[Gitarre] - Fender 60`ies Relic Stratocaster Custom Shop Limited Edition

von meckintosh, 26.11.07.

  1. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 26.11.07   #1
    Puh, was für ein Titel ... aber was für eine Gitarre!

    Diese Custom Shop ist die Zweite die in einem akuten GAS-Anfall einfach sein musste.
    Wie es dazu kam steht im Review der Tele:

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...custom-1955-relic-telecaster-custom-shop.html

    Also wer mag darf gern nachlesen wie ich mich (trotz besseren Wissens!) in einem Hamburger Gitarrenshop mit dem CS-Virus infizierte.

    Und nach der Tele MUSSTE es jetzt auch noch eine Strat sein und als mir diese Schönheit über den Weg lief.... Mann war ich hin und weg.

    Aber jetzt zum Review:

    Die Specs:
    Der Hals wartet mit einem schicken oval C Profile auf, mit Medium Jumbo Bünden, einem schön gleichmässig gemasertem Palisander Griffbrett und einem 9,5" Radius. Klar..ein Knochensattel. Der Body ist aus ausgesuchter Erle, mit den Typischen Elktronischen Schaltern und drei Single Coils als Tonabnehmer. Und damit meine ich den größten Negativpunkt an der Gitarre. Negativ? Ja, genau!
    Serienmässig stattet Fender dieses Modell mit Texas Specials aus, die sind ja an sich keine schlechten Pickups, aber für mich dann doch etwas zu viel des Guten. Die wollte ich auf keinen Fall haben. Mein Glück war das der Vorbesitzer das ganz genauso sah und sie getauscht hat gegen ein Set Kloppmann Single Coils.
    http://www.kloppmann-electrics.de/products/alnico/
    Scharf war ich zwar auf Fender Fat 50`ies, aber die Kloppmanns wollte ich zumindest testen.
    Ich hab mich dann im Netz mal schlau gemacht und wurde das Gefühl nicht los das diese "Dinger" scheinbar zur Creme der Tonabnehmer gehören. Der Preis bei Tonehunter hat mich dann fast umgehauen. In den anderen Strats nutz ich ja auch gern die Pickups von Harry Häussel und die sind für meinen Geschmack schon sehr gut, also müssen die "Kloppmänner" sich hier erstmal beweisen!
    Also kommt Zeit kommt Rat. Neee... kommt Zeit, kommt die Gitarre! ;)
    Mehr Specs gibts bei Fender: http://www.fender.com/customshop/instruments/search.php?partno=9275000482


    Der Look:
    Ja, auch hier ist Relic angesagt! Als besonderes Schmankerl gilt vom Äusseren her die Farbe: Black over 3 Tone Sunburst. Das Sunburst kommt nur noch an der kleinen Ecke zum Vorschein bringt aber nen netten Akzent und ich denke der Rest kommt dann im Lauf der Jahre auch mal mehr oder weniger zum Vorschein.
    Diese Strat ist nicht so heavy gereliced wir meine Tele. Der Hals hat noch eine dünne matte Lackschicht, die Macken sind nicht so heftig.
    Herrlich sind die Harrrisse am Body. Der Lack ist so fein gerissen... FETT!
    Auf der Kopfplatte und am Hals zeugt jeweils eine Inschrift von der Limited Edition der Gitarre, ebenso im Plüsch des Koffers.
    Blackie`s waren immer schon meine Vorliebe und diese hier hat mich vom Look her direkt in ihren Bann gezogen.

    Die Verarbeitung:
    Ja...Fender Custom Shop... absolut SUPER!
    Das Gewicht liegt knapp über 3 KG, die Strat ist herrlich leicht.

    Der Sound:
    Jetzt werden die "inneren Werte" der Strat sichtbar und die sind der Hammer!
    Trocken gespielt ist das Teil schon richtig laut und schwingt schön mit. Die Töne sind knackig und herrlich offen. Akkorde und Leadlines machen jetzt schon Spaß, also ab an den Amp. :great:
    Der Sound ist wie gewohnt und doch anders. Kling komisch, ist aber so!
    Clean
    Im Cleanbereich klingt sie offen und stratig, bringt am Hals schön Druck und Wärme, aber der Steg ist glücklicherweise nicht ganz so dünn und zwiebelig wie erwartet. Der Stegpickup hat mehr Low End und Druck als mit den Texas Specials zB. Und das ist genau das wonach ich gesucht hab. Die Mittelstellungen bringen den bekannt nasalen Sound und laden zum Experimentieren ein. Die Kloppmanns lassen sich gut dosieren und geben Nuancen des Volumepotis sehr direkt weiter. Ein sehr guter und ehrlicher Ton, der aber auch nach geübten Händen verlangt, denn die Einstellung ist ein wichtiger Faktor.
    Sounds lassen sich großartig Formen, wenn man denn weiss wie.
    Crunch
    Oh ja! Blues, Baby! Akkorde kommen hier noch im leichten Crunchlevel gut gezeichnet und differenziert rüber und der Blues schreit mehr und mehr nach gain! Jetzt liefert das Volumepoti echt die absolute Kür ab, denn so feinfühlig hab ich das vorher nur im Zusammenhang mit meinem Fulltone 69 erlebt. Geil! Wir haben bei der Bandprobe einen spontanen Bluesjam veranstaltet und man kann ohne am Amp zu stellen hier genau den Rhytmus- und Leadsound formen. Klasse! Nebengeräusche? Fehlanzeige!
    Lead und Heavy Lead
    Natürlich ist das dann nicht mehr das Fachgebiet der Strat, aber sie schlägt sich tapfer. Aber persönlich ist Metal ja auch nicht meine Musik und ich ertappe mich immer dabei das Volumepoti runterzudrehen um dickere singendere Sounds zu produzieren. Nebengeräusche? Kaum.

    Negatives:
    Jetzt wirds schwer, genau wie bei der Tele. Aber die Strat ist für mich noch eindrucksvoller, weil der tonale Umfang einfach größer ist und die Pickups einfach geil sind.
    Ach ja, ich wollte ja negatives aufschreiben... ;)
    Nichts..ausser eben das sie ne vintage Strat ist. Man muss eben auf "Vintage" stehen.
    Aber ansonsten .. absolut nichts!

    Fotos? Klaaaar!

    http://s5.***.net/images/071126/temp/mef3zlok.jpg

    http://s4.***.net/images/071126/temp/ac8t37h3.jpg

    http://s5.***.net/images/071126/temp/z2qc48f7.jpg

    http://s5.***.net/images/071126/temp/r8e3ai2o.jpg

    http://s6.***.net/images/071126/temp/nj3bytba.jpg

    http://s5.***.net/images/071126/temp/vva29mkr.jpg

    http://s4.***.net/images/071126/temp/9h3wckg6.jpg

    Fazit:
    Mal wieder bin ich nicht enttäuscht vom Fender Custom Shop und wie sollte ich auch bei einem so genialen Konzept für eine Strat und der liebevollen und professionellen Umsetzung.
    Die Kloppmann Pickups kann ich jedem nur als Anspieltip empfehlen, denn die sind wirklich sehr sehr gut.


    Und heute Abend gehts mit dem guten Stück in die Kirche. Mal sehen wie sie sich auf dem absoluten Cleangebiet schlägt...
     
  2. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 26.11.07   #2
    Sehr schön - muß ein tolles Gefühl sein mit so einer Edelgitarre zu spielen.

    Würde mich über eine PN freuen mit dem Preis dieser Schönheit !

    lg,NOMORE
     
  3. pyrokar

    pyrokar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    22.02.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 26.11.07   #3
    In die Kirche? :-D Na viel Spass... :-)

    Aber schoenes Review und ebenso schoene Gitte, die du hast *schmacht*

    Die mit nem Maple Neck und ich waere ebenfalls hin und weg ;-)
     
  4. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 26.11.07   #4
    Klar, als Diakon muss sie auch mal mit in die Kirche.
    Abgesehen davon ist das wirklich ein guter Test für die Cleanpassagen.
    Klassische Musik auf einer E-Gitarre kann durchaus spannend sein... ;)
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.11.07   #5
    Relic GAS, das macht Spaß. Ich finde das voll geil, dass Du gleich doppelt zuschlägst.
     
  6. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 26.11.07   #6
    echt super review!!! ...und super klampfen! :)
     
  7. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 26.11.07   #7
    Du Ferkel!

    (Vollkommen positiv gemeint)

    ....

    (Ja, der Neid spricht aus mir)

    ....

    :great: Herzlichen Glückwunsch! :D:great:
     
  8. kblitz

    kblitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.053
    Erstellt: 26.11.07   #8
    Gratulation - auch zu den Pickups. Ich habe eine John English 60er Strat, mit Kloppmanns - kein Vergleich zu den Fender PUs.
     
