[Gitarre] - Vintage Icon V100 Peter Green

von paula-freak, 01.05.08.

  1. paula-freak

    paula-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    548
    Erstellt: 01.05.08   #1
    Hi
    in meinem ersten Review geht es um die oben genannte Gitarre
    es gibt schon eins zu ihrer Schwester aber da sie sich doch ein wenig unterscheiden
    verdient auch die Peter Green ein Review.

    Also
    Ich ging vor ein paar tagen ins Musik Geschäft mit der festen überzeugung mir eine Epiphone zu holen.
    Doch direkt unter den Epis standen Les Pauls der Marke Vintage
    die Peter Green stach mit ihrem wunderschönen Yellow Drop sofort ins Auge und ich dachte nur WOW.
    Also hab ich mir ne epi, ne ibanez und eben die Vintage V100 und die V99 gekrallt und gegeneinander gespielt.
    Bei Ibanez,der V99 und Epiphone dachte ich echt das der Sound super wäre
    doch dann kam die V100 dran und ich dachte echt nur wie kann soetwas wunderbares nur so günstig sein.
    Also Gitarre gekauft und rausspaziert


    Zun den Technischen Daten

    Sie hat Humbuckerr von Wilkinson die richtig radau machen.
    Der High Gain sound is richtig böse und aggresiv
    Der Crunsh ist schön kratzig und es matscht nichts
    Der Clean ist schön warm und klar

    Der Neck PU ist zudem noch umgedreht was einen schönen bauchigen sound erzeugt

    Die Mechaniken sind Chromfarben
    Die Potis sind schön stabil und fest befestigt
    nur sie sind verschieden farbig was für manche geschmäcker nicht so toll ist.

    Die Bespielbarkeit ist ein Traum
    sehr angenehme Saitenlage und saubere Bünde
    lediglich die E saite schnarrt ab und zu was aber mit der zeit weniger wird.

    Zum Aussehen
    die V100 hat einen Korpus aus Mahagoni mit einer Ahorn Decke.
    Die Farbe ist ein alt aussehndes Yellow Drop, Sie hat überall kratzer und Macken die
    alle sehr echt wirken, also wirklich richtig schön Vintage
    Sie hat ein veraltet aussendes weißes binding das an der Gitarre sehr gut wirkt

    Zur Austtatung
    Ich weiß nich obs am Geschäft oder an dem Hersteller selber liegt
    aber die ausstatung war wirklich mager
    Nur die Gitarre in einer Folie verpackt
    keine Schlüssel
    Kein Kabel
    Kein Gar nichts
    was sich aber durch diese Super Gitarre wieder ausgleicht.


    mit soundfiles kann ich nicht dienen da ich nichts zum recorden habe

    Bilder folgen noch

    mfg
    Paula Freak
     
  2. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.728
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 01.05.08   #2
    ein paar ergänzungen ;)

    nicht nur das. der PU ist auch reversed gepolt. was vor allem in den zwischenpositionen DEN peter-green/gary-moore-sound ausmacht! es klingt (je nach dem, wie genau man diesen punkt mit den potis trifft) von überhaupt nicht anders als normal bis hin zu nasal. das kann im clean etwas schneidend sein, aber im OD kommts cool:)

    außerdem klingen die PUS auch clean und crunchy besonders klasse!

    generell muss man sagen: bei dieser gitarre lohnt es sich echt mit den potis zu arbeiten. die reagieren klasse und es lassen sich unzählige nue..nüonz..nuon.... feinste abstimmungen vornehmen

    das liegt daran, dass dies der originalgitarre nachempfunden wurde. im übrigen sind sogar auf der rückseite der kopfplatte die bohrlöcher der "originalmechaniken" zu sehen.


    an sonsten: TOLLE GITARRE. schade, dass die nicht so gehypt werden wie epis... verdient hätten sie´s :)
     
  3. C.Santana

    C.Santana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Rockinghausen
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    8.554
    Erstellt: 02.05.08   #3
    das liegt daran, dass dies der originalgitarre nachempfunden wurde. im übrigen sind sogar auf der rückseite der kopfplatte die bohrlöcher der "originalmechaniken" zu sehen.

    Diesen Satz verstehe ich nicht so ganz. Wieso Originalmechaniken..............

    Aber hört sich alles ganz super an. Scheint eine gute Gitarre zu sein.
     
  4. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 02.05.08   #4
    Hu,

    also ich kann Sound- und Bespielmäßig bei meiner echt nicht meckern, aber die Verarbeitung ist unter aller Kanone:

    - Schrauben im E-Fach/Input-Buchse saßen Schräg/drehten durch -> Hab ich neu reinsetzen lassen

    - Potis fallen aus, Elektronik demnach sehr schlecht verlötet -> Werde wohl bald neue Potis einbaun/Neu löten

    - Bundstäbchen kamen raus, Holz wurde also in Vietnam falsch (zu feucht) gelagert, hier nachgetrocknet: Beim Gitarrenbauer wieder reinsetzen und neu verleimen lassen.

    ZUM GLÜCK hat meine Freundin (Käuferin) Garanti auf das Teil und der Verkäufer hat die ganzen Kosten übernommen!
    Wie gesagt, Sound und Bespielbarkeit ist wirklich klasse, wenn man die miese Verarbeitung ausgebessert hat.

    Also würde von einem Gebraucht/Blindkauf ohne Garanti absehen! Wäre mir hier zu gefährlich.

    Frage: Ist bei euch der BridgeHumbucker im Cleanen auch etwas "leiser" als der Neck-PU? (Oder fehlt da einfach nur der Bass? Vom Output sind die fast gleich, wenn nicht sogar Neck-Pu mehr..)

    hier ein Bild von meiner:

    [​IMG]
     
  5. paula-freak

    paula-freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    548
    Erstellt: 02.05.08   #5
    so hier auch mal bilder von mir

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  6. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 02.05.08   #6
    Er meint damit warscheinlich, dass diese gitarre, der original gitarre von Peter Green nachempfunden ist. Und der muss wohl mal die mechaniken gegen andere ausgetauscht haben und neue löcher gebohrt haben. Und bei dieser gitarre wurde dass anscheinend auch so gemacht.
     
  7. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 02.05.08   #7
    YES!! Endlich ein Review zu den Vintage Gitarren! Danach habe ich gesucht :D DANKE! :great:
     
  8. C.Santana

    C.Santana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Rockinghausen
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    8.554
    Erstellt: 02.05.08   #8
    Also ich finde die Gitarren sehen einfach geil aus.
    Aber wer zum Teufel ist Peter Green????
    Egal. mir gefällt alles bis auf die zusätzlichen Bohrlöcher in der Kopfplatte. Der Rest sieht so aus, als wenn die Gitarre schon sehr viele Bühnen gesehen hätte. Nicht so übertrieben wie manch andere.
    Was die Verarbeitung angeht, ich bastle gerne wenn ich anschließend eine Gitarre habe, die so ist wie ich sie mir vorstelle.
    Wie sieht es mit dem Sound aus? Meine Johnson hat PAF Style Humbucker und ich suche noch eine Les Paul mit mehr Power. Sollte so in Richtung AC/DC, Deep Purple u.ä. gehen. Schafft die Vintage das?
     
  9. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 03.05.08   #9
    Wenn du auch gern noch neue Bundstäbchen in den Hals bastelst, nadenn ;)
    Locker, das Teil klingt Clean zahm und voll - Verzerrt konkuriert sie vom Output her sehr gut mit SH-4/SH-1.

    Wäre nett, wenn noch ein Besitzer auf meine Frage oben eingehen könnte.
     
  10. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 03.05.08   #10
    nur nebenbei...ein eigentlich recht bekannter gitarrist und sänger, der kurzzeitig bei john mayalls bluesbreakers die gitarre schwang und dann mit fleetwood mac gründete...er hat auch so ziemlich diesen phase-out populär gemacht und auch recht oft benutzt...diese gitarre hat er dann gary moore geschenkt, der ewig riesen aufhebens drum gemacht hat nur um sie vor kurzem zu verkaufen...und immerhin meinte wohl ma john mayer, er sei mindestens so gut wie hendrix und auch der gute bb king sagte irgendwie mal, green sei "der beste"
     
  11. C.Santana

    C.Santana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Rockinghausen
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    8.554
    Erstellt: 03.05.08   #11
    OK, Bundstäbe sind nicht mein Fall, 1:0 für Dich. Aber Paula-Freak hatte damit keine Probleme (bis jetzt).
    Ansonsten hört sich das alles gut an.
    @LUM
    Du wohnst doch in Worms. Gibt es da einen Händler der die Vintage Gitarren im Laden stehen hat?
    Worms ist nicht allzuweit weg von mir.
    @Krehlst
    danke für die Info über Peter Green. Hab ich noch nicht gewusst.
    Schönes Wochenende für euch!!
     
  12. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 03.05.08   #12
    In Frankenthal gibt's nen Laden, der die mal in sein Sortiment nehmen WOLLTE (Weiß nicht, ob das immernoch so ist, am besten mal nachfragen)
    Der Typ hat meine Vintage eben zum Gitarrenbauer weitergegeben, hat ihn vll. etwas abgeschreckt..
     
  13. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 03.05.08   #13
    Ich hatte neulich ein paar Vintage-Gitarren in den Händen - aber nur im Trockentest ohne Verstärker. Von daher kann ich keine Aussagen zum Sound machen. Vor allem habe ich mich für die Peter Green interessiert.

    Von der Verarbeitung war ich sehr enttäuscht. Das Ganze fasste sich nicht sehr wertig an. Es schepperte tüchtig und das Spielgefühl am Hals war wenig beeindruckend. Von daher kann ich die bereits geäußerte Kritik an der Verarbeitung nur bestätigen. Die Peter Green sah optisch aber gut aus, wohingegen ein Strat-Modell in meinen Augen einfach nur seltsam wirkte (Lack, relic). Mir reichte das erste trockene Anspielen, um herauszufinden, dass die Peter Green nichts für mich ist. Ich denke, man bekommt in der Preisklasse hinsichtlich der Verarbeitung bessere Gitarren...es denn denn, ich hatte eine besonders schlechte Gurke in der Hand und andere Exemplare sind besser verarbeitet.

    Gruß
    Brigde
     
  14. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 03.05.08   #14
    Ich hatte bist jetzt 3 Vintage gitarren in der hand. 2 Paulas und eine strat, sie waren alle gut verarbeitet. Die Relic LP, fühlt sich irgendwie teurer an als die normale. Schade, dass die relic spuren so künstlich aussehen. Bei den strats sieht es aber noch viel künstlicher aus. Ansonsten sind sie echt top für das geld, da kann man nicht meckern.
     
  15. Jerry

    Jerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 05.05.08   #15
    Für Deep Purple würde ich Dir eher Fender bzw. Music man empfehlen! Bzgl. der Strat wirst Du aber auch bei Vintage fündig: http://www.jhs.co.uk/vintageelectric.html
     
  16. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.535
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 06.05.08   #16
    Außerdem hat er Black Magic Woman (remember Santana!) mit Fleetwood Mac geschrieben und ist leider mittlerweile wohl ziemlich durch den Wind, der gute. Egal, auf den alten Fleetwood Mac Scheiben hört man diesen speziellen LP-Ton, der Greeny neben seiner unglaublichen Art des Ausdrucks berühmt gemacht hat :great:.

    Gruß Rainer
     
  17. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 11.05.08   #17
    Nicht zu vergessen, ist Peter Green ein fantastischer Sänger! Hier mal die original Lemon Drop, die übrigens kürzlich von Gary Moore für 2.000.000 $ verkauft wurde!

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  18. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 11.05.08   #18
    *Klugscheißmode an*
    Nuancen :D
    *Klugscheißmode aus*
    Ganz tolles Reviev, sehr geil, ich bin schon ganz wild auf die Gitte :)
    Unbedingt habenwill, muss ich auchmal anspielen aber vom Look her wirklich seeeehr geil :D:D:D
     
  19. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 11.05.08   #19
  20. Morgul_Lord

    Morgul_Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #20
    Hallo ,
    nachdem ich hier so einiges gute von der Gitarre gehört bzw. gelesen habe , hab ich mir das Teil geholt .
    War aber nach ca. 5 min. doch sehr erschütert über die " Verarbeitungs - Qualität " wenn man das Überhaupt so sagen kann !!!!!!!!!!!!!
    Die Gitarre macht zwar so einen guten Eindruck , aber :

    Die gesamte ElektriK ist total Schrott ! potis sind miserabel , schalter wackelt und die Buchse ist mir gleich am anfang mit der Plastik-platte heraus gebrochen !!!
    Das " Beste " war aber das ich das Komplette Stoptailpiece samt einschlaghülsen einfach so heraus ziehen konnte !!! Die Brücke das selbe !!!! Nicht das ich da jetzt irgendwie fest dran gezogen hab , beim neu besaiten fast von alleine abgefallen !!!!

    Also meines erachtens ist die Ganze Hardware mit allem drum und dran Überhaupt nicht zu gebrauchen !!!!

    Ansonsten , also Holz bzw. Konstruktion habe ich bis jetzt nichts schlechts feststellen können . Ich werde jetzt die Komplette Hardware Tauschen und die Gewinde - Hülsen neu befestigen , mal sehen wie es dann aussieht !!!

    Es hat mich doch etwas Erschreckt das die Gitarre so " schlecht " verarbeitet ist . Klar kann man für dieses Geld keine Gibson erwarten , aber etwas " mehr " hatte ich mir doch erhofft !!! Wenigstens das sie den Standart einer Epi hätte müsste doch bei der Preislage dirn sein ???
     
Die Seite wird geladen...

mapping