[Free] Eminem's aggressive Stimme

von catch22, 13.04.12.

  1. catch22

    catch22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #1
    Hallo,

    kann mir einer sagen wie man so ne Stimme hinbekommt? Ist das irgendne bestimmte Technik?

    In den Studiotracks wird ja auch oft bearbeitet, etc. aber live klingt der ja fast identisch. Hier mal 2 Beispiele.

    Das ist nen Freestyle von ihm

    Und das nen Acapella von dem Track "Soldiers"

    http://www.youtube.com/watch?v=C1m_LsCcRt0

    Seine Stimme beim sprechen klingt ja ganz anders und wenn er einfach nur schreien würde, würde er sich ja die Stimme auf Dauer kaputt machen bzw. könnte vermutlich garkeine Konzert über ne Stunde geben.


    Weiß jemand wie man das lernen kann, gibts da irgendnen Begriff dafür?
    Das ganze Shouten/Screamen bei den Metal/Hardcore Bands klingt ja doch deutlich anders.

    Vielen Dank
     
  2. TheCultist

    TheCultist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.12
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Im Kollektiv
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    59
    Erstellt: 14.04.12   #2
    Soweit ich das beurteilen kann, wird er beim Rappen einfach nasaler und das erhöht leicht die Frequenz seiner Sprechstimme.

    Evtl. könnte er auch noch zusätzlich laut rufen, was dem ganzen eine aggressivere Note verleiht, aber mit Sicherheit kann ich das gerade nicht sagen.
     
  3. catch22

    catch22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.12   #3
    hm, danke für die antwort.
    Sonst vielleicht noch eine ne Idee, wie ich so ne Stimme antrainieren kann?
     
  4. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    6.630
    Zustimmungen:
    1.435
    Kekse:
    23.704
    Erstellt: 15.04.12   #4
    Die Konsonanten stark betonen, und sehr mundlastig, d.h. vorne. Immer wieder in den Rufmodus gehen.
     
  5. catch22

    catch22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.12   #5
    danke, aber ohje, das sagt mir alles nix. gibts hier irgendne rubrik, wo ich mich über die ganzen begriffe schlau machen kann? bzw. tutorials zu den jeweiligen gesangs/rap arten?
     
  6. TheCultist

    TheCultist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.12
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Im Kollektiv
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    59
    Erstellt: 15.04.12   #6
    Also eine Möglichkeit, genau wie unser lieber MM rappen zu können, wird es nicht geben, denn seine Stimme hat bereits die Veranlagungen zu dem Klang.

    Und eine Anleitung wird es auch nicht geben, denn alle Tipps, die wir dir geben können, sind stinknormale mechanische Vorgänge deiner gegebenen Stimmorgane. Es wird dir in diesem Falle wirklich nichts anderes übrigbleiben, als zu experimentieren und zu üben.

    Jedenfalls sehe ich gerade keinen anderen Weg.
     
  7. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    14.654
    Zustimmungen:
    4.959
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 15.04.12   #7
    das höre ich ehrlich gesagt nicht... natürlich hat seine Stimme (wie jede andere) einen bestimmten Eigenklang.
    Aber was man von ihm am Mikrofon kennt ist eine komplette Kunstfigur, abgesehen von der üblichen 'Plosiv-Lautmacherei' eine dezente Dopplelung mit 'Harmonisierung' (die eben gut zum Eigenklang passt).
    Es gibt irgendwo auf YT einen Clip von ihm wo der klangformende Teil der Technik ausfällt...
    Jan Delay hat ja ebenfalls eine recht markante Mikrofonstimme.
    Der hat das vor Jahren mal bei VIVA live vorgemacht, einmal mit dem Mikro seiner Funkstrecke: 'so kennt ihr mich...'
    dann das Handmikro des Interviewers geschnappt: 'und so kling' ich ohne...' :D

    cheers, Tom
     
  8. catch22

    catch22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.12   #8
    danke nochmals für die antworten.
    aber kann mir irgendwer sagen in welche richtung das ganze geht? also dieser aggressive, psychotische klang in seiner stimme. klar, dass jede stimme nen eigenklang hat, aber es ist doch denke ich durch training iwie möglich dem nahe zu kommen, bzw. annähernd so zu klingen. bin nen totaler anfänger auf dem gebiet, wüsst nur gerne wie ich anfangen soll, dass meine stimme deutlich aggressiver klingt, rauher, etc. wie Em's halt.

    das shouten/screamen im hard/metal-core bereich ist denk ich der falsche ansatz oder? eminems stimme klingt ja klar verständlich, aber trotzdem dieser aggressive ton. beim shouten/screamen sind die texte ja oft schwer zu verstehen, zumindest für mein gehör.
     
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    14.654
    Zustimmungen:
    4.959
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 01.05.12   #9
    unabhängig vom stimmtechnischen... befass dich mal mit dem Limiter anstelle des Kompressors
    ist natürlich im Grunde dieselbe Technik, die der Sache zugrunde liegt...
    aber damit lässt sich der Faktor 'Aggression' viel besser umsetzen.

    cheers, Tom
     
  10. broeschies

    broeschies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.12
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    2.327
    Zustimmungen:
    643
    Kekse:
    3.190
    Erstellt: 25.05.12   #10
    jo, starke kompression + viel gain + limiter, das gibt so einen gewissen Aggressions-/Distorsionseffekt, wenn die Stimme oft in den Limiter läuft.
     
Die Seite wird geladen...

mapping