Gibson ES-335 rauscht ungewöhnlich stark

von Ebm7/b5, 15.10.05.

  1. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.10.05   #1
    Hi,

    da ich im Sammelrtread leider keine Antwort bekommen habe, versuche ich es jetzt noch einmal hier :)

    bin seit einer Weile Besitzer einer Gibson ES-335 Plain Top Satin Faded Cher
    ...Was die Bezeichnung auch immer heißen mag.

    Folgendes Problem:

    Beide Tonabnehmer produzieren ein mehr oder weniger untypisch starkes Brummen für Humbuckergitarren. Der Hals PU allerdings deutlich mehr.

    Jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Die Nebengeräusche sind etwa 3mal so stark wie die meiner Gibson LP S.

    Ist schon etwas ärgerlich...

    Wäre über jede Hilfe sehr dankbar!

    LG

    Ricky
     
  2. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 15.10.05   #2
    Bist du dir sicher das das von den Tonabnehmern kommt?
    Oder koppelt die Gitarre nur?
    Weil du eventuell zu nah am Verstärker stehst?
    Wie hört sich das brummen denn genau an? Kannst du es beschreiben?
    Ist das in etwa so ein summen wie bei einem Singl-Coil Tonabnehmer?
    Oder ganz anders?
    Hast du schon mal andere Gibson ES 335 Modelle gespielt?
    Wenn ja, haben die auch gebrummt?

    Vielleicht sind die Tonabnehmer auch nicht so gut gegen andere elektrische Geräte abgeschirmt?
    So das es halt brummt wenn andere elektrische Geräte in der Nähe sind?
     
  3. collazo

    collazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.10.05   #3
    Sehr ärgerlich!Vieleicht liegt es an der Qualität des Kabels, oder an Elektrischen Geräten. Ich denke nicht das eine Oberleitung gleich neben dem Zimmer liegt :) Ansonsten würde ich die Gitarre versuchen abzuschirmen. Dazu findest du in der SuFu paar sachen.
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 15.10.05   #4
    Abschirmen ist bei einer ES sehr schwer bis unmöglich ... Dreh mal den Volumepoti runter ist dann noch immer ein rauschen da? Dann liegt's nicht an der Klampfe. Wenn's noch immer da ist kann's an ner schlechten Masseleitung liegen, ich würde in so einem Fall generell erstmal alle Lötpunkte nachlöten; allerdings wäre mir das bei einer ES zu umständlich. Probier mal rum und schreib mal wie/wann der effekt stärker wird und wann er schwächer/nicht mehr da ist. Dann kann man's vielleicht besser eingrenzen.

    MfG

    P.S.:
    @collazo
    Was is'n eigentlich aus deiner SG geworden hast du ne neue Bridge bestellt? Und ist das problem nun weg?
     
  5. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 15.10.05   #5
    bist du erstbesitzer? wenn die garantie noch gilt würde ich sie in den laden bringen - wie schon erwähnt ist rumfummeln an so einer eine schwierige sache weil du nicht gut zu den kabeln und poti hinkommst.
    wenn die stark rauscht ist das keinesfalls normal - ausser du stehst eben wirklich direkt neben dem verstärker
     
  6. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.10.05   #6
    Hallo Jungs,

    ...also...zum Laden gehen funktioniert leider nicht. Habe das gute Stück vor 8 Wochen in Kanada gekauft und mitgenommen. War ein wenig günstiger als hier :great:

    Meine Vermutung liegt momentan darin, dass die Pickups einen ziemlich hohen Pegel liefern. Allerdings nicht sehr viel höher, als meine Paula...

    liegt definitiv an den Pickups bzw. der verbauten Elektronik. Vergleiche werde ich über kurz oder lang machen. Allerdings wird es bestimmt schwierig einen Laden zu finden, der mehrere dieser Schätzchen zum Vergleichen da hat.

    Ach ja, es ist eher ein knisterndes Brummen, als rauschen.
    Würde eine Abschirmung mit Alufolie um die Pickups event. Sinn machen?

    Danke für die rege Beiteiligung an dem Thread :)

    LG

    Ricky
     
  7. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 15.10.05   #7
    Tja, also eine Semi-Akustik abzuschirmen....
    Neeeee!!!! Da wirst Du kein Glück haben.
    Das hört sich wirklich nach einem Masseproblem an. Ich geh davon aus, daß das Instrumentenkabel in Ordnung ist,
    Klar ist der Aus-bzw. Einbau der Elektronik'n bißchen fummelig, aber das sollte Dir Deine Gitte schon wert sein.
    Einfach mal mit dem Multimeter alle Kabel auf Durchgang prüfen und dabei auch die PU's auf eventuelle Wicklungsschäden prüfen. (Geht auch bei eingebauten PU's) Der Output muß irgendwo zwischen 7 und 18 kOhm liegen. Drastische Abweichungen deuten auf eine beschädigte Wicklung hin. Sollte da alles i.O. sein, alle Massepunkte nachlöten. (Auch der zum Steg!!!) Mich hat auch schonmal so'n kalter Lötpunkt zur Verzweiflung getrieben, obwohl der sehr sauber aussah.
    Wird es denn besser, wenn Du Deine Hand auf die Saiten legst???
     
  8. Standby

    Standby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 16.10.05   #8
    mit dem selber dran rumschrauben und wicklungen überprüfen etc. würde ich immer lassen, wenn du nicht gerade auf dem gebiet bewandert bist.
    Ich hatte selbst mal ein problem "nur" mit der anschlussbuchse, wo ein kabel gerissen war und ich habe es versucht selbst zu löten, naja lötkolben und zinn hat so um die 20 Euro gekostet, nach mehrmaligen versuchen bin ich dann doch zum gitarrenhändler/Gitarrenbauer des vertrauens gegangen und der hat mir das ganze verlötet mit neuer buchse für 10 Euro.
    Also wenn du jemanden kennst, einfach mal problem schildern und er guckt sich das an.
     
  9. Journeyman

    Journeyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 16.10.05   #9
    mess mal die lötstellen durch..
    vielleicht ist auch einfach irgendwo ne lötstelle nicht in ordnung..hatte ich auch schon
     
Die Seite wird geladen...

mapping