Funktion von Sustainpedal bei Fender Rhodes

von Benibanani, 16.02.08.

  1. Benibanani

    Benibanani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Hallo,
    kann mir einer ungefähr beschreiben, wie ein Sustainpedal bei einem Fender Rhodes funktioniert. Ich kann mir vorstellen, wenn es ganz unelektronisch läuft, eines selbst zu bauen. die dinger kosten gebraucht tierisch viel geld und das hab ich zur zeit nicht. hat da jemand von euch erfahrungen?
    Gruß,
    Beni
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Wenn du dir Zeit lässt und sorgfältig bist, kannst du evtl. die Qualität der Originale sogar übertreffen. In Prinzip ist das ja nur ein Schiebemechanismus, der die Dämpferdruckplatte nach oben drückt. Du brauchst eine Stange in passender Länge und Dicke und das Pedal, das als Hebel funktioniert.

    Im Forum der Rhodes Supersite www.fenderrhodes.com hat jemand mal die genauen Dimensionen seines originalen Pedals geschrieben. Die Überschrift war "Sustain Pedal Dimensions" oder so ähnlich - sollte über die Suche einfach zu finden zu sein.

    Und da Zeichnen gut fürs seelische Gleichgewicht ist, hab ich dir noch eine Skizze gemacht - leider nur per Webcam fotografiert. Also. Der grüne Hebel drückt die Pedalstange (hellblau) nach oben, die dreht die Dämpferdruckplatte nach unten (dunkelblau), die mittels des Dämpferarms, den ich nicht gesondert eingezeichnet habe, den Dämpfer (rosa) weg vom Tine (violett).
     

    Anhänge:

  3. Benibanani

    Benibanani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #3
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.02.08   #4
    Genau die Seite. Das Pedal ist für alle Mark I bis Mark V gleich.
    Du kannst dir übrigens noch bei www.speakeasyvintagemusic.com Anregungen für ein kostengünstiges Pedal holen. Klick dich einfach mal durch deren Onnlain-Schop zu den Rhodes-Teilen durch. Das Ding heißt "ugly parts pedal" oder so ähnlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping