Gallien&Krüger GK800 mit SAD Box=Verzerrung ab gewisser Lautstärke?!?!

von Le fay, 25.01.08.

  1. Le fay

    Le fay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #1
    Hi zusammen,
    ich habe ein großes Problem, ich habe ein Gallien&Krüger 800Rb Topteil mit 400Watt und eine SAD BOX mit 600Watt bestehend aus einem 15er und einem 10er Speaker. Von der Ohmzahl ist alles richtig aufeinander abgestimmt, die Box hat 4ohm oder 2*8Ohm und das Topteil hat 4 Ohm. Ab einem gewissen Lautsärkegrad fängt der Sound allerdings an zu verzerren. richtig gemein klingt das, obwohl alles richtig angeschlossen ist. Das führte dann soweit, dass mir der Lautsprecher durchgebrannt ist und ich erstmal tief ins Portemonaie schauen musste. Jetzt ist ein euer Speaker drin aber das Problem ist dasselbe. Immer noch Verzerrung ab einem gewissen Lautstärkegrad. Das Top kann man Be-Amp mäßig betreiben und sobald der 100watt hochtöner aufgedreht wird kommt halt auch ab ungefähr der Hälfte vom Volume die Verzerrung- Ich bin am Ende mit meinem Latein, vlt könnt ihr mir ja helfen?!
    Würde eine zusätzliche Box das Problem beheben?! Hat das Top eventl doch zu viel Leistung für die Box?

    Danke schonmal und lg...
     
  2. Lexxar

    Lexxar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 25.01.08   #2
    Hi,

    hast du auch das richtige Kabel verwendet?
    Sofern ich weis verwendet GK für die Biampmöglichkeit andere Kabel. :screwy:

    Gruß,

    Lexxar.
     
  3. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 25.01.08   #3
    Hi!

    Sag mal noch was für ein Tuning du spielst und sag was zum Rest vom Set-Up, verwendest du einen Octaver oder ähnliche Effekte?

    Möglicherweise kommt deine Box ja wegen nicht praxisgerecht zugemutetem Tiefbassanteil in den völligen mechanischen Grenzbereich - das kann auch schlichtweg zum Durchbrennen führen.

    Beschreib mal die Verzerrungen noch ein bisschen: klatscht, ploppt oder schlägt da was, hast du davor schon den Eindruck, das das Signal sehr stark komprimiert, dann quasi limitiert?

    ciao, der Deschek
     
  4. Le fay

    Le fay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #4
    vielen Dank für die schnelle Antwort, also das Kabel müsste richtig sein, ich habs extra in einem Musikhaus anfertigen lassen, von daher geh ich davon aus, dass der Techniker weiß was er macht,

    zu meinem Setup, ich habe einen 5 Saiter und spiele ohne Effekte, das Verzerren tritt auch wirklich richtig extrem nur bei der H Saite auf, also das passt zu deiner Vermutung mit dem Tiefbassanteil, aber wie kann man das ändern,
    ich spiele einen aktiven Yamaha TRB, meine Regler am Bass sind alle auf mittlerer Postion (Höhe, Bass, Mitten) beim Topteil dasselbe,
    die Verzzerung klingt fast so als wenn man einen Verzerrer an den Bass anschliesst, also ein Effektgerät, einfach sehr sehr ungesund, schwer zu beschreiben,
    und wie gesagt, die Verzerrung tritt erst bei einer gewissen Lautstärke auf : Volume auf die Hälfte, Boost auf 1/3, 100 Hochton auf 1/4 und 300 Watt auf die hälfte, ohne Nutzung der 100Watt ist nicht so eine extreme Verzerrung, aber dann klingt der ganze Rest mies,
    habe schon auf -10db gestellt weil ich dachte damit kann ich irgedwie das Problem mindern. Das wars soweit erst mal, bin dankbar für weitere Tips!
     
  5. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 25.01.08   #5
    Bist du dir sicher, das man die SAD Box per BiAmping-Funktion betreiben kann? Diese Technik hat GK praktisch dafür, dass man den Hochtöner damit steuern kann. Allerdings nur bei GK-Boxen afaik. Vielleicht ist das das Problem: Die SAD Box kann die BiAmping-Funktion nicht.
    Das wär auch alles was mit dazu einfällt.

    Eins vielleicht noch: Wie alt ist der Amp? Ist das ein Reissue oder ein Original aus den 80s?

    Lg,
    Bene
     
  6. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 25.01.08   #6
    Hi!

    Hast du mal nen Link zu der Box? Ich kenne die nicht, kann also nichts über Abstimmung und mechanische Belastbarkeit des Lautsprecher sagen. Möglicherweise liegt die BR-Abstimmung zu hoch, dann steigt die Auslenkung unterhalb der Abstimmfrequenz extrem an oder aber die Treiber haben schlichtweg zu wenig Auslenkung für höhere Pegel.
    Abhilfe könnte ein Hochpassfilter schaffen, den du vorschaltest. Vielleicht hast du ja eine Tretmine, die sowas anbietet. Erstmal eher hoch anfangen (50-60 Hertz) und dann langsam die Frequenz runterdrehen und dabei am besten auch die Membranen beobachten.
    So solltest du recht schnell sehen, ob meine Vermutung stimmt, dann könnte man gezielt nach Abhilfe suchen.

    Ciao, der Deschek
     
  7. Le fay

    Le fay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #7
    also, hier erstmal der link: http://www.sad-audio.de/html/dba-1b.html
    laut der beschreibung ist er Bi Amp fähig, allerdings habe ich vor dem Durchbrennen des Lautsprechers den Gallien Krüger nicht Bi Amp mäßig betrieben sondern einfach nur den 300Watt, hatte da auch nur ein ganz normales Kabel, aber mit dem neuen Kabel dass den Bi Amp ermöglicht zerrt es ja auch...

    was heißt BR Abstimmung :->?!sagt mir leider nichts, genauso wenig wir Hochpassfilter, bin leider nicht so der Techniker.
    Ob das ein Original oder Reeissue ist kann ich nicht sagen, da ich den GK gebraucht gekauft habe.
    lg
     
  8. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 25.01.08   #8
    Hi!

    Ok, habe mir die Box mal angeschaut. Der 15" sitzt in einem Bassreflexgehäuse (= BR), das heißt er hat ein Loch, einen Schlitz oder einen Kanal im Gehäuse. BR erhöht den Pegel im Bereich der Abstimmfrequenz des Gehäuses, allerdings steigt darunter die Auslenkung des Tieftöners stark an. Der 10" sitzt im geschlossenen Gehäuse, damit fällt er schon früh im Bass ab, was er ja auch darf, dafür ist ja der 15" da.
    Welcher Speaker ist durchgebrannt, der 15" oder der 10"?
    Ich frage, weil in dem Testbericht auf der Homepage erwähnt wird, das der 10" etwas komprimiert.
    Im übrigen hört sich das Ganze eigentlich nach nem recht stabilen System an, was eher gegen meine Theorie von Überlastung im Tiefbass spricht.
    Hast du den GK eigentlich auch schon mal mit ner anderen Box getestet? Treten da auch Verzerrungen auf?

    Ciao, der Deschek
     
  9. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 25.01.08   #9
    welchen Speaker hats dir denn zerschossen?? Ich tippe mal auf den 10" oder ???

    Es kann ja theoretisch sein, dass nur der 10 " zerrt, da ein 10" nicht viel aushält...
    Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich eine combo mit 10" hab und der zerrt auch bei meiner standardeinstellung ziemlich hart, wenn ich dann eine 4x10er anschließen ist nix mehr mit zerre.
    Ich denke wirklich, dass es daran liegt, dass dein 10" gnadenlos überlastet ist und so stark schwingt, dass er dann halt eine Zerre verursacht.
    Ich an deiner Stelle würde Bässe rausdrehen, und vllt. ein bisschen mittiger den Amp einstellen.
    Eventuell auch den Gain runter und eher ein bisschen mehr Volume.
    Ansonsten wäre ne neue Box auch nicht sinnvoll, da du ja eine 4 ohm box hast und du dann, wenn du eine 8 ohm box kaufen würdest 6 ohm hast (was nicht gut ist, bzw. leistungsverlust), oder falls du eine 4 ohm box dazu kaufst 2 ohm hast (was dein Amp nicht aushällt).
    Ich würde die Lautstärke runterregeln, und mir später eine andere Box zulegen...
    mfg david
     
  10. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 25.01.08   #10
    Hi!

    Habe mir mal das Manual vom GK angeguckt.
    Wenns den 15" zerstört hat, dann probiere mal den sogenannten Low-Cut an deinem Verstärker, ob die Verzerrungen dann weg sind!
    Wenns dir den 10" durchgebraten hat: versuche als erstes mal die Trennfrequenz der biamp-Weiche höher zu drehen, also auf eine höhere Frequenz. Was hast du da jetzt eingestellt?
    Hast du mal auf die Impedanzen der Systeme geachtet? Am 100Watt-Teil des Gk dürfen nur 8-Ohmige Systeme betrieben werden, wie ist der 10"-Teil tatsächlich abgeschlossen?

    Ciao, der Deschek

    @David: dein 10" ist aber im BR-Gehäuse, oder? Da wird er natürlich sehr stark belastet. Hier bei der Box im geschlossenen Gehäuse kriegt er lange nicht soviel ab. Gerade im biamp-Betrieb mit richtig eingestellter Weiche darf da nix passieren.
     
  11. Le fay

    Le fay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #11
    also der 15er is mir durchgebrannt, schon komisch irgendwie, den lo cut hab ich noch nicht ausprobiert aber den mid contour und damit klingts irgendwie soundmäßig besser(aber wahrshceinlich geschmacksfrage, das zerren ist da auf jeden Fall auch)
    habe das top noch nicht mit einer anderen Box getestet, ich verstehe einfach nicht warum trotz ausreichender und richtigen Leistung bzw Anschlüssen Zerrung auftritt..
    wie gesagt, sobald man den 100 Hochtöner reindreht tritt ab einem gewissen Grad (schon bei 1/5 Aufdrehung) das Zerren ein...
    vielen dank schonmal für die tollen Tips!
     
  12. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 25.01.08   #12
    Du solltest auf jeden Fall mal mit ner anderen Box ausprobieren, ob nicht einfach das Top nen Schaden hat, kann durchaus sein, daß das bis zu gewisser Leistung brauchbar arbeitet und dann ins clippen kommt, obwohl die eigentliche Leistungsgrenze noch nicht erreicht ist - z.B. wenn das Netzteil nicht nachkommt.

    Laut dem Testbericht sollte der 15" das stabilere Teil der Box sein, das deutet leider schon eher in Richtung topteil-Defekt.
     
  13. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 27.01.08   #13
    hi le fay,

    du solltest auf jeden fall mal mark sieben direkt kontaktieren und ihm die situation schildern. er hat immer ein offenes ohr für seine kunden und kann nicht nur geile boxen bauen, sondern kennt sich auch mit verstärkern aus. :great:
     
  14. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 27.01.08   #14
    Gruseliger Thread...
    Wenn noch interesse besteht das Problem zu lösen schreibs es (manchmal ist dach 3 Tagen ja shcon alles geklärt).
    Das von dir beschriebene Zerren, hört sich für mich ganz klar nach einem endstufen-clipping an. Bei diesem hauen gerne mal die Boxen durch :rolleyes:, sollte daher nie vorkommen!
    Endstufen clipping entsteht wenn die endstufemit eiunem zu lautem signal von der vorstufe gespeist wird. d.H. du versuchst aus deinem Amp mehr rauszuholen als er kann.
    z.B. EQ zu hoch eingestellt o.Ä.
    Falscher anschluss kommt natürlich auhc in frage!
     
  15. Le fay

    Le fay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #15
    hi
    also das Problem ist leider immer noch aktuell, enstufen clipping sagt mir nichts, aber laut deiner Beschreibung klingt das ganz plausibel, wobei die equlizer ganz normal auf mitlleren Positionen stehen, also eigentlich kein Grund zum endlippen, und das top hat 400watt leistung, also von daher eigentlich genug power, zumal ich ja bei der aufgedrehten Hälfte (volumen) schon ein zerren bekomme, ich werd einfach nicht schlau daraus...
    was kann man denn gegen endclipping unternehmen?! die anschlüsse sind im Übrigen alle richtig, vom Fachmann ausm Musikhaus auch nochmal überprüft
     
  16. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 28.01.08   #16
    Alles klar.Bevor wir uns dann weiter mutmaßungen hingeben,
    bitte ich dich eine anschlusszeichnung, bzw ein foto von der verdrahtung zu machen!
    Je nach musikart und eq einstellung können 400W auch erstaunlich wenig sein.
    Dreht man z.B. viel Bass rein!
    Bässe schlucken wesentlich mehr Leistung als andere Frequenzen. Demnach braucht ein bassreicher sound mehr leistung als ein höhenreicher (daher auch die faustformel das ein bassist ca. 3 mal soviel leistung wie sein gitarrist haben sollte).
    Bevor ich für meinen teil die prognose "kaputt" stellen möchte, können wir doch vorerst alle anderen Faktoren ausschließen!
    Aaaalso liegts jetzt an dir ein paar infos zu bringen :D
    - Auflistung des Equipments
    - Anschlussplan (welcher ausgang geht wo rein)
    - Amp einstellung (also EQ plus Gain und Volume)
    Wichtigste ist heir klar der anschluspslan, sollte möglichst genau sein. Da du wohl "spezielle" Kabel verwendest könntest du dazu acuh ein paar infos schreiben. Ich für meinen teil vermute aber das das problem vor dem boxen Ausgang liegt.
    Aber das lässt sich so natürlich.. wie gesagt.. nur vermuten :D
    Wir haben hier einige wirklich qualifizierte Fachleute im Board. Wenn du alles genau geschildert hast, kann ich die gerne in den Thread bitten. Vorher lohnt nicht, da wir eben dann weiter mutmaßen müssen!

    :great:
     
  17. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 28.01.08   #17
    Zunächst solltest Du mal kontrollieren, ob und in welchem Bereich des Amps evtl. die Verzerrungen entstehen:

    1. Vorstufe: Kommt bereits ein verzerrtes Signal in die Endstufe? - Das testest Du, in dem Du an den Effect Send-Ausgang oder den DI-Ausgang z. B. ein Mischpult oder einen anderen Basscombo anschließt und dort das (korrekt eingepegelte) Signal abhörst.
      Ist es bereits dort verzerrt, müssen die Einstellungen des Preamps (Gain, EQ, Voicing, Volume etc.) überprüft werden.
    2. Endstufe: Wenn aus der Vorstufe ein unverzerrtes Signal kommt, kannst Du ein Clipping der Endstufe austesten, indem Du mal alternativ eine andere Bassbox anschließt (falls keine bei Dir/Freunden verfügbar, evtl. mal in ein Geschäft gehen, das Bassboxen hat und fragen, ob Du mit Deinem Amp testen darfst).
    3. Box: Ebenso mit der Box an einer anderen Endstufe/einem anderen Bassverstärker testen (notfalls auch wieder in einem Geschäft).
     
  18. Le fay

    Le fay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #18
    hi alle zusammen, schon mal vielen Dank für eure Tips und Ideen, ich bin euch sehr dankbar,
    leider komme ich im moment nicht in unseren Proberaum, da ich keinen Schlüssel habe und die nächste Probe erst nächste Woche ist, deshalb kann ich leider erst dann genaue Infos zu den Anschlüssen und Einstellungen geben,
    zum Equipment kann ich schon mal sagen: Gallien &Krüger 800RB Topteil,
    SAD 1*15/1*10 Box
    (http://www.sad-audio.de/html/dba-1b.html)
    Yamaha TRB 5Saiter aktiv
    zu den amp einstellungen: der Volume ist bei der Hälfte, der Gain ist komplett rausgedreht und die Equalizer sind auch alle in der Mitte, der 300Watt Kanal ist immer ca. bei knapp der Hälfte, etwas drunter, und der 100Watt Kanal ist bei nicht mehr als 1/4 da dann häufig schon das Zerren eintritt bzw. man es extremer hört als wenn man nur die 300er Stufe aufdreht und die 100er komplett unten lässt. Der Boost Regler ist auf knapp 1/3.
    Zu den Anschlüssen kann ich leider erst beim nächsten Mal genaue Angaben machen, aber wie gesagt, die müssten eigentlich richtig sein, es gibt einen Ausgang mit Minimum 8 Ohm und zwei Ausgänge mit Minimum 4 Ohm, die beiden Ausgänge sind dann jeweils 8Ohm und die betreibe ich beide mit Klinke die dann in ein Kabel übergeht, schwierig zu beschreiben und ich hoffe ich irre mich jetzt auch nicht, ich werd da auf jeden Fall noch ein Foto bzw eine genauere Beschriebung nachliefern, es wäre toll wenn die Experten des Forums sich das mal durchlesen könnte :-D

    @elkulk: leider hab ich aus oben genannten Gründen das Top bzw die Box noch nicht testen können,

    also nochma vielen Dank für alles Tips etc und ich werde sofort berichten wenn ich den Verstärker unter die Lupe genommen habe!
     
  19. Rumblegroove

    Rumblegroove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #19
    Hallo Le Fay,

    bin zufällig über Dein Problem gesolpert - ist es inzwischen gelöst?

    Am einfachsten ist es, wenn Du bei SAD selbst anrufst, Marc ist sehr kompetent und hilfsbereit.

    Ich vermute, dass die 100W Endstufe für Deine Box einfach zu klein ist und je nach Widerstand leistet sie vielleicht nur die Hälfte. Von daher wundert es nicht, wenn es zerrt.

    Kannst mir auch so ne Mail senden, bin fast nie hier eingeloggt havadestra(at)googlemail.com

    Gruß
     
  20. Rumblegroove

    Rumblegroove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #20
    HI,

    ist das Problem immer noch aktuell, oder hast Du es lösen können?

    Sende mir doch mal ein email, ich denke, wir finden das Problem :o)

    Grüßle
     
Die Seite wird geladen...

mapping