gitte, wann eine neue? mittelklasse? preis?

von Anubi, 04.10.06.

  1. Anubi

    Anubi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    69
    Ort:
    1. Universum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #1
    Hallo leute,

    Ab wann denkt ihr, ist es an der Zeit, sich eine neue e-gitarre zu kaufen?
    Erstmal braucht man einen ordentlichen Verstärker für die Band, ist klar.
    Aber eine neue e-gitarre ist ja nicht so sicher.
    Also Verstärker bin ich mir jetzt schon ganz sicher: nämlich dann, wenn ich ihn für die Band brauche.
    Aber E-gitarre? Mann kann ja auch seine ganzes Leben lang auf einer Anfänger-gitarre spielen. (nur wie sich das halt dann anhört)
    Bei der E-gitarre kann ich natürlich auch so lang warten bis ne Band ansteht.
    (Aber in einer sehr kleinen Stadt kann es sich nur noch um ... handeln), deshalb möchte ich nicht so lange warten.
    Oder sollte ich lieber noch länger warten?

    Noch was: Was denkt ihr über Mittel-klasse E-gitarren?
    Sollte man sich die als Zwischen-stufe holen?
    Also sich denke, Mittelklassegitten sind was für anfänger, die sich schon sicher sind, dass sie weiterspielen.
    Aber wenn jemand ne anfänger gitte hat, sollte er sich ne zwischenstufe holen, oder noch ein wenig sparen und gleich ne Gitarre aus der Top-preis-klasse holen?

    Dann zum Preis:
    Wie denkt ihr über das Verhältnis von E-gitarre und Verstärker?
    ich denke so an: 2000€ E-gitarre und 3000€ Verstärker
    Oder soll ich es lieber anders herum machen? (... denke schon, dass der verstärker teurer sein darf wie die gitte)

    Dann, denk ich mir immer: naja, ein Konzertflügel kostet 80.000 €, warum sollte ich dann bei der E-gitte und verstärker sparn. Wenn ich flügel spielen würde, dann müsse ich ja auch so viel ausgeben. Wie denkt ihr darüber?

    Thx, fürs lesen des langen Textes.
     
  2. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 04.10.06   #2
    also meiner meinung nach brauch man keine band um sich eine mittelklassegitarre zu kaufen, denn es steigert erstens die motivation und zweitens das spielgefühl/sound usw.....

    beim amp sehe ich das schon eher so, denn wenn du nur zuhause alleine spielst brauchst du eigentlich keinen oberklasseamp, da reicht schon n microcube....

    Gute Gitarren kriegst du auch schon für 500€, und wenn du ne hammergitarre willst gibst du halt 1000-1500€ (nach oben offe :D) aus, aber meiner meinung nach sind nach oben die unterschiede nicht mehr so groß.....

    Beim verstärker würde ich dann schon so an die 2000 € ausgeben (wenn du wirklich einen hammerverstärker haben willst), denn da is der soundunterschied doch recht groß....
    zumindest zwischen 1000 und 2000€ z.B.....


    also wäre ich du würde ich mir jetzt ne anständige gitarre kaufen und wenn du dann in einer band spielst amp + box....dann bist du flexibler ;)


    mfg
     
  3. Mr. Brownstone

    Mr. Brownstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rottal (Bayern)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 04.10.06   #3
    Kommt darauf an, was für eine Gitarre man hat und was man für Musik machen möchte. Heavy Metal mit ner billigen S-S-S Stratkopie dürfte schwer werden.

    Schreib doch mal, was du spielen willst, was du spielen kannst, wie lange du spielst, welche Gitarre du hast, ...

    Ich hab mir, nachdem ich 1,5 Jahre gespielt habe eine Neue gekauft. Das war damals zwar ein bissal extrem (von 89€ Strat-Kopie auf 949€ Gibson umgestiegen), ich hab aber meine entscheidung nie bereut.
     
  4. Anubi

    Anubi Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    69
    Ort:
    1. Universum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #4
    Auch wenn es euch vielleicht jetzt ein wenig komisch vorkommt, aber:

    danke, (meine fragen sind damit beantwortet.)
    thx
     
  5. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 04.10.06   #5
    Ich zum Bleistift spiele noch auf meiner allerersten E-Gitarre.
    Habe die etwas modifiziert, indem ich einen neuen Tonabnehmer eingebaut habe.
    Da das aber auch nen Haufen Geld kosten kann, muss man sich da ganz sicher sein, dass einem die Bespielbarkeit und das Gefühl der Gitarre auch weiterhin zusagt.
    Wenn die geil klingt, du dir beim Friemeln aber die Finger brichst, bringt das alles nix. Aber wenn dir die Gitarre auf den Senkel geht und du nicht mehr die Motivation und den Spass am Spielen ahst, kannst du dir auch ne gute neue kaufen.
    Vorrasusetzung ist dann natürlich, dass du sicher bist weiter zu spielen, also nicht 2 Monate später dir n Schlagzeug kaufst und nur noch trommelst.
    Puuh...^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping