach Bedarf problemlos zuweisen, aber eigentlich brauchst du das nicht - nicht bei 8 Fader und Knobs mit Schnellzugriff auf 24 Parameter...

    Die Speichererweiterung brauchst du hauptsächlich als Samplespeicher - entweder für eigene oder für gezogene Samples. Eine umfangreiche Auswahl findest du hier: www.easysounds.de

    Weitere Infos findest du auch hier: www.motifator.com (guck auch mal unter Videos)

    Und hier: http://88.198.8.78/UBB/postlist.php?Cat=0&Board=synth (Yamaha-Forum)

    Ansonsten wird dir diese Workstation aber nahezu jeden Wunsch erfüllen können - die Einbindung in Cubase ist hervorragend und per Firewire kannst du alles was du möchtest spielend leicht über den Computer realisieren.

    So, muss weg. Ich hoffe, ich konnte dir soweit schonmal ein bißchen helfen. ;)

    LG, Sketch
     
  3. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 03.11.08   #3
    Phhuuu so viele Fragen...,

    Tastatur-Zonen werden für jeden Part am Motif XS selbst festgelegt. Jedem der 16 möglichen Part´s kann eine eigene Tastatur-Zone zugewiesen werden.
    Man kann direkt am XS Tastatur-Zonen auf einem Midikanal, oder aber auch auf bis zu 16 Midikanälen festlegen.

    Der Motif ist selbst ein 8-Zonen-Masterkeyboard!
    Der Motif kann natürlich auch von einem Masterkeyboard angesprochen werden, jedoch lassen sich z.B. die Motif-XS-Master-Programme, sowie die Song- und Pattern-Speicherplätze (wichtig für die multitimbrale Klangerzeugung/Performance mit bis zu 16 Part´s ) nicht per MSB/LSB + PC anwählen.
    Songs und Pattern müssen in dem Fall in den Mastermode genommen werden und die Speicherplätze des Mastermodes muss man per SysEx anwählen.

    Reichen dir die zuweisbaren 8 Controller (2x FS, 2x FC, 1x MW, 1x PB, 1x RB, 2x AF-Taster), 8 Knobes in 3 Ebenen und die 8 Schieberegler des XS nicht aus?

    Ein Sampler ist kein HD-Recorder. Wenn du Audio-Zuspielungen mit Clicktrack einsetzen willst, dann solltest du dich nach entsprechenden Hard- oder Software-Lösungen umschauen.
    Ein Sampler ist mehr zur Erweiterung der Waveforms da.

    bei mir 4 Millisekunden in 24 Bit, 41.10 kHz.
    Über die einzelnen mLAN-Kanäle werden jedoch keine System-Effekte (Hall/Chorus) übertragen.

    Arpeggios sind keine Styles. Ein Arpeggio ist eine kurze mehrtaktige Sequenz, welche geloopt abgespielt wird. Diese Sequenz kann man am Motif selber, oder am PC mit jedem Softwaresequenzer (z.B.Cubase AI) erstellen.
    Am Motif gibt es dann die Funktion "Put Track to Arpeggio".

    Nun ohne Motif XS steht dir natürlich der Klangerzeuger "Motif XS" nicht zur Verfügung.
    Noten und Events kannst du bearbeiten, aber wenn du am Sound des XS was machen willst (Mixen und Masteren), dann muss der XS angeschlossen sein.
     
  4. Kest

    Kest Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.08   #4
    mir geht es in erster Linie darum, dass ich eigentlich auf dem Kawai MP-8 spielen möchte. Also die Tastatur vom Kawai und alles andere XS. Kawai hat selber 4 Zonen, allerdings weis ich nicht, inwiefern man diese bis zum XS "durchschleifen" kann.

    alles klar. Ich dachte, ich könnte auf meinen Fostex D824 verzichten. Da ich sowieso nur 2-3 Spuren brauche und nur für ein Song, wäre es schon praktisch, wenn man ein einfach dazu verwenden könnte.

    Steht eigentlich Audio I/O auch bei nur USB zur Verfügung? Wenigstens Summe?

    Cool, danke! :-)

    Ich lese und höre überall "Akkorderkennung". Wo ist der Unterschied zwischen dem normallen Arpeggiator und dem in XS? Irgendwie ist es imr nicht ganze klar.



    Das würde mir reichen, danke!

    Ich freue mich schon dadrauf wie ein kleines Kind. Vor allem, für mich ist das Neuland. Zu Software-Lösungen konnte ich mich nie durchdringen, aber wenn man so diverse Video bei Youtube anschaut, was damit möglich ist, ist es schon Wahnsinn, was Yamaha abgeliefert hat :-)
    Ist irgendwas über NAchfolger bekannt? Ich meine, mal spekulationshalber - was könnte Yamaha verbessern und welche Funktionen fehlen dem Motif XS?

    Grüße,

    Kest
     
  5. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 03.11.08   #5
    Masterkeyboards sind in der Regel zum steuern da. Leider lassen sie sich nicht so einfach steuern.
    Du musst dir überlegen, welches Instrument dein Masterkeyboard (die Steuerzentrale) wird.
    Ich würde in deinem Fall den Motif XS als Steuerzentrale verwenden, denn hier hast du alle Möglichkeiten.

    Ok... mal für einen Titel...,möglich ist es, in dem die einzelnen Audio-Spuren von einem Midi-File angetriggert werden.
    Man kann ja Samples direkt auf einen eigenen Part/Track im Song-Mixing-Mode laden.
    Die einzelnen Spuren (Samples) sollten jedoch nicht länger als 6 Minuten sein.
    Ob dir die Ladezeit trotz USB 2.0 nicht zu lang wird,... das musst du selber entscheiden.
    Ich würde in dem Fall die einzelnen Audio-Spuren (bis auf Click-Track) zu einer Summen-Spur zusammenmixen.
    Wenn die Audiofiles nach einem normalen Metronom eingespielt wurden, dann kann man zur Not auf den Audio-Clicktrack verzichten und die Clickspur als Midi anlegen.

    Bei USB fungiert der XS lediglich als Midi-Interface. Das Audio-Signal des Motif wird in dem Fall am normalen Output L+R ausgegeben.
    Eine direkte Übertragung von Audio-Daten zwischen PC und Motif ist bei USB nicht möglich.

    Er erkennt halt die gegriffenen Akkorde und das Arpeggio spielt die entsprechenden Noten.
    Es hat aber nichts mit Styles oder einer Begleitautomatik eines Entertainer-Keyboards alá Tyros zu tun.
    Man kann sich damit aber damit eine Art einfache "Begleitautomatik" (z.B. Drums, Bass, Gitarre) erstellen.

    Mehr zum Motif XS erfährst du auch in den monatlich erscheinenden Motif-News-Guide.
     
  6. Tedaro

    Tedaro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.08   #6
    Hi Kest,

    Also zum Sampelspeicher wurde ja schon das Wichtigste geschrieben, nur mal so als Hinweis, Yamaha hat zur Zeit eine Aktion zu laufen, in der beim Kauf eines XS6 der originale 1GB Speicher kostenlos mitgeliefert wird. Sprech mal deinen Händler drauf an.
    Nicht desto trotz muss man aber nicht unbedingt den originalspeicher nehmen, sondern kann auch sehr gut Markenspeicher (PC133 von Kingston oder Transcend z.B.) verwenden der nur 1/3 kostet.
     
  7. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 03.11.08   #7
    Ist mir neu und einen originalen 1GB-DIMM gibt es beim XS nicht.
    Natürlich sollte man dennoch den Händler darauf ansprechen, ob er nicht 2x 512 MB -PC 133-DIMM`s spendiert.

    Lasse dir in dem Fall unbedingt vom Händler ein Rückgaberecht einräumen. Denn nicht alle DIMM-Riegel funktionieren problemlos in einen Sampler.
    Sehr gute Erfahrungen wurde mit den PC133-DIMM`s von Mutec gemacht.
     
  8. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Kekse:
    275
    Erstellt: 03.11.08   #8
    Ich finde das etwas schade, dass im Tyrios ein HD Rekorder ist und im XS keiner.

    Sollte man eigentlich bei neueren WS der Oberklasse erwarten dürfen. Nicht wenige arbeiten inzwischen vorproduzierend auf der Bühne.
     
  9. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 03.11.08   #9
    Ich finde es schade, des es den Tyros nur mit 61er Manual gibt und nicht wie den XS in 4 Varianten (6 ,7 ,8 und Rack). :D
     
  10. Tedaro

    Tedaro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.08   #10
    Hi Jacky,

    Hab ich auchnicht geschrieben, gibt natürlich 2 x 512er dazu. ;)

    Und diese Aktion stimmt wirklich - eigene Erfahrung :great:

    Ciao - Andrej
     
  11. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Kekse:
    275
    Erstellt: 03.11.08   #11
    Ganz genau - da hast es erfasst :D

    Im Moment wäre für mich die Kombi Fusion + ES Rack mit 2 Boards interessanter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping