gitarren billiger im ausland? [dumme frage]

von Sleeepyjack, 14.06.07.

  1. Sleeepyjack

    Sleeepyjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Oberstadfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #1
    tag zusammen,
    ich hab heute im musikhaus meines vertrauens mal die "LTD Alexi 200" ausprobiert und würde mich auf den kopf stellen um das geld zusammenzubekommen...(GAS eben :screwy:)
    dann hab ich mir grad so überlegt ob man nicht einfach ins ausland fahren kann (ostblock z.b.) und sich die klampfe da für kleines geld besorgt, anstatt sie hier teuer zu kaufen...
    jetzt meine frage: sind gitarren im ausland überhaupt billiger? wenn ja: muss ich mich dann an der grenze am zoll vorbeischleichen ;)?

    danke im vorraus
     
  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 14.06.07   #2
    altes thema aber man kann alle fragen mit "nein" beantworten.

    eine chance, eine gitarre günstiger zu bekommen, ist im herstellungsland. (nun weiss ich nicht wo LTD produziert), im ostblock aber nicht. erstens steigen die preise da langsam aber sicher auf "west"-niveau, zweitens sind luxus-artikel aufgrund der geringen streuung und eher wenig konkurrenz dort letztendlich teurer als hier.

    ein bisschen schmuggelei über die grüne grenze ist vielleicht noch möglich, über einen flughafen schon schwieriger. eine gitarre eignet sich nicht nur sehr gut als schmuggelware selbst, sondern man kann auch toll sachen darin schmuggeln, ich wurde mit gitarrenkoffer bei jeder flughafenkontrolle rausgewunken. der mafia-gag von der maschinenpistole im koffer zeiht wohl noch.

    zudum kommen moralische bedenken, soviel geld ist zoll nun auch nicht, und natürlich probleme im garantie- oder verkaufsfall.

    die gitarre, die du sucht, kostet gegoogelte 500 euro, wenn du sie für 400 in tschechien findest, mit hin- und rückfahrt und zoll bist du beim gleichen preis.

    in dem preissegment macht ein eigenimport einfach keinen sinn. bei einer 2000 euro gitarre aus dem herstellungsland ist da sicher sparpotential.
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 14.06.07   #3
    Hallo Sleeepyjack,

    Ja; teilweise (aber auch nur teilweise) sind Gitarren im Ausland billiger.
    Preise richten sich u.a. auch an der Kaufkraft der Länder. Hersteller machen da oft eine Mischkalkulation im Preis (wie Automobilhersteller auch) und so bekommen die Ländervertretungen die gleichen Artikel zu unterschiedlichen Preisen.

    Ja, Du musst dich am Zoll vorbei schleichen, denn Du bist steuerpflihtig (wie bei einem Auto). Zumindest dann, wenn die Gitarre einen gewissen Wert überschreitet.

    Zudem hast Du im Fall einer Reklamation oder eines Garantiefalles schlechte Karten, da Du wieder ins Ausland musst. Und wie da die Verbraucherschutzrechte aussehen wird dann interessant!

    Es ist also eher davon abzuraten eine Gitarre im Ausland zu kaufen. Und kurzsichtig ist es auch, wenn die Deutschlandvertretung der Firma XYZ schließen muss und Du garkeinen Support mehr bekommst!

    Gruß
    Andreas
     
  4. jesushippie

    jesushippie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 14.06.07   #4
    Also um auf das Beispiel Ostblock zurück zu kommen.
    Wenn ich in Budapest (Heimatstadt) in nen Musikladen gehe, dann nur um zu gucken , denn die Preise sind da echt übertrieben.
    Da findest du nich wirklich ein Schnäppchen.
    Ich kenne mich jetzt auch nich so mit Zoll usw. aus , aber als ich aus den USA eine Gitarre mitgebracht habe hat auch keiner was gesagt , jetzt von Wegen Gitarrenmafiakoffer oder so. :screwy:
    Un selbst wenn du dir ne Gitarre im Ausland holst , und du sie nich grad im orignial Karton mit dem Rechnungsschild noch am Häls hängend beim Zoll hast, kannste immer noch sagen das des deine alte Giitarre ist die du im Urlaub dabei hattest.
     
  5. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 14.06.07   #5
    Wenn ich eh keine Serviceleistung von denen bekomme, wäre mir das doch egal, oder?

    Bei Musik Produktiv Wr. Neudorf sind mehr Ostblockgitarristen unterwegs, als Österreicher. Ungarn, Slowenen usw. Die bringen ihre Gitarren mit und spiele teure Topteile an. Find ich toll ^^
    Ich kann mich noch an einen Kroaten erinnern, der im SUV kam und sich ein 2000€ Combo kaufte. Nice :D
     
  6. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 14.06.07   #6
    BTW - die LTD Alexi 200 ist IMO maßlos überteuert für das, was sie kann. Das sind zunächst mal alle LTD Modelle unter der 400er Serie und zudem zahlt der Alexi Fanboy natürlich nur für den Namen drauf (naja, wenigstens wurde kein Agathis verwendet...). Die Gitarre hat nichts im geringsten mit dem Original zu tun, abgesehen von der Form.
    Ob man mit nur einem PU glücklich wird, ist auch so ne Sache, aber der Geschmack zählt ja auch... ;)

    Du könntest dir ja auch einfach z.B. ne gebrauchte Jackson RR (Japan) zulegen. Da haste deutlich mehr fürs Geld und zahlst sogar noch weniger als hierzulande für die LTD. Evolution hat doch auch so eine. Er hat sogar ein ziemliches Schnäppchen gemacht. Mit 300-400 € biste auf jeden Fall sehr gut dabei und mit 2 PU's obendrein noch viel flexibler.
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 14.06.07   #7
    wenn du am deutschen zoll behaupten willst, du hast die gitarre auch aus deutschland ausgeführt, weil es ja deine ist, auf der du im urlaub gespielt hast, verlangen die von dir die einfuhrbescheingung für das land, in das du eingereist bist.

    und wie gesagt, ich wurde mit gitarrenkoffer sehr oft kontrolliert und fliege sehr viel.
     
  8. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 14.06.07   #8
    Du kannst dich noch an mein 165€ Schnäppchen erinnern? Jackson Professional rulez :D
     
  9. jesushippie

    jesushippie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 14.06.07   #9
    Wie gesagt hab ich nicht so viel Ahnung , aber ich wurde beim Zoll nie wirklich kontrolliert , bin aber auch eher im EU gebiet gereist zudem ja Ungarn ( wenn auch noch nicht so lange) auch gehört und wurde noch nie gefilzt. Wobei ich die ungarischen Beamten auch auf ungarisch zutexte und die mich dann durchwinken. :D
     
  10. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 14.06.07   #10
    Ich kann nur jo napot und vislat ^^
     
  11. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 14.06.07   #11
    ja, innereuropäische grenzen sind wirklich kein thema, aber wie du schon sagtest, da ist auch kein preisunterschied, wenn dann eher günstiger bei uns.

    das USA prozedere, wenn du eine gitarre in die USA einführen willst, brauchst du einen einfuhrsteuerfreistellungsbescheid, dann geht das ding da problemlos rein und wieder zurück nach deutschland. willst du die in den USA verkaufen, brauchst du diesen zettel, das ist auch in vielen anderen ländern so.

    da du schreibst "eher innereuropäisch" und ich nicht weiss, wie du in die USA gereist bist, sind da bestimmt unterschiede. du wirst von einer urlaubsreise mit vaddi und muddi oder auf der rückreise vom austauschjahr sicher anders wahrgenommen als ich als alleinreisender erwachsener tasend stempeln im pass und working visa für die USA.

    aber dank meiner reichlichen flugreisen weiss ich, gitarrenkoffer werden vom zoll gerne unter die lupe genommen.
     
  12. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 14.06.07   #12
    Ja, natürlich, so was vergisst man nicht. ;) Stimmt auch absolut, die alten Professionals aus Japan sind beispielsweise sehr solide Instrumente für ihren aktuellen Marktwert.
    In letzter Zeit sind auch ein paar Kellys in der Buch aufgetaucht, ebenfalls sehr leckere Klampfen.
     
  13. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 14.06.07   #13
    Eine weiße und eine schwarze mit EMGs. Die Schwarze war vorher 2 mal drin (um 320€ sofortkauf imho) und dann hat er sie um 1€ reingestellt und über 400 erziehlt :screwy:
     
  14. Sleeepyjack

    Sleeepyjack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Oberstadfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #14
    öhm ja gut, also jackson is nich mein ding, hab die alexi 200 angespielt un war direkt zufrieden. also brauch man hier darüber nicht zu diskutieren. aba schonmal danke für die antworten. :D
     
  15. jesushippie

    jesushippie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.06.07   #15
    Das war zwar ein Roadtrip durch Texas an dem Muddi und Vaddi nicht teilgenommen haben, aber ich hab deine Aussagen ja auch nicht in Frage gestellt, schließlich bist du auch ein "Erwachsener"!
     
  16. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 15.06.07   #16
    meine eltern behaupten seit 34 jahren das gegenteil.

    das sollte nur bedeuten, dass reisende unterschiedlich aufgenommen werden, ich habe keinen plan, wie alt du bist. ich wollte damit nur andeuten, das es verschiende typen reisende gibt, du hattest deine erfahrungen, ich meine. ich davon aber schon viele...

    darum habe ich ja auch "urlaubsreise" und "austauschjahr" mit eingefügt. man weiss ja nie, mit wem man es hier zu tun hat.
     
  17. L3mm!

    L3mm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    7.06.08
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.07   #17
    weis nicht, ob es schon genannt wurde, aber im Amerika sind die Gitarren sehr billig, allerdings kommt man wenn du sie kaufst auf den selben Preis wie in De, vllt. sogar noch höher, da der Versand viel kostet und du Gebühren zahlen musst (taxe), aus China usw. würde ich gar nicht erst dran denken mir ne Gitarre zu kaufen ,dann lieber mal nen halbes Jahr länger sparen und hier in De...Wichtig ist bei Gibson Gitarren z.B., dass der Händler registrierter Gibson-Händler ist, da kann man einfach bei Gibson anrufen und Nachfragen (Übrigens super Hotline!!!!).
     
Die Seite wird geladen...

mapping