Gefahren bei Kurzschluss in der Gitarre

von schl8roof, 10.10.05.

  1. schl8roof

    schl8roof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.10.05   #1
    Hi,

    Ich modifiziere momentan meine gitarre ein wenig und muss da ziemlich viel verdrahten/verlöten. Ich hoffe, dass ich heut oder morgen fertig werde.
    Jedenfalls wenn ich fertig bin, will ich meine gitarre mit ihren neuen möglichkeiten auch mal spielen (ganz natürlich, denke ich :)...).
    Was kann aber passieren, wenn ich irgendwo unachtsam war und in der gitarre ein kurzschluss entsteht? an für sich herrschen in der gitarre doch keine gewaltigen ströme/spannungen vor, also kann nicht all zu viel passieren, oder?
    womit müsste man den rechnen, oder was wäre das schlimmste, was passieren könnte?

    sry, wenn sowas schon mal besprochen wurde, habe mit sufu aber nix sinnvolles gefunden.
    wenns doch schon mal sowas gegeben hat, kann mir bitte jemand auf den thread verlinken?

    danke schon mal im voraus...
    daniel
     
  2. petr0se

    petr0se Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.10.05   #2
    Ich würd ma sagen, da kann überhaupt nix passieren ausser, daß Du kein Signal mehr zum Amp hast.

    Aber wenn Du´s genau wissen willst, warte lieber bis die Cracks antworten ;D
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 10.10.05   #3
    Richtig, inner Gitarre kann nix passieren da der Kurzschluss wie man ihn kennt nicht entstehen kann.

    EinKurzschluss geschieht dann wenn der Widerstand =0 ist und so der Strom ungehindert fliessen kann. Da durch eine Gitarre in diesem Sinne kein Strom fliesst, sondern nur ein induzierter Strom, kann ein ´Kurzschliessen´ keinen Schaden anrichten.
     
  4. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 10.10.05   #4
    stimmt, dass einzige was passieren kann ist das du das Signal auf Masse legst, was das selbe ist wie wenn du den Lautstärke Poti runterdrehst ;)
     
  5. schl8roof

    schl8roof Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.10.05   #5
    danke...bin eben fertig geworden, dann kann ichs ja mal beruhigt ausprobieren.
     
  6. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 11.10.05   #6
    Aber ich hab mal gelesen dass gitarristen schon wegen der hohen spannung auf den saiten gestroben sind !!:confused:
    Wenn es nach euren meinungen geht darf das dann doch nich passiern oder?
     
  7. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 11.10.05   #7
    Das war, wenn sie die Masse vom Verstärker von der Erdung der Kaltgerätstecker abgeklemmt haben, um Rauschen zu vermeiden(oder so ähnlich). Dann gab's nen Kurzschluss im Amp und schwupps hast du so um die 700V auf den Saiten... *bruzzel*
     
  8. Namenlos

    Namenlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    734
    Erstellt: 12.10.05   #8
    Hallo

    Naja, falls was im Verstärker kaputt gegangen ist waren 500V auf den Saiten und die Sicherung ist nicht geflogen. Es war übrigens die Erde, nicht die Masse.
    Es ist übrigens sinnvoll die Saiten über einen Widerstand (z.B. 47kOhm) und einen paralellen Kondensator (z.B. 630V 1nF; mehr ist hier besser) mit der Masse zu verbinden, das gibt Sicherheit.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping