Gitarre vor Diebstahl schützen auf der Bühne

von Dick Jones, 10.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Dick Jones

    Dick Jones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.16
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.16   #1
    Ich habe jetzt auf eine teurere E-Gitarre umgesattelt und habe Angst, dass sie bei unserem Gig irgendwie zwischen Soundcheck und Auftritt "wegkommen" könnte.
    Bisher kannte ich es eigentlich so, dass man nach dem Soundcheck die Instrumente auf der Bühne im Gitarrenständer stehen lässt, bis es dann irgendwann mal losgeht.
    Dann müsste ich mein wertvolles Instrument die ganze Zeit im Auge behalten... Oder einfach wieder in´ Koffer packen?
    Wie macht ihr das?
     
  2. wannenkind

    wannenkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Zuletzt hier:
    11.03.18
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    461
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 10.04.16   #2
    Gitarre ab in den Koffer und immer bei sich haben oder irgendwo einschließen wenn möglich.

    Sein Portmonaie lässt man doch auch nicht irgendwo unbeaufsichtigt , oder?

    Gruß. .....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. noslash

    noslash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    547
    Erstellt: 10.04.16   #3
    wenn ihr die location nicht verlässt, sollte eh immer jemand aus der band zugegen sein um dann auch ein auge drauf werfen zu können. da kann man sich ja auch abreden - es geht ja nicht nur um die teuerste gitarre.
    und wenn ihr die location (zum essen zb) verlässt, dann vielleicht wegräumen... aber auch beim veranstalter versichern, dass von der location eh immer jemand da ist. ... oder einfach nicht weggehen...


    wobei vielleicht die gitarre auf der bühne sicherer ist als backstage im koffer...


    dazu wäre übrigens eine umfrage mit auswertung toll. es wäre sicher hilfreich zu wissen, wie und wann am häufigtsen zeugs bei gigs gestohlen wird. vor dem gig? nach dem gig? aus dem backstage bereich oder doch aus dem auto? hat die band "aufgepasst" oder für jeden sichtbar sich mit alkohol vernichtet.....
     
  4. jeepster

    jeepster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    6.04.17
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Näschwill
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    473
    Erstellt: 12.04.16   #4
    Machs einfach wie Francis Rossi! Fahrradkette durchs Loch und an eine Traverse befestigen........

    2e83cf1dd93a74f77251a85c576f0dd0.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.686
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.632
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 12.04.16   #5
    So ein Fahrradschloss ist aber auch schnell geknackt :evil:
    Mit Diebstahl oder der Gefahr des Diebstahls bei Auftritten hatte ich noch nie Probleme, mir ist nur mal nach einer Probe der Bass aus dem Auto gestohlen worden :eek:
    Glück gehabt, dass der 2 Wochen später beim damals grössten Musikhändler in Wien wieder aufgetaucht ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.405
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    52.645
    Erstellt: 12.04.16   #6
    Sofern sie am Einlass den Dieb mit einem großen Bolzenschneider in die Location lassen :tongue:

    By the Way:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bronisław_Huberman
     
  7. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.686
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.632
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 12.04.16   #7
    Je nach Schloss brauchst du nicht unbedingt einen Bolzenschneider...
    Und je nach Location fällt das ja auch nicht auf -und je selbstverständlicher du damit hinein und mit der Gitarre wieder rausgehst - die halten dir noch die Tür auf.
     
  8. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    24.919
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.154
    Kekse:
    250.394
    Erstellt: 13.04.16   #8
  9. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.385
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.869
    Kekse:
    37.521
    Erstellt: 13.04.16   #9
    Leuchtet absolut ein. Dennoch sollte immer ein Bandmitglied in der Nähe sein, wenn es kein Security Personal gibt, finde ich.
    Den Job würde ich gerne übernehmen, wenn es um meine Band ginge, dafür bin ich bezüglich meines Equipments paranoid genug.
    Hauptsache wäre, die anderen bringen mir ein Bier zum Zeitvertreib. :-D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.686
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.632
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 13.04.16   #10
    Jein - wie gesagt, wenn du vollkommen normal auf die Bühne gehst, die Gitarre nimmst und gehst, wird es kaum auffallen! Natürlich unter der Voraussetzung, dass keine Leute anwesend sind, die Gitarre und Besitzer kennen.
    Ich arbeite für einen Computerkonzern und früher wurden die Kundenserver bei uns im Haus zwischengelagert. Ich rede hier von Maschinen, die mehr kosten als so manches Einfamilienhaus. Es war alltäglich, dass Server bei der Warenannahme hinausgeführt wurden. Und es wäre absolut NIEMANDEM aufgefallen, wenn sich da ein Dieb als Transporteur vorgestellt hätte und paar Sachen mitgenommen. Wie gesagt: die hätten ihm noch die Tür aufgehalten.
    Darum: wenn du cool bist und es selbstverständlich aussieht, dass du das jetzt machst: keiner merkts. Und falls wer fragt: "ich bring die Gitarre noch mal raus zum stimmen/ überprüfen..."
     
  11. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    2.557
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.796
    Kekse:
    17.353
    Erstellt: 18.04.16   #11
    Kenne einen solchen Fall, wo clevere Diebe mit mehreren Transportern und "Helfern" in Pseudo-Uniform etagenweise Multifunktionsdrucker (die richtig großen!) abgeräumt haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.686
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.632
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 18.04.16   #12
    wie man es halt macht :evil:
     
  13. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    1.614
    Kekse:
    7.171
    Erstellt: 18.04.16   #13
    ich kenne einen fall, wo ein mann im blaumann à la elektriker an der uni einen ganzen wagen voll beamer abmontiert und mitgenommen hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. noslash

    noslash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    547
    Erstellt: 22.04.16   #14
    hm... schlussfolgerung meinerseits aus den letzten postings: wenn die band seine instrumente, ihr zeugs, liebt, dann hat sie immer ein auge drauf.... (wobei mit "sie" tatsächlich dann der gitarrist gemeint ist....)
     
  15. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 23.04.16   #15
    Ja immer ein Auge darauf haben! Leider gibt es überall schwarze Schafe, auch unter Musikern, Leider!!!
     
  16. Wüstenpinguin

    Wüstenpinguin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.09
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    1.049
    Ort:
    Senden
    Zustimmungen:
    341
    Kekse:
    4.821
    Erstellt: 24.04.16   #16
    Eine Instrumentenversicherung ist auch nicht verkehrt.
    Ich habe seit Jahren mein Zeugs bei der SAM versichert und da ist u.a. auch "Diebstahl von der Bühne" auf Neu- oder Zeitwert versichert.

    Unabhängig von der Versicherung würde ich heute aber auch keine Gitarre von großem Wert mehr mit auf die Bühne nehmen.
    Bevor ich mir habe meine Scheithauer Gitarren habe bauen lassen, waren bei jedem Gig immer u.a. verschiedene Les Paul Customs auf der Bühne (dabei meine heiß geliebte original 76er und eine echt teure 57er RI Custom mit Bigsby).
    Das hat regelmäßig für Schweißausbrüche gesorgt :-(
     
  17. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 25.04.16   #17
    Ja eine Versicherung ist bei teuren Instrumenten sicher eine Überlegung wert. Aber eine Gitarre nicht mehr Live auf der Bühne zu spielen nur weil man Angst hat das sie geklaut wird, ist auch keine Lösung. Dafür hat man eine Gitarre doch um sie spielen zu können. Also am besten gut aufpassen, immer ein Auge darauf haben. Das mach ich immer, und mir ist Gott sei Dank noch keine geklaut worden.
    Gruss
     
  18. grimmels

    grimmels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    242
    Kekse:
    5.531
    Erstellt: 25.04.16   #18
    Ich spiele jetzt seit gut 13 Jahren Livekonzerte als Gitarrist und über sowas hab ich mir noch nie ernsthaft Gedanken gemacht. :cool:
    Angst hatte ich jeweils nur, wenn wir die Instrumente nach einem Gig sichtbar in einem Auto liessen.

    Und weggekommen ist abgesehen von ein Kabel oder so auch noch nie was, und dabei ich mal von einem versehen aus.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. noslash

    noslash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.05.16   #19
    Instrumentenzeugs vor/nach dem Gig im Auto lagern ist für die Gitarrenfraktion in der Band ein Nogo - sehr zum Leidwesen unserer Transportlogisitiker in der Band :-)
     
  20. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 02.05.16   #20
    Das ganze ist ein ziemlich leidiges Thema. Ich spiele einen Großteil meiner Konzerte eher in kleineren Schuppen teilweise ohne Backstagebereich etc.
    Wenn man dann zum Soundcheck schon alles aufgebaut haben muss, steht das ganze Zeug wie auf dem Präsentierteller herum. Oder man deponiert alles am Bühnenrand oder neben dem Publikum, wo nur jemand zugreifen muss.
    Da permanent ein Auge drauf zu haben finde ich enorm anstrengend. Da muss ich vielleicht von Glück reden, dass in den letzten 10 Jahren nicht passiert ist. Da geht man dann natürlich gleich noch viel entspannter damit um.
    Aber wenn man bedenkt, was da an Werten rumliegt, ist es schon fast grob fahrlässig. Aber Anreise, Auf- und Abbau + Spielen ist meist schon so anstrengend, dass man nicht noch die Motivation hat, für die Sicherheit der Instrumente zu sorgen.

    Allerdings gehen bei mir die Investitionen auch eher in die Breite. Daher wäre sogar ein Komplettverlust an einem Abend verkraftbar: einen Ersatzamp mit Box und Gitarre hätte ich sofort griffbereit. Also noch ein Grund mehr, die Gefahr eher zu ignorieren.
    Hätte ich nur EINEN Amp und EINE Gitarre, würde ich da vielleicht auch viel mehr über Diebstahlsicherheit nachdenken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping