[Gitarre] - Fender Lite Ash Telecaster

von PerregrinTuk, 21.06.06.

  1. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 21.06.06   #1
    Hallo Ihr,

    da nun wieder eine kleine Neuanschaffung ins Haus geflattert ist, möchte ich euch natürlich ausführlich darüber Bericht erstatten, um dem Dunkel etwas Licht zu spenden.

    Es handelt sich dabei um eine Fender Telecaster, der Lite Ash Serie...später dazu mehr.

    Fender Telecaster Lite Ash

    Grund der Anschaffung:

    Die Gitarre war eine recht spontane Entscheidung, da ich im Internet ein Inserat gefunden hatte, welches einen wirklich reizvollen Preis hatte und der Verkäufer mir sogar darüber hinaus noch einen Sonderzuschlag bei Abholung offerte.

    Ich hatte schon lang mit einer Tele geliebäugelt, konnte mich jedoch nie umwenden mal eine zu kaufen, da sie mir in jeglich Musikläden einfach nie zusagte, ihr kennt das sicher...sie ist wie ein Brett, klingt manchmal klirrig, manchmal hat sie überhaupt keine Höhen, dann hat sie weniger Output als mein VW Polo....

    Doch dieser Preis war einfach Grund genug....also ab ins Auto und los ging es, 1,5h Fahrt, dann sollte ich sie in den Händen haben. Meine Erwartungen waren nicht sehr hoch, da ich normalerweise ein paar Vorurteile gegen Fender's habe...bzw. hatte.

    Gitarre allgemein:

    Es handelt sich um eine Fender Lite Ash Telecaster aus dem Jahr 05'. Sie ist mit 2,5Kg recht leicht und unterbiete somit sogar meine Gibson SG.
    Das Griffbrett ist, anders als bei leider relativ vielen Lite Ash's, wundervoll reich mit Vogelaugen gespickt, hatte also damit viel Glück. Genauso der Hals, der mit absolut stehenden Jahresringen ausgeführt ist und kaum ein besseres Holzstück hätte bekommen können, das übertrifft sogar viele übrige Maple Necks. Der Body ist ebenfalls aus einem sehr schönem, aber im Vergleich sehr detentem Holz gefertigt. Es hat nicht eine deratig farbige Maserung, wie bei vielen Eschestücken.
    Die Lackierung ist tadellos, genauso wie die Verarbeitung der Gitarre. Die Mechaniken sind robust und stimmungsfest, die Bridge sehr massiv und vertrauenserweckend. (Sehr wichtig für Gibson User...)

    Hier die Specs:

    - leichter Eschen Body (ähn. Sumpfesche)
    - Maple Neck mit Vogelaugenahorn Griffbrett
    - org. Seymour Duncan AlNiCO Pro II PU's
    - Vintage Bridge mit Messing-doppel-Reitern
    - Perlmut Dot Inlays
    - String-through-Body
    - 25.5" Mensur
    - Medium Bünde
    - Extra fette Gurtpins

    Die Lite Ash ist ein Korea Sondermodell, welche Fender erst noch recht jung im Programm hat. Es stellt somit eine Konkurenz zur Mexiko Serie dar, da diese keine Lite Ash anbietet und dieses Holz erst wieder im US Bereich anklang findet.

    Bespielbarkeit:

    Die Gitarre hat ein sehr nettes Feeling. Sie hängt am Gurt wie ein Fliegengewicht, dabei liegt sie perfekt in Lage, sprich die Gitarre hat keinerlei Kopglastigkeit. Der Hals hat ein nettes Profil, dünner als der meiner Gibson auf jedenfall, aber dicker als die vielen neumodischen Hälse alla Ibanez. Man kann ihn als "modern-fat" bezeichnen. Dabei ist der Hals nur sehr dünn lackiert, wirkt fast wie unlackiert, ich weiß es nicht genau, Satinlack wirkt eigtl. anders, der hier ist noch dünner.
    Ansonsten bietet der TeleCut bestes Handling bis in den letzen Bund. Die Bridge ist schnell im Blut und fühlt sich aufjedenfall gut an.
    Die Saitenlage ist optimal zu konfigurieren, und aufgrund der wirklich guten Bundierung ist eine sehr niedrige Saitenlage möglich, die auch bei härtetren Anschlägen nicht sofoert schnarrt. (Meine Lage ist aber etwas höher)

    Sound:

    Jaa...nun zum wichtigsten einer Gitarre, ihr Sound.

