Ganztonbending + Vibrato -> wie?

von Maik2005, 06.03.08.

  1. Maik2005

    Maik2005 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 06.03.08   #1
    Der Titel sagts schon: ich verbringe wieder mehr Zeit mit dem Üben und widme mich speziell den Techniken, die ich bisher immer gemieden habe und lieber das gespielt hab, was ich bereits gut kann war ja auch bequemer ;-)

    ALSO:

    Ich kann sowohl Bendings sauber spielen als auch Vibrati, aber wie spiele ich beispielsweise ein Ganztonbeding UND dann auf den "gebendeten" Ton ein Vibrato?

    Bei nem normalen Vibrato oder nem Bending hab ich ja immer die Greifhand stützend am Hals aber bei Ganztonbeding und Vibrato krieg ich das nicht gelevelt, weil ich nicht weiss, wie ich meine Hand so stützen kann, dass das Vibrato wirklich sauber klingt.
    Desweiteren fällt es mir dabei schwierig, NUR die gespielte Saite sauber zu spielen aber ich denke dass das genauso ne Übungssache ist wie damals als ich nur Bendings und Vibrati geübt habe.

    Kennt ihr Tricks/Links wie man Bedings inkl. Vibrati am besten erlernen kann?


    PS: Vibrati klingt komisch ist aber die Mehrzahl von "Vibrato" *gggg*
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 06.03.08   #2
    Asl erstes musst Du dazu lernen, die Saitenspannung des Bendings sauber zu halten. Z.B. bende die G-Saite am 12. Bund mit dem Ringfinger um 2 Halbtöne auf A und nimm' am 10 Bund den ZF als Unterstützung dazu.

    Das A muss sauber klingen. Halte das jetzt in der Stellung fest, ohne zu verkrampfen. Theoretisch müsstest Du diese Stellung mehrere Minuten lang sauber halten können. Diese stabile Stellung ist Voraussetzung, dann noch ein Vibrato zusätzlich auflegen zu können.

    Falls Du hingegen schon nach einigen Sekunden die Spannung und die Tonhöhe nicht mehr halten kannst, fehlt es entweder an Kraft oder an der richtigen Stütztechnik oder an beidem.

    An diesem Punkt warte ich jetzt erstmal ab, wie Du mit dieser und den beiden folgenden Aufgaben rund kommst ... Wir sehen dann weiter.

    Zudem schlage ich vor, dass Du anhand meiner Workshops

    https://www.musiker-board.de/vb/faq...s-ausdrucksformen-hand-fingervibrato-wsi.html

    und

    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/86057-spieltechnik-bendings-ws-ii.html


    erst noch mal selbstkritisch kontrollierst, ob Dir Bending und Vibrato einzeln wirklich problemlos, routiniert und sauber von der Hand gehen.

    Denn ohne etwas von Dir gehört oder gesehen zu haben, ist es schwer, Genaueres zu sagen und anzuleiten und evtle. Fehler zu erkennen und korrigieren. Dazu ist eigentlich direkter Unterricht am besten. (PS: In Essen gibt es einen guten Lehrer, der gelegentlich hier im Board unterwegs ist...;))
     
  3. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 06.03.08   #3
    Ich denk Hans hat das schon gut erklärt,ich würde einfcah ein bending machen (am besten mit 2 Fingern) und dann eben wenn die seite "oben" ist,ein vibrato mit einem finger machen.
    So mach ich das immer,und das klappt supi


    Gruß

    Mantas
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 06.03.08   #4
    MAcht irgendwie keinen Sinn. Warum den Unterstütztungsfinger denn wieder wegnehmen, wenn er eh schon liegt? Der ist doch immens wichtig für die Haltung bei der stabilen Handstütze. Oder war das nur missverständlich ausgedrückt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping