[Gig Review] AC/DC auf den Cannstatter Wasen, Stuttgart

von Luis_Bonfire, 13.07.10.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Luis_Bonfire

    Luis_Bonfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.10
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    219
    Kekse:
    1.578
    Erstellt: 13.07.10   #1
    Am 13. Juni war es endlich soweit: Nachdem auf vorherigen AC/DC Touren immer etwas dazwischen kam, hatte ich nun endlich das einmalige Erlebnis AC/DC live zu sehen.
    Schon beim Einchecken im Hotel am Tag zuvor das erste "Schmankerl": Die Band sowie Crew hatten die selbe Unterkunft gewählt wie wir. Leider war außer einigen Crew Mitgliedern nicht viel zu sehen.

    Am Konzerttag erreichten wir das Gelände gegen 13 Uhr, was früh genug war um einen Platz in der Ersten Reihe zu ergattern. Die erste der beiden Vorbands, Room 77, trat um gegen 16 Uhr auf und naja, was soll man dazu groß sagen. Definitiv der falsche Act um bei AC/DC einzuheizen. Als dann ACCEPT auf die Bühne kam kochte die Menge schon einigermaßen hoch, zumindest im vorderen Bereich. Wirklich genial war, dass sämtliche Musiker ständig Blickkontakt zu den Fans suchten wodurch man sich nochmal näher dran fühlte.

    Als schließlich das Introvideo zu AC/DC auf der Leinwand erschien begannen 2 Stunden der besten Rock N Roll Show die man sich nur vorstellen kann. Schon allein das Video ist ein kleines Highlight für sich, wers schon gesehen hat weiß wovon ich spreche. Als gegen Ende eine Lock quasi aufs Publikum zurast, durchbricht eben solche die Leinwand und die Band stimmt mit "Rock N Roll Train" ihren Opener an. Von Thunderstruck bis über ältere Stücke à la The Jack wurde alles gespielt. Die Athmosphäre als sich eine gut 15 Meter hohe Rosie auf die Lock schwingt und im Takt der Musik darauf reitet oder auch bei der "Shoot To Thrill" Bridge war unglaublich, aber Bilder sagen ja mehr als Tausend Worte. Angus' Strip sowie sein 20-Minuten Solo bei "Let There Be Rock" hatten es natürlich auch noch in sich.
    Das große krönende Abschlussfeuerwerk fand sich dann in "For Those About...", als sich AC/DC mit 12 donnernd lauten Kanonen verabschiedete.

    Mein Fazit für dieses Event kann nur sein: Sofort bei nächster Gelegenheit wieder! Trotz des langen Wartens und um die 12 Stunden auf einem Fleck Stehens ein einmaliges Erlebnis! Ich kann nur jedem raten sich ruhig mal zu trauen schon so früh da zu sein, man wird mit einem unglaublichen "Ausblick" und einer ganz anderen Erfahrung belohnt!



    Die dazugehörigen Bilder werd ich morgen hochladen, jetzt gehts erstmal ins Bett
     
  2. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.21
    Beiträge:
    12.151
    Ort:
    Novaesium
    Kekse:
    70.763
    Erstellt: 13.07.10   #2
    Sehr geil, du hast gerade ungefähr 1:1 meinen Gig beschrieben, den ich am 07.03.2009 im Düsseldorfer ISS Dome gesehen habe von AC/DC.
    Ausser das es am Ende glaube ich keine 12 Kanonen waren.

    Hätte ich mir auch gern noch mal angeguckt und man hat bei AC/DC nicht das Gefühl, das es sich nur um die Kohle dahinter dreht. DAS ist noch Rock N' Roll.
     
  3. Luis_Bonfire

    Luis_Bonfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.10
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    219
    Kekse:
    1.578
    Erstellt: 14.07.10   #3
    Sehe gerade die Bilder sind nur im Artikel auf der Startseite zu sehen, hier also nochmal:
    P1020980.JPG
    Rock N Roll Train als Opener, leider war die Bühne bzw. Steg etwas hoch

    P1020991.JPG
    Das Teil konnte auch Feuer aus allen Löchern spucken :D

    P1030156.JPG
    Die Bühne erstreckte sich auch relativ weit in beide Seiten, so konnte man auch noch als weit aussenstehender noch extrem viel von Angus sehen, so wie der auf und ab is :great:

    P1030097.JPG
    ROSIEEEE

    P1030130.JPG
    Angus während dem "Let There Be Rock"-Solo

    P1030165.JPG
    BAAAMMM und Gute Nacht!
     
  4. Gibson SG

    Gibson SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    2.268
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    7.812
    Erstellt: 16.07.10   #4
    Feines Review :great:.
    Wir waren auch in Stuttgart dabei - standen genau vor der Hebebühne am Steg. Ich habe das Glück gehabt AC/DC während der Black Ice Tour insgesamt 4-mal gesehen zu haben und jede Show war einfach nur genial. In Stuttgart war noch eine kleine Überaschung mit drin weil Angus nicht wie sonst mit dem Rest der Band von vorne auf die Bühne kam sondern von der Hebühne aus begleitet von Pyros auf die Bühne zugeschlendert ist :D.

    Hier noch ein paar Impressionen:


    IMG_0615.jpg IMG_0715.jpg IMG_0753.jpg IMG_0720.jpg IMG_0776.jpg IMG_0780.jpg