GEM PRP700 über USB spielen?

von byzantine, 22.01.07.

  1. byzantine

    byzantine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #1
    Ich wollte mal fragen ob es möglich ist das GEM über USB zu spielen? So also dass der Sound aus der Soundkarte des PC kommt?
     
  2. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 22.01.07   #2
    Ich kenne das PRP700 nicht, aber ich kann nur vermuten, dass das nicht geht. Normalerweise ist der USB-Anschluss nur für die Übertragung von MIDI-Daten gedacht, die vom/zum Computer gesendet werden. Laut der GEM-Homepage hat das Ding aber doch Lautsprecher... Wozu willst du es denn dann über die PC-Soundkarte laufen lassen?

    MfG
     
  3. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 22.01.07   #3
    argh, edit, falsch gelesen. Geht nicht. Usb-Schnittstelle beim Prp700 is nur für MIDI Daten bestimmt laut Handbuch. Aber natürlich kannst du per Adapter/Mischpult in den Line-In deiner Soundkarte spielen, und so z.B. aufnehmen.
     
  4. byzantine

    byzantine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #4
    OK, thanks für die Antworten! Da werd ich mir wohl 2 neue Lautsprecher plus einen Verstärker zulegen müssen. Über HiFi Anlage lässt es sich nicht so gut spielen. Habt ihr da günstige Lautsprecher zu empfehlen über die ein StagePiano zu spielen ist und die auch gut zum Musik hören geeignet sind?
     
  5. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 24.01.07   #5
    Ich glaub, hier wurde a bissle aneinandervorbeigeredet ;)

    Wenn Du nur den Ton vom PRP ueber die Soundkarte durch die PC-Lautsprecher hoeren willst, dann kauf Dir Kabel bzw. Adapter, die auf der einen Seite 2x 6.3mm Mono-Klinkenstecker haben - fuer die beiden Line-Out-Ausgaenge des PRP - und auf der anderen Seite einen 3,5mm Stereo-Klinkenstecker. Den kannst Du dann in den Line-In-Eingang Deiner Soundkarte stecken und das PRP laeuft ueber die Boxen am PC.

    Du kannst aber auch diverse Computer-Lautsprecher direkt ans PRP anschliessen (mit entsprechenden Adaptern) :)

    Wenn das Deinen klanglichen Anspruechen nicht genuegt, kauf Dir Aktiv-Monitorboxen. Die haben den Verstaerker schon drin. Preisspanne 80...300 EUR pro Box. (Teurer geht auch, duerfte aber fuer Deine Zwecke Overkill sein)


    Mit USB hat das alles nix zu tun - den Anschluss brauchst Du nur zum komponieren, d.h. um am Rechner Deine gespielten Noten aufzuzeichnen oder so.
     
  6. byzantine

    byzantine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.07   #6
    genau, Monitorboxen habe ich gemeint! Aber kann ich über die auch halbwegs gut Musik vom Computer hören? Und kann ich mir zwei nehmen um Stereo zu erreichen?
     
  7. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 27.01.07   #7
    Ja mit 2 Boxen hast Du Stereo.

    Aber schreib am besten erstmal wozu Du die Boxen überhaupt alles brauchst, weil ich sehe da 3 Varianten:

    1) Aktivboxen / Floor Monitore sind für Proben/Auftritte gedacht und somit für hohe Lautstärken mit denen Du Dir allein zu Haus die Ohren wegblasen kannst

    2) Nahfeldmonitore - sind für's Studio gedacht und haben bei kleineren Lautstärken einen besseren Klang, gehen auch super für zuhause

    Aber bei 200..400 Euro pro Lautsprecher würd ich mir an Deiner Stelle überlegen, ob nicht auch folgendes ausreicht:

    3.) ein Paar Computer-Aktivboxen - kosten im Set 50...100 Euro und reichen dicke für zu Hause, kannst auch welche mit Subwoofer nehmen. Wenn Du da einen Markenhersteller wie Yamaha wählst, taugen die auch was. Ich würde auf keinen Fall irgendwelche NoName-Boxen mit 250W nehmen - das ist nämlich totaler Schwindel. Da sind z.B. die hier vom Yamaha mit 2x8W viel lauter und verzerren nicht!!!




    EDIT: Das ganze wohl besser hier weiterdiskutieren..... https://www.musiker-board.de/vb/boxen-amps/181976-suche-beschallung-fuer-stage-piano-mehr.html
     
  8. GEMservice

    GEMservice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Pirmasens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.01.07   #8
    Ich würde das Thema hier lassen, kein Keyboarder schaut sich bei Beschallung um,
    @ byzantine: Wo sollen die Lautsprecher eingesetzt werden? Zuhause oder Bühne oder Proberaum?
     
  9. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 31.01.07   #9
    ich meinte ja nur weil byzantine dort schon die selbe frage gestellt hat und 1000 antworten bekommen hat :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping