Geile Doppelfußmaschine

von graffs, 10.10.06.

  1. graffs

    graffs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Scheeßel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #1
    Hallo, ich habe mal wieder bei Thomann gestöbert und dabei folgendes gefunden:

    https://www.thomann.de/de/mapex_mxjs980.htm

    Kennt einer von euch dieses Produkt, oder hat es vielleicht sogar zu hause?
    Wenn ja, stellt bitte erfahrungsberichte hier rein.
    Danke im Vorraus.
    mfG: Graffs
     
  2. MickiMaserati

    MickiMaserati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    9.07.07
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 10.10.06   #2
    Hallo,
    cooles teil das...weiß zwar net wie des ordentlich funktionieren soll und kanns auch net erkennen, aber da's von Mapex is denk ich kann man des schon gebrauchen. Muss man halt auch auf so details achten, wie kugelgelagerte Federaufhängungen etc....

    Bin leider Linkshänder...daher gibts sowas für mich eh net :(

    mfg
    Micki

    PS: Hier gibts nen Testbericht zu der Standalone Dofum (falls du den nicht eh schon gesehen hast)

    https://www.thomann.de/de/prod_review_2148_AR_175534.html
     
  3. kernspinnerin

    kernspinnerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 10.10.06   #3
    Der Clou an diesem Gerät ist, wie aus der Beschreibung hervorgeht, dass Hi-Hat- und Slavepedal der DoFuMa ein und dasselbe sind.

    Über eine spezielle mechanische Vorrichtung lässt sich die Trittplatte während des Spielens seitlich leicht verschieben, sodass man einfach "umschalten" und die Funktion zwischen Hi-Hat- und Doppelpedal verändern kann.

    Angespielt habe ich dieses Modell noch nicht und es scheint wohl auch etwas gewöhnungsbedürftig zu sein aber auf der anderen Seite gibt es natürlich auch Vorteile z.B. was den Aufbau betrifft.
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 10.10.06   #4
    hab davon schon einiges gutes gehört, von leuten, die diese konstruktion besitzen.
    das pedal an für sich ist ein sehr gutes, die hihat (einzeln) besitze ich selbst und kann auch nur gutes darüber berichten, preis/leistung absolut top.

    es spart platz, verhilft zu einem besseren aufbau und ist zudem gut verarbeitet und recht günstig, was will man mehr :)
     
  5. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 10.10.06   #5
    Bin ein bisschen skeptisch, ob der Mechanismus gut funktioniert. Wäre jedenfalls blöd, wenn sich der Umschaltmechanismus irgendwann abnutzt und man dann unkontrolliert hin und her rutscht. Dann kann man nämlich gleich alles wegschmeissen. Aber an sich finde ich die idee wie es schon graffs sagte sehr geil. Wenn ich genug Geld habe werde ich es mir vielleicht zulegen. Schließlich gibt Thomann ja 3 Jahre Garantie.Bis dahin wird es sich ja schon zeigen,ob die Konstruktion auch stabil ist.
     
  6. Barumo

    Barumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 11.10.06   #6
    Interessant scheint das Ganze wirklich zu sein, man müßte es aber auf alle Fälle antesten.
    Ich kenne den Mechanismus auch nicht, könnte mir aber Vorstellen, (wenn ich die funktion denn richtig verstehe) dass er bei einer Spielweise wie ich sie manchmal an den Tag lege, von allein auslöst.
    Ich weiß auch nicht ob ich das bruch, bin sehr zufrieden mit meinem "Pedalwald".

    Vorstellen könnte ich es mir, wenn noch eine Remote-Hi-Hat mit ins Spiel kommt.


    gruß
     
  7. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 12.10.06   #7
    Ich habe von verscheidenen Drummern gehört, das der Umschaltmechanismuss realtiv laut ist und die Umgewöhnung mehr wie lange dauert.
     
  8. kiNk

    kiNk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 15.10.06   #8
    Ich finde solche Produkte eher Spielereien als solides Material.

    Ich wuerd ne normale HH-Maschine und ne normale DoFuMa kaufen ;)


    Gruesse

    kiNk
     
  9. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 16.10.06   #9
    Son Teil ist mir vor 2 Jahren auf der Musikmesse begegnet.
    Die Technik und Idee find ich klasse, aber es verlangt denk ich mal einiges an Übung damit zurecht zu kommen.
    So weit ich mich erinnern kann, musste man das linke Pedal kräftig zur Seite drücken, je nach dem ob man jetzt ne Closed Hihat oder Doublebass will.
    Da find ich die Lösung mit der Drop-Clutch immer noch angenehmer.
     
  10. locko-rocks

    locko-rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Nordsee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #10
    habe son ding in frankfurt auf der messe gespielt bin aller dings nicht von überzeugt finde es ist Spielerei
     
  11. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 27.10.06   #11
    Hab die auch schon mal unter den Socken gehabt. Konnte mich allerdings nicht überzeugen, da der wechsel echt gekonnt sein muß. Kam damit nicht zurecht und mich auf so ein Ding "einzustellen" ist mir zu blöd. Was ist eigentlich, wenn man z.B. Hi-Hat und slavepedal gleichzeitig spielen möchte, oder sogar pattern mit stepped Hihat und DB spielen möchte?

    DerElk
     
  12. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 27.10.06   #12
    Ööhm, warum nicht?
    Ich bin auch linkshänder und spiele immer open handed auf rechtshänderset.
    Teste mal an, ist fein!!
     
  13. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 29.10.06   #13
    open hand is schon cool aber wenn man wie ich zb. mit links... links rum anfängt wechselt man denke ich ungern noch ma...

    naja is gewiss besser wenn man ma an gigs denkt an dennen ein anderer drummer das schlagzeug stellt...

    habs mir auch schon überlegt zu wechsel hab mir aber ne dofuma in links gekauft und von daher war das dann für mich gegessen... kann ich mir noch ma gedanken drumm machen wenn ich mir ne neue kauf...
     
  14. im_Wahn

    im_Wahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 31.10.06   #14
    Hab mich mal im Musikladen meines Vertrauens darüber informiert und die haben nur abgewunken... mehr oder weniger soll das Umwechseln im Lied so gut wie unmöglich sein, da der Mechanismus einfach unausgereift ist...

    MfG
     
  15. graffs

    graffs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Scheeßel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.06   #15
    Schade... aber ich finde es schon luszig, was sich die entwickler immer wieder einfallen lassen.
    Lustig auch dieses Teil:
    https://www.thomann.de/de/sonor_gtep_giant_twin.htm
    (Ich glaube allerdings, das es mehr ein Gag ist als beim Spielen wirklich nützlich zu sein.)
    mfG: Graffs
     
  16. Schäfle

    Schäfle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Menden, Nähe Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 31.10.06   #16
    Interessant wird es mit dem Teil ja bei 2 Bassdrums und 2 mal das Pedal! Die 4-fach Bassdrum. :D Denke schon, dass man damit ordentlich spielen kann, wenn man es ausreichend übt.


    Gruß
     
  17. AHEADFAN

    AHEADFAN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 31.10.06   #17
    Is des nicht so eine mit der man heel and toe spielen kann?? Des sieht so aus als kann man mit der ferse des kleine pedal drücken.....
     
  18. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 31.10.06   #18
    man spielt dadrauf net direkt die Heel and Toe Techik ich denke mal eher das das dann so ne abwandlung davon wird ...

    greetz Flo
     
  19. stuArt

    stuArt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 01.11.06   #19
    naja die spielweise mit dem fuß ähnelt einer "floating hand" beim conga spielen....
    habe das pedal mal gespielt vor einer woche im music-store. ich kann mir schon vorstellen, das man damit nach ner zeit und ein bisschen übung gut klar kommt. es ist einfach ein ganz ungewohntes gefühl finde ich, aber man kann sich da glaube ich schnell dran gewöhnen, wenn man denn will ;)
    gruß
    till

    ps. achja, es gibt ja eine dofuma version allerdings ist das slave pedal ein ganz normales.man spielt also mit drei pedalfunktionen zwei pedale.ganz verstanden hab ich das allerdings nicht, warscheinlich kann man dann entweder nur das gesamte rechte pedal spielen, mit beiden möglichkeiten oder man spielt mit einem der rechten pedalen und dem linken... aber keine ahnung :screwy: :D ...SO sieht das teil dann aus
     
  20. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 01.11.06   #20
    Mein Kommentar zu dem Twin Effect Pedal von Sonor: Schaut euch ein aktuelles Video von Thomas Lang an. Am besten seine DVD Creative Control, da hat er ein ganzes Kapitel diesem Pedal gewidment. Und man kann damit gut spielen, hab ich auch ausprobiert. Is halt etwas ungewohnt und braucht sicher viel üben, damit man das sauber und schnell hinkriegt. Auch die Idee mit zwei BD's und zwei Twin Effect Pedalen hatte ich schon. Da brauchst du dann keine Doublestrokes mehr lernen und kannst trotzdem ganz locker jenseits von 200bpm 1/16 spielen:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping