gitarrenstimmungen

von Shagra1990, 09.02.07.

  1. Shagra1990

    Shagra1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    4.04.11
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.07   #1
    heyho , wie der titel schon sagt habe ich hier eine frage zu stimmungen :D
    also ich spiele halt standart
    EADGBE

    nun habe ich schon mitbekommen das metal bands z.b. dropped c oder d spielen:eek:
    oder sehe so was B F# D A E B

    hmpf möchte auch mal so spielen mit der stimmung ^^
    habe ein stagg tu-gb automatic guitar stimmgerät , kennt sich damit wer aus und / oder weiß wie man so was hinbekommt ohne das die saiten reißen ? :p

    würde mich über hilfe freuen :great:
     
  2. kammschott

    kammschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 09.02.07   #2
    da du die saiten ja RUNTER stimmst, sie somit lockerer werden, brauchst du dir um das reissen der selbigen keine gedanken zu machen ;)

    bin jetzt nicht der drop c spieler aber denke mir mal, dass du z.b. auf der a-saite das c greifst und dann die tiefe e-saite soweit runterstimmst das es gleich klingt. ob dein stimmgerät das macht weiß ich nicht........

    ansonsten ist die such-funktion ein guter tipp :great:

    (bei der stimmung solltest du auf jeden fall dickere saiten benutzen, da es sonst zu "labberig" klingen wird. gib es auch was in der board-suche)
     
  3. Shagra1990

    Shagra1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    4.04.11
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.07   #3
    alles klar danke dir
     
  4. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 09.02.07   #4
    Um nicht einen extra Threat zu eröffnen füge ich mal meine Stimmungsfrage hinzu.

    Frage: In welcher Position stimmt man eine Gitarre?: Waagerecht liegend_, geneigt in Spielposition/ oder senkrecht stehend|?
    Damit mein ich jetzt nicht den Mensch am Instrument sodern die Gitarre selbst, das nur als Hinweis:D .
     
  5. kammschott

    kammschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 09.02.07   #5
    ok, als erstes werden gitarren allgemein nur an wochentagen gestimmt und das meistens vormittags zwischen 11.00 und 12.00 uhr. dazu nimmt man sich eine rolle handelsübliche alufolie und wickelt die gitarre, ganz wichtig!!!!!!, von´der halsseite her ein. dann kommt sie in den schon auf 80 grad vorgeheizten backofen für etwa 10 min. danach kannst sie halten wie du willst, das stimmen klappt dann praktisch wie von selbst

    :great:
     
  6. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 09.02.07   #6
    Als Tip: Wenn du weiterhin noch einfach Sachen auf E-Tuning in dem B-Tuning spielen willst, stimm die F# einen Halbton höher... so haste eine Art Standard-7Saiter-Tuning, wo nur die obere E fehlt.

    Ist mein Lieblingstuning, man kann damit das "beste" beider Welten kombinieren... tief spielen und Standard, ohne groß umdenken zu müssen. Alles einfach ne Saite höher... Nur bei extrem hohen Sachen hat das einen Nachteil (Soli etc)
     
  7. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 10.02.07   #7
    @Fridolin_K.: also ich kann die tipps von kammschott nur bestätigen:D besser funktioniert es vor allem, wenn du 100 grad nimmst
    nein, mal im ernst, das ist völlig egal du kannst sie auch auf den kopfstellen und dabei singen, mach, wie es dir angenehm ist
    tipp: ich stimme sie ind er haltung, wie ich sie spiele:great:
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.181
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.966
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 10.02.07   #8
    OT:
    In meiner Anfangszeit habe ich mit zwei Jungs musiziert, die schon jahrelang Klavierunterricht hatten. Wenn ich dann "stundenlang" mein Instrument stimmte, habe ich oft ihren Vorschlag bekommen: "Kauf dir doch mal gestimmte Saiten!" - Gut, daß ich nie in meinem Musikladen danach gefragt hab ...

    Greetz :)
     
  9. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 10.02.07   #9
    Leutz, hab ihr schon mal was von Erdanziehungskraft gehört? Und das Tonabnehmer magnetisch sind, dürfte ja auch allgemein bekannt sein. Bevor ihr euch also lustig macht, legt eure Klampfen mal auf die Oberschenkel und stimmt sie, und bringt die Dinger in Spielposition und kontrolliert die Stimmung
    (natürlich nur mit chromatischem Stimmgerät und wirklich akkurat auf den Punkt gestimmt). Übrigens, je dicker die Saiten und je schlaffer die Stimmung, umso größer die Verwunderung:rolleyes:
     
  10. Cookieman

    Cookieman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    78
    Erstellt: 10.02.07   #10
    Hab jetz kein Bock auf Experimente . Also was passiert dann ?
     
  11. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 10.02.07   #11
    Für Drop-D einfach 2 Halbtöne (2x flat) auf dem Stimmgerät runterstellen und so das E stimmen.
    Und für Drop-C alle Töne 2 Halbtöne tiefer und das E auf C also 4 halbtöne

    Übrigens find ich das rumgespamme nicht besonders hilfreich/sinnvoll/nett :p Für sowas wurd ich schon verwarnt, Frechheit sowas :D
     
  12. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 10.02.07   #12
    das würde mich interessieren
    vor allem aber: was hat die erdanziehungskraft mit magnetismus zu tun??:screwy:
    ich bin von dem thema nich ganz unbedarft also erwarte ich ne stimmige physikalische begründung
     
  13. Cookieman

    Cookieman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    78
    Erstellt: 10.02.07   #13
    Stimmt . Die Erdanziehung begründet sich auf die Gravitationskraft welche ein Körper aufgrund seiner Masse besitzt . Hatten wir grade in physik .
    ( stimmt doch auch oder:o )
     
  14. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 11.02.07   #14
    jup, also einfach nach newton gesagt^^ nach einstein ist das ein bissl komplizierter;)
    aber gravitation und magnetismus haben so ziemlich gar nichts mit einander zu tun:screwy:
     
  15. Cookieman

    Cookieman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    78
    Erstellt: 12.02.07   #15
    Weiß jetz einer was dann passieren SOLL wenn man seine gitarre aufm oberschenkel stimmt und sie dann umdreht?
    Bestimmt verändert sich die Stimmung minimal..............wenn überhaupt.
     
  16. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 12.02.07   #16
    Dann müsste sich die Stimmung aber jedes mal verändern wenn man die Gitarre hochhebt oder irgendwo hinlegt...;)


    völliger Käse :D
     
  17. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 12.02.07   #17
    Nachdem ich ganz höflich per PN um Antwort gebeten wurde, hier noch mal kurz der Denkansatz bzw. -anreiz. Mir erschließt sich allerdings nicht, warum hier noch ein Beitrag nötig ist, weil´s eigentlich jeder ausprobieren, und dann seine eigenen Schlüsse ziehen kann.

    Gitarre liegend: Gravitation und Tonabnehmer ziehen die Saiten nach unten, also zum Korpus/tonabnehmer. Eine in dieser Position gestimmte Gitarre wird zu hoch gestimmt.

    Gitarre senkrecht: Gravitation und Magnetismus wirken längs der Saiten, deswegen hier unerheblich. Wird die Gitarre in Spielposition gebracht, wirkt zumindest die Gravitation auf die Saiten, Stimmung zumindest der Baß-Saiten wird höher. Außerdem, wer stimmt so?

    Gitarre in Spielposition: bestes Resultat, weil der Einfluß der Erdanziehungskraft beim Stimmen berücksichtigt wird.

    Die Angelegenheit mag für den einen oder anderen, der´s mit dem Stimmen sowieso nicht so genau nimmt, Spinnerei sein. Die Leute mit den feineren Ohren werden es hören, die anderen können ja mal probieren, was bei Anwendung der einzelnen Haltungen herauskommt.

    Nebenbei bemerkt - es macht auch einen Unterschied, ob man beim Stimmen mit dem Daumen, den Fingern oder einem Pick anschlägt!

    Und nu - over and out!
     
  18. Der_B

    Der_B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.02.07   #18
    hi
    will hier nicht klugscheißen, aber bei "Gitarre senkrecht" ist dir ein kleiner Denkfehler unterlaufen. Denn das Magnetfeld, das durch die Tonabnehmer aufgebaut wird bleibt relativ zu den Seiten immer gleich. Also egal ob senkrecht, liegend, oder im Kreis drehend werden die seiten immer gleich vom Magnetismus beeinflusst.
    Ob nu die Gravitation in der Spielpraxis einen so starken einfluss hat, weiss ich nicht. Physikalisch gesehen ist das eindeutig ja, aber ob das wirklich hörbar ist, kann ich nicht bestätigen, noch widerlegen, ich denke aber auch, dass es keinen praktischen negativen Einfluss hat.
    Nur mal als Beispiel: Alexi Laiho setzt live seine RR aufs linke Bein und spielt seine solos dann in fast senkrechter position.
    Ich stimme auch in spielposition, und denke mal, dass man sich so keine Gedanken machen braucht.
     
  19. Zodiac

    Zodiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Tamm (bei Ludwigsburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #19
    Wenn wir schon beim Tuning sind hier hab ich noch ne Frage:
    Ich spiel eigentlich nur in zwei Tunings , Standart und einen Halbton tiefer gestimmt.
    Da ich aber nicht immer 2 Gitarren dabei hab, stimme ich schon öfters mal um, gerade bei der Bandprobe. :screwy:
    Hat jemand Erfahrung damit, ob das langfristig großartige Auswirkungen auf die Einstellungen (Halsneigung) hat oder für die Gitarre "ungesund" ist ?

    Habt ihr für jedes Tuning immer ne Gitarre dabei, oder wie macht ihr das?
     
  20. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 13.02.07   #20
    Wie S.Tscharles schon erläutert hat ist durchaus eine Veränderung feststellbar. Am einfachsten ist das zu bemerken wenn man mal sowas wie ein elektronisches Stimmgerät, sowas gibt es wirklich, per Kabel anschließt und die Gitarre in verschiedenen Positionen zum Erdmittelpunkt ausrichtet. Okay, das Ergebnis wird nicht zwingend hörbar sein. Aber es ist zumindest messbar und somit existent!
     
Die Seite wird geladen...

mapping