[Gesucht] Wie immer viel Bass für wenig Geld

von DanielwithBass, 12.11.07.

  1. DanielwithBass

    DanielwithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    5.516
    Erstellt: 12.11.07   #1
    Hi Musiker-board Community,

    bin seit ein paar wochen schon so passiver Leser eures Gitarren-Forums, da ich das Bass spielen anfangen möchte. Bzw von E-Gitarre auf E-Bass wechseln möchte.

    My little Story:
    Ich hab vor über einem Jahr nachdem ein Kumpel das E-Gitarre spielen angefangen hat.. die akustik gitarre meines kleinen bruders geschnappt und auch ein wenig gitarre gespielt nach nach ein paar Monaten merkte ich das es goddes bock macht und hab mir so ein 0815 E-Gitarren Startset gekauft. Da dieses 0815 Set nun schrott ist und ich dadurch seit Wochen nur noch vor dem E-Bass meines kleinen Bruders hänge möchte ich jetzt E-Bass lernen.( Zusätzlicher Vermutlicher Nebeneffekt ... ich will z.T. auch meinen Kumpel mit seiner E-Gitarre begleiten...

    Nun möcht ich nicht wieder den gleichen Fehler machen und würd mir gern nen e-bass mit bass combo leisten womit auch ein paar jahre was damit anfagen kann(mindesten 2-3 Jahre). Ich werde eigentlich keinen Unterricht nehemn da ich zum einen nicht leisten kann und mein Bruder ein erfahrener Bass Spieler ist und er mich unterstützt.

    Benötigt: Bass Gitarre(4-saitig) + Bass Combo(zum üben und kleiner gigs ca 50 leute)
    Musikrichtung: Rock,Punk,Metal( kein heavy,trash speed metal eher melodischer Metal)
    Budget: max. 550€

    Gitarre: Da ich Rock spile Dachte ich mir .. lege ich mir einen aktiv Bass zu. Optisch( ich möchte einen metalic roten oder blauen Bass) gefällt mir der hier https://www.thomann.de/de/yamaha_rbx_374_rm.htm
    und ich habe bisher positive mienungen in eurem Forum über dien Bass gelesen.

    Combo:Was combos angeht hab ich vermutlich wie jeder anfänger sofort ein auge auf den Behringer BXL 1800 geworfen ..180 W und unter 250€ .. :eek: voll geil naja aber wie ich mittlerweile gelesen hab geht hier die Watt Zahl auf kosten der Qualität.
    Deswegen hab ich mir gedacht ne kaufsch lieber einen mit weniger Watt aber guter Qualität und in nem Jahr oder so wenn ich wieder geld habe noch ne zusätzliche Box.
    Gedacht hab ich an einen https://www.thomann.de/de/warwick_take_12.htm
    Außerdem is der et soooo schwer und groß.
    Ist diese Idee mit zusätzlicher Box wenns mal an die gigs geht gut oder eher schrott.
    Und reicht 80 Watt + zusätzlicher Box für gigs mit 50+ Leuten :confused: ?
    Und was für ne Box ist zu empfehlen?

    Für alle eure Ratschläge bin ich dankbar und ich ertrage gerne Kritik :)

    Mfg Euer Tyand
     
  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
  3. DanielwithBass

    DanielwithBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    5.516
    Erstellt: 12.11.07   #3
    also ich hab grad mal gegoogelt und ich hab nur das set gefunden.

    https://www.thomann.de/de/warwick_rockbass_streamer_black_hawk.htm

    ich hab zwar keine ahnung aber... was is an den für das geld ( 557) so beosnders.. klabel tasche hab ich ja.. Ist die gitarre so gut das sie den preis rechtfertgt? Und 30 Watt is doch ein wenig derb wenig für ne gig oder?

    Korrigiert mich wenn ich falsch liege oder gibts noch andre Sets?

    also den Fender Combo is mir bisher noch nicht aufgefallen der sieht echt nicht schlecht aus.
    Mit Fender Gitarren hab ich so meine Problem weil der Style mir nicht gefällt , obwohl die sich schön spieln lassen ..ich klimper grad auf einer rum da mein brudereine fender spielt.
     
  4. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 12.11.07   #4
    was für ein Bass-Model sagt dir denn am meißten zu?
    die hier auch schon erwähnten Warwicks haben ja auch ne doch recht ungewöhnliche Form.
    Zum Amp...also ich glaube kaum dass du für das Geld n Amp geschweige denn n Topteil+Boxen krichst und dir dann noch n Bass leisten kannst
    Dazu einfallen würde mir höchstens der Warwick 15.2:
    http://www.musik-service.de/warwick-sweet-15-2-prx395260636de.aspx
    denk mit dem kann man auf kleinen Bühnen schon ordentlich rocken und der Sound is besonders im Hard Rock ziemlich passend jedoch denk ich würdest du in der Basswahl dann zu serh eingeschränkt werden...denke mit dem RBX 374 den du dir ausgeschaut hast kann mals ans Anfänger durchaus glücklich werden und 2-3 Jahre wirst du denk ich auch super damit glücklich sein vllt auch noch länger;)
     
  5. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 12.11.07   #5
    Den kann ich dir nur wärmstens empfehlen, super Verarbeitung spitzen Optik und geile Bespielbarkeit. Der Sound ist auch super und das alles für den Preis.:great:
     
  6. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 12.11.07   #6
    ich hätte dir jetzt auch entweder zu dem RBX 374 geraten, der ja schon erwähnt wurde oder, wie schon so oft, zu dem hier
    http://www.musik-service.de/ibanez-btb-200-dgf-prx395755126de.aspx
    dann hast du noch 230 € für nen amp übrig, das ist natürlich dann etwas knapp, dafür würds noch reichen:
    http://www.musik-service.de/behringer-bxl-1800-prx395749521de.aspx
    Vorteil: Laut, günstig
    Nachteil: Klingt nich so überragen.

    Der Bass ist sehr sehr fein, und ich denke bei dem Budget bekommst dus auch nicht so hin, dass du dauerhaft zufrieden mit dem Equipment sein wirst, und dann lieber nen vernünftigen Bass und irgendwann ne neue Box gekauft (Als übungscombo für daheim reicht der Behringer ja auch !), als mit beidem unzufrieden !

    oder mal auf dem gebrauchtmarkt umschaun:
    http://www.musik-service.de/Flohmarkt-Inserat-fly2242de.aspx
    da hab ich mal einen der großen brüder davon gespielt, ich glaube es war der XL, der hat schon vernünftig geklungen, allerdings weiß ich nicht, was das teil neu kostet, da müsstest du dich nochmal informieren nich dass der dir das hier zu teuer vertickert :D
     
  7. DanielwithBass

    DanielwithBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    5.516
    Erstellt: 12.11.07   #7
    also eure antworten gefallen mir da ich genau den style der yamaha rbx 374 ins auge gefasst hab. Ich leibe dieses Rot!!!! :D

    Naja mit dem Verstärker .. naja da ich mich jetzt für die yamaha rbx 374 entschieden hab
    ( wollte eh nur nochmnal ne bestätigungn das die Anfängertauglich ist)
    bleiben dann noch 260 € für nen verstärker..
    der vorgeschlagene fender https://www.thomann.de/de/fender_rumble_100_basscombo.htm
    kostet leider 40 € mehr. bzw.
    es wurde ja schon gesagt das ich mit 260 € keinen gig bühnentauglichen verstärker bekomme.. Bedeutet das ich muss mir nen gebrauchten zulegen weil ja auch schon der vorschlag vom flohmarkt gemacht wurde.. oder seht ihr alternativen
    und der warick https://www.thomann.de/de/warwick_take_12.htm
    taugt nicht wenn ich mir in nem jahr wenns auf die bühne geht einen box zusätzlich kaufe
    ? Muss agen der gefällt mir da er nicht so groß ist und schwer..... aber wenn er nichts taugt bringt mir das auch nix
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 12.11.07   #8
    zum Anschluss einer zus. Box ist der take12 nicht gedacht. den Rumble bekommst du gebraucht sehr oft unter 250,- (meiner ist letzte Woche für 200,-) durch die Tür UND der stand lange im Flohmarkt (aber die meisten hier wissen es ja immer bässer) ;)
    Und gegen 100W Gitarre wird es noch schwerer (wenn die sich nicht im Griff haben) :)
     
  9. Blastphemer666

    Blastphemer666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Gröditz, Sachsen --> Dresden
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 12.11.07   #9
    Hast du den Hughes & Kettner vom Flohmarkt denn schon komplett ausgeschlossen?
     
  10. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 12.11.07   #10
    gebrauchte Warwick Sweets sind auch oft um die 200 zu bekommen, haben 150 watt und sollten reichen.
     
  11. DanielwithBass

    DanielwithBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    5.516
    Erstellt: 12.11.07   #11
    nein ich hab den Hughes & Kettner Bassforce L 100 Watt Combo noch nicht abgeschrieben , ich will halt vermeiden das ich was gebrauchtes kaufen muss.. aber naja die resonanz hier im forum is doch eindeutig .. das ich neuwertig nix für das geld bekomme.
     
  12. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 12.11.07   #12
    nunja du solltest nicht gleich gebrauchtes von vornerein verdammen...nagut bei ebay oda sonstwo bekommt man oft ramsch angeboten doch denke ich sollte man schon unterscheiden wo man kauft...natürlich solltest du dich am Anfang wenn dir etwas gefällt auch erkundigen wie das mit dem Anbieter is mit Rücnhame etc aber besonders bei Musikinstrumenten kricht man oft gebrauchte Sachen sehr viel billiger als neu und ein Gewissenhafter Musiker geht auch so mit seinem Instrument um dass du bei manchen gebrauchten Artikeln gar keinen Unterschied zum neuen feststellen würdest
    von daher nicht gleich Gebrauchtes verdammen^^
     
  13. DanielwithBass

    DanielwithBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    5.516
    Erstellt: 12.11.07   #13
    naja bin grad ebay durchgegangen aber da is nix passendes.. das einzige was ich gefunden hab sind die beiden sachen aber ich glaub das is qualitaiv et so der renner.... da kann ich glaub gleich zu behringer greifen...

    http://cgi.ebay.de/BASSVERSTARKER-150W-MIT-7-BAND-EQ-CD-IN-SPEAKER-OUT_W0QQitemZ160178941341QQihZ006QQcategoryZ47614QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem


    http://cgi.ebay.de/BA60-BASSVERSTARKER-100W-MIT-7-BAND-EQ-CHORUS_W0QQitemZ160178787382QQihZ006QQcategoryZ47614QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    kennt ihr ausser ebay und flohmarkt noch orte wo ich nach combos suchen kann ?
     
  14. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 13.11.07   #14
  15. SimonderII.

    SimonderII. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Heiden nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.11.07   #15
    ich kann dir den rbx 374 echt empfehlen der bringts echt der bass!!
    Als amp kann ich dir den ashdown five fifteen empfehlen!! ich find der is für den preis super der hat nen super sound!! http://www.musik-service.de/ashdown-five-fifteen-prx395743713de.aspx und das gute an ihm ist du kannst da er nen speaker mit 8 ohm kannst du an ihm noch ne 2te box anschlissen wenns mal zu leise wird!!

    mfg der simon
     
  16. DanielwithBass

    DanielwithBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    5.516
    Erstellt: 13.11.07   #16
    der ashdown sieht gut aus und ist sogar locker in meiner preisvorstellung ... oder was mient ihr andre zu diesem verstärker....

    der warick hab ich ja oben in mienem post schon in betracht gezogen aber da kann man angeblich ja keine box anschließen (bzw der is nicht dafür gedacht) und der is angeblich ja auch zu leise....

    amp + box schließ ich für den anfang mal aus weil auch ungeschickt wegen trasport is.. und ich in nächster zeit nicht das geld habe

    Dann hät ich noch 2 anfängerfragen^^

    was heißt bei den verstärker das RMS hinter den bezeichnungen is das gut oder schlecht?

    woher weis ich wieweit ich einen verstärker aufdrehen kann ?? kann eine combo uach kaputt gehn wenn ich zu weit aufdrehe oder gibt da eine warn leuchte oder so .... vor allen wegen aktiv bass .. das is doch ein vorverstärker . kann es mir da mal nen verstärker schrotten wenn ich was nicht beachte ..
     
Die Seite wird geladen...

mapping