[Gitarre] - LTD by ESP EC-2005

von Tibor, 05.11.05.

  1. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 05.11.05   #1
    [​IMG]

    LTD by ESP EC-2005
    Preis: 899(UVP)... streetprice...ca 750€ (mal mehr mal weniger)

    FEATURES: Eingeleimter Hals; 24.75"; Mensur; Mahogany body; 3-piece Mahogany Hals; Ebenholz Griffbrett; 30th Anniversary Inlay (mother of pearl); EMG 81/60 aktive Tonabnehmer; volume & tone Regler , 3-way toggle; schwarze Hardware; Grover tuners; Earvana compensated nut; tune-o-matic bridge mit String-thru-body; 24 X Jumbo Bünde
    FINISHES: Black Satin (BLKS)

    der Test folgt morgen....
     
  2. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 05.11.05   #2
    Oh ja...

    na, sehr schön..scheint ja ne durchweg gute Gitte zu sein.
    Bin auf die Bilder gespannt.
     
  3. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.11.05   #3
    Wenn morgen, dann aber mit vielen Bildern! ... :D
     
  4. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 06.11.05   #4
    Na dann mal frisch ans Werk.

    Die Kopfplatte:
    uns Begrüßt eine typische Eclipse Kopfplattenform in Mattschwarz mit schwarzen Grover Tunern die sich sehr gut bedienen lassen und definitiv sehr genau sind. Die Aufspreizung der Saiten ist kein Problem für die Stabilität der Stimmung. Das Logo ist im ESP Stil (oder die alte LTD Symbolik ganz wie man es will) mit einem mich nett anlächelnden Schädel.
    Die Rückseite am Übergang zum Hals ist mit einem Kragen verstärkt (gut falls mal die Klampfe umfällt).

    Der Sattel:
    Ein Earvana Compensated Sattel...Vom Materialher tippe ich auf Plastik oder ein Composit Werkstoff, schmieren tut er ganz gut und die Stimmung ist über die ganze Gitarre sehr gut (anscheinend hat hier jemand das Patent für das Buzz Feiten gelesen)

    Der Hals:
    ...WOW... schon Dünn aber nicht zu dünn, füllt er die Hand doch gut aus und das über die ganze Länge des Halses. Das Finisch ist das Gleiche des Korpus also Mattschwarz. Das Tastgefühl sagt mir...SAMTIG...ich der ich sonst nur klarlackierte Hälse spiele finde das genial...ich klebe einfach nicht mit meinen Fingern fest und nichts quitscht mehr bei Lagenwechseln über 12Bünde...Der Hals schwingt schön mit (empfinde ich als sehr angenehm...das Sustain leidet auf keinen Fall darunter). Laut ESP ist der Hals aus drei Streifen Mahagony gesperrt...muß man einfach glauben denn sehen tut man es nicht, durch die hervorragende Lackierung)
    Das Griffbrett ist aus nahezu schwarzem Ebenholz, die Färbung ist über den ganzen Hals gleichmäßig. Das Holz ist um einiges Härter als Palisander bringt so auch wesentlich mehr Höhen ins Spiel. Und es hat fast keine Poren...das Griffbrett wirkt fast wie ein Stück schwarzer Stahl, keine Rifen, keine Streifen...gut So...
    Die 24 JumboBünde sind sorgsam eingesetzt und sehr sauber abgerichtet das schnarrt nix, dazu sind sie auch noch sehr gut poliert...auch hier gibts nix auszusetzten (wäre bei dem Preis aber auch ne Frechheit...). Lagenmarkierungen sind in der Oberseite als weiße Punkte eingelassen. auf dem Griffbrett gibts in Höhe des 11-15 Bundes nur die "30th Aniversary" Einlage...die aber extrem sauber eingelegt (nichts im Vergleich zu den "Dean" Einlagen die ich sonst so kenne..wo die Löcher mit extremviel schwarzem Gelumpe aufgefüllt wurden) hier schließt das Holz direckt an das meiner Meinung nach eche Mother of Pearl an...HUIH WIE DAS SCHIMMERT

    HalsKorpusübergang:
    Der Hals ist geleimt, ähnlich einer normalen "Les Paul" nur der "Halsknubbel" ist um einiges kleiner so das man gut in die letzten 5 Bünde kommt (im Vergleich zur Washburn mit der Stephens® extended cutaway 5-bolt neck joint gehts noch einwenig leichter...hier gibts aber auch nur 22 Bünde)

    Korpus:
    Laut ESP Mahagony mit Mahagony Decke, muß man drann glauben durch die Lackierung auch unter den Pickups und in den Elektronikfächern ist nix zu sehen). Der Korpus hat ungefähr die Gröé einer LesPaul, Cutaway fällt etwas spitzer aus das wars. Die Decke ist schön verrundet aber nicht so stark wie eine echte LesPaul, Im Licht betrachtet ist das aber egal denn der Effekt ist der Gleiche. Auffalend gering ist das Gewicht. 3,8kg für ne VollMahagony Gitarre ist doch recht wenig, aber auch beim Abklopfen des Korpus konnte ich keine "Gewichtsreduzierungsbohrungen" entdecken :great: ... Auf der Rückseite ist ein Bauchspoiler vorhanden (JA ICH BRAUCH SOWAS...NA UND!!! :D ). Die Gitarre ist ca 45mm stark in der Mitte und ca 38mm am Rand...also etwas schlanker als ne LesPaul Studio. Das Finisch ist Blasen- und Fehlerfrei aufgetragen. und deckend bis in die letzte Ritze...anscheinend aber doch sehr dünn den am Übergang zum hals sind an 2 Stellen (Radius ca. 1mm) Schleifspuren zusehen, da die aber auf der Rückseite liegen, ist das nur Halb so Schlimm. Auf der Rückseite gibts zwei Fächer beide mit Schrauben verschlossen, einmal für die Elektronik und einmal für die Batterie (da wäre eine schneller Öffnung schon nett gewesen...dies sind meine ersten EMG Aktiv Pickups...ich hoffe die saugen nicht soviel Strom das mir plötzlich beim Gig der Saft ausgeht!

    Hardware:
    Eine schwarze TuneOMatic Bridge nimmt die Saiten auf und führt sie zu den Löcher für das Strings Through Body Saitenhalterdingens. An der Bridge klappert nix und schluckt Sustain..gut So... Schön das schon ab Werk alles perfekt eingestellt kommt (für 10-46 Saiten...mußte trotzdem wechseln da ich gegen Nickel allergisch bin...unser zweiter Gitarrist meinte aber GHS Saiten seien gut...Hmm ich enthalte mich der Stimme).
    Zur Schlatung gibts zwei Potis...1x Lautstärke und 1x Tone...und einen satt rastenden 3 Wege Switch (rastet besser als mein Carlington in der Washburn).
    Nun zu den Pickups beide sitzen in schwarzen Rähmchen (tja was soll man dazu schreiben sind halt Pickuprahmen...haben die Teile auswirkung aufs Sustain????)...
    Und nun zu den Pickups...am Hals erwartet uns ein EMG60...im Cleanen sehr sauber und sehr gleichmäßig in der Übertragung wobei der Bassbereich doch einen Hauch stärker betont wird. im Zerrbereich knallt er einem ein fettes SingsSang um die Ohren das es nur so donnert...(schon mal Kyuss gehört???) der Anschlag verschwindet dann fast und es SINNNGGGT...:great:
    AM Steg erwartet uns ein EMG81...Tja Output...und Messerscharf...leider krieg ich aus meinen Amps nur schwer nen Cleansound mit diesem Pickup herraus. SIcher wenn ich sehr vorsichtig anschlage und noch die Volumeregelung zu Hilfe nehme gehts...aber das ist ja nicht unbedingt so gedacht...clean klingt der EMG auch nicht groß anders als alle anderen HighgainPickups...er knallt einem die Mitten und die Höhen nur so um die Ohren...also für Jazz oder Country würde ich was anderes nehmen....aber Hey das ist ne ESP (oder zumindets ne LTD)...die soll Rocken....und JA im Zerrbereich gehts ab...Was am Orange noch ganz Rockig Mittig kommt und gut durchknallt ist am Fame schon ein Metallbrett ohne Ende...da schneiden die Höhen und Drücken die Bässe das ich wieder eine 2x12EV12L Box anschloss um noch ein wenig mehr Druck zuspüren...jetzt weiß ich weiso Leute den EMG81 für Metall und alles was rocken soll, so schätzen. Ich hatte definitiv nie das Gefühl mich nicht mehr im Bandmix zuhören...(gegen nen TrippleX mit ner SG)...Mag sein das der Sound nicht LesPaulig und mehr Sgig ist...ist mir doch egal...das Teil rockt...ist dazu noch klasse bespielbar uns läßt so schön Artificial Harmonics quitschen...ich hab mich neu verliebt (nach 9Jahren Washburn..die ich immer noch sehr schätze)....

    Bilder kommen Bald (die steht im Proberaum neben meinen Anderen...) auf den neuen Aufnahmen wird Sie dann auch zuhören sein...(kann sich nur noch um Tage handeln)...

    und hier ein großes Lob an MusikService vielen Dank für die nette Beratung per E-Mail...:great:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  5. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 06.11.05   #5
    Noch ne Frage: welches Tuning nutzt du auf der süßen?
     
  6. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 06.11.05   #6
    E/A/D/G/H/E....also normales...
    Hab gestern aber auch mal H/E/A/D/G/H ausprobiert...mit dicken Saiten (so nen Zack Wylde Satz)...im Bass rumpelts dann mehr und die Bridge muß um einges Höher...ansonsten im Frequenzbild änderte sich nix...
     
  7. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 06.11.05   #7
    Sehr feines Review! Danke für die Mühe und viel Spaß mit der Klampfe!
    Gruß,
    Dainsleif
     
  8. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 06.11.05   #8
    die sieht ziemlich geil aus..naja das rote logo und der schädel gefallen mir nicht so aber die griffbretteinlage sieht sher edel aus. zwar nicht meine mensur aber aber ein geiles teil ...esp / ltd halt ;)
    das review ist auch schön ausführlich gemacht :great:

    ps pickuprahmen haben garantiert keine praktische auswirkung auf das sustain
     
  9. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 06.11.05   #9
    :great: Hui sehr gutes Review :eek:
    Viel spaß mit der Klampfe :)
     
  10. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 06.11.05   #10
    Nun gibbet ja noch ne Viper davon...
    Zu der hab ich auch eine kleine frage, ich hoffe jemand kann sie beantworten: Hat die Viper auch so eine Art Verstärkung ab dem 12.Bund (also ich meine an der Halsrückseite, nich etwa an den Bünden :D), wie normale Les Pauls oder kann man bei der locker bis in die ganz hohen Bünde spielen, ohne sich die Finger zu brechen?

    Du hast mich total geil auf die Gitarre gemacht, nur indem du einmal den Namen Kyuss in deinen Text geschrieben hast (is nat. etwas übertrieben :D). Aber die reizt mich schon sehr, obwohl ich die 400er Viper in weiß noch n Tick besser finde. Manno, ich muss ma wieder testen fahren...
     
  11. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 06.11.05   #11
    ich habe auch noch die 400er LTD und ne Epiphone Nightblack(mit 2xEMG) und ne Washburn getestet...und vom Halsher hat mir die EC2005 wesentlich besser gefallen als die LTD EC400...und optisch wertet die gewölbte Decke die Gitarre doch sehr auf...und dann noch dieses Ebenholzgriffbrett...ich find den Aufpreis gerechtfertigt
     
  12. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 06.11.05   #12
    Fällt der Hals der 2005er dicker oder dünner aus, als der ,der 400er ?
     
  13. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 06.11.05   #13
    es ist der gleiche Hals nur das der Hals der EC2005 halt satinblack ist und der der EC400 als auch der der EC400AT Schwarz Hochglanz...das Spiel und Rutschgefühl ist auf der Satinierten Oberfläche einfach besser...ansonsten fühlte es sich gleich an...
     
  14. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 06.11.05   #14
    schönes review,schöne Gitarre...würde gern mal Real Life Bilder sehen...
     
  15. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
  16. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 07.11.05   #16
    Gelungenes Review!

    Viel Spaß mit deiner Neuen :D :great:
     
  17. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 07.11.05   #17
    Coole Klampfe! :great:

    Würde mich wunder nehmen, wie das Ding in real aussieht.
     
  18. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 07.11.05   #18
    oben wurde editiert...nun mit Bildern
     
  19. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 07.11.05   #19
    Jop, sehr schönes Teil.
    Meinst du dieses schöne Matt nutzt sich irgendwann ab und es entstehen so blanke Stellen?
     
  20. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 07.11.05   #20
    durchaus möglich...meine hat nach einer Probe schon die "GürtelschnallenKrankheit"...find ich aber nicht so schlimm
     
Die Seite wird geladen...

mapping