Gebrauchte Bass-Box kaufen. Worauf Achten ?

von Mahone, 10.03.08.

  1. Mahone

    Mahone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 10.03.08   #1
    Also ich bräuchte jetzt mal wirklich ne halbwegs vernünftige Box
    (Recht cooles Topteil hab ich schon),
    und wollte eigentlich nur wissen, obs da irgendwelche typischen Macken oder
    sonstwas gibt auf die ich achten sollte.

    Ich werd mir das Teil auf keinen "blind" bei Ebay holen,
    sondern mit meinem Topteil vorbei fahren, und mal ausprobieren.

    Beim Lindberg gabs eine für 270 € (http://www.hieber-lindberg.de/Hartke-210-XL-270704.html),

    die ich eigentlich recht cool fand so vom Sound und Leistung,
    dachte dann krieg ich gebraucht ne ähnlich coole schon so für 100-200.

    Gibts irgendwelche Marken die cool sind in der Preisklasse ?

    Irgendwelche die bekannt sind für Langlebigkeit ?
    Garantie ist ja dann nicht, ne ?

    Was sollte ich auf jeden Fall gleich vor Ort nachchecken, dass es kein Fehlkauf wird.

    UND:

    Denn ultimativen Lautstärketest sollt ich dann ja auch noch machen,
    ich frag mich nur immer wie laut ich dann drehen darf ohne gleich die Box zu zerschiessen.

    Mein Topteil liefert halt schon 300 Watt (steht zumindest drauf),
    und wenn ichs nur zu nem 1/4 oder 1/5 aufdreh, ist es schon so laut dass ich mich immer frag,
    ob ich jetzt noch lauter drehen darf.

    Andererseits braucht man schon die Lautstärke, wenn man dann mit dem drummer spielt.

    Wie macht man das ?
    Wenn auf der Box 200 Watt steht heisst dass dann dass ich mein Topteil zu 2/3 aufdrehen darf ohne dass es verzerrt ?

    Danke schonmal im voraus.
     
  2. Lukke

    Lukke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 12.03.08   #2
    willst du eine 2x10" box?
    was für ein topteil ist es denn?
    ich würde nur eine box kaufen, bei der ich keine angst haben muss, auch mal lauter zu drehen, ohne die box gleich zu zerschießen. deshalb würde ich schon darauf achten, dass die box die leistung des amps auch aushält.

    nun zu deiner eigentlichen frage:
    wie du schon selbst erkannt hast: anpielen ist das wichtigste! dabei darauf achten, ob alle speaker funktionieren oder irgendwelche geräusche da sind, die nicht dazugehören.
    ist die box optisch in schlechtem zustand, hat also viele transporte mitgemacht, dann musst du genauer hinschauen, ob risse vorhanden sind, dann würd ich sie nicht mehr nehmen.

    boxen sind in der regel sehr robust. ich empehle dir beim gebrauchtkauf nur sachen von bekannten herstellern zu kaufen, da weiß man, was man hat.
     
  3. Mahone

    Mahone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 14.03.08   #3
    Danke erstmal,

    Topteil ist echt ne rarität, habs gerade gegooglet,
    und sogar was gefunden:

    http://www.piazza.ch/de/inserat/4265281/bassverstaerker_topteil_acoustic_made_in_usa.html

    Yes Yoah, ich bin Besitzer einer "absoluten rarität" aus den 70er Jahren, made in USA.

    Vielleicht verkauf ich das Teil auch, und kauf mir ne Combo dafür.


    Wie ists mit meiner anderen Frage, ich würd echt gern wissen wie ich das abcheck,
    lautstärkemässig ohne gleich die Box zu schrotten.
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 14.03.08   #4
    Soweit ich weiß soll man mal die Lautsprechermembranen mit den Fingern mehrmals eindrücken. Wenn es Kratzgeräusche gibt sind die Speaker im Eimer => Finger weg, Reparatur teuer.

    Gruesse, Pablo
     
  5. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 15.03.08   #5
    Das heißt aber noch lange nicht dass du für diese "Rarität" auch viereckig Geld bekommst :D
     
  6. Mahone

    Mahone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 16.03.08   #6

    Naja, nicht zwangsweise, aber:

    http://newjersey.craigslist.org/msg/584058170.html

    Immerhin 350 $ ne ?


    Und:



    Wers glaubt, aber der Kauf damals für 50 DM war wohl schon n' Glücksgriff,
    vor allem ist er echt super erhalten...

    Danke für den Tip mit dem reindrücken.
     
  7. Mahone

    Mahone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 18.03.08   #7
    Was geht, hat hier echt niemand noch n' paar Tips übrig.

    Ich weiss, diese "Weiss jemand nen echt guten Verstärker für unter 150€" - Threads,
    gehen whrscheinlich vielen auf den Sack, aber das hier ist ja was anderes oder ?

    Ich muss mir echt die nächsten Tage das Ding kaufen,
    und wenn noch jemand n' paar gute Ratschläge hätte, erspart er mir vielleicht die
    Krokodilstränen.

    Bzw. Ich muss dann nicht das gesamte kurz-und-fündig abklappern,
    um mal nen Überblick zu kriegen...

    Wär echt Nett,

    Mahone
     
  8. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 18.03.08   #8
    Auf jeden Fall ne gute Idee. Wenns kratzt, ist entweder die Zentrierung der Schwingspule im Ar***, oder die Box wurde mal ganz krass überlastet. Beides würde auf ein Reconen der Speaker hinauslaufen, und das wird zu teuer für nen Gebrauchtkauf.
    Dann würde ich die einzelnen Speaker mal genau anschauen: Sind die Membranen in Ordnung? Gibt es Risse an den Sicken? Also an den Aufhängungen der Membranen? Auch hier: Finger weg.

    Ansonsten anspielen, und zwar mit nem bekannten Top. Hört sich die Box "komisch" an? Kann ich die Box an die Belastungsgrenzen bringen? Oder gibt das vorher seltsame Nebengeräusche? Natürlich ohne Clipping. Und ohne ne absolut überdimensionierte Endstufe. Damit kann man jede Box zerschiessen.

    Zum Schluss würde ich noch einen Blick auf das Anschlussfeld hinten werfen: Was für Buchsen sind verbaut? Wenns Klinkenbuchsen sind, sind die dann ausgeleiert? Wenn ja, ists nicht so teuer, aber kann mit in die Überlegungen mit einfliessen. Dann sollte man aber drüber nachdenken, Speakon zu verbauen.

    Gibts ein Typenschild und eine Seriennummer? Sollte so sein, aber ist auch kein Weltuntergang.

    Zum Schluss noch nen allgemeiner Blick auf die Box, suchen nach Macken im Holz. Wenns irgendwo gebrochen ist, würde ich wieder die Finger davon lassen.

    Das wärs eigentlich. Vielleicht hilfts dir, vieles war wahrscheinlich eh klar.

    CU,
    Beowulf666
     
  9. Mahone

    Mahone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 19.03.08   #9
    Yo, Danke, Ehrlich...

    Klar manche Sachen sagt einem natürlich der gesunde Menschenverstand,
    aber das ist die erste Box die ich mir selber kauf,
    und dann ist ne kleine Zusammenfassung von jemand der da schon mehr Erfahrung hat,
    echt ne gute Unterstützung.


    Nur die Oben genannte Frage, steht noch.

    Ich weiss das wurde bestimmt schon n' paarmal beantwortet,
    aber wenn ich "Wie kann ich rausfinden wie laut ich eine Box aufdrehen kann,
    ohne sie zu schrotten ?" in die SuFu eingeb, kommt halt nix sinnvolles....

    Edit: Bzw, vielleicht schon was sinnvolles mit komplizierten Widerstandsberechnungen,
    wo die Antwort aber dann auch immer irgendwie schwammig ist,
    da es dann ja auch wieder auf das verwendete Signal ankommt...

    Suche halt nen praktisch anwendbaren Test oder so...
     
  10. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 19.03.08   #10
    Du musst halt wissen, was für ne Box und was für ein Verstärker du hast.

    Die Regler sind alles, nur nicht gebunden an die Leistungsangaben. Dazu spielt auch der Eingangspegel eine wichtige Rolle. Insofern würde ich einfach drauf achten, das

    - Die Endstufe des Verstärkers nicht Clippt
    - Der Amp nicht wesentlich mehr Leistung hat als die Box, ca. Faktor 1,5
    - Keine Geräusche von der Box kommen, die da nicht sein sollten. Das ist dann entweder eine Überbeanspruchung oder ein Defekt.
     
  11. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 19.03.08   #11
    Ich werf nochmal die deutschen Boxenhersteller in den Raum. Wie ich finde sind diese eine gute ALternative zum Gebrauchtkauf. Bei FMC gibts schon ne 4x10er aus der Basicline Serie für 299€. Aus der Performer 349€. Genauso bei HoS: Da gibts ne 4x10er für 349€.
    Je nachdem was du besser findest, wenn du jetzt n Superangebot über Ebay kriegst dann solltest du zuschlagen, aber die genannten Boxenhersteler sind hier ja weit und breit für sehr gute Qualität für einen sehr guten Preis bekannt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping