Fragen zur Theorie

von Doomhammer, 23.05.08.

  1. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 23.05.08   #1
    Hi liebe Gitarristen.
    Ich spiele seit ca. 5 monaten Gitarre,kann ein paar Tonleitern und kann ein paar Songs teilweise.
    So nun ist meine Frage:Wie kann ich am besten Theorie lernen???(SuFu genutzt)
    Ich weis nicht so richtig wo ich am besten anfangen soll...
    Wäre sehr nett,wenn mir jemand ein paar Tips geben kann.
    Danke und MFG
    Doomi
     
  2. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 23.05.08   #2
    hmm theorie...das isn breites feld...
    ich würde vorschlagen am besten mit tonleitern anzufangen: welche gibt es, wie bildet man die jeweiligen, dann dreiklänge drüber, danach vierklänge.(intervallkenntnis ist dabei voraussetzung...wenn die fehlt dann damit anfangen :D)

    joa das würd ich fürs erste machen ;)

    mfg
     
  3. Warhorse

    Warhorse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Donaueschingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 23.05.08   #3
  4. Doomhammer

    Doomhammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 23.05.08   #4
    Cool schon mal dankeschön=)
    Haste auch ne idee wo ich sowas finde?
    Google spuckt da oftmals nur schrott aus.
    Wäre sehr nett,wenn du nen link oder so hättest bzw. irgendwas Druckbares oder in Buchform.
    MFG
    Doomi
     
  5. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 23.05.08   #5
    Kommt wirklich sehr drauf an was Du vorhast...Wenn Du Punk spielen willst, evtl auch Metal (ohne lustiges Geshredder uä) dann brauchste wirklich nur das allerwenigste, wenn überhaupt. Wenn Du n gutes Gefühl hast und freien Zugang zu alkoholischen Grtränken oder psychoaktiven Substanzen, kannste wiederum einiges erreichen ohne Theorie zu können. Wenn Du allerdings z.B. Jazz oder eben vom Blatt spielen können möchtest, dann kommste nicht drumrum. Pentatonik, Quintenzirkel, Akkordaufbau, Intervalle sind Sachen die dann wohl kommen muessten. Vielleicht sagst Du ja noch mal genauer wo es hingehen soll?
     
  6. Doomhammer

    Doomhammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 23.05.08   #6
    Hm
    Also musikalisch würde ich gerne in richtung Killswitch Engage(Metalcore),Machine Head(Groove Metal),Tool(Progressive Metal) oder Audioslave(Alternative?)
    Und halt Rock Klassiker.
    Dnake schon mal MFG
    Doomi
     
  7. CaptainChaos

    CaptainChaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    432
    Erstellt: 23.05.08   #7
    Hi.

    Ich habe es in einem anderen Thraed schon empfohlen: "In Vivo Guitar" von Abi v. Reinighaus.

    Das beste Buch zu diesem Thema. Alles wird sehr gut verständlich beschrieben und kann mit der beiligenden CD auch in der Praxis vertieft werden.

    Fängt ganz am Anfang an, also wirklich auch für Leute die bisher nix mit diesem Thema zu tun hatten.

    Grüße

    CC
     
  8. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 23.05.08   #8
    Man kann Theorie von vielen vielen Seiten angehen. Das kann man nicht von vorne bis hinten durchgehen, man lernt immer was dazu. Und (das ist immer das coolste) man findet Verbindungen von Dingen die man schon weis, aber dann nochmal von einem ganz anderem Blickfeld sieht. Ein guter Einsteig ist am z.b. Justchrods.com ;)
     
  9. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 23.05.08   #9
    Nicht zu vergessen die board-eigene Rubrik:

    Theorie


    Gruß
    Brigde
     
  10. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 23.05.08   #10
    Theorie ist schon sehr wichtig, sollte man sich intensiv mit befassen. Es fängt schon damit an, dass es echt peinlich ist, wenn man z. B. Dreiklänge spielt und nicht weiß, weshalb denn dieser Akkord eigentlich G-Dur heißt und jener D-Moll etc., etc.
     
  11. cyrex

    cyrex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 24.05.08   #11
    Also ich find die Musiktheorie ziemlich kompliziert und hab mich auf Grund dessen bisweilen noch nicht wirklich damit beschäftig.
    In dem Zusammenhang, thx @CaptainChaos, das Buch hört sich nicht uninteressant an ;-).
    Ich denke aber dennoch daß die Theorie am besten mit einem Lehrer lernbar ist. Also in Verbindung mit Gitarrenunterricht.
    Ich denk daß Lernen diesbezüglich als Autodidakt eher schwierig sein wird?
     
  12. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 24.05.08   #12
    Musik ist halt keine einfache Sache und Gitarre spielen mehr, als ein A5 zu dreschen. Informier dich über gute Bücher bez. Musiktheorie und dann heißt es ganz einfach - beschäftige dich intensiv damit, lerne, verstehe.
    Ich habe die Theorie immer als große Bereicherung empfunden und es ist auch einfach ein tolles Gefühl, wenn du weißt, was du da tust und es nicht einfach nur tust.
    Ganz davon zu schweigen, dass die Theorie natürlich absolut notwendig ist, um zu komponieren. Ein kleines Beispiel dazu. Bekanntlich war das Intro zu Sweet Child ursprünglich eine Fingerübung von Slash. Izzy hats gefallen und er hat einfach mal, als Slash es spielte, ein paar Akkorde dazu gespielt; so hat das mit dem Song begonnen. Ja meinst du denn, Izzy hätte das tun können, wenn er nicht ganz genau gewusst, gehört hätte, was Slash, der es natürlich auch ganz genau wusste, da spielt? Er wusste das ganz genau, denn er hatte die Theorie voll drauf und konnte also die passenden Akkorde zu Slashs Riff aus dem Ärmel schütteln.
     
  13. Doomhammer

    Doomhammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 24.05.08   #13
    Vielen danke für die ganzen Kompetenten antworten=)
    Ich weis das die Theorie schwer ist.
    Würde mich über Büchervorschläge freuen,obwohl das genannte schon gut zu sein scheint.
    MFG
    Doomi:rock::rock:
     
  14. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 24.05.08   #14
  15. Doomhammer

    Doomhammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 24.05.08   #15
    Ja,Sir^^
    Wird gemacht:p
    Danke schön.
    PS:Noten lesen muss man aber nicht,um sich da durch zu Arbeiten?
    MFG
    Doomi:rock:
     
  16. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 24.05.08   #16
    ich hatte aber mal gehört, dass slash überhaupt keine ahnung von musiktheorie hat???wusste ers nu oder nich?

    (sry für OT, aber das musste sein)
     
  17. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 24.05.08   #17
    Nein, aber es dennoch zu lernen, kann sicher nicht schaden! ;)
     
  18. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 24.05.08   #18
    Das halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Zumindest wusste er alles, was er für seine Soli wissen musste. Und immerhin hat er einige der besten der Musikgeschichte hinbekommen!
     
  19. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 25.05.08   #19
    ja das ist mir natürlich klar, aber ich dachte trotzdem, dass ich das mal irgenwo gelesen hatte....naja auch egal^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping