Gitarre für ca. 350 - 400 Euro + Amp für ? €

von ali3, 01.06.08.

  1. ali3

    ali3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.08   #1
    Hi ^^

    also ich Schilder mal meine Situation:
    Ich spiele jetzt seit ca. 5 Monaten Gitarre, allerdings nur auf meiner Akustik für 50 € von LIDL, die ich geschenkt bekommen habe. Leider bin ich noch nicht besonders gut aber ich möchte mir trotzdem eine neue Gitarre zulegen, da ich auch seit anfang des Jahres in meiner Band der Gitarrist bin. Ich hab bis jetzt immer auf der Klampfe des Sängers gespielt mit diesem Combo von Fame
    Unsere Musikrichtung ist Metalcore/Hardcore. Und da ich die Gitarre nur im Proberaum benutze, kann ich nicht besonders üben zu Hause auf meiner Akustik. Außerdem werden wir warscheinlich auch auftreten. Deswegen wollte ich mir direkt mal was besseres als eine für 200 € anschaffen. Klar ich müsste erst einmal Gitarren antesten, aber ich kann ja auch nicht alle in dieser Preisklasse antesten. Deswegen bräuchte ich mal n paar Vorschläge =). Ich selber hab mir erstmal diese ausgeguckt: https://www.thomann.de/de/ibanez_rgr320exrbk.htm?sid=
    Welche Konkuzrrenz gibts zu dieser Gitarre?

    Außerdem brächte ich noch einen passenden Verstärker. Wie viel müsste ich da für einen guten! mindestens ausgeben?
    Oder müsste ich vllt weniger für eine Komibnation Pedal + Verstärker ausgeben?
    Bei Pedalen hatte ich an ein Solid Metal von Damage Control gedacht oder einen Maxon OD 808.

    Danke Schonma :D
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 01.06.08   #2
    Hallo ali3,

    Ibanez ist auf jeden Fall eine gute Marke - und die Gitarre "passt".
    Ich hasse ja Vibratosysteme und wäre mit diesem Vibratosystem total überfordert.
    Solltest Du unbedingt antesten! Die ersten brauchbaren Gitarren kriegst Du in einer Preisklasse zwischen 230 und 350 Euro.

    Als Verstärker für "Metal Zeugs" wird immer wieder der Peavey Bandit empfohlen. Der hat 80/100 Watt und ist damit voll bandtauglich. Er kostet ohne Fußschalter 300 Euro; mit Fußschalter 330 Euro. Der Bandit hat noh einen "kleinen Bruder", den Envoy. Der hat nur 40 Watt, ist aber einen Hunni billiger. Allerdings wirst Du mit den 40 Watt in einer Band wohl schnell an Grenzen stoßen.

    Ich würde eher zum Bandit plus 250 Euro Gitarre plädieren als zu einer 350 Euro Gitarre mit schwächerem Amp. Es nutzt dir nichts, wenn Du andauernd zu leise bist oder es bescheiden klingt.

    Wozu man Dir am Ende raten soll hängt vom Gesamtbudget ab.

    Gruß
    Andreas
     
  3. ~*MetalQueen*~

    ~*MetalQueen*~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    nähe Heilbronn (B-W)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.06.08   #3
    Also Ibanez is schon ma gut (hab selber einer, zwarne "billigere" aber die is au richtig gut"). Hat die Floyd Rose (hab bei der Beschreibung nichts gefunden?). Weil is n bissl scheiße mim Stimmern (nicht unmöglich aber manchmal echt nervig xD).

    Wenn ihr in Richtung Metal/Hardcore/Metalcore geht kann ich dir den Vox AD...VT-xl empfehlen. Gibts unteranderem mit 100 Watt etc. Besitze ihn selber (zwar nur in der "kleinen" Ausführung von 15 Watt aber der macht troztdem ganz schön druck ;) )
     
  4. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.08   #4
    Danke für eure Antworten!

    Ja finde ich auch! Hab noch einen Bass von Ibanez der ist auch 1A !
    Ich weiß nicht ob ich überhaupt ein Vibratosystem brauche. Hatte bisher noch keins. Wird das überhaupt beim Genre Metalcore etc. gebraucht? Es gibt die Gitarre auch ohne Vibratosystem. Ist aber nur 20 € billiger.
    Ja mache ich. Bräuchte nur noch ein paar Konkurrenzprodukte.

    Danke, den werde ich mal testen. Aber auf jedenfall die 100 Watt Version!


    Ich denk mal ich würde auch Geld für ne 350 € Gitarre + Amp für 300-350 ausgeben. Mehr will ich aber nicht ausgeben.

    Hmm .. Ich glaube nicht.

    Danke den werd ich auch mal testen !
     
  5. Slash 360

    Slash 360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    6.10.13
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    489
    Erstellt: 01.06.08   #5
    Ich finde das wenn du in einer Band spielst du vielleicht was besseres kaufen solltest das. ;)

    Ich meine, wenn du noch ein Anfänger bist brauchst du erstmal nix besseres aber wenn du in einer Band spielst wachsen die Ansprüche schnell. ;)
    Und es wäre sinnlose wenn du dann in nem halben Jahr wieder ne neue für mehr kaufst. ;)

    Ich empfehle dir ja ganz klar was für 400-500.
    Ich spiele selber eine Epiphone Les Paul. (Diese hier: http://www.musik-schmidt.de/osc-sch...s-paul-standard-vintage-sunburst-p-18162.html)

    Wenn du abe4r eher der Strat Typ bist denke ich dass dieses Modell dein Herz höher schlagen lassen wird....http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/fender-50-stratocaster-maple-neck-black-p-3143.html

    Als echter Metalspieler wäre aber das VIIIEEEEEEEEELL besser:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_explorer_1958_korina_blk.htm

    Oder DAAAASSS:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_korina_flying_v_bk.htm
     
  6. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 01.06.08   #6
    kleine anmerkung - ich verkaufe gerade ne weiße RG350DX (NP 440)!

    Ansonsten würd ich dir wirklich zum Peavey bandit raten - gerade bei der musikrichtung!

    Gruß Maxi
     
  7. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 01.06.08   #7
    Ich würde dir raten (falls möglich) zu sparen...
    An "gutes" Produkt mit dem du in ein paar jahren dann doch nicht mehr zufrieden bist weil deine Ansprüche steigen und du mehr "sound" benötigst bringt dir IMHO nicht viel...
    richtig guten sound bekommst du bei Amps meiner meinung nach erst ab ca. 500euro
    ->Randall-50 TC
    ->Bugera 6262-212
    ->Randall Rg100g3..währe mein favorit:great:

    bei der gitarre würde ich dir am anfang auf jeden fall mal von nem vibrato abraten wenn dus nicht brauchst :rolleyes:
    ab dem 300eruo bereich bekommt brauchbare, soundtechnisch gute gitarren..aber auch hier sind die gitarren um den 5/600ter bereich um klassen besser und lohnen sich meiner meinung nach mehr
    ->400 euro sehr brauchbar Cort KX1
    wenn du sparen willst LTD EC400

    auf jeden fall gilt antesten :great:
     
  8. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.08   #8
    Danke an alle!
    Also bei mir ist leider auch das Aussehen der Gitarre ein kriterium. Die Gitarre sollte aufjedenfall schwarz sein ^^. Und die Ibanez sieht auch sonst gut aus. Außerdem mag ich diese "eckigen" Gitarren nicht .

    Fallen euch noch gute Konkurrenzproukte zur der Ibanez RGR321 ein? z.B. von Yamaha oder anderen oder von Ibanez selbst.

    Und für Metalcore brauch ich doch kein Tremolo oder? Das wird da doch mit Tremolo-Picking gemacht?!

    Die Verstärker werde ich dann mal im Musicstore testen!

    @Maxi .. danke aber weiß geht bei mir garnicht ^^
     
  9. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.06.08   #9
    Ich würde dir als Gitarre noch eine Jackson der Korea Serie empfehlen, die haben schon gute Pickups gutes Holz und sind gut verarbeitet also da hättest du länger was dran.
    Die sind zwar nochmal etwas teurer aber ich finde da lohnt es sich zu sparen.

    https://www.thomann.de/de/jackson_dk2t_tbk_dinky_upgrade.htm diese hier ist zu empfehlen
    oder hier ganz schwarz aber mit Trem.
    https://www.thomann.de/de/jackson_dk2_blk.htm

    Da ist bei beiden der Seymour Duncan TB4 drin der hat schön Druck und klingt sehr transparent, gefällt mir gut.

    Diese Epiphone wäre günstiger und hat schon EMGs drin (laut beschreibung). Der EMG 81 ist ja wohl der am weitesten verbreitete Metalcore / Hardcore Pickup.

    Als verstärker kann ich dir die Vox AD Serie Empfehlen
    zb der hier https://www.thomann.de/de/vox_ad50vtxl212.htm
    Die klingen nicht so klalt und steril und haben auch schon schön Druck, ich weiß aber nicht wie sie sich im Bandkontext durchsetzen.

    Den Peavey Bandit hab ich als laut und kreischend in erinnerung und etwas zu kratzig aber ich hatte ihn nie ausgiebig getestet.

    Ich hoffe ich konnte helfen ;) bei weiteren Fragen gerne PM an mich


    PS: Das Tremolo ist nur als Spielzeug bei wilden Solis usw da, ist ganz net aber nicht notwendig
     
  10. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 02.06.08   #10
    Und für Metalcore brauch ich doch kein Tremolo oder? Das wird da doch mit Tremolo-Picking gemacht?!



    [/QUOTE]

    Was hat das Vibratosystem mit dem Tremolopicking zu tun? Tremolo Picking ist das schnelle Anschlagen der Saiten, auch gerne Wechselschlag genannt.:) Das Vibratosystem hat damit nichts zu tun.
     
  11. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.06.08   #11
    Mit der Ibanez kannstu nicht viel falsch machen, als Übungsverstärker würde ich einen Roland Cube 30 vorschlagen, mMn der beste Übungsamp dens gibt. (und unser 2. Gitarrist spielt den über ne Endstufe und ne 4*12er-Box und der macht ganz gut was her).
     
  12. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #12
    alles kla =) danke leute :D
    hab jetzt mal folgende liste zum testen zusammengestellt

    Gitarren:

    IBANEZ RGR321EX-BK
    IBANEZ RGR320EX-RBK
    JACKSON DK-2T TBK DINKY UPGRADE
    JACKSON DK-2 BLK UPDATE

    Amps:

    PEAVEY VALVE KING 212
    VOX AD100VTXL
    VOX AD50VTXL212
    RANDALL RG100G3PLUS
    PEAVEY BANDIT 112 NEW

    könnte ich noch was hinzufügen?

    meint ihr der musicstore hat die alle?

    dürfte ich da überhaupt so viel testen????

    @Klobuerste .. ja ich hab da was verwechselt .. sorry für so ne behauptung ^^"
     
  13. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 03.06.08   #13
    Also der Musicstore müsste schon alles haben, bloß sind die Verkäufer ziemlich unfreundlich. Die verstecken sich gerne in kleinen Löchern und kommen nicht wieder.
    Wenn die dir nicht alles geben wollen würde ich denen einen husten, immerhin wollen die ja dein Geld haben. Sie wollen ja nur das beste von dir.;):D
     
  14. Tobold

    Tobold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #14
    also ich kann dir die ibanez rgr 320 ex rbk nur empfehlen, ich hab die gleiche und da kriegste wirklich was fürs geld! sie bespielt sich super hat nen super sound und zu guter letzt hat sie noch n richtig geiles design
     
  15. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.06.08   #15
    Also ich kann mich über den Service bei Musicstore nicht beschweren, ich war zwei Mal da und beide Male hab ich gute Beratung und super Preise bekommen...
    Und dass ich was nicht Anspielen durfte war nie der Fall, im Gegenteil, USA Jackson für 4000€ - kein Problem
     
  16. natiC.

    natiC. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #16
    Ich hab mir am Samstag ne Ibanez Art 120 Gekauft sie hat ne Les Paul Form is ziemlich wuchtig und ich hab damit auch schon den ein oder anderen Metalcore Hardcore Riff runtergerissen. Die könntest du auch noch antesten :) kostet 319 ich find sie super. Ein Review von mir kommt die Tage noch.
    mfg
     
  17. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 03.06.08   #17
    Ich kann übers Musicstore auch nicht meckern, ich darf da antesten was ich will. Bin aber auch schon über 40 und kann so aussehen, als hätte ich Geld:D
    Aber in Köln würde ich auf jeden Fall mal bei Ulis Musik www.ulis.com reinschauen. Die haben vielleicht nicht alles da, was du willst, aber das was sie haben kannst du in Ruhe testen und dort wirst du auch wirklich beraten. Im big M versuchen sie oft auch, dir ihre Hausmarken anzudrehen. Und dass du am Ende mit ner J&D-Klampfe da rausmarschierst, das wollen wir ja wohl alle nicht.
     
  18. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #18
    Hehe ^^ Ich spiel im mom mit ner J&D Klampfe .. Die ist vom Sänger aus unserer Band .. Das ist aber die teuerste JD glaub ich.
    Hmm den Ulis kenn ich. Der is doch direkt um die Ecke vom UG . Aber ich muss wohl zum big M weil ich gerne alle aufeinmal testen möchte um nen vergleich zu haben . Oder sollte ich ins GCC gehen`? Aber da scheint ja viel gebraucht zu sein .. das wirkt sich ja dann auch vllt negativ aus beim Vergleich.
    Ich habe ja keine Erfahrung.

    Das Problem is dann auch noch, dass ich nicht weiß wie ich die Amp's bzw. die Klampfen richtig einstelle. Nachher gefällt mir nur was nicht, weil ich das schlecht eingestellt hab =(


    @natiC. danke für den tipp! aber ich mag das aussehen nicht ^^"
     
  19. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #19
    Kann mir da noch mal jmd helfen bitte? Wie soll ich das ohne Erfahung machen? =/ Ich kenne auch niemand der mir helfen kann ...

    ( sry wollte keinen neuen thread aufmachen)
     
  20. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 04.06.08   #20
    4 Gitten und 5 Amps, das gibt endlose Kombinationsmöglichkeiten. Und dann noch clean, verzerrt, und soundsoviele Kombinationen bei der Auswahl der Pickups.

    Ich würde mal erst alle Gitarren trocken anspielen, damit du siehst, wie sie dir so in der Hand liegen und wie sie unverstärkt klingen. Und dann mit einer davon zu den Amps und da durch probieren.

    Dann eventuell noch mal mit ner zweiten Gitarre an die Amps. Und anschließend vielleicht doch noch nen Abstecher zu Ulis und da mal hören, was die dir für deine Bedürfnisse empfehlen würden. Oder du weißt schon beim M: das isses, dann ist es ja gut. Lass dir Zeit und mach dir keine Gedanken drüber, ob du gut oder schlecht spielst. Du willst denen dein sauer zusammengespartes Geld geben und die sind dafür da, dir bei deiner Entscheidung zu helfen.

    Lass dir bloß nicht von irgendeinem Verkäufer mit irgendeiner nicht nachvollziehbaren Einstellung am Amp ein paar geile Riffs vordudeln. Es kommt darauf an, wie das Ganze unter Deinen Fingern klingt .

    Wann willste denn da hin?
     
Die Seite wird geladen...

mapping