Gesangsanlage für Proberaum ;)

von smelly666, 31.07.05.

  1. smelly666

    smelly666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #1
    Ja wir müssen dringend unseren Gesang verstärken...
    Wir haben ne traditionelle Besetzung 1 Gitarre, 1 Bass, 1 Schlagzeug und bedienen so die härtere Gangart.
    Eigentlich wollen wir nur den Gesang drüber laufen lassen, damit wir ihn in unserem Proberaum hören und uns daran orientieren können und eventuell auch für kleinere Auftritte, wenn wir zum Bsp. auf ner Party von nem Kumpel im Wohnzimmer spielen sollen oder so.
    Eigentlich haben wir nur einen Sänger (mich :rolleyes:) aber der Drummer und der Bassist sollen auch Backing Vocals übernehmen.
    Uns fehlt eigentlich alles, also brauchen wir mics, boxen, Mischpult usw. Aber nen Micstativ hab ich :)
    Für den Schlagzeuger würde sich nen Headsetmic anbieten, denke ich, da er naja beim drummen ziemlich abgeht. ;)
    Unsere Lautstärke richtet sich eigentlich nach den unverstärkten Drums.

    Ich weiß nicht was ihr noch für infos braucht, fragt einfach nach....

    Danke schonmal
     
  2. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 31.07.05   #2
    1. Suchfunktion benutzen, die Frage kommt ca. dreimal wöchentlich:evil:
    2. Unsere Fragen sind immer die gleichen: Raum, Amps, Budget.

    Billigste Lösung: Aktiv-Box und kleines Behringer-Mischpult

    Teurere Lösung: Passiv-system (D&B, K&F, HK, etc..), Mischpult (zB A&H), Mic's (Shure, AKG, etc)

    Das wär jetzt so ein Preisunterschied von ca 10.000 Euronen. Verstehst du worauf ich hinaus will???

    Sorry, aber das musste jetzt mal raus!
    Wenn du uns genaue Angaben machst helfen wir dir sicherlich trotzdem gerne weiter:great:
     
  3. smelly666

    smelly666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #3
    klar versteh ich doch :)

    Also ich habe nen 100W Ibanez Verstärker für meine E-Gitarre.
    Beim Bassisten weiß ich's nicht genau, aber der AMP kann schon mit meinem mithalten...

    Der Raum is nen Kellerraum, der ungefähr 9m x 4m groß ist also 36m².

    Und unser Budget richtet sich danach, wieviel wir denn für unsere minimalen Bedürfnisse ausgeben müssen... Aber ich sag mal nicht viel mehr als 1000€

    Danke :great:
     
  4. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 01.08.05   #4
    SO, ne billige Lösung wäre das hier:

    Mischpult: http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB1204_FX_Pro.htm

    Mics: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Shure_SM58_Gesangs_Mikrofon.htm

    Box: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/HK_Audio_FAST.htm

    Das ist jetzt ein billiges Set, das allerdings funktionieren würde. Der preisliche Rahmen ist nicht überschritten, aber gut ist was anderes. Headsets sind zu dem Preis meiner Meinung nach NIEMALS drin...Die SM58 sollten reichen! Das Mischpult reicht für eure Zwecke...Und Passiv-Boxen gibts da auch noch keine vernünftigen. Die Aktiv-Box könnt ihr später immer mal noch als Monitr verwenden. Meiner Meinung nach geben sich HK, JBL und Mackie da nicht viel, sucht euch eine raus und hört sie euch mal an...Ob ihr damit allerdings gegen nen abgehenden Drummer und zwei Amps ankommt wage ich zu bezweifeln!
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 01.08.05   #5
    1.) Mic: beyerdynamic tgx 58: 69€, wird hier oft als gleichwertig mit SM58, teilweise sogar als besser eingestuft. 3x69€= 207€
    2.) Mischpult: jupp, dat mischpult reicht. 139€
    3.) zu mikrostädner: K&M, hält mehrere leben lang ;)
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Zubehoer/Stative/KM_Mikrofonstativ_21020_schwarz.htm

    2x32,9 (eins hast du schon :confused: ) = 65,80€
    4.) zu Box: ich empfinde aktiv systeme immer als sehr lästig...und die 2 HK-Boxen kosten alleine mehr als 1000€...aktive monitore sind auch awäng blöd: man hat imemr 2kabel auf der bühne und braucht vorne auch noch strom :screwy:

    ich bin mal wieder für:

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Yamaha_C112_V__Club_Series_PABox.htm

    2x275€=550€

    5.) Endstufe:275€ tamp 1400...
    https://www.thomann.de/tamp_ta1400_amplifier_prodinfo.html

    ______
    1236,80€

    zu viel :confused:


    kabel etc. dürfte ja klar sein: 3x XLR-XLR für mikros, 2x xlr-xlr für mixer-endstufe, 2x speakon endstufe - box...

    kostet ahlt auch nochmal n bissle was ;)
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 01.08.05   #6
    Was heißt das?
     
  7. smelly666

    smelly666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #7
    Vielen Dank, jetzt hab ich mal sone Vorstellung davon...

    Ne preislich is das noch im Rahmen, zumal es auch erst mal reicht, wenn nur zwei von uns singen...
    Gegen den Drummer haben wir schon was unternommen (wir kleben immer heimlich seine Becken ab ;) )



    PS. Ich besitze genau das Stativ -> ein Klassiker
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 02.08.05   #8
    awäng (oder ewäng, äwäng) blöd= ein bisschen blöd..isch schwäbisch ;)
     
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 02.08.05   #9
    Hi "smelly",
    bevor ihr euch nun mit Krampf auf billige Boxen versteift, und das nur weil das Geld etwas knapp ist, seht eich doch besser nach gebrauchten aber höherwertigen Boxen um !
    Eine weitere Altenative ... kauft einen guten LS- Bausatz, und fertigt die dazugehörigen Gehäuse selber an.
    Beide Wege dürften garantiert zu einen deutlich besseren Ergebniss führen, als ein Krampfkauf !
     
  10. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 02.08.05   #10
    Paul, was meinst du mit Krampfkauf bei den Boxen? So schlecht finde ich die HK's nicht, und für eine wirkliche junge Amateurband sollten auch die Yamaha's reichen..?
     
  11. melmi

    melmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 21.08.05   #11
    was haltet ihr eigentlich von einer powermischerversion des behringer mischpults :) und passiven boxen?? welches ist da brauchbar??

    gruß JO
     
  12. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 21.08.05   #12
    Die Behringerpowermischer sind zu schwach für die gewünschten Boxen.
    Deshalb eignen sie sich nur bedingt für eine derartige Anwendung.

    Da ist man mit einer Endstufe und einem kleinen Mischpult besser beraten. Zudem ist die Kombination nicht wirklich teurer!

    Wenn du die Yamahas nehmen solltest, entscheide dich lieber für die CM 12. Ist im Prinzip genau das gleiche, aber auch als Bodenmonitor einsetzbar. Die zusätzliche Flexibilität werdet ihr später zu schätzen wissen.
    Oli
     
  13. Hanskraut

    Hanskraut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 21.08.05   #13
    sorry... nur ma so als frage ...
    kann man net auch fürn anfang ne musikanlage benutzen? :confused:
     
  14. RodLovesYou!

    RodLovesYou! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    517
    Erstellt: 21.08.05   #14
    ihr könnt auch en Radiowecker benutzen..
    Obs das bringt ist was andres... :screwy:
     
  15. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 21.08.05   #15
    Das Thema Behringer hatten wir vor kurzem ja erst in einem anderen Thread. Ob diese nun wirklich mehr zum Rauschen tendieren etc- Ich würde sagen nein, allerdings ist die Qualität eben auf einem niedrigen Niveau. Powermischer kommen da meiner Meinung nach keine aus dem Sortiment vom Behringer in Frage. Ebenso keine Musikanlage und kein Radiowecker...
    Was wäre der nachteil einer Endstufe, wenn ihr normalerweise im Proberaum seid udn dort auch ein konstantes Setting habt?
     
  16. Hanskraut

    Hanskraut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 21.08.05   #16
    wieso sollte das net klingen?
    oder ist das zu leise [​IMG]
     
  17. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 21.08.05   #17
    Ja, ist es, ausserdem gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen Stereoanlage und PA...
     
Die Seite wird geladen...

mapping