    Die Tele schwingt heftigst akustisch mit und klingt dabei sehr hölzern, fett und akustisch, fast etwas wie eine Semi Akustik. Der unamplificated Sound ist laut und resonant, mit ausgewogenem Sustain und absolut tollem Attack.

    Plug it in...und nun kommt ihre wahre Schönheit. Sie hat ein sehr klares, warmes und gutmütiges Klangbild, was einen sofort in seinen Bann zieht. Also wirklich schön. Es ist wirklich erstaunlich, wie reif ihr Sound kommt, wie als wäre sie schön lang gespielt.

    Der Neck PU, Seymour Duncan Alnico II Pro, klingt sehr warm und harmonisch, Ist dabei aber sehr klar und dynamisch. Er bringt den Charakter sehr gut rüber und hat diesen typischen Tele Sound, der fast hohl und hallend klingt. Clean erinnert er an diese typischen Cleanpassagen der Red Hot Chilli Peppers. Angezerrt ist er der Hammer, absolut sahing und differenziert geht er ans Werk und regiert extrem fein auf den Anschlag, perfekt.
    Mit mehr Gain, bekommt man kräftige, sahnige und singende Soli's aus ihm heraus gequetscht. Man muss sich bei der Tele zwar bemühen, aber das kennt man ja von der SG.

    Der Bridge PU ist ein ein emminenter Kollege. Er hat keine Eierschneider Höhen, schöne drahtige, dennoch sehr smoothe Bässe. Also mehr als perfekt. Cleanpassagen sind genauso wundervoll wie Akkordarbeit. Es ist einfach DER Sound. Die Chilli's lassen wieder grüßen.
    Mit mehr Gain hat er doch dann ordentlich was drauf. Er reagiert klar, Tele typisch und bringt den Charakter der Esche voll durch und vorallem ist er dadurch gerade für Rock sehr sehr interessant, da er mal richtig Charakter hat.

    Das Holz spricht einfach für sich. Es ist sehr resonant, sehr leicht und zudem 2-teilig. Die Koreaner haben also wirklich nicht gespart. Auch der Neck ist vom Holz sehr gut und wirkt kein bisschen minderwertig. Die PU's sind sowieso out of discussion.

    Fazit:

    Eine wundervolle Tele, wie ich sie nur in meinen Träumen herwünschte. Sie ist trotz meiner ehemlaien "Tele -anti- pathie" eine absolut heiße Favoritin geworden. Ich werde sie demnächst mit in mein festes Set einbaun und sie gern nutzen. Klasse Teil. Aber es ist so wie man oft hört, Paula und Strat - SG und Tele. Hat es mich als SGler also nun auch auf die Tele verschlagen, man muss sie zwingen, doch dann bekommt man das, was man verlangt. Interessantes Gerät, wundervolle Ausführung und absolut überzeugender Sound, einfach authentisch.
    Hinter der Mexico Serie muss sie sich kein bisschen verstecken, ganz im Gegenteil, sie ist eigtl. besser. Auch die Hioghway One's sind keine Konkurrenz. Nahezu würde ich sie fast gegen die US Swamp Ash's antretten lassen, doch da ist dann natürlich ein feiner Restunterschied vorhanden.
    Der Preis ist wirklich der Wahnsinn. Ich bin schlichtweg begeistert...

    Bilder zur Ergötzung:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sollten noch Fragen offen sein o.ä., dann immer her damit. Sollte ich euch geholfen haben, oder euch der Beitrag einfach Freude bereit haben, so wär ich über ne kleine Bewertung sehr dankbar!

    Liebste Grüße

    Flo
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. chewingum

    chewingum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    22.04.14
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #2
    Glückwunsch, schönes Review :great:
    Darf man nach dem Preis fragen? :D
     
  3. 0oS

    0oS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    24.07.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #3
    gutes review
    jetzt brauch ich wirklich eine lite ash tele(nachdem ich mich schon beim tele anspielen im musik laden in sie verliebt hab) :(
     
  4. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 21.06.06   #4
    super review und herzlichen glückwunsch.
    habe lite ash erst neulich im musikladen angespielt, die hatten da sogar ne gebrauchte da. muss sagen der hals ist absolut faszinierend. von der dicke her recht ordentlich und durch den ganz dünn aufgetragenen lack absolut angenehm zu bespielen.

    den preis hätte ich auch noch gerne gewusst :D
     
  5. xand

    xand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.11.13
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 21.06.06   #5
    Servus!
    Glückwunsch zu der schönen Tele!!! Ich habe auch eine Lite Ash vor 2 Wochen gebraucht erstanden und habe inzwischen den ersten Gig mit ihr hinter mir. Dafür dass ich eigentlich mehr eine Zweit/Backupgitarre zu meiner Strat wollte... Ich bin restlos begeistert! Habe die Tele spontan beim halben Set (!) eingesetzt und was soll ich sagen- einige Nummern haben durch den anderen Sound der Tele eine absolute Aufwertung erhalten!
    Ich muss dazu sagen, dass dies meine erste Tele ist und ich eigentlich Jahre gebraucht habe, mich mit dem Design anzufreunden... Inzwischen muss ich sagen, dass ich in diese Gitarre "verliebt" bin (hoffentlich nimmts mir die Strat nicht übel ;) ). Bespielbarkeit und vor allem der Sound UM DEN PREIS... ein Hammer!

    Darf ich fragen, was sie gekostet hat?

    Übrigens: sehr schöner Koffer!!!

    Gruß

    Xand
     
  6. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 21.06.06   #6
    Schönes Review :great:

    Und willkommen im Club!
     
  7. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 21.06.06   #7
    hi,

    ich habe die lite ash strat und werde wollte dazu in der nächsten zeit ein review schreiben, aber erst wenn ich sie das schlagbrett, potis etc. geändert habe!

    aber kurz und knapp: ein klasse teil !
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 21.06.06   #8
    Meinen Glückwunsch zur wirklich tollen Gitarre und zum ebenso guten Review. Da bekommt mein GAS neue Nahrung, wenn doch mein Bankkonto auch so groß wäre...
    2 Fragen hätte ich aber doch noch:
    1. Sind negative Auswirkungen der paarweisen Saitenreiter in Bezug auf Oktavreinheit zu merken?
    2. Wie stark rauschen die SCs bei höherem Gainpegel? Ich rede nicht von der vollen Dröhnung, aber so das, was man für Rock oder die von dir beschrieben Solis benötig.
    Mann, die Naturholzgitarre in rotem Plüsch, will ich auch haben!
    Edit: Ich kann dich leider im Moment noch nicht bewerten, werde es aber nachholen.
     
  9. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 21.06.06   #9
    Herzlichen Glückwunsch !

    Hatte bis vor kurzen auch eine Lite Ash Tele in Schwarz.

    Allerdings hatte ich wohl ein schlechtes Exemplar erwischt. Meine Klang garnicht so sehr nach Deinen Angaben :(
    Verarbeitung ok, Verwendete Zutaten (Holz, Pickups usw.) einfach Klasse, sehr Stimmstabil und mit etwas Geduld bekam ich auch eine saubere Intonation hin mit den Doppelböckchen. Aber vom Klang her war sie leider nicht das Gelbe vom Ei.

    Neulich hatte ich eine andere Lite Ash in der Hand und hatte die Möglichkeit, diese über einen Hot Rod Deluxe, den ich dahiem auch hab, zu spielen. Die war das krasse Gegenteil zu meiner Koreanerin und deckt sich mit Deinen Aussagen bezüglich des Klangs... Vielleicht lags am Lack. Meine war Schwarz, diese war Natur...:confused:

    Hab dann meine Lite Ash bei meinem Haus und Hof Musikladen für eine '62 Telecaster Custom (Japan) in Zahlung gegeben.

    Himmelweiter unterschied. Die Japan-Tele klingt, atmet, lebt, jeder Ton hat Seele....
    Herrlich ! Diese Gitarre ist die nächste neben meiner Strat, die ich nicht hergeben werde...:great:

    Trotzdem, prima Review, schöne Gitarre !!
    Wünsch dir viel Spass mit ihr !!
     
  10. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 21.06.06   #10
    Bzgl. der Oktavreinheit kann ich sagen, daß sie zwar sehr kniffelig einzustellen ist, da man ja etwa die Mitte der Position finden muss, um beide etwas zu begünstigen, da sonst ja eine perfekt und die andere völlig schief klingt. Hat man das aber mal hinter sich (ich spiele nun schon sehr lang E/A Gitarre, habe also etwa 30min gebracuht), dann klingt sie im Grund nicht anders als genauer eingestellte Gitarren, also völlig vernachlässig bar.

    Der Koffer ist schon verkauft, den musste ich zur Gitarre mit dazu nehmen, aber ich mag keine Thomannkoffer, sondern bleibe bei meinem alten veransten George Washburn Koffer, der ist besser.

    Hier ein Bild, halt mit meiner andern süßen, der "Rahel":

    [​IMG]


    Der für die Tele lag bei 330€ inkl. Koffer, Gitarrenständer, Fender Gurt, 5 Saitenpäckchen, CaseCandies und dem Fender Manual. Also ihr sehr, mehr als ein Bargain.

    Sollten Fragen bestehn, immer raus damit....

    LG

    Flo
     
  11. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 21.06.06   #11
    Ich hab mit der SuFu schon danach geschaut, aber nix gefunden...


    Hat hier jemand Erfahrungen mit der Strat-Entsprechung der besprochenen Gitarre (Also der Fender Stratocaster Lite Ash mit vollem Namen ;) ) ?


    Ich steh eigentlich mehr auf Strats als auf Teles, aber ich würde mir beide gerne mal anspielen, vor allem nach dem wirklich tollem Review, das ja nicht nur positiv ausfiel sondern auch gut geschrieben ist wie ich finde :great:

    Geht mir aber halt vor allem um die Strat aus der Serie, interessant wären auch mal mehr Meinungen zu der Vermutung von Catweazle ob sich die Lackierung wirklich so krass auswirkt oder ob er halt einfach ein Montagsmodell hatte...
     
  12. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 21.06.06   #12
    So ne SuFu ist schon was feines ....
    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1204363&postcount=7

    Gruß
     
  13. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 21.06.06   #13
    tolles review, auch wenn ich etwas die negativen aspekte vermisse. (die es bei jeder gitarre gibt)

    achja, der korpus ist definitiv nicht 2-teilig. (das erkennt man wohl mehr als deutlich an der maserung) ;)
     
  14. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 21.06.06   #14
    Hey Cotton Fever,

    wieviel teilig soll er dann sein deiner Meinung nach?

    Die negativen Aspekte sind bisher noch nicht aufgefallen. Und es ist falsch das jeden Gitarre negativ Aspekte hat, meine Gibson z.B. hat keinerlei... Sollte ich bei der Tele eines entdecken, so werde ich gleich bescheid geben...

    LG

    Flo
     
  15. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 21.06.06   #15
    Bei der Gibson SG magst du recht haben, aber die Tele ist aus 2 teilen...

    Gruß
     
  16. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 22.06.06   #16
    Jep, die Tele ein 2-teiler, die SG ein 3-teiler, beide klingen toll!
     
  17. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 22.06.06   #17
    sehr schönes Review!!!
    Eine der wenigen Teles die mir gefallen.Schick!:)
     
  18. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 22.06.06   #18
  19. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 22.06.06   #19
    Ist wie mit Google, geh vom simpelsten aus und gib viel ein, dann kommt man schneller zum richtigen ergebnis. Findet er dann nix einfach die Suchanfrage etwas allgemeiner stellen :)...

    Gruß

    P.S.: Den rest der da nicht steht erfährt man nur durch anspielen ;)
     
  20. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 22.06.06   #20
Die Seite wird geladen...

mapping