Gitarre rauscht - Masseproblem?

von Schwarzblut, 04.02.08.

  1. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 04.02.08   #1
    also pickupbestückung ist S-S-H
    und bei allen 4 tonabnehmerauswahlmöglichkeiten (geiles wort) wo ein single coil mit dabei ist rauscht es
    es sei denn ich fasse irgendwas metallsiches an der gitarre an, denn hörts auf
    selbst wenns nur dis kabel is
    oder die wirbel
    bräuchte hilfe
     
  2. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 04.02.08   #2
    da wäre ich vorsichtig mit dem gitarre spielen, es sind schon musiker gestorben weil ihr instrument nicht geerdet war!
     
  3. Schwarzblut

    Schwarzblut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 04.02.08   #3
    ja kann ja sein
    mich würde doch trotzdem interessieren wie ich des beheben kann
     
  4. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 04.02.08   #4
    hast du die git. schon mal aufgeschraubt, und hast mal die kabel gecheckt oder vllt. mal nachgemessen?
     
  5. Schwarzblut

    Schwarzblut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 04.02.08   #5
    also hab reingeguckt sieht alles super aus

    wo müsste ich mit was nachmessen?
     
  6. Schwarzblut

    Schwarzblut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 06.02.08   #6
    *push*
     
  7. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 06.02.08   #7
    Hast Du 'ne Neonröhre oder Bildschirm an?
     
  8. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 06.02.08   #8
    Nö. ;) In der Tat kann es tödliche Stromschläge in Verbindung mit E-Gitarren geben. Diese haben aber in der Regel ein von zwei Ursachen: 1.) Ein Defekt im Verstärker (bei heutigen Geräten in der Form kaum noch möglich) oder 2.) Fehlerhafte Stromversorgung (v.a. falsch verdrahtete Steckdosen). Hier wird das Ganze schön erklärt (leider auf Englisch, hab auf die Schnelle nix Deutsches dazu gefunden):
    http://www.guitarnuts.com/technical/electrical/safety/index.php

    Ein Masse-Problem innerhalb der Gitarre ist an sich nicht gefährlich - sollte einer der oben genannten zwei wirklich gefährlichen Fälle eintreten, könnte eine fehlende Masse-Zuleitung von der Bridge (die dummerweise ein lautes Brummen verursacht) sogar lebensrettend sein.. :)

    Zurück zur eigentlichen Frage: Singlecoils haben leider die Eigenschaft, dass sie immer ein wenig (oder manchmal auch ein wenig mehr) brummen. Wenn das störende Geräusch also nur in den reinen Singlecoil-Positionen auftritt, ist die Schaltung an sich vermutlich okay. Bei nicht korrekt verkabelter Masse brummt es normalerweise auch bei Humbuckern.

    Was du machen kannst: Zum einen - wie schon gesagt wurde - nach Störquellen wie Neonröhren, Computern, Fernsehern und anderen elektrischen bzw. elektronischen Geräten suchen und diese nach Möglichkeit während des Spielens ausschalten bzw. dir einen anderen Platz zum Üben suchen. Ein paar Meter weiter gehen kann da schon viel bwirken.
    Zum anderen kannst du - das ist aber mit ein wenig Bastelarbeit verbunden - deine Gitarre besser abschirmen. Schau mal hier: https://www.musiker-board.de/vb/531004-post9.html
    Da findest du einige Tipps. Nach meiner Erfahrung hilft es schon viel, wenn man das E-Fach mit einem leitenden Lack (Kupfer- oder Graphitlack) auskleidet und den E-Fach-Deckel auf der Innenseite mit Alu- oder Kupferfolie beklebt. So entsteht quasi ein Faraday'scher Käfig.
     
  9. Schwarzblut

    Schwarzblut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 06.02.08   #9
    keine neonröhre und auch kein bildschirm war an verschiedeen amps und verschiedenen orten so

    im e-fach is vom werk aus schon folie drinne

    und ich meine auch net des singelcoil-rauschen
    denn des geht nicht weg wenn ich was metallsiches anner gitarre anfasse
    mit andern worten rauschen geht brummen bleibt
     
  10. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 06.02.08   #10
    hast du schon mal me di box dazwischen geklemmt?
     
  11. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 06.02.08   #11
    Wenn wirklich ein derber Fehler vorliegt:

    Messgerät auf Widerstand stellen.
    Eine Leitung an die Masse der Ausgangsbuchse; andere an verschiedene Metallteile: es müssten überall 0.00 Ohm angezeigt werden.
     
  12. Schwarzblut

    Schwarzblut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 19.02.08   #12
    so zum nachmessen bin ich noch net gekommen (mangelndes werkzeug)
    aber hab noch was anderes interesantes festgestellt
    und zwar wird des rauschen merkbar lauter wenn ich den 5-weg-schalter am metall berühre
    wenn ich jetzt wieder was metallisches anfasse is des rauschen trotzdem komplett weg
    is der schalter vll kaputt? oder liegt dort nen massefehler vor?
     
  13. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 19.02.08   #13
    Wenn das Rauschen leiser wird, wenn du die Metallteile anfasst, heißt das nur dass alles in Ordnung ist und die Saitenerdung tadellos verkabelt ist;).

    Dass es beim Anfassen des Schalters lauter wird, könnte daran liegen, dass das Gehäuse des Schalters nicht auf Masse liegt.
     
  14. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 21.02.08   #14
    Tuh mal die Gitarre während du nichts Berührst (aufjedenfall keine Metallteile) weg vom Körper.
    Mir ist letztens aufgefallen, dass der eigene Körper Störsignale aufnimmt und an die gitarre weitergibt. So erklär ich mir aufjedenfall das, dass sich das rauschen, oder brummen vermindert hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping