Funksystem, Gitarrensendeanlage für wenig Geld?

von Squealer, 09.05.07.

  1. Squealer

    Squealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 09.05.07   #1
    Hi,

    ich brauche dringend ein recht günstiges Funksystem für die Gitarre. Es sollte eig. nicht mehr als 200 euro kosten, aber natürlich keine Soundverschlechterung mitbringen oder gar noch Aussetzer - das wäre das schlimmste!
    Ist das in der Preisklasse überhaupt möglich? Natürlich könnte ich mir auch ein 500 Euro Shure oder Sennheiser System kaufen, bei dem alles passt, aber dafür ist das Geld zu knapp.
    Welche Systeme bis 200 Euro sind denn empfehlenswert und wo liegen ihre Schwächen im Gegensatz zu 500 Systemen ausser, dass man bei diesen zw. mehreren Frequenzen wählen kann und evtl. ne bessere Reichweite hat.

    Grüsse
    Dennis
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.05.07   #2
    für 200 Euro bekommst du kein perfekt funktionierendes System
    warum sollte es sonst 1000-Euro-Systeme geben - was meinst du, hmm?

    Wenn du nur im Keller oder in Mini-Clubs als allein funkender spielst ist es egal.
    Sobald du in eine kritische Umgebung kommst - d.h. mehrere Funkstrecken gleichzeitig im Einsatz, viel Glas, viel Beton, schlechter Sichtkontakt zum Empfänger - dann zeigen sich die Schwächen von günstigen Systemen.
     
  3. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 09.05.07   #3
    Ich spiel auf BeatAbend Bühnen, die ca. 7-8 Meter breit sind. Dazwischen ist natürlich kein Beton oder Glas^^, nur eben die Wände des Gebäudes. Also es sind schon etwas größere Gigs...aber keine unmöglichen Gegebenheiten die Wände, Pfeiler etc.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.05.07   #4
    das hier geht ganz gut, das wäre ein Einsteigertipp
    http://www.musik-service.de/audio-technica-atw-701-g-prx395759521de.aspx
    (ist aber auch kein TrueDiversity, sondern "nur" Diversity - d.h. zwei Antennen aber nur ein Empfangsteil)

    nicht dazwischen :rolleyes:
    es geht um die Reflexionen von den Wänden oder großen Fenstern
     
  5. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 14.05.07   #5
    Hey,

    was haltet ihr von folgenden Geräten?

    So wie ich das jetzt mitbekommen hab, ist es ganz wichtig, dass die Geräte mehrere Kanäle für den Empfang haben. Mit einem ist man ja wohl wirklich gearscht, falls irgendwas in der Nähe dazwischen funkt.
    Gerade bei Gigs ist das ja furchtbar! Und genau dafür brauch ich das Teil nur!!!
    Die Geräte mit mehr als 16 Kanälen kosten leider zu viel...

    http://musik-service.de/samson-airline-g-style-prx395753486de.aspx
    http://musik-service.de/audio-technica-atw-1661-gitarrensystem-prx395753846de.aspx

    http://www.musikland-online.de/onlineshop/funksbes2380311357/Niefer-NW-616-Gitarren-Set.html

    Letzteres, Niefer, soll ein Sennheiser Clon sein und sehr gut. Insider-Tip so zu sagen. Etwas teurer, hört sich ab sehr interessant an.

    Das AKG WMS 40 ist ja schön und gut, aber es hat nur eine Festfrequenz und das Risiko will ich wirklich nicht eingehen da mal LIVE Probleme zu bekommen!!!

    Grüsse
    Dennis
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.05.07   #6
    das Audio Technica ist jedenfalls eine Empfehlung wert
    mit dem kleineren Samson (Diversity) arbeite ich selbst und das hat auch nur eine feste Frequenz - aus der Beschreibung des TrueDiversity geht das jetzt nicht hervor, ob die Frequenzen schaltbar sind oder nicht. Bitte mal nachfragen. Ansonsten ist das eine sehr smarte Lösung mit dem Sender im Stecker integriert - geht locker ca. 10-12 Stunden und du benötigst keinen störenden Beltpack.
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 14.05.07   #7
    Mein GB-40 von AKG hat diesen Stecker in einem Gelenk gelagert, so daß man sowohl normale Klinkenbuchsen als auch die versenkten Strat-Buchsen verwenden kann. Ein weiteres Highlight ist die ebenfalls sehr lange Batterie-Lebensdauer sowie ein Übertragungsbereich, der sowohl Gitarre- als auch Bass-tauglich ist.
     
  8. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 14.05.07   #8
    Für den Preis bekommst Du eine gebrauchte Sennheiser ew172 G1 und hast dann was vernünftiges.
    Alternativ gibts für nur minimal mehr Geld eine Shure PGX.

    Von Niefer kann ich nur abraten. Ich hatte einen Act, der einen solchen Handsender dabei hatte - das war das erste, was ich nachhaltig von Bühne und Pult entfernt habe.
    HF-technisch grober Mist, eingeschaltetes Handy in der Nähe verursacht Störgeräusche....
     
  9. The Past Alive

    The Past Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    76
    Erstellt: 21.05.07   #9
  10. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 21.05.07   #10
    Niefer ist im Prinzip Sennheiser Nachbau, aber die Qualität fehlt, wie oben bereits erwähnt.

    Alternativ wäre auch no der Freeport von Sennheiser zu erwähnen.
     
  11. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 21.05.07   #11
    Nein, sonst hätte ich nicht PGX geschrieben :-)

    Das "minimal mehr Geld" bezog sich auf die genannte Niefer-Kiste für 345,- EUR.
    Bevor ich 350,- EUR in HF-technischen Schrott investiere, gebe ich doch lieber einmal 100,- EUR mehr aus und habe dann ein paar Jahre Ruhe und was vernünftiges.
     
  12. Ar3ku

    Ar3ku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Haigerloch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    860
    Erstellt: 23.05.07   #12
    PGX4??? ist man damit auch zukunfsts gesichert^^??

    wollte mal wissen ab wieviel kohle man wirklich gutes ding hat mit dem man auch auf ner tour wenig probleme haben sollte bei Gigs aller art oO???

    gibts da schon lösungen ab 800€ ca???
     
  13. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 23.05.07   #13
    PGX14E. Ich habe die Kiste selbst im Einsatz und bin soweit sehr zufrieden.
    Die mechanische Qualität ist natürlich noch nicht vergleichbar mit Sennheiser :-)

    Audio-Technica 3000er Serie, Sennheiser ew100/300 G2, Shure ab SLX.
    Problematisch wird es bei größeren Produktionen meist dann, wenn viele Funkstrecken im Einsatz sind. Da eignen sich die preiswerten Serien dann nicht mehr sonderlich, weil die Anzahl maximal gleichzeitig betreibbarer Strecken zu niedrig ist.
     
  14. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 29.05.07   #14
    Ähm - was meist Du damit? Hast Du den PGX4 schon mal über die Bühne geworfen? Das hält das Teil locker aus.

    Grüße
     
  15. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.05.07   #15
    Moin Jürgen,

    Normalerweise werfe ich nur in Ausnahmefällen mit Mikrofonen - extra für diesen Zweck habe ich noch zwei von 3 Behringer XM1800 rumliegen (das dritte dient mittlerweile als Schaltknüppel in meinem Auto :-).

    Die PGX-Serie ist Preisleistungsmäßig ein tolles System - überhaupt keine Frage.
    Aberes ist eben Kunststoff.

    Nach mittlerweile 7 Monaten regelmäßigem Einsatz zeigen sich an meinem persönlichen Handsender erste Gebrauchsspuren, namentlich bewegt sich inzwischen die eingesetzte Kunststoffplatte rund um LED/Schalter und der Batteriehalter wirk inzwischen etwas wackelig.

    Gut gemacht ist der Gummipuffer im Schraubdeckel - mit dem Beta87 Kopf dürfte der Sender, sollte er denn fallen, auch auf eben diesem Prömpel landen. Mit dem (schwereren) SM58 Kopf wird er aber vermutlich auf dem Korb landen.

    Zu meinen Zeiten als Kameraassistent hatten wir einige alte Sennheiser ew100 und 300 im Einsatz, die so ziemlich alles mitgemacht haben. Treppensturz über mehrere Stockwerke, mit dem Taschenempfänger, rückseitig an der Kamera befestigt, rückwärts gegen Betonwände geknallt, Handsender fallen lassen - das Zeug hat uns trotzdem nie im Stich gelassen.
    Mit einem PGX-Bodypack möchte ich das nicht machen :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping