gitarrero zu blöden um zu checken dass er schnell ist

von xander, 18.03.06.

  1. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 18.03.06   #1
    hey leutz

    ich hab grad so n problem: bin vor ca 2 monaten in ne band eingestiegen, als drummer, stil richtung iron maiden;
    songs: eigene, keine covers. arbeiten an 3 songs.

    besetzung: 2 gitarristen, bassist, sängerin, ich.

    mit dem einen gitarristen komm ich klar, das heisst wir spielen halt gut zusammen. der 2te gitarrist jedoch passt sich dem schlagzeug irgendwie nicht an.

    ich habe heut bei einem lied mal gesagt "ich spiel jetz einfach bum-tscha, ohne weiteres, und dann schauen wir mal", und er ist tatsächlich rausgekommen. ich hatte sogar noch mein metronom mitgebracht, und er hat trotzdem immer schneller gespielt.

    das problem ist: er checkts nicht. wir sagen ihm er soll langsamer spielen, er sagt er wirds versuchen, und spielt dann irgendwann trotzdem wieder schneller.

    was tun?
     
  2. Doin

    Doin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 18.03.06   #2
    ihr könntet euch zum beispiel einmal zu zweit treffen und heftig an dem problem üben. seit ich immer mit meinem drummer alleine übe, ist meine time ziemlich viel besser geworden.

    übt er eigendlich zuhause mit metronom? das könnte nämlich auch ein problem sein.
     
  3. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 18.03.06   #3
    soweit ich weiß übt er mit guitar pro.

    es ist jedoch etwas schwer sich mit ihm zu treffen, er wohnt 2 stunden von mir entfernt :D

    proberaum ist ca in der mitte von uns, aber den haben wir nur samstags
     
  4. imka

    imka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 19.03.06   #4
    dann sollte er siche in metronom kaufen, und auch dazu spielen......ne andere möglichkeit wüsste ich jetzt nicht....
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.03.06   #5
    Auf jeden Fall.

    Das eine ist, ob er das überhaupt kann. Wenn nicht, dann: Metronom und üben

    Die andere Frage ist, ob er das mitbekommt. Offensichtlich nicht. Nehmt Ihr beim Proben auf? Dann abspielen und ihn gemeinsam darauf hinweisen: jetzt bist Du schneller geworden! Jetzt schon wieder...

    Du solltest weg kommen davon, dass es ein Problem zwischen ihm und Dir ist (wenn ich das recht mitbekommen habe, gibt´s dazu mindestens die Tendenz). Wenn der andere Gitarrist timingfest ist, dann er auch ein Problem damit. Und wenn er durch sein schneller-werden die Sängerin hetzt, hat auch sie ein Problem damit.

    Also solltet Ihr ihn alle darauf hinweisen und möglichst mit belastbaren Belegen = eben Aufnahmen von den Proben.

    Er muß mitbekommen, dass das ein Problem ist und er muß mitbekommen, dass das sein Problem ist, sonst sehe ich ziemlich schwarz.

    x-Riff
     
  6. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.03.06   #6
    Die Tendenz gibt es auf jeden Fall, denn er folgt wirklich nicht den Drums, obwohl ichs halt von meinen alten Bands gewohnt bin. Ich meine, ich gebe den Rhythmus, ich gebe die Schnelligkeit des Songs, und alle sollten sich eben an mir konzentrieren.
    Dieses Konzept von "immer in der Mitte" und "alle sollen auf MICH hören" hat sich bei mir erst bei dieser Band entwickelt. Ich mein, davor habe ich in 2 Bands gespielt, und es hat immer alles perfekt geklappt - das heisst wir haben halt auf einander gehört.

    So lief gestern jedenfalls die Probe ab:
    Ich spiele in dem Song nur 4tel - das heisst Bass auf 1 und 3, Snare auf 2 und 4, Hihat jeden Viertel.
    Der "normale" Gitarrist hat Viertel Akkorde gespielt, die Sängerin hat halt zu "meinem" Rhythmus gesungen.
    Nur der Gitarrist ist halt bei dem Chorus schneller und schneller geworden...

    Und wir haben es ihm auch gesagt, wir haben zuerst gemeint dass ich so simple wie möglich spiel, hat net geholfen; dann haben der eine gitarrist und ich as simple as possible gespielt, bring aber nix.
    Wir haben ihm auch gesagt er soll üben.

    Ich glaub aber irgendwie nicht wirklich dass es am Üben liegt...
    Ich hab so eher das Gefühl dass er in seiner eigenen Welt ist, gar nicht aufs Schlagzeug, und überhaupt den Rest der Band hören will...
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.03.06   #7
    Nehmt Ihr die Proben auf?
    Könnt Ihr die gemeinsam abhören?

    Falls es so ist, dass er abdriftet, und nix dagegen tun will, hat er sich als Bandmusiker eigentlich disqualifiziert.

    Wie wichtig ist er denn im Bandgefüge? Wie stehen die anderen dazu?

    x-Riff
     
  8. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.03.06   #8
    Haben leider keine Möglichkeit aufzunehmen.
    Wie gesagt, der "normale" Gitarrist hat diese Schnelligkeit auch bemerkt.

    Schon ziemlich...Er ist halt der Rhythmus-Gitarrist. Es wär hier in Petersburg einfach einen Rhythmus Gitarristen zu finden, jedoch nicht einen in der Richtung Heavy Metal bzw New Wave of British HM.
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.03.06   #9
    Keinen MiniDisk, keinen MP3-Player, kein Cassettendeck?

    Brutalo-Methode 1: Click/Metronom über Gesangsanlage mitlaufen lassen.
    Brutalo-Methode 2: So lange üben, bis es ihm selbst zu den Ohren rauskommt. Klar muß sein: es wird erst "normal" geprobt, bis er das drauf hat. Irgendwann will er mal wieder richtig Mucke machen und das ist das Motiv für ihn, sich reinzuschaffen.
    Methode 3: Die beiden Gitarristen treffen sich (falls sie nicht so weit voneinander weg wohnen wie Du und der R-gitarrist) und üben das mit Metronom.
    Methode 4: Ihr macht ein Demo-Tape. Alle Spuren bis auf drums werden nachher noch mal sauber eingespielt. Dann muß er sich an Dein Tempo halten. (Falls Ihr die Möglichkeit habt, an einen Multi-Tracker ranzukommen oder über PC aufnehmen könnt.)

    Mir ist es allerdings ein kleines Rätsel, wie er das nicht merken können kann, wenn er mit Guitar Pro arbeitet.
    Mal ne andere Frage: er spielt nicht pointiert (zieht die Noten vor), sondern wird tatsächlich schneller?

    x-Riff
     
  10. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.03.06   #10
    Jep, er wird einfach schneller, ich habe auch keine Ahnung warum. Ich meine, ich spiel echt ein normales sauberes Tempo und er spielt irgendwann mal schneller, und dann muss ich mich ihm anpassen, und dann kommen wir einfach durcheinander weil ich auch irgendwann keinen bock mehr drauf hab.

    ok, ich bring nächste probe dann mein rhythm watch, ma schauen wie es klappt.

    ma schauen was noch der normale gitarrist sagt...

    ps: methode 3 geht sowieso nicht, weil der gitarrero noch weiter vom proberaum wohnt als ich :D
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.03.06   #11
    Nein!
    Da liegt der Grundfehler. Ihr dürft Euch nicht seiner Geschwindigkeit anpassen.
    Ich weiß, dass das schwer ist, aber das ist der einzige Weg zur Besserung.
     
  12. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.03.06   #12
    ja will ich auch nicht, und mach ich auch nicht, das isses ja.
    ich spiele einfach weiter meine einfachen bum-tschas, und warte drauf dass er sich mir anpasst, und eben dies geschieht nicht.
     
  13. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 20.03.06   #13
    Also mir ist das bisher noch nicht passiert. Ich kenne zwar Gitarristen, die Rythmusprobleme haben, aber die merken das auch.

    Frag ihn doch einfach mal (falls du es noch nicht gemacht hast), ob er überhaupt hört, dass er schneller wird. Weil wenn nein, dann liegt genau da das Problem. Abhilfe gibt hier meistens wirklich nur eine Aufnahme. Denn da gibts dann den Schockeffekt. Dann wirst du hoffentlich hören "So spiel ich?". Denn das Bild vom eigenen Spiel ist oftmals sehr verzerrt. Ich kenn das von mir. Früher, als ich so etwa 6 Monate Gitarre gespielt habe, dachte ich, ich wäre voll gut, aber dann hab ich mal ne Aufnahme von ner Probe gehört und dachte nur: Ach du scheisse. Die Verspieler hört man ja wirklich :screwy:... Man nimmt sein eigenes Spiel gerade am Anfang gerne besser wahr, als es eigentlich ist.

    Falls er es hört, dass er schneller wird, stellt sich die nächste Frage, wieso tut er es dann? Kann er es nicht besser -> Üben, Üben, Üben. Da gibts keinen anderen Weg.
    Kann er es, aber lebt in seiner eigenen Welt, wie du so schön sagst, dann muss ihm beigebracht werden, dass es in einer Band mehr als nur einen Gitarristen gibt. Wenn er das nicht verstehen will, werdet ihr ihn rausschmeissen müssen, da ihr sonst immer nur auf der Stelle treten werdet. Es ist besser, ein halbes Jahr auf der Suche nach nem neuen Gitarristen zu sein und dann aber richtig loslegen zu können, als 2 Jahre rumzudümpeln und sich zu ärgern.

    Ich glaube auch, dass du das ganze zu sehr persönlich nimmst. Ich würde das ganz trocken angehen und die Fehlerquelle suchen. Du meckerst aber sehr unkonstuktiv rum, dass er zu blöde ist und versuchst irgendwelche Lösungen zu finden, obwohl du das Problem noch gar nicht kennst. Finde erstmal heraus, wieso er so agiert, dann kannst du viel besser handeln! Ich glaube dein Problem ist nämlich nicht, dass er immer schneller wird, sondern dass du nicht verstehst wieso... Das ist jetzt überhaupt nicht als Angriff gemeint, sondern als Rat. Also nicht falsch verstehen :great:.
     
  14. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 20.03.06   #14
    spielt doch einfach was von liquid tension experiment, da wird er schon nicht tempo-mäßig davonziehen...
     
  15. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 20.03.06   #15
    :rock:
    den ganzen 3minute Warning jam :D
    (so gut sind wir noch nicht)


    @Der Dünsch: hmm, ja, ok, ich verstehe was du meinst...vielleicht bin ich einfach nur richtig sauer weils halt nicht klappt :D

    wie gesagt, nächste Probe versuch ich's mal mit dem Metronom, und dann schauen wir weiter.

    Danke trotzdem für die vielen Tipps :great:
     
  16. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 20.03.06   #16
    Du suchst wieder eine Lösung ohne herausgefunden zu haben, was das Problem ist. Das Problem ist nicht, dass er schneller wird. Das ist das Resultat des Problems. Frag ihn auf jeden Fall mal bei der nächsten Probe wortwörtlich:

    "Du wirst ja schneller, das merken alle. Merkst du es denn überhaupt selber?"
    Wenn ja -> "Warum änderst du es nicht?"
    Wenn nein -> Metronom geben und üben

    Beantworte doch erstmal diese Frage. Wenn er nämlich eigentlich nach einem Rythmus spielen kann, darauf aber keinen Bock hat oder was weiss ich was, dann sind alle deine Versuche, ihm es beizubringen (Metronom, Schlagzeug so einfach wie möglich spielen, etc.), total sinnlos, denn er kann es ja schon. Dann müsst ihr ihn umerziehen oder rauswerfen. Ich würde in dem Fall übrigens zweiteres machen.

    Wenn du schon gar nicht weisst, was du machen sollst, weisst du erst Recht nicht, wie du es machen musst...
     
  17. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 20.03.06   #17
    Hi

    Er sollte am besten erstmal mit Metronom üben , ganz einfach nur den takt halten und wenns nur ein akkord ist .

    Das schlagzeug gibt das tempo vor , soviel ist klar . Da kommen aber viele nicht mit klar . Mein basser hat vor kurzem erst mit spielen angefangen , er konnt zwar recht gut den takt halten aber hat nie die wechsel richtig hinbekommen .

    Da hilft es nur selber taktsicher zu sein ! Das schlagzeug gibt z.b wie schon gesagt einen einfachen 4/4 takt vor . Ist man in sachen taktgefühl gut braucht man 2-3 anschläge vom schlagzeug um den takt zu finden .
    Das ganze geht aber auch nur gut wenn man seinen eigenen takt zählt , also immer mit dem fuß klopfen oder im kopf mitzählen .

    Viele fixieren sich zu stark aufs schlagzeug und halten dann rhytmisch daran fest und sind eben schnell raus wenns mal auf die "und" geht .
    Als drummer hat mans recht einfach den rest aus dem takt zu bringen ;)

    Er mus also eigenes taktgefühl bekommen sonst hilft alles nix , falls möglich nehmt mal ein stück auf um die fehler hörbar zu machen .

    Wenn er nichtmal einen 4/4 takt sauber halten kann fehlts wohl noch gewaltig an übung . Bei fills oder tempowechseln würde er mit sicherheit total nebendran sein . Da gibts nur üben üben üben , so einfach wie möglich und so oft wie möglich mit band . Es ist eben nochmal eine ganz andere ecke daheim mit Metronom zu spielen, oder in der band wo einem der rest oft dagegenspielt .
     
  18. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 21.03.06   #18
    Frist setzten, er soll bis zum umkippen mit Metronom und allen anderen Werkzeugen üben und wenn er nicht besser, wird hilft es der Band nur, sich von ihm zu trennen.

    PS: Ich kenne das Problem im übrigen aus einer anderen Band, mit Schlagzeugern, die nicht fähig waren Takt zu erkennen und konstant zu halten bzw. sogar selber rauskamen. :D
     
  19. Grind_King

    Grind_King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Döbeln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 23.03.06   #19
    ich würde raushauen bzw. ihn sagen das er den Mist lernen muss ubd wenn es nicht geht dann muss er halt gehen.
    Klingt zwar hart aber so ist es nun mal.
     
  20. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 26.03.06   #20
    Lol, das Problem hatte ich gaaaaanz am Anfang.

    Ich bin jedenfalls aus der Band raus.

    Ich habe mein Metronom mitgebracht, gestern, habe es durch die Gesangsanlage laufen lassen, hat aber trotzdem nicht geholfen, der Kerl hat gemeint er hätte "vergessen zu üben" :screwy:

    Da war das Thema mit ihm für mich klar.
    Als dann jedoch der Bassist zum 4ten Mal zu Probe nicht erschienen ist, hats mir mittlerweile gestunken.

    Und der Fakt dass wir nur 1 Song in 3 Stunden üben, und das jede Probe...naja...

    Es macht mir jedenfalls total keinen Spass, und deswegen bin ich gegangen
     
Die Seite wird geladen...