Gesangsunterricht | Probleme beim Üben daheim

  • Ersteller gold seeker
  • Erstellt am
G
gold seeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.15
Registriert
04.03.09
Beiträge
59
Kekse
0
Hallo Vocaleros,
ich hätte da n kleines Problem.
Ich nehme seit 2 Wochen einmal in der Woche Gesangsunterricht. Bin soweit sehr glücklich und zufrieden mit dem Lehrer, die Stunden machen auch Spaß etc. Aber wenn ich daheim übe (Tonleiter auf den Tasten hoch und runter) dann ist mein Gefühl irgendwie ganz anders. Nicht, dass ich während dem Unterricht irgendwie "gut" singe, aber ich hab hier daheim das Gefühl, dass es nicht mal halb so "gut" ist.
Habt ihr mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder habt ihr sonst Tipps zum üben daheim? Also außer Songs nachsingen... Wir hatten jetzt letzte Stunde über die Kehlkopf-Position gesprochen usw... das würde ich ja irgendwie gerne daheim üben, weil 60 minuten in der Woche reichen dazu wohl nicht.. Aber ich weiß nicht.
Ich weiß, es sind erst 2 Wochen, aber es geht mir wie gesagt darum, dass ich das Gefühl hab, es läuft beim Unterricht immer besser als daheim.

Wie übt ihr (die Gesangsunterricht nehmen) zuhause?

Gruß..
gold
 
Eigenschaft
 
J
Jarie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.20
Registriert
17.07.08
Beiträge
201
Kekse
30
=)

Es ist normal, dass du im Unterricht am Anfang besser singst als allein zuhause, weil dich dein Lehrer korrigiert, wenn du etwas falsch machst oder an irgendetwas denken sollst, um den Klang "schöner" klingen zu lassen.

Diese Hilfe hast du zuhause nicht, du singst wohl so, wie vor der ersten Stunde beim GU (bist ja erst zwei Wochen dabei). Das pendelt sich aber mit der Zeit ein, dass du so ähnlich singen wirst wie im GU, wenn du die Techniken langsam automatisierst.

Wie so schön gesagt wird: Singen kann man nicht innerhalb ein paar Tagen lernen, auch nicht wenigen Wochen. Warte ein wenig und du wirst auf jeden Fall Fortschritte bemerken.
Nur nicht zu ungeduldig sein und zu viel mir alter Technik üben, dann lernst du das Neue erst recht nicht ,) (Tonleitern darfst du gerne für deine Intonation machen).

Liebe Grüße
Jarie
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.473
Kekse
57.680
Ort
NRW
Hallo, gold,

das Gefühl ist ganz normal. Im Unterricht hast Du noch mal einen Extra-Kick dabei - und eben die sofortige Korrektur, deswegen erscheint es Dir zuhause nicht so gut. Gemach, gemach! Nichts überstürzen! Wenn ich Dir raten darf, nimm doch Deine Stunde einfach auf, dann kannst Du Tipps und Korrekturen Deines Lehrers zuhause nochmal hören und vergißt nichts wichtiges.
Übetip für zuhause: Ihr macht im Unterricht sicherlich irgendwelche Übungen und werdet nicht nur singen. Frage Deinen Lehrer, welche Übungen auch für Anfänger völlig gefahrlos zuhause nachvollziehbar sind. Es gibt bestimmte Funktionsübungen, die man gerade als Anfänger nicht ohne Überwachung machen sollte, damit man sich nichts falsches antrainiert.
Ansonsten: Viel Spaß!

Viele Grüße
Klaus
 
G
gold seeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.15
Registriert
04.03.09
Beiträge
59
Kekse
0
Hallo!
danke für die Tipps und Aufmunterungen ;)
Also ich hab vorhin dann noch etwas weiter geübt und nach einer Weile wurds dann irgendwie besser.. hab aber auch nicht wirklich was anderes gemacht als Tonleitern rauf- und runtergesungen..alles in geregeltem Maße versteht sich.
@Basselch: Die Stunden nehmen wir grundsätzlich auf, der hat da son kleinen Portablen Recorder, ich hab letzte Woche nur meine Chipkarte zum Aufnehmen vergessen..

Gibts denn irgendwelche generellen Übungen/Tipps was die "andere Hälfte" des Singens angeht? Also Atmung, Kehlkopf und sowas.. natürlich nur, falls es sich um Übungen handelt, die ich ohne Bedenken alleine machen könnte

Gruß
 
K
Kafka Tamura
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.11.14
Registriert
02.09.08
Beiträge
76
Kekse
39
Ich kenne das Problem auch sehr gut. Singen üben ist doch etwas anderes als z.B. Gitarre (bei der man eine schwierige Stelle sehr gut alleine üben kann und plötzlich sitzt sie von alleine). Ich habe vielleicht vier Monate Unterricht und so endlich bekomme ich langsam ein Gefühl fürs Singen, an das ich mich beim Üben orientieren kann.
 
IcePrincess
IcePrincess
Vocals
Ex-Moderator
Zuletzt hier
03.12.10
Registriert
17.10.05
Beiträge
5.593
Kekse
17.824
Ort
Kernen im Remstal
Da Du Unterricht hast würde ich Dir nicht empfehlen, jetzt schon mit eigenen/anderen Übungen zu kommen. Dein Lehrer weiß, was er tut, er weiß in welcher Reihenfolge er was angeht und eventuell sind isolierte Atemübungen nicht unbedingt ein Bestandteil dessen, wie er dich aufbauen möchte. Vielleicht ist Deine Stütze schon überraschend gut. Vielleicht möchte er auch erst ein paar andere Dinge angehen, ehe er sich mit Stütze befasst.
 
Bell
Bell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
7.016
Kekse
24.886
Es könnte sein, dass Du dich zu Hause festsingst. Da das "Kontrollorgan" Gesangslehrer fehlt, merkt man das meistens erst, wenn es schon passiert ist. Singen solltest Du schon, denn nur einmal 60 Minuten in der Woche zu singen wäre tatsächlich zu wenig.
Mit mit den Übungen aus dem Unterricht solltest Du dich zu Hause durchaus befassen, nur - nimm sie leicht, beiß Dich nicht an ihnen fest. Wecke Deine Stimme vorher auf. Atemübungen nicht vergessen, leichtes Summen am Anfang, Glissandi, schnelle, leichte Tonfolgen, Lippenvibrato - alles, was verhindert, dass die Stimme fest wird. Dann bleibt auch der Kehlkopf eher locker.

So habe ich es jedenfalls gemacht, als ich Unterricht hatte.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben