Gehörschutzvergleich -millenium, alpine, ultratech was ist was, was taugt am meisten?

von MechanimaL, 27.12.05.

  1. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 27.12.05   #1
    Millenium
    ERX20


    Millenium Earprotex

    den hier kenne ich bereits:

    Alpine hearsafe II

    Frage mich was diese beiden oberen können und auch warum sie bei thomann unter alpine music safe und unter ultratech er20 laufen...

    hat einer mit den beiden oben bereits erfahrung gemacht ???
     
  2. -=Carlos=-

    -=Carlos=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 27.12.05   #2
    Ich kenn nur den Alpine, welcher sehr super ist!
     
  3. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 27.12.05   #3
    Ja, ich hatte die Alpines! Die sind ganz in Ordnung! Auf jeden fall 1000000mal besser als die aus der Apotheke und 1000000000000000mal besser als Gar Keine!
    Der Tragekomfort geht auch in ordnung....allerdings ist die sache mit der Linearen Frequenzfilterung so ne sache....klingt schon ziemlich dumpf....aber man hört immerhin noch alles ganz ok!
     
  4. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 27.12.05   #4
    Achso, ja aber ich hab die leider irgendwo in nem Club liegen lassen....dumm von mir...die haben sehr lange gehalten. Ich werd mir zu testzwecken mal die anderen kaufen denk ich!
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.12.05   #5
    Ich bin von diesen simplen stöpseln absolut nicht überzeugt. Ich habe Elacin ER-15, das ist ein vom Akustiker angepasster Gehörschutz. Die sind vom Tragekomfort unschlagbar und akustisch ein Traum.

    Mein Tip: Geht zum HNO-Artzt und sprecht mit dem darüber dass ihr Musiker seid und Gehörschutz braucht. Der kann euch dann ein Rezept ausstellen dass die Krankenkasse dann übernimmt. (Natürlich muss man sich da vorher informieren wie die jeweilige Krankenkasse das handhabt.)
     
  6. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 27.12.05   #6
    Ich hab mir seinerzeit (mit jungen 17) auch welche Gießen lassen. Meine Eltern haben aus Gründen der Sicherheit des Gehörs ihres Sprößlings zähneknirschend gezahlt (hatte öfter Ärger mit den Ohren, siehe OT Board). Jetzt brauchte ich vorheriges Jahr neue weil ich noch ein Stück gewachsen bin (bin jetzt 21) und auch mein Gehörgang sich scheinbar verändert hat (die fingen an zu drücken). Die Krankenkasse hat das stumm akzeptiert und voll übernommen. Ich kann wählen zwischen einem Dämpfungseinsatz und in Ear Monitoren. Ich nutze die Monitore und meinen Ohren gehts sehr gut:)
     
  7. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 27.12.05   #7
    @bierschinken: das wäre natürlich die beste lösung, und das sagt auch jeder, der die dinger nutzt.

    btw: bin privat versichert (debeka) idR zahlen die mehr als die gesetzl. krankenkassen, werde das ma abchecken.

    @rest: ich hab die alpine..II auch gehabt, also ich hab sie noch aber hab sie "kaputt" gemacht, weil sie mir damals zu leise waren, hab ich in die filter nochmal größere löcher reingebohrt...

    allerdings brauche ich jetzt nochmal richtige dinger, weil ich auf der einen seite probleme mit tinitus habe und deshalb meine ohren auch beim proben absolut nicht belasten möchte.


    die ersten beiden links oben, die teile kenne ich nicht, mir gefällt aber das schlüsselanhänger teil da ^^ bzw. ob die ersten (millenium .. earprotex) die gleichen sind wie die alpine music safe I ?
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.12.05   #8

    Ich bin auch Privat-Versichert (DBV Winthertur) und dann noch zusätzlich über die Beamten Beihilfe. Also ich (meine Eltern) musste ca. 30 Euro selber zahlen, der Rest wurde übernommen.
     
  9. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 27.12.05   #9
    Bin nach langem Ringen auch privat, gewisse Selbstständigkeiten im Bereich "künstlerisches" mögen die nicht. Glücklicherweise erfülle ich alle anderen Kriterien (was die irgentwie 10 mal geprüft haben, scheinbar mögen die mich nicht:D )
     
  10. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 27.12.05   #10
    sin schon very hässlich die alpine ?! earprotex bei thomann, hier nochma ein bild

    [​IMG]

    das sind doch exakt die gleichen dinger nur in anderen farben und mit anderemnamen.. was soll das ?
     
  11. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 27.12.05   #11
    musik ist hobbyausübung, die kk zahlt dir so wenig stöpsel, wie einen motorradhelm

    und kein seriöser arzt, wird dir mit einer gefälschten diagnose etwas verschreiben!
    wenn er das tut, handelt es sich um betrug, denn er müßte dazu eine diagnose stellen, die nicht zutrifft.
    stöpsel sind privatsache, leutz.... seid nicht asozial!

    allerdings ist der gehörschutz von der steuer absetzbar, wenn man ein entsprechendes gewerbe angemeldet hat.
     
