Gebrauchtes Röhrentop ca. 500€ / Beratung

von Míriel, 14.11.07.

  1. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 14.11.07   #1
    Ich bin am überlegen, ob ich mir an Weihnachten ein Röhrentopteil gönne. Da ich nicht so viel Geld ausgeben will, ziehe ich ausschließlich gebrauchte Amps in betracht.
    Die Box wird aufgrund der Finanzen (vorläufig?) auf jeden Fall eine Harley Benton G212 Vintage sein.

    Anforderungen:
    -nicht zwangsläufig metaltauglich, jedoch eine deftige rock/heavy Zerre
    -Soundflexibilität durch Pedaleinsatz (z.B. Overdrive boost)
    -mind. 1 Clean / Zerrkanal
    -warmer mittiger Sound

    Nach vorläufigen Recherchen ist der Marshall JCM 900 50W Higain Dual Reverb der Favorit.
    Ich spiele momentan noch einen AVT150 und den warmen mittigen (Marshall)sound möchte ich eigentlich auch in Zukunft nicht missen. Allerdings bin ich auch offen für andere Hersteller die einen ähnlich guten Sound liefern.

    Fragen zum JCM 900 (und allgemein):
    -welche Modellunterschiede gibt es beim JCM 900; welche sind zu empfehlen, von welchen ratet ihr mir ab?
    -Ich habe momentan keine feste Band, jedoch stehen im nächsten halben Jahr viele Proben und einige kleine und große Auftritte an; Der Amp wäre Übungs- und Liveamp. Taugt er etwas bei Zimmerlautstärke (was nach den besagten Auftritten sein Haupteinsatzgebiet wäre)?

    -50 Watt klingt erstmal wenig, aber ich habe schon oft gehört, dass das massig reicht? Das Top sollte ausreichend sein um kleinere Locations ordentlich zu beschallen.


    Würdet ihr mir auschließlich den JCM empfehlen oder bieten sich im Preisbereich +/- 500€ noch weitere Alternativen an?

    Danke!
     
  2. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 14.11.07   #2
    Ich spiele selbst auch das JCM 900 Topteil mit 50 Watt, also da sModell 4500. Ist total geil weil du halt bei ner Probe richtig aufreißen kannst und somit eben auch die Röhren anfeuerst.

    clean bekomme ich inzwischen in der Probe bei hohen Lautstärken auch hin. !!!

    Es gibt noch bei der 900er Reihe eine SLX Serie oder wie auch immer, da habe ich nur leider keinen Plan
     
  3. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 14.11.07   #3
    also in dem Preisbereich würde mir spontan der alte Tube 100 von huges an Kettner einfallen, bzw tube 50 als 50 watt version. Die Box die du da hast habe ich auch an einem marshall 6100lm und die is schon ok. Was auch noch geht sind diese alten Röhrentops von laney, vielleicht auch die neueren wie gh100l. Wobei der JCM 900 nicht schlecht ist, aber ich würde mir halt den tube mal anschauen , weil komplett 2 kanalig aufgebaut, wobei jeder kanal noch 2 soundmodes hat.
    Hoffe das hilft dir.
     
  4. Wiggerl

    Wiggerl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.10.12
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #4
    Wenn du nen Marshall willst dann würd ich noch den Marshall 6100 mit ins Rennen werfen der kostet zwar gebraucht zwischen 600 und 800 aber der ist sein Geld auf jeden Fall wert.

    Tante Edit sagt: Der hat übrigens 3 Kanäle:cool:
     
  5. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.11.07   #5
    also kein röhrenamp klingt auf zimmerlautstärke auch nur annähernd so wie in bühnenlautstärke.

    jcm 900er sind nicht ohne grund weit verbreitete amps. also wenn mans mag, gibts da nix auszusetzen. zum thema leistung:
    wir spielen ziemlich regelmäßig auf größeren veranstaltungen, drinnen wie draußen, ca 40 gigs in der "saison" (mai bis anf september) und mein 50w top hab ich noch nie voll aufgerissen. kommt dann natürlich auch darauf an, wie man das monitoring mag. wenn du darauf stehst in einer schneise aus deinem eigenen ton zu stehen, dann kanns natürlich auch gerne etwas mehr sein... für solche fälle hab ich immer noch ne 100w endstufe und ne 4x12er mit, die ich über den slave-out von meinem amp anschließe. wirklich gebraucht habe ich das aber noch nie,... ... sieht aber schon cool aus... :-)

    aber eigentlich reicht ein 30w röhrencombo für jedwede bühnengröße völlig aus. wenns zu leise wird gibst du dir halt mehr monitor.

    ich halte es für fraglich, ob du mit einem "gesetzten" topteil und einer box, die du nur kaufst weil sie finanziell erreichbar ist, das eigentlich angestrebte ergebnis erreichst. wenn zwei boxen die gleichen speaker haben, klingen sie meist immernoch völlig unterschiedlich (wegen bauart, resonanzverhalten, etc). ich kenne die HB - box nicht, und vielleicht ist es ja genau das, was du soundtechnisch willst.

    wenn sich dein budget auf € 500 beschränkt, würd ich lieber in nen laden gehen, verschiedene sachen ausprobieren, und dann zusehen daß du das gebraucht bekommst. egal was auf dem amp draufsteht. und wenn du ihn für live brauchst, musst du ihn auch in angemessener lautstärke probieren.

    viele grüße

    hmp
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.11.07   #6
    ich wage jetzt einfach mal dir zu widersprechen

    schon mal den Marshall 30th Anniversary 6100 (Topteil) oder 6101 (Combo) ausprobiert?
    den in den 25 watt modus (man kann die 100 watt stufenweise auf 50 und 25 watt drosseln) und dann die LowVolumeCompensation eingeschaltet. den spielste dann mal in zimmerlautstärke und erlebst dein blaues wunder.
    der amp überzeugt in jeder lautstärke, egal ob bühne, studio, wohnzimmer oder übungsraum. ich hab den eigentlich immer auf 25 watt gedrosselt, insofern stimme ich dir voll zu, dass 30 watt für die gängisten anwendungen absolut ausreichend sind.
    jimi hendrix hat woodstock damals auch über zwei marshall fullstacks gespielt, deren topteile auch "nur" jeweils 18 watt hatten. der hatte damals aber keine pa-abnahme:cool:
     
  7. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.11.07   #7
    habe so nen 6100er auch mal gehabt. der war sogar blau... ;-).

    Natürlich gibt der voll gedrosselt schon ganz gut was zu gehör, aber das hat trotzdem nicht viel mit dem gemeinsam, wie er klingt wenn du auf ner bühne den amp 4-6m hinter dir stehen hast und ihn deutlich lauter spielst als beim antesten / zu hause, wo du 1-2m davor stehst / sitz / liegst. also finde ich. von den räumlichkeiten mal ganz abgesehen.
     
  8. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 14.11.07   #8
    Fame Studio Reverb!

    Das dritte mal in 2-3 Tagen, daß ich den empfehle. Nicht ohne Grund. Sound á la getunter Marshall, Preis á la Billigteil, Qualität top.
     
  9. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 14.11.07   #9
    hi patlane!
    ich stimme dir voll zu, daß 30w röhre für die meisten anwendungen völlig ausreichend sind + ein 50w marshall eher beängstigend laut als zu leise ist.
    aber das mit hendrix und woodstock und 18w-tops halte ich für ein gerücht...
    ich denke die hatten schon eher 100w pro stück ;)

    18w tops gab es - soweit ich weiß - gar nicht. es gab die 20w tops, aber ich habe noch nie gehört/gelesen daß hendrix die benutzt hätte...

    cheers - 68.


    edit zum woodstock-linky:

    http://www.youtube.com/watch?v=ItXlFe-vZCg
     
  10. darlex

    darlex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.11.07   #10
    Ich würde auch mal spontan einen Laney GH50L vorschlagen. Gibt es gebraucht meist für unter 500 Euro und verträgt sich gut mit Zerrpedalen.
    Nun gut, leider ist das kein echter 2Kanal-Amp und demnach nicht sooo flexibel und, ich kenn es jetzt nur vom GH100L, leise finde ich den Sound etwas kraftlos.

    Aber dann könnte ich dir noch den JCM 2000 DSL 50 empfehlen, wenn der Marshall Sound ja sowieso gefällt. :great:
    Ich finde der Amp hört sich auch leise recht gut an und ist zudem noch recht flexibel. Allerdings müsstet du wohl etwas mehr als 500 Euro hinlegen.

    Zum JCM900 HGDR kann ich leider nicht sehr viel sagen...
    Ja, ich hab ihn gehört, und weder Clean- noch Zerrsound haben mich jetzt wirklich vom Hocker gehauen.
    Aber das hat jetzt mit dem persönlichen Geschmack zu tun...
     
  11. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.11.07   #11
    @ 68goldtop: unser techniker tunt amps. der hat gerade son hendrix ding umgebaut und sagte auch was von 18 watt. das hängt wohl irgendwie mit der rührenbestückung zusammen. und auch er erzählte was davon daß hendrix die dinger so gespielt hab. ich frag ihn einfach nochmal...

    @ aera: JA! den find ich auch richtig geil. und für ulktrazerre noch nen OD davor. und die röhren vielleicht gegen ecc81 austauschen. hammer die büchse. spielt unser anderer gitarrist auch, und will nix anderes mehr....
     
  12. ra89mon

    ra89mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 14.11.07   #12
    kann dir auch n dsl 50 top ans herz legen, allerdings musst du da n bischen mehr als nur 500 zahlen +/- 650 würd ich sagen

    gruß
    ra89mon
     
  13. Míriel

    Míriel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 14.11.07   #13
    Ich hab mich jetzt entschieden noch ein wenig zu warten um mich dann mal bei den TSL/DSL und Anniversary Modellen umzusehen.
     
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 14.11.07   #14

    hi!
    der sog. "marshall 18watt" ist in den letzten jahren sehr beliebt geworden und wird von vielen herstellern als "clone" oder als bausatz angeboten - und auch marshall hat ihn vor kurzem als 1x12"-combo wiederaufgelegt (modell 1974x) - das hat aber alles nix mit hendrix zu tun...
    der "klassische" hendrix-amp ist eben der 100w super-lead "plexi" (modell 1959) - und das ist auch der amp den marshall vor kurzem als "Super 100JH" wiederaufgelegt hat.

    guck mal hier:

    http://www.marshallamps.com/product_range.asp?productRangeId=21

    cheers - 68.
     
  15. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 14.11.07   #15
    *Push* :o

    tschuldige, aber warum wird dieser Amp immer ignoriert? Der haut rein, richtig klasse! ;)
     
  16. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.11.07   #16
    und was willst du uns damit nun sagen?:rolleyes:
    schön, der fame studio-reverb ist ein amp mit gutem preis-leistungsverhältnis

    aber warum sollte der threadsteller und/oder wir anderen user jetzt ehrfurchtsvoll auf den boden fallen und dir "für die 2. bis 3. empfehlung in 2 tagen" nun die füsse küssen?:screwy:
     
  17. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 14.11.07   #17
    der amp ist sicher gut für das GEld, aber wenn du 1500€ auf Tasche gehabt hättest, hättest du ziemlich sicher nen anderen Amp gekooft...

    Robi
     
  18. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 14.11.07   #18
    stimmt. *hüstel*.. habe ich ja auch :D

    aber bei brown-sound wäre er bei mir wirklich ganz vorn dabei gewesen.. naja, das problem ist der wertverlust bei späterem wiederverkauf von "no-name"... ne


    edit: preisbereich war doch 500€?! da ist das teil doch absolut perfekt. und ich finde den sound wirklich.. grandios. ^^ anspielen ist natürlich wieder gefragt...
     
  19. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 15.11.07   #19
    sorry, aber groß wertverlust be wiedferverkauf ist da nicht. die gehen auch gebraucht gut weg. gut, prozentual ist der verlust höher, aber absolut ist er eher geringer. ich hab ne menge amps getestet, und auch bei 1500 budget wäre der fame bei mir in der engsten wahl. der is simpel und gut.
     
  20. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 15.11.07   #20
    ich hab mal im proberaum einen fame studio combo spielen können (den 2x12),ist der mit dem top im groben vergleichbar?hat ja immerhin völlig andere endstufe.
    jedenfalls:
    den fand ich richtig lahm und,und das mein ich wirklich so,ZU LEISE.
     
Die Seite wird geladen...

mapping