Funkmikro Shure oder Sennheiser?

von Kumiori, 25.09.07.

  1. Kumiori

    Kumiori Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #1
    Einen schönen guten Abend!!

    Ich brauche (schon lääängst!!) ein Funkmikro.
    Ausgeben möcht ich höchstens 800 EUR.
    Brauchen tu ich es bis Freitag. Genutzt werden
    soll es für Metal mit quasi Nina Hagen Gesang..^^

    Zur Zeit hab ich so ein "ganz normales" Shure SM58".
    Was mich an dem Mikro aber total abtörnt ist, dass ich
    live immer das Gefühl habe, dass ich mich durch irgendeine
    unsichtbare Wand durchsingen muss. Dat nervt.
    Das hatte ich auch bei einem Shure Funkmikro welches ich
    mal live ausprobiert habe, aber dummerweise hab ich mir
    die Nummer nicht gemerkt.

    Letztens habe ich so ein "billig" Sennheiser ausprobiert
    (65 EUR bei Ebay ...irgendwas mit ner Nummer und nem "s")
    und da gab es keine Wand. Leider weiß ich nicht welche der
    Mikros live unten besser klingen. Egal.
    Also wg. der Wand dacht ich "kein Shure" mehr.

    Dann fiel mir aber das krasse Gegenteil ein:
    Ein Funk Sennheiser Mikro (mal wieder weiß ich die Nummer nicht *aarg*, war
    aber n viel teureres) wo man wirklich alles hören konnte. Da ist die Wand doch fast schon das
    kleinere Übel...:D
    Naja:

    Woran liegt das?
    An der Art des Mikros - Kondensator/Dynamisches?
    Habt ihr vielleicht eine kleine Empfelung für mich?
    Für Metal mit "rockigem" und mal ruhigem Gesang, aber nichts "engelchenmäßiges"
    oder so?

    Würd mich sehr freuen von Euch zu hören!
    Nen lieben Gruß
    Kumiori
     
  2. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 25.09.07   #2
    Ich war auch auf der Suche nach einem neuen Mikro im Funkbereich...
    Ich hab mich auf jeden Fall entschieden nicht ein Einsteigerset, sondern gleich was Gescheites zu kaufen!
    Bei deinem preislichen Rahmen ja aber auch kein Thema!

    Zur Auswahl standen bei mir folgende Mics :

    Shure PGX SM 58
    http://www.musik-service.de/Funk-Mikrofon-Shure-PGX-SM-58-Set-prx395744232de.aspx

    Shure PGX Beta
    http://www.musik-service.de/Funk-Mikrofon-Shure-PGX-Beta-58-Set-prx395744230de.aspx

    Sennheiser ew 135 G2
    http://www.musik-service.de/Funk-Mikrofon-Sennheiser-ew-135-G2-prx395740860de.aspx

    Sennheiser ew 1935 G2
    http://www.musik-service.de/-prx395759153de.aspx

    Gewonnen hat bei meiner Auswahl definitiv das Sennheiser ew 1935 G2!
    Ich habe mir dieses System heute gekauft!

    Vom Klang her, ist es natürlich Geschmacksache, was man für eine Kapsel will-mir persönlich hat die des ew 1935 G2 einfach am besten gefallen.

    Großer Entscheidungspunkt für mich war aber auch die Qualität der Komponenten! Da gewinnt eindeutig wieder Sennheiser gegen Shur, da man bei Sennheiser Sender sowie Empfänger in Metallgehäuse bekommt, was bei Shure nicht so ist.
    Shure bietet hier "nur" ein Kunststoffgehäuse mit einigen Schwachstellen...

    Kleiner Wehmutstropfen ist, das beim Sennheiser der Koffer nur optional ist. Naja, damit kann man leben!
     
  3. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 25.09.07   #3
    Mit der Sennheiser Qualität hast du sicher recht. Das ist aber schon seit Jahren so. Qualitätativ sind die Sennheiser in der Regel etwas besser wobei Shure definitv die besseren Mikros an sich hat wenn man mal die Köpfe betrachet.

    Ich habe Shure ULX Beta 58 und Beta 87A im Einsatz und kann nur bestes darüber berichten. Sicher sind die ULXe über deinem Budget aber die Köpfe sind bei den günstigeren Serien die gleichen.

    Fakt ist aber, dass du beide mal testen sollest und dann nach deinem presönlichen Eindruck entscheiden solltest. Denn du musst mit dem Teil dann auf der Bühne klar kommen auch damit zufrieden sein.
     
  4. Kumiori

    Kumiori Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #4
    Danke für Eure Antworten!!
    :)

    Hihi..bei mir stehen auch zur Auswahl:
    Sennheiser EW 135 G2
    Sennheiser EW 1935 G2
    SHURE SLX BETA 58A
    SHURE PGX24E

    Das mit dem Testen ist so´ne Sache!
    Bei Amp-Town z.B. lassen die einen die Mics nicht testen!
    Und der kleine Musikladen in der Nähe hat wiederum diese
    Mikros nicht.. mpf. Aber selbst wenn: Live wär dat ja wieder
    ne andere Sache bzw. mit Band... naja...mal sehen..;)

    Liebe Grüße
    Kumiori
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.09.07   #5
  6. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 26.09.07   #6
    ... kann nur noch mal zum Bedenken geben, das eben bei Shure leider das ganze Teil aus Plastik ist-meines Erachtens nicht sehr Stabil(So scheint es wenn mans in der Hand hat).

    Besonders, beim Bateriewechsel, wenn die Kappe abgedreht ist, hat man Schwachpunkte, sollte es mal fallen-was schneller passiert als man denkt.

    Das Sennheiser ist IMHO auch von der Kapsel besser, gerade das System für 525 Euro-ist aber ja Geschmacksache!
     
  7. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 26.09.07   #7
    Eben nicht. Bei einem Gesangsmicro kommt es drauf an das es zur Stimme passt deswegen ist es ja wunderschoen mit einem Neumann-Micro ueber die Buehne zu Hueppen aber wenn die Stimme nicht damit funktioniert bringt es alles nix. Ein befreundeter Saenger hat schon ueber die teuersten und meist gelobten Mics gesungen und landet immer wieder bei seinem SM58 weil es einfach zu seiner Stimme passt. Da kommt es nicht auf technische Daten alleine an.

    Ich lese Nina Hagen-Gesang das bedeutet nach meiner Auffassung eine weite Ton-Range was schonmal fuer ein Kondensator-Micro sprechen wuerde. Welches du da allerdings nehmen sollts musst du wohl oder uebel ausprobieren. ich hab ein Shure Beta87A und bin absolut begeistert da es von Bass bis hoch zum Countertenor keinerlei 'Einbrueche' hat. Zudem setzt es sich einfach ganz klar vom Rest der band ab sprich d bist praesent mit deienr Stimem udn gehst nicht irgendwie 'im Soundbrei' unter. Ideal fuer eine Stimme mit einer weiten Range allerdinsg wie schon hier gesagt nicht deine Preisklasse. Ueberleg dir halt mal ob du nicht lieber noch ein wenig sparst und dir dann gleich was 'Groesseres' zulegst. :)
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.09.07   #8
    der Einwand von Whych ist berechtigt - wenn du dir also einen Ruck geben könntest und noch etwas drauflegst, dann gibt es das wohl derzeit beste Gesangsmikrofon in diesem Set:
    http://www.musik-service.de/shure-pgx-ksm-9-wireless-microphone-set-prx395757270de.aspx

    Wir benutzen schon seit geraumer Zeit das PGX-System mit der SM86-Kapsel.
    Natürlich ist der Schaft aus Kunststoff - und wenns runterfällt und man noch drauftritt ist es kaputt - logisch. Jedenfalls hat das PGX ein supereinfaches Handling.
    Ich gehe jedoch nicht immer gleich vom schlimmsten Fall aus. Unsere AKGs besitzen ebenfalls einen Kunststoffschaft - die haben wir schon seit Jahren. Die sind auch schon runtergefallen und tun immer noch einwandfrei.

    Natürlich nix gegen das Sennheiser - aber hier sollte dann auch zum Kondensatorsystem gegriffen werden.
    http://www.musik-service.de/Funk-Mikrofon-Sennheiser-ew-365-G2-prx395742337de.aspx
     
  9. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 26.09.07   #9
    servus homespun,

    welche Schwachstellen hast Du gefunden?

    Wer sagt Dir, dass ein Kunststoffgehäuse weniger robust ist wie ein Metallgehäuse? Ging Dir schon mal ein Shure Kunststoff-Sender kaputt?

    Klar, ein Kunststoffsender mag vielleicht schneller verkratzen - aber jedes Produkt, das von uns entwickelt wird durchläuft unsere "Folterkammer". Dabei wird das Produkt Feuchtigkeit, Hitze, Säure und auch mechanische Stöße ausgesetzt ... (unter anderem wird das Produkte 10 mal eine Steintreppe hinter geworfen). Und all das muss ein Produkt überleben (sprich danach noch einwandfrei funktionieren) um auf den Markt zu kommen.

    Zum Klang "durch die Wand" ... da solltest Du Dir die Mühe machen und verschiedene Mikros mal antesten ...

    Wenn ich Diene Aussage "durch die Wand" richtig interpretiere wirst Du mit einem Kondensator-Mikrofon besser zurecht kommen ... aber nur selber hören macht klug.

    Beste Grüße
     
  10. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 26.09.07   #10
    Bzgl. "Qualität der Sennheiser und Shure-Funkstrecken" kann ich nichts sagen. Jedoch find ich die Kapsel von dem Mikro sehr gut http://www.musik-service.de/shure-pgx-ksm-9-wireless-microphone-set-prx395757270de.aspx .
    Preislich etwas über deinem Budget, aber ein "gegen die Wand singen" wirst du definitiv nicht mehr haben. In Sachen Feedback ist das Mikro besser als z.B. das Beta 58 (Anmerkung: ich besitze nur das kabelgebundene KSM9, aber ob es da einen Unterschied gibt?!)
    Rockband und "A-Gitarre-Plus-Gesang"-tauglich, ist das Ding auf jeden Fall. Ob es zu eurer Sängerin (und Musik) passt, das kann ich dir natürlich nicht sagen. Aber zumindest würd ich das mal als Vergleich heranziehen.
     
  11. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 26.09.07   #11
    Bzgl der Kunststoffgehäuse kann ich dir Entwarnung geben. Bei meinen Ulx'en (und selbst in der Preisklasse sind die aus Kunststoff) ist bis jetzt nocht nichts passiert. Die Dinger sind wirklich aus einen sehr gutem Kunststoff gefertigt, da würde ich mir keine sorgen machen. Und bei mir kommt es auch mal vor dass wirklich unerfahrene Nutzer mit den Teilen hantieren!

    Vergleich das hier verwendete Material mal mit dem von billig Anbietern, wirst recht schnell erhebliche unterschiede feststellen.

    Ich kenne das Sennheiser leider nicht so genau, aber auch hier denke ich ist das Innenleben aus Kunststoff. Die einzige Schwachstelle beim Shure wäre eventuell die Halterung der 9V-Blocks (wir nur aufgesteckt). Bei einer älteren Funksterecke (genaue Bezeichnug fällt mir gerade nicht ein) wurden die 9V Blocks noch einfach reingeschoben was ich persönlich besser fand. (Herr Schwörer möge mich korrigieren wenn ich was falsches sage)

    Und komischer weiße finde ich, dass wenn ein Mikro das fliegen lernt, dann landet es meistens eh auf dem Kopf und dann hast da halt ne delle drin, aber da ist es egal ob Shure oder Sennheiser denn die Körbe sind alle aus Metall.
     
  12. Kumiori

    Kumiori Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #12
    hey ihr!!

    vielen lieben dank für eure postings!
    sorry - emes - ich musste eben lauthals lachen wegen deines kommentars mit dem "die mikro´s fliegen eh immer auf den kopf".... :DDDD da ist etwas dran!:)

    ja, also zu den shure mikros: ich werde die also ausprobieren müssen. mmmh. das macht meinen plan bis übermorgen ein mikro zu haben zunichte. :(
    aber das shure beta 87, so hab ich mir jetzt vorgenommen, wird jetzt auch mit in die liste aufgenommen...;).

    an der bemerkung mit dem kunststoff ist aber glaub ich wirklich etwas dran: das was ich einmal in benutzung hatte, hatte auch schon einen sprung...^^ und bei ebay werden öfters shure mikros verkauft die nicht auf den kopf gefallen sind...;). aber dennoch: man hofft ja dass es einem selbst nicht passieren mag...,).

    also nochmals: ein ganz liebes dankeschön und ich mach mich morgen mal auf die socken und schau wo man die ausprobieren kann..;)

    nen lieben gruß
    Kumiori
     
  13. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 26.09.07   #13
    Noch ein kleiner Tip an Kumiori:

    Sollte kein Laden in deiner Nähe die Teile da haben, kannst dich auch mal auf die suche nach den Verleihern in deiner Gegend machen. Frag die einfach mal nach den Mikros die du testen willst.

    Denn in der Regel kann man über die das Zeug auch beziehen und nach meinen Erfahrungen ist das oft nicht mal teuerer wie irgendwo im Netz. Wenn du gut verhandelst erlässt er dir dann die Miete wenn du ein Teil bei ihm kaufst. Oder Sie verkaufen dir eines aus ihrem Bestand als gebraucht. Einfach mal nachfragen dennn das kostet nichts.;)
     
  14. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 27.09.07   #14
    Der Herr Schwörer - der hier auch gerne Jürgen genannt werden darf :-) - möchte das mit den Körben noch kurz erweitern: die Beta-Körbe sind aus gehärtetem Stahl. Die dürfen auch gerne mal eine Bruchlandung abbekommen ohne gleich eine Delle davon zu tragen ....

    Grüße

    PS: diese einschiebbare 9V Batterie hatten die alten Serien (EC, SC, LX, ...).
     
  15. sg-fan

    sg-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.07   #15
    ich würde sagen, wenn mans "richtig" macht, kriegt man jedes mikro kaputt! deshalb würde ich vor allem nach klang gehen, und versuchen, das mikro ordentlich zu behandeln!
    natürlich is es nich gut, wenn das mikro sich auflöst, sobald mans anfasst (mal übertrieben...) aber wenn kunststoff ne garantie für kaputte mikros wär, hätte shure ja metallmikros, denke ich!
     
  16. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    405
    Erstellt: 02.10.07   #16
    Professionelle Verleiher bevorzugen aus unserer Erfahrung metallene Sender und Empfänger, da diese im täglichen Verleih die besseren Überlebenschancen haben.

    Die Verwendung von Kunststoff oder Metall für die Handgriffe oder Gehäuse von Sendern hat einen enormen Einfluss auf die Herstellkosten des Produktes, und somit natürlich auch auf den Endkundenpreis.

    Sennheiser hat schon vor vielen Jahren mit der Verwendung von Metallgehäusen bei evolution Produkten einen Benchmark in der Preisklasse gesetzt.

    Grüße
    Stephan Scherthan
     
  17. uncelsam

    uncelsam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    8.07.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.07   #17
    Hallo,

    also ich habe auch Shure ULX und muß sagen, das die super robust sind, wir reden ja schließlich nicht über eine "billig" Funke von Ebay, sonder um die "Top 2" Serie von Shure!

    Und vor allem sind sie um einiges leichter wie die Sennheiser, was eingen weiblichen Künstlern doch sehr gefällt (193g gegen 450g).

    Als Nachteil könnte man die 9V Versorgung sehen...
     
  18. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 16.11.07   #18
    Ja da ist Sennheiser wirklich einer Vorteil gegenüber Shure. Vor allem beim SKM5000er finde ich das mit dem passenden Akkupack sehr gelungen. Aber das ist auch eine Preisklasse in der sich wohl nur die wenigstens ein Mikro kaufen

    siehe hier

    Aber das Teil hat den Titel Oberklasse auch wirklich verdient zumindest vom Preis, aber denke auch von der Qualität
     
Die Seite wird geladen...

mapping