  12. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 27.12.05   #12
    dito. ich habe einige dieser stöpsel ausprobiert, angefangen bei simplen 5cent-ohropax bis hin zu den 25€ teuren alpine.
    was mich bei allen gestört hat ist der tragekonfort. immer hat was im ohr gedrückt, egal was man gemacht hat. bei den alpine dingern wird ja empfohlen die flügel mit der schere zu kürzen, hat aber keine wirkliche besserung gebracht.
    außerdem fand ich bei allen modellen die klangqualität nicht zureichend. trotz angeblich "klangoptimiertem" filter kam am ende bei mir nur irgend ein dumpfer brei raus.
    und das schlimmste: das ganze zeuch hat mich nicht wirklich geschützt. trotz gehörschutz hatte ich nach einem konzert einen tinitus - und das sollte ja wohl nicht sein!

    vor etwa einem halben jahr bin ich zum hörgerätetechniker und hab mir gehörschutz mit klangoptimiertem filter anpassen lassen. wollte eigentlich original elacine (wegen auswechselbarer filter und späterem upgrade zum in-ear monitor und so), bekommen habe ich hörer der marke "in-ear". bezahlt habe ich knapp 160€, und das geld hat sich auf jeden fall gelohnt. nichts drückt, kurz nach dem reinstecken spürt man sie überhaupt nicht mehr, sie sitzen wirklich perfekt. außerdem ist der klang sehr brilliant, ich höre wirklich alles sehr gut, nur eben leiser als sonst. außerdem ist der schutz wirklich sehr gut. keine ohreenschmerzen mehr nach einem lauten konzert in der ersten reihe - klasse!

    kann ich jedem nur wärmstens ans herz legen :)
     
  13. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 28.12.05   #13
    was für eine diagnose müsste er stellen ? dass man dauerhaft solche dinger tragen muss ?

    nun gut ich habe tinnitus, zumindest temporär, von daher muss er das schomal nicht fälschen, falls es nötig ist ;)

    und zum thema asozial: ich nehme die dienste einer krankenkasse kaum in anspruch, denn ich bin eigtl. nie krank, ergo nehme ich keine medikamente oder sonstwas, und wenn ich dann mal was brauch sollens die ruhig mal bezahlen, sonst bezahl ja nur ich rein (bzw. meine eltern ;) )
     
  14. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.05   #14
    Ei ei ei vorsicht. Es gibt auch Leute die sich ihr Geld mit der Musik verdienen (für die ganz bräsigen, OFFFI tut das) und da sieht das schon ganz anders aus.

    Nebenbei habe ich diverse Ohrprobleme und sogar künstliche Knochen im Gehörgang die das Gehörte 1,5 mal besser übertragen als die die Gott dir gegeben hat. Wenn ich die Dinger nicht ab gewissen Lautstärken trage (das kann auch durchaus im Alltagsgebrauch sein, so ein Krankenwagen lässt mich wirklich in die Knie gehen) dann besteht da Gefahr für meine Gesundheit, somit ist das auch keine gefälschte Diagnose
     
  15. Rostfrei

    Rostfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    711
    Erstellt: 29.12.05   #15
    Hi alle zusammen
    muss jetzt mal provokant werden !
    hab mir grad den Spass gemacht und in eure Equipmentlisten geschaut und mal überschlagsmässig addiert.
    Kommt mir vor wie Leute wo das Motorrad mindestens 1000 ccm haben muss aber den Helm hat die Krankenkasse zu zahlen!
    verdiene mein Geld übrigens unter anderem mit Verkauf und Anpassung von Hörgeräten

    Elacin Gehörschutz : gleichmässige Dämpfung der Lautstärke über alle Frequenzen d.h.transparenter, unveränderter Klang
    keinerlei Verschlusseffekt der Gehörgänge (klingt nicht dumpf)
    absolut druckloser Sitz im Gehörgang durch individuelle Anfertigung( schmerzt auch bei mehrstündiger Verwendung nicht)

    trotzdem keine ca. 150-160 € wert ??????????????????????
     
  16. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 29.12.05   #16
    und? wenn ich sie für 0€ bekomme kann ich den rest für neues equipment ausgeben :p
     
  17. Rostfrei

    Rostfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    711
    Erstellt: 29.12.05   #17
    das machen dann noch 5000 Hobbymusiker bundesweit nach,
    und schwupps zahlt dein Papi ab nächstes Jahr 50,- € mehr an die
    debeka ( und das nicht nur 3 Jahre lang )
    irgendwie das Prinzip der solidarischen Versicherung nicht recht vestanden?
    ( der Starke für den Schwachen; der Gesunde für den Kranken usw.)
     
  18. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.05   #18
    doch, genau darum bin ich privat:D :D :D
     
  19. Rostfrei

    Rostfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    711
    Erstellt: 29.12.05   #19
    @offfi
    ..und aller Wahrscheinlichkeit nach bezahlt Papi immer
    noch die Beiträge
    sonst könnte so ne Aussage nich kommen
     
  20. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.05   #20
    €; bissel entschärft
    Vieleicht, vieleicht auch nicht. Ich müsste bei der
    Gesetzlichen Krankenversicherung Höchstsatz zahlen,
    da komm ich mit meiner Eigenbeteiligung so viel besser weg.
    Und die Zusatzleistungen sind auch nicht zu verachten.

    Außerdem gehts hier nicht darum wer meine Beiträge (was ich selbst tue) zahlt sondern
    um Gehörtschutz
     
Die Seite wird geladen...