Gitarre für Dropped-Tuning gesucht

von Templar, 30.04.07.

  1. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 30.04.07   #1
    Hallo!

    Ich würde mir gerne eine zweite Gitarre kaufen, mit der ich hauptsächlich runtergestimmt spielen will, also Drop-C hauptsächlich. Halt für Musik wie Trivium, Killswitch, Avenged 7x usw.

    Die Gitarre, die ich jetzt habe ist dafür nicht ganz so geeignet, weil sie ein Tremolo besitzt (Ist eine ESP KH-2). Außerdem will ich einfach eine zweite Gitarre haben ;)

    Zur Optik: Ich will keine Metal-Axt und keine bunten oder besonders ausgefallene Gitarren. Die Gibson Explorer finde ich z.B. hübsch ;) Markenpräferenzen hab ich keine.

    Preis bis 1300€ .Was würdet ihr da so empfehlen? Danke :great:
     
  2. Tomcatter

    Tomcatter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    530
    Erstellt: 30.04.07   #2
  3. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 30.04.07   #3
    haben nicht nur EMgs, gibt verschiedene Ausführungen, in der oben genannten ausführung, mit EMgs, und ebenholzgriffbrett, und in Vintage Honey Burst mit Duncan PUs und Palisander Griffbrett. Um nur beispiele zu nennen!

    Die 400er Serie unterscheidet sich außerdem kaum von der 1000er, die 100er hat nur noch etwas bessere Hardware, und ist vill. etwas besser verarbeitet!
    P.S. Review in meiner sig. beachten!


    Wenn dir jedoch die Gibson Explorer zusagt warum kaufst du sie dir dann nicht einfach?
    In deinem Budget ist sie auf jedenfall drin!
     
  4. DgbWolf

    DgbWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.07   #4
    Wenn du hauptsächlich Drop-C Sachen Spielen willst könntest du dir vielleicht auch überlegen eine 7-String zu kaufen
     
  5. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 02.05.07   #5
    Eignet die sich nicht eher für Drop-D, weil da eine zusätzliche D Saite vorhanden ist und man sich so das runterstimmen der E-Saite spart?

    @S-to-the-d
    Die Explorer ist auf jeden Fall in der engeren Auswahl, ich weiß halt nicht inwiefern einige Gitarren besser für's runterstimmen geeignet sind als andere. Das ist quasi Neuland für mich ;)
     
  6. Bit

    Bit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    334
    Erstellt: 02.05.07   #6
    Ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber wenn du des öfteren andere Tunings verwendest, dann könntest du auch ne Line6 Variax Gitarre mit Workbench in Betracht ziehen. Einfach auf die User Speicher die Tunigs ablegen und per Drehschalter wechseln.

    http://www.line6.com/variax/movies.html - gibt ein Movie über tunings
    http://www.line6.com/variax/

    Zum Beispiel wäre die Line 6 Variax 600 eine Möglichkeit.
     
  7. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 02.05.07   #7
    Wie welcher Begründung ? oO
    Ähm Nein ?


    Eine Siebensaiter hat eine zusätzliche H bzw. B Saite.
    Die ist übrigens oben. Das hat gar nichts mit Drop D oder Drop C am Hut.
    Man kann die Lieder in Drop D/C/B auf die normale Siebensaiter Stimmung
    transponieren. Hat aber dann auch kein Drop Tuning mehr.
     
  8. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 02.05.07   #8
    Alles was mit Bariton zu tun hat wäre doch dann was für dich, geh doch in Laden uns prech mit deinem Händler drüber
     
  9. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 02.05.07   #9
    Für ein Drop C Tuning braucht man ganz sicher keine Bariton.

    Gitarrenempfehlung:

    Framus Diablo Custom
    Framus Panthera Studio Custom

    PS: Wenn dir die Gibson Explorer gefällt, warum holst du sie nicht einfach ?
    Ordentlicher Saitensatz aufgezogen, wie gewünscht gestimmt und ab geht
    die Lutzi. Lass dir da nichts von Bariton Gitarren oder so 'nem Schmarn einreden.
     
  10. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 02.05.07   #10
    Die Framus Diablo Custom gefällt mir optisch ziemlich gut,viel hüscher als die Explorer ;)
    Momentan liebäugle ich auch mit den Schecter-Gitarren.

    Weiß zufällig jemand, welche Schecter-Gitarre die beiden Jungs von Avenged Sevenfold benutzen? Ich steig da noch nicht ganz durch bei der Schecter-Modellpalette.
     
  11. Seppeltura

    Seppeltura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 02.05.07   #11
    was dir bei der explorer nur passieren kann ist, dass du evtl noch dickere saiten für ein c tuning verwenden müsstest, da die mensur (war zumindest bei meiner so)eh schon etwas kürzer als gewöhlich ist. hierbei müsstest du schauen, ob diese dicken saiten dann noch durch die voregesehenen führungen im sattel passen. aber grundsätzlich sollte das machbar sein
     
  12. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 02.05.07   #12
    Deshalb bin ich ja mit Bariton angerückt. Ich habe auf meinne Gitarren auch eher ne kürzere Mensur und muss so dieckere Saiten aufziehen wenn ich auf C runter möchte
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 02.05.07   #13
    Was ich hier lese ist ja mal klasse, 7-Saiter oder Bariton für Drop-C. Soll er die beiden etwa hochstimmen?
    Prinzipiell sagt man, eine lang Mensur (Bei den Ibanez Superstrats zu finden zb) eignet sich besser zum runterstimmen, aber Drop C ist jetzt auch nicht wirklich so schmerzhaft tief. Eine kurze Mensur eignet sich da auch, ich krieg meine SG ohne Probleme auch noch auf C intoniert. Erlaubt ist also, wie so oft, was gefällt. Fender schließt sich nicht aus, wenn du die Marke magst (Siehe Isis: Drop B mit Telecaster). Klar, Singlecoils sind nicht perfekt für schwere Metalriffs, aber erstens geht das auch, und zweitens gibt es ja auch Fender mit Humbuckern ;)
     
  14. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 02.05.07   #14
    7-Saiter für Drop C? Eher unpraktisch da man sie entweder hochstimmen oder sich irgendwelche anderen komischen Tunings zusammenbasteln müsste (z.B. tiefe E-Saite auf C, tiefe B-Saite dann auf G oder so). Außerdem bringt es dir keinen Vorteil in Sachen Saitenspannung, da die Mensur in 90% der Fälle normale 25,5" beträgt. 7-Saiter lohnen sich eigentlich nur, wenn man mindestens bis B runter muss und seine Flexibilität nach oben nicht opfern will. (von Sachen wie zusätzlich hohe a-Saite etc. mal abgesehen)

    Bariton für Drop C? Sinnvoller als als ne 7-String. Wenn man keine dicken Saiten mag, kann man das so etwas kompensieren. Man muss aber dann auch mit der längeren Mensur und folglich größerem Bundabstand klarkommen. Für Drop C ist ne Bariton jedenfalls nicht nötig. Amon Amarth z.B. spielen mit Gibson Paulas und Explorers in B Standard.

    Welche Gitarre man jetzt aber genau nimmt, ist geschmacksabhängig. Selbst Gitarren mit Floyd Rose stellen da keine große Hürde dar. Einmal eingestellt und die Sache ist gegessen. Wenn man öfter umstimmt oder FR nicht braucht, muss es aber nicht wirklich eine mit FR sein ;)

    So jetzt noch ein paar speziellere Vorschläge (die o.g. Gitarren sind schonmal alle super):
    Ibanez RGA121
    Ibanez RGA321
    Ibanez SZ2020
    Ibanez SZ4020
    LTD EX-400
    LTD MH-1000
    LTD Viper 1000
    Framus Camarillo Custom
    Jackson Soloist
    Jackson RR5
     
  15. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 02.05.07   #15
    Klar doch... *husthust* ;)
    Eine Bariton für ein Drop C Tuning zu empfehlen, halte ich trotzdem für ziemlichen Quark.
    Dazu sollte man auch erwähnen, dass dickere Saiten im Vergleich zu einem Eierschneider-Satz
    einen voluminöseren Klang bieten. Da drücke ich dann doch lieber etwas fester zu.
     
  16. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
  17. pipowicz

    pipowicz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Where #119 is
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.055
    Erstellt: 02.05.07   #17
    Wie wärs mit ner MTM 2 oder ner RGR 321 EX (je nach Geschmack original Pups gegen EMG austauschen). Letztere habe ich zum Zweck C-Drop genommen.
     
  18. Bad_Brain

    Bad_Brain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    37
    Erstellt: 02.05.07   #18
    Es sollte eigentlich nichts gegen die Explorer sprechen, mit einem 011-052 sollte dropped-C ohne Probleme drin sein. Wenns dann doch dickere Saiten sein müssen kann man auch die Sattelkerbungen vergrößern/vergrößern lassen.

    MFG BadBrain
     
  19. P-MaN

    P-MaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 04.05.07   #19
    Weils keiner machen will, mach ich es:
    Schecter Hellraiser Avenger sowie Schecter S-1. Wobei Syn mittlerweile auch n anderes Modell benutzt, dessen Name mir gerade nicht einfällt ;)
     
  20. SouL

    SouL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    109
    Erstellt: 04.05.07   #20
    Hab damals auch überlegt mir ne Baritone zu holen, was ich im nachhinein auch für quatsch halte. Wenn man in A oder B zockt isses ne überlegung wert. Aber wenn man nur Drop C spielt reicht ne normale Gitarre mit 11er Satz Saiten vollkommen aus. Hab sogar mit 10er Satz ne ordentliche SPannung gehabt. Kann dir in dem Fall auf jedenfall die LTD MH 400 NT (ohne Tremolo) empfehlen. Gut verarbeitet, gute Tonabnehmer und eignet sich gut für Metal(core)
     
Die Seite wird geladen...

mapping