warum sich eine gitarre um 300, eine um 500 oder um 1000euro kaufen?

von daniel.at, 26.12.04.

  1. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 26.12.04   #1
    hi.
    ich hab mir eine ESP ltd m1000 bestellt kostet mich ca 1200 euro.
    hab zu weihnachten 400 bekommen und hab am konto noch 400 euro.
    theoretisch könnte ich die ESP ltd zurück schicken und mir eine "echte" ESP kaufen um 2000 euro.
    ich hab die m1000 anhespielt und sie ist echt der hammer.
    hatte leider nur einmal eien echte ESP in der hand, und die hat sich auch ziemlich perfekt gespielt. ich wüsste nur gerne ob es sich auszahlt noch 800 für eine noch bessere gitarre draufzulegen. hätte nämlich gerne gitarre fürs leben.
    oder sollte ich die 800 in ein tolles equipment stecken ( mein equipment is aber für mich persönlich fast ausreichend)
    und wenn sich jemand zB eine gitarre um 500 kauft, warum spart er nciht um sich eine bessere zu kaufen, die qualitativ besser ist, die man länger hat und bei der man vlt noch mehr spielfreude hat?
    ich würde meine ltd m1000 später live auch noch spielen, also git fürs leben.
    und wieviel geld zahlt es sich aus hinzublättern um eine richitg tolle gitarre zu haben ( wird bei jeder firma vershcieden sein, sowie von jeder person, aber trotzdem...)
    hm hoffe ihr könnt mich aufklären.
     
  2. Groovebox

    Groovebox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    390
    Erstellt: 26.12.04   #2
    Also ich glaub zu wissen was du meinst. Ist echt Geschmackssache: Die m1000 ist sicher ne klasse Gitarre aber 1200 Euro ausgeben "nur" für ne ltd? Da würd ich dann doch eher noch ein paar 100 Euro drauflegen und mir "the real deal" holen. Es soll schließlich eine Gitarre fürs Leben sein, also keine Kompromisse.. Auch wenn du sie dann doch mal wieder verkaufen willst bekommst du für eine echte ESP eindeutig mehr Geld. Habe selber 2 Esp's und wer sagt die ltd's sind gleich gut, der lügt..
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.12.04   #3
    Schwere Frage Daniel. 3 würde ich auf keinen Fall kaufen, weil Du dann mit der ganz billigen nicht spielen wirst.
    Eher eine 2. "gute" (800,-) oder gleich auf das Traummodell aufzahlen (würde ich vermutlich).
     
  4. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 26.12.04   #4
    haha... in ein paar jahren frag ich dich nochmal! :D
    also ich kenne fast niemanden, der wirklich lange bei einer gitarre bleibt (also mehr als 5-10 jahre). vergiss das mit der gitarre fürs leben einfach, du wirst in ein paar jahren sowieso wieder tauschen, auch wenn du das jetzt nicht für möglich hälst. :o
     
  5. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 26.12.04   #5
    wieviel geld du ausgeben willst, ob dir das 800eu mehr wert is, das kannst nur du entscheiden...

    ich bin gitarrenmäßig bis jetzt immer low-budget gefahrn... wenn man etw. bastlerisches geschick hat, kann man manche kleinigkeiten selbst "ausbessern" u. sich riesig viel geld ersparen...

    die letzte gitarre, die ich mir "zugelegt" hab, hat mir der typ, dessen amp ich mir gekauft hab "dazugegeben"... weil er gitarre-spielen-lernen aufgegeben hat...
    ein echt seltsames noname-bastler-drum... kopf ala squier oder us-highway-strat... fixed bridge, side-through body... seltsames pickguard... 2humbucker usw... nach etw. renovieren wieder einsatzfähig... und wahnsinns klang...

    hab für ne gitarre noch nie mehr als 200euro ausgegeben...
    ob die in 20 jahren auch noch funktionieren, kann ich zwar nicht sagen...
    aber wer weiß... hätt ich mehr geld... dann würd ich vielleicht auch mal so sündhaft teure dinger kaufen... *hehe*

    ich kann mich über meine gitarren nicht beklagen... vielleicht hatte ich auch nur glück u. qualitativ gute gitarren erwischt...

    mfg guitargeorge
     
  6. Damokles

    Damokles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #6
    Ich würde gerne mal eine richtig teure gitarre spielen nur um zu testen was die taugen. An teuren Amps war ich schon vielen, da merkt man es schon wo das Geld hingeht... zumindest meistens.
    Aber bei Gitarren? Man liest immerwieder, das eine Gibson les paul Studio wie eine standart klingen soll, nur für die Optik zahlt man mehr, obs wahr ist?
    Genauso die Ibanez Sabre serie. Zwischen dem billigsten modell für 500€ und dem teuersten Modell für 1200€ gibt es angeblich nur optische Unterschiede bis auf die Pickups...
    Zudem muss man wohl unterscheiden wofür man die gitarre verwendet, je mehr gain desto weniger wichtig sind wohl die feinen unterschiede im Holz, hauptsache gute Bespielbarkeit und Pickups. Das würde ich zumindest schätzen, was sagt ihr?
     
  7. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 26.12.04   #7
    dann ab in den laden, oder? ich mein, hat doch eigentlich jeder gitarrenladen mindestens ne les paul studio und ne les paul standard da (sonst dürfen die sich bitte nicht "gitarrenladen" schimpfen).
     
  8. Far Cry

    Far Cry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.12.04   #8
    ich würd die LTD zurückschicken, und mir eine echte ESP kaufen....

    aber ob du das machst, ist deine entscheidung.
     
  9. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 27.12.04   #9
    witzig sehr witzig.........................

    also jetzt mal abgesehen von den ganzen Musikern à la Clapton, Slash, Knopfler etc. kenn ich 3 Typen wo der eine seine Paula schon seit 20 Jahren spielt und die beiden anderen ihre Strat seit den 70gern haben .......................................
     
  10. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 27.12.04   #10
    mag sein, ich seh das aber gar nicht so.
    gerade wenn man jetzt nicht grad ein star ist oder ein wirklich wertvolles instrument hat, verkauft man die sachen meist wieder.
    außerdem bezweifle, dass eine esp m nochmal so ein vintage-schätzchen wie eine 60er-strat wird - da stand die gitarre noch mehr in den kinderschuhen, heute ist es ja wirklich massenware.
    aber gut, das ist sicher ne streitfrage.
     
  11. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 27.12.04   #11
    hast du denn schon einen schönen verstärker für die gitarre? vielleicht gibts ja dohc noch sachen die du mehr gebrauchen kannst.
     
  12. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 27.12.04   #12
    auch hier kann man das nicht pauschalisieren. eine ahorn-gitarre wird auch durch 'n boss mt-2 metal zone anders klingen, als ne mahagoni-gitarre, und ne strat mit humbuckern anders als ne les paul. und wenn das 'n röhren-high-gainer ist, hörst du wirklich fast alles an der gitarre dadurch. durch den mode four wahrscheinlich nicht, weil transistor. man sollte also vorsichtig damit sein eine e-gitarre auf p/u's und bespielbarkeit zu begrenzen!
     
  13. SomethingWicked

    SomethingWicked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.04   #13

    Kauf dir die Gitarre die du wirklich willst. Wenn du denkst, dass die 2000€ ESP dich länger zufrieden stellt, dann kauf sie. Wenn du die ESP dann über Jahre spielst rentiert sich das sicherlich mehr, als wenn du die LTD nach 4-8 Monaten in die Ecke wirfst und eine neue Gitarre willst.

    Abgesehen davon ist die M1000 natürlich keine Billiggitarre (bezieht sich auf Qualität) und mit 1200 € alles andere als günstig (sind immerhin knapp 2350 Mark; ich sag das mal so weil der Europreis doch immer noch trügt ;) ).


    EDIT:

    Das ist bei jedem anders. Ich kenne Leute die spielen mit einer alten Mexico Tele (neu ~300€) mit abgenutzten Bünden, die nicht mehr als 150 € wert ist. (Und die zusätzlich 11-er Saiten mit hoher Saitenlage hat; was natürlich Setup-spezifisch ist, ich wollte nur das Bild kompletieren ;) )

    Und diese Leute spielen eben extrem gut mit dieser vergleichsweise billigen und im vergleich zu high-Tech ESP/Ibanez Teilen schwer zu hantierenden Gitarre.

    Auf der anderen Seite hat eine 2300€ Paula Cherry Sunburst auch ihren Reiz.
    Aber ab einer bestimmten Preisklasse bzw. Marke (bei Gibson sind alle USA Gitarren normalerweise Top Qualität) ändert sich mit steigendem Preis nur noch das Aussehen (tolle Lackierungen, besonders schöne Hölzer unter der Lackierung sichtbar, besondere Maße, bestimmte Vintageversionen), nicht aber die Qualität.

    Mit 1200€ ist man auf jeden Fall gut dabei: Immerhin -um jetzt mal bei Gibson zu bleiben; nur als Bsp.- wärst du da in der Explorer-, Flying V-, Gibson SG Standard-, Les Paul Special- Region.
     
  14. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 27.12.04   #14
    Naja das ist wie du gesagt hast Firmenabhängig.
    Eine Fender USA bekommst du für ein bisschen mehr als 1000€ und du hast eine sehr gute Gitarre.
    Gitarren bei denen alles "perfekt" ist und die etwas "Besonderes" symbolisieren bekommst du - so sehe ich das - ab 2500€-3000€ :)
     
  15. SomethingWicked

    SomethingWicked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.04   #15

    Naja ;), die Standard Amstrats bekommt man für etwas unter 1000€, wenn man handelt auch etwas unter 900€.

    Gitarren bei denen alles perfekt ist gibt es zum Glück nicht - und ob eine Gitarre etwas besonderes symbolisiert hängt wohl dann eher vom ideellen Wert
    und nicht vom Preis ab (ganz so wie die Mexico Tele).
     
  16. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 27.12.04   #16
    also ich würde mir die billigere LTD hole,weil wir allerlei leute schon über mir berichteten das bestimmt schon wirklich ne top gitarre is!!ausserdem:auch wen der sound der hammer is:kann doch vorkommen das er dir irgendwann doch langweilig wird und das dir irgendwann der sound einer 400 tele(sehr übertrieben jetzt ;) ) besser gefällt!kann alles passieren!und noch eine sache:warum wollen alle immer die top profi gitarren besitzen??in der zeit wo wir hier diskutieren könnten wir uns doch lieber hinsetzen und üben!denn umso mehr du übst umso mehr kommst du an deinen traumsound!diesen sound kannst du auch einer "nur" 1200 euronen teuren gitarre entlocken!die finger machens ;) ;) ;)
     
  17. Test the Best

    Test the Best Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 27.12.04   #17
    wenn du die ltd hast, und beim anblick immer an die esp denkst wirst du nie zufrieden mit der ltd sein. -> kauf dir die esp

    ich würde dir raten in dein gitarrenladen zu gehen und beide mit verbundenen augen, und ohne zu wissen welche du spielst, spielen.

    wenn du dann mit der ltd besser zurechtkommst ( spielgefühl und sound) hast du ja die bessere gitarre für dich und kannst mit freude die ltd spielen.

    TesT
     
  18. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 27.12.04   #18

    Manche Leute brauchen ihr Geld halt auch noch für andere Dinge und können nicht mal eben 2000 Euro hier und 3000 Euro dort ausgeben. :rolleyes:

    Und manche sind auch nicht bereit, mehr für eine Gitarre zu bezahlen. Ich selbst würde mir z.B. niemals eine Uhr für 10.000 Euro kaufen :screwy: , auch wenn ich Milliardär wäre. Ist halt ne Frage der persönlichen Einstellung.
     
  19. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 27.12.04   #19
    Sagst du jetz ;) Ich kauf mir ne PRS auch wenn ich dafür den Rest meines Lebens unter ner Brücke liegen muss :D
     
  20. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 27.12.04   #20
    Hehe, ich wollte halt ausdrücken, dass jeder seine Prioritäten woanders setzt. Meine persönliche Traumgitarre kostet etwa 2000 Euro und wenn ich das Geld eines Tages mal übrig habe, dann werd ich sie mir eventuell auch kaufen. Meine Freundin könnte das nicht verstehen, wogegen ich wiederum nicht verstehen kann, dass ein Mensch mehr als 20 Paar Schuhe benötigt :D. So unterschiedlich ist das eben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping