G Major, Xpression oder doch ein anderes Multi?

von Slider, 08.06.07.

  1. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 08.06.07   #1
    Hallo!

    Ich brauche eure Hilfe...
    Ich möchte 400 Euro ausgeben für ein reines Gitarrenmultieffektgerät.

    Es sollte gut klingen vor allem der Chorus und Delay...außerdem sollten Noise Gate und Compressor an Board sein...nun dachte ich ans G Major.
    Nun lese ich (ich werde es natürlich noch ausprobieren) das der Chorus nicht so gut sein soll...soweit gut und schön, da gucke ich mir doch mal das Rocktron Xpression an...nur so wie ich das erkenne hat das Teil keine Amp Kanal Umschaltungsfunktion?

    Wie soll ich das denn machen...weil ich möchte mir die Behringer Midi Leiste holen (die fällt nicht in die 400 euro mit rein) und das dann zusammen auch mit Kanalumschaltung alles über die Leiste machen? Wie soll ich das anstellen? Brauche Rat... ;)
     
  2. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 08.06.07   #2
    ist dein preamp nicht midifähig?

    sonst schalt die kanäle über midi... spart dir den umweg über g-major und du kannst das xpression nehmen (falls dir der chorus net gefällt vom g-major)

    gruß
    hansi
     
  3. Slider

    Slider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 08.06.07   #3
    nein ist er nicht leider...ist ein Randall RH 150 G3 Topteil...
     
  4. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.06.07   #4
    Dass der Chorus des GMahor nicht gut ist, ist dummes inkompetentes gelaber.

    Der Chorus des GMajor ist absolute Spitze und hammer flexibel! Ist immerhin identisch zu dem im GForce und dass kostet 1000€. Den Preisunterschied der beiden Geräte machen die viel zahlreicheren Möglichkeiten des GForce aus. Die Effekte an sich sind identisch.

    Und nicht umsonst verwenden X Profis das GMajor oder das GForce.

    Die Qualität der TC-Effekte und die usability ist in dem Preisfaktor (ganz objektiv gesprochen) unschlagbar!

    Also glaub mir: Du wirst unter 400€ nicht besseres und vielseitigeres finden als das GMajor. Und dazu arbeitet es super mit der Behringer-Leiste zusammen ;)
     
  5. Slider

    Slider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 09.06.07   #5
    Das ist mal ne Aussage ;)
    Dachte ich mir schon...nein weil so viele Profis spielen mit dem G Major/Force...so schlecht kan nes eigentl,. nicht sein ^^

    Außerdem hatte letztens ein Kollege von mri sein G Jamor mit und da klang der Chorus schon nicht schlecht :great:
     
  6. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 09.06.07   #6
    ich hab das g-major no nie angespielt.. bzw getestet... bin mit meim gsp2120 vollommen zufrieden ;)

    aber i denk au ent das des übel is das g-major

    greetz
    hansi
     
  7. Gitarrierer

    Gitarrierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 10.06.07   #7
    Obwohl ich sonst auch der Meinung bin, dass man solche Fragen eigentlich selten objektiv
    für jemanden anderen beantworten kann (am besten immer selbst antesten), würde ich, da ich beide Geräte hatte ganz klar zum G-Major tendieren.

    Ob der Choruseffekt besser oder schlechter ist, kannn ich ehrlich gesagt nicht beurteilen (ist übrigens beim Xpression nicht so umfangreich wie beim Intellifex), aber insgesamt macht das G-Major doch einen wesentlich professionelleren und qualitativ hochwertigeren Eindruck als das Xpression (und das bei selber Preislage).

    Abgesehen davon hat das G-Major ein viel besseres und übersichtliches Display und auch die Bedingung ist nach meinem Empfinden um einiges angenehmer.

    Das Noise Gate war übrigens zumindest bei meinem Xpression absolut schrott. Dagegen ist das vom G-Major ein Traum.

    Was sicherlich für das Xpression spricht, ist, dass man den Teil des Signals der trocken bleibt analog weiter leiten kann. Aber nach meinen Ohren ist die komplette Digitalisierung des Signals beim G-Major vom Sound nicht schlechter...

    Also, teste die Dinger am besten an, aber Empfehlung von meiner Seite ist ansonsten ganz klar G-Major!
     
  8. Slider

    Slider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 10.06.07   #8

    Japp werde ich auch...aber die Funktionen vom G Major sind einfach am besten...und vor allem das mitm Amp Control ist für mich wichtig, weil ich ja die Amp Zerre weiterhin nutzen möchte ;)

    Trotzdem schonmal vielen Dank!
    Ich werde berichten wie es dann im Endeffekt aussehen wird :great:
     
  9. GrandmasterZ

    GrandmasterZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 10.06.07   #9
    Hab auch ein G-Major und bin super zufrieden damit. Wasi ch aber noch ergänzen möchte: Ein potentieller Nachteil vom G-Major ist die Verarbeitung. Die Bedienelemente wirken schon allesamt etwas wacklig, auch wenn ich bisher nach 6 Monaten noch keine Probleme gehabt habe. Ob das bei anderen Geräten in der Preisklasse unbedingt besser ist steht natürlich auf einem anderen Blatt.

    Außerdem berichten viele Leute von technischen Problemen, wie z.B. dass sich das Gerät spontan aufhängt und ähnliches. Das kann aber wiederum natürlich an der weiten Verbreitung liegen (je mehr Anwender desto mehr steht im Internet über Probleme).


    Ich wills das G-Major jetzt aber nicht mies machen, bin wie gesagt selbst sehr zufrieden. Wollte das nur der Vollständigkeit halber mal erwähnen... :great:
     
  10. Slider

    Slider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 10.06.07   #10
    @Grandmaster:

    Jupp habe ich auch schon gehört mir diesen kleinen Defekten, jedoch soll das angeblich hauptsählich in den ersten Serien vorgekommen sein
     
  11. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 11.06.07   #11
    also, die Drehregler beim G-Major sind wirklich ein Problem, oft verpasst man die Einstellung zu der man hinwollte weil die Regler gar nicht oder gleich drei Menüpunkte weiterrutschen.
    Aber, nachdem ich das G-Major probegehört hatte war mir das wirklich egal, denn wie oft verändert man schon die eigenen Presets?
    Techische Ausfälle hatte ich noch keine, das Gerät ist Ende 2006 hergestellt.
     
  12. amberfluid

    amberfluid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    23.04.13
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Engelskirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.07   #12
    ...puuhh! Ich gehöre dann wohl zu den inkompetenten Laberern? Ich glaube Du hast noch keinen richtigen Chorus gehört? Oder wir reden von 2 verschiedenen Geräten?
     
  13. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 11.06.07   #13
  14. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 11.06.07   #14
    ich hab das xpression und bin seeehr zufrieden.
    anfangs wars wirklich schwer sich mit der bedienung anzufreunden (hatte vorher nur ax3000g :D) aber wenn man sich reingearbeitet hat, klingts wirklich sehr gut, und verfremdet den amp-sound fast gar nicht (auch ohne die dubiose "signalumleitung")

    das noisegate ist allerdings wirklich unnütz.
     
  15. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 12.06.07   #15
    ...das G-Major hat ein internes Netzteil....das Rocktron vermutlich dieses nervige externe Teil ???
    War für mich,neben den Relais,nem guten Stimmgerät und dem tollen Display ein Kaufgrund.
    Und : es klingt wirklich super und die Presets wechseln sehr schnell,das passiert so auch nicht bei jedem Gerät !!

    Gruss
    Ingo
     
  16. Gitarrierer

    Gitarrierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 12.06.07   #16
    Ich hab' ein neues G-Major und die Drehregler und Taster sind bislang spitze und wirklich
    gut verarbeitet. Zugegebenermaßen ist das Teil aber auch noch nicht Jahre lang benutzt worden...

    Auf jeden Fall waren die Regler von meinem Xpression und die Verarbeitung allgemein doch um einiges schlechter. Die Drehregler wirkten fasst ein wenig wie Spielzeug.

    Aber es wäre auch übertrieben zu sagen, dass das Xpression nicht auch ein gutes Gerät ist...
     
  17. Slider

    Slider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 16.06.07   #17
    So ich habe heute das G Major inkl. die Behringer FCB Fußleiste bestellt...ich bin gespannt ;)
     
  18. Slider

    Slider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 16.06.07   #18
    Wie kann ich meinen Marshall Bluesbraker ins Setup mit einbauen?
    Würde den ja gerne auch für meine Solos benutzen, so das ich den über die FCB Midi Leiste auf einem bestimmten Preset halt mit aktiviere? Wie geht das?

    Danke!
     
  19. lebowsky

    lebowsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    93
    Erstellt: 21.06.07   #19
    Das wird wohl nur über einen Midi-Looper möglich sein, da der Bluesbraker ja vor dem Preamp sitzen sollte. Ich habe mal versucht einen Overdrive in den Loop des Preamps einzubinden, klingt absolut unbrauchbar und erfüllt auch nicht seinen Zweck.
    Gruß kosta
     
Die Seite wird geladen...

mapping