Gitarren-Steigerungsmöglichkeiten

von max1, 23.05.08.

  1. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 23.05.08   #1
    Hallo,
    ich sitze hier grade vor meiner Esp ltd ex 400, und die Gitarre ist ja für ihr Geld wirklich super. Nu frage ich mich, wohin ich mich noch steigern könnte, ohne gleich auf Esp Standard um 1500 Euro oder Custom Shop um 3000 Euro zu gehen. Findet man noch schwere Qualitäts/Verarbeitungsunterschiede, wenn man in der Preisklasse noch 200 Euro drauflegt?
    Wieviel müsste ich mehr ausgeben, um wirklich eine gute Steigerung der Qualität im Vergleich zur ex 400 feststellen zu können?
     
  2. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 24.05.08   #2
    Hiho

    Ich denke nicht, dass du das so sehen kannst.
    Interpretier dir selber Qualität. Ist es der Klang, die Bespielbarkeit oder oder.

    Ich hatte Gitarren für 3-4k € in der Hand und die waren kein Stück besser als eine halb so teuere Gitarre.

    Laß in diesem Zusammenhang deinen Geschmack unterscheiden. In einem recht hohen Preisbereich (ab 1000€) wirst du kaum noch mangelhafte Gitarren finden. Nur klingen werden sie unterschiedlich.

    Gruß Grato
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 24.05.08   #3
    Ich wuerde 1000 Taler eher der oberen Mitte zurechnen und erst so ab 1500 vom hohen Preissegment sprechen... aber das ist reine Definitionssache.

    Fakt ist: das "mehr" das man fuer jede 100 Euro zusaetzlich bekommt, ist natuerlich beim Schritt von 200 auf 300 Euro Groesser, als der Schritt von 2500 nach 2600 Euro, das ist aber nicht nur im Gitarrenberiech so ueblich, sondern quasi ueberall: das "etwas mehr" an Leistung wird, je hoeher man geht, immer aufwendiger.

    Bei einer Gitarre fuer 1000 Euro erwarte ich z.B. aber auch andere Sachen wie z.B. bei einer Gitarre fuer 800 Euro (des gleichen Herstellers). Ich verweise da mal auf die diversen Reviews in Gitarrenmagazinen, bei denen ja angeblich alle Gitarren gut abschneiden wuerden (wobei das auch eine Halbwahrheit ist, die sich durch die Koepfe frisst wie ein Grossteil der gefakten Darwin- und Stella-Awards (so z.B. der Mann, der angeblich während der Fahrt in seinem Wohnmobil das Lenkrad verlies um Kaffee zu kochen... aber das ist ein gaaan anderes Thema)).

    So oder so: eine Gitarre fuer 700 Euro ist sicherlich kein schlechtes Instrument, trotzdem wird dir das Instrument fuer 900 oder 1000 Euro Kleinigkeiten bieten: andere PUs (ob sie dir jetzt besser gefallen ist ein anderes Thema :) ), ggf. wird bei der Endkontrolle etwas genauer hingeschaut, die Holzauswahl ist besser, die Hardware kann besser sein etc. Es gibt in dem Bereich immer noch viele Moeglichkeiten 200 Euro unterzubekommen, das wird beim Sprung von 2000 auf 2200 schwerer.

    Was nun "eine wirklcih gute Steigerung" ist, muss jeder letzten Endes fuer sich selbst entscheiden: soll es die Decke mit Woelckchenahorn sein, sollen es genau diese oder jene PUs sein, muss doch ein anderes Trem sein etc... das kannst nur du entscheiden.
     
  4. max1

    max1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 24.05.08   #4
    Hmm Pus hab ich ja Emg 81 Emg 60 Set drinn, die haben ja selbst die Esp Gitarren des höchsten Preisregiments, weil die beiden Humbucker einfach gut sind. Hmm ja besseres Holz und bessere Verarbeitung...Ich hatte letztens eine Dean Razorback in der Hand, die sich kein Stück besser spielen ließ/anhörte als meine ex 400 in meinen Augen, da kam halt die Frage für mich auf, wo ich eigentlich noch hin will ;)

    Nunja ich werde mich mal weiter umtesten, um vllt einen weiteren Schritt nach oben zu wagen, danke für die Antworten :)
     
  5. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 24.05.08   #5
    Hiho

    Ich definier mal für mich :D

    Levelbereich:
    < 1000€ Low-Lvl
    >1000€ - 2000€< Mid-Lvl
    > 2000€ Hi-Lvl

    Hoher Preis ist aber für mich was anderes als Level. Heißt :

    >100€ ist teuer (weil schon viele Taler)
    >1000€ ist das "viel teuer" oder auch "recht hoher Preisbereich" (noch mehr Taler).

    Dagobert fällt ja schon bei 1 Taler in Ohmacht :eek:

    Aber : Weder Level, noch Preis sagen aber was darüber aus, ob es gefällt oder nicht <= Themenbezug und Pauschal-Interpretation

    Gruß Grato
     
Die Seite wird geladen...

mapping