  9. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 26.11.07   #9
    seit freitag steht mein entschluss fest:

    ich hol mir auch ne relic!
    ich muss dann wohl meine EJ verkaufen und vielleicht noch ein paar andere sachen...auf nen telekauf muss ich auch verzichten...aber die hat mich einfach soooowas von weggeblasen...dachte nicht, dass es gitarren gibt die SO klingen!
    dagegen klingen RIs wie spielzeug! es müsste ein gesetz geben, dass nur solche geil klingende gitarren überhaupt verkauft werden dürfen...und dazu noch billig :D
     
  10. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 26.11.07   #10
    ich finde das voll gemein von ihm das hier auch noch kundzutun!!! :mad:
    eine frechheit! schäm dich meckintosh! :D

    "du sollst nicht begehren deines nächsten gitarre!" :D

    @meckintosh:
    ich bitte auch um eine P.M mit dem preis :great:
     
  11. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 26.11.07   #11
    Erstmal vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen! Tut immer gut nach so einem Kauf.

    Die 60`ies musste heute Abend einige Stunden in der Kirche zeigen was sie drauf hat.
    Die Proben liefen echt über ein weites Feld, von neim Taizè Gesang (Meine Hoffnung und meine Freude) bis zu Metallica (Nothing Else Matters) war alles dabei.
    Was soll ich sagen? Sie überzeugt echt auf ganzer Linie und ist dabei sehr souverän.
    Wir haben erst hier zu Haus im Proberaum geprobt (15:00 - 19:00) und danach dann eben rüber in die Kirche bis 22:30 und wenns drum ginge...ich würd sie gern noch etwas spielen...
    Mann, die geb ich sicher nicht mehr her und die Kloppmanns sind ihr Geld auf jeden Fall wert! :great:
     
  12. pit_s_xroad

    pit_s_xroad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Woog-City Uptown South
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    4.546
    Erstellt: 27.11.07   #12
    :great: prima Review... macht Appetit... :rolleyes: und geile pics...
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.11.07   #13
    Heisse Axt. Ich spiel auch grade eine Customshop Limited Run Heavy Relic, basierend auf ner 69er, aber auch mit den für die Limiteds so typischen dicken Bünden und dem modernen Griffbrettradius.

    Die serienmässigen Fat 50ies hab ich derzeit gegen einen Kloppmann 50er am Hals (der 60er war zu dick) und zwei 60er in der Mitte und am Steg getauscht. V.a. am Steg isses Gold wert. Die ungematchten Fender-Sets haben da einfach ihre Schwäche.

    Unterm Strich eine extrem fette Strat, die schneller zerrt als so manche Paula, und das nur wegen des Holzes, denn die PUs können es nicht sein :)

    Nicht unbedingt für Funk oder Knopflersounds, aber für fetten modern Blues wie Eric Gales oder Phil Sayce genau das richtige.
     
  14. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 27.11.07   #14
    wie sieht denn das bei den relics genau aus?
    sollen ja besser als die N.O.S oder die C.C sein. gibts da aber auch innerhalb der relic serien unterschiede? z.B 54 besser als 59 oder 62 besser als 69.
    oder limited besser als time machine?
    ich rede jetzt nur vom verwendeten holz und den pickups.
    die, die ich gespielt habe war eine 59er und der verkäufer meinte die hätte handgewickelte SCs drinne. die klangen auch nicht nach texas specials (die sind mir zu arg...die solltens nicht unbedingt sein :o).
    ist das dann so, dass bestimmte modelle mit handgewickelten (hochwertigeren!?) PUs ausgestattet werden und andere nicht? :o
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.11.07   #15
    Hochwertiger ist handgewickelt an sich nicht und die Angabe stimmt oft auch gar nicht. Betrachte das als Werbegag, mehr ist es nicht.
     
  16. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 27.11.07   #16
    Ah die Heavy Relics sind auch sooo geile Gitarren! Fotos bitte!
     
  17. kblitz

    kblitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.053
    Erstellt: 27.11.07   #17
  18. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 27.11.07   #18
    Masterbuilt by John English .. sehr geil! Mein Glückwunsch!
    Die Tyler sieht auch geil aus ... Burning Water, richtig?
     
  19. kblitz

    kblitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.053
    Erstellt: 27.11.07   #19
    Die John English hat auch gleich ein Set Kloppmanns bekommen - hat sich gelohnt, und der Vorher/Nachher-Unterschied war deutlich. Beim Kauf hatte ich auch meine alte Jeff Beck Strat dabei, um direkt vergleichen zu können - vorher dachte ich eigentlich, die Jeff Beck wäre schon ganz gut, sie klang dann aber im Direktvergleich fast leblos und matt.

    Die Tyler ist eine Studio Elite Burning Water. Mit einem wunderbaren, dicken und perfekt gerundetem Hals - fühlt sich einfach gut an :-)
     
  20. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 27.11.07   #20
    Ich hab die Kloppmanns vorher sowas von unterschätzt....

    Die Tyler ist doch auch ein Tier, oder? Zum Arbeiten muss die doch ne Granate sein. Ich hör immer wieder das die Farbe so grausam sein soll, kann ich gar nicht verstehen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping