GK-3 System alternatives Gerät gesucht


viertoener
viertoener
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.22
Registriert
03.06.06
Beiträge
1.294
Kekse
5.704
Ort
Großkaff Wolfen
Hallo
Ich suche zu den Roland Geräte eine alternative. Ich suche eigentlich nur ein Gerät welches die Gitarre mit dem PC kommunizieren lässt. also Sprich MIDI Noten Infos an den PC sendet. Kennt jemand etwas?
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.108
Kekse
42.710
Ort
Süd Hessen
Eine Alternative bietet Fishman (Triple Play) ein simples Hexaphonic PU to Midi Interface an.
Wenn Midi nicht das entscheidende ist, sind die Boss SY xxx Synthesizer, die ohne Hexaphonic PU funktionieren, erstaunlich gut zu spielen.
 
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.917
Kekse
87.113
Ort
München
ein Gerät welches die Gitarre mit dem PC kommunizieren lässt. also Sprich MIDI Noten Infos an den PC sendet. Kennt jemand etwas?
Das ist mit Sicherheit NICHT der GK-3, weil der kein Midi-Signal ausgibt!!!

Aber, um einen Guitar to Midi Converter oder Controller anzusteuern, braucht man einen GK-3 oder ähnlichen PU. Solche Converter und Controller gibt es viele, auch mit unterschiedliche Leistungen. Der Beste ist der Terratec Axon AX 100 MK II (nach etlichen Versuchen hab ich den hauptsächlich im Einsatz, außer ich will direkt Sounds z.B. vom Roland VG System). Der hat eine Schaltung, die bereits beim Berühren der Saite mit Finger oder Plek schon vor den eigentlichen Anschlag beginnt, die Note zu berechnen (das heißt irgendwie Pre-...; ich komm grad nicht auf den Fachbegriff). Hier ein Test:

https://www.professional-audio.de/test-guitar-to-midi-converter-terratec-axon-ax-100-mk-ii/

Die einzige richtige Gitarre, die tatsächlich ein Midi Signal ausgibt, weil der Converter/Controller eingebaut ist, ist die Casio PG-380 (spielte J.J. Cale), die es aber nur noch gebraucht gibt, und das nur sehr sehr selten. Ich hatte eine und das klappte sehr gut, wenn man mal die ganzen Empfindlichkeiten/Schwellenwerte gut und richtig eingestellt hatte.

Jetzt gibt es aber einiges Neues, mit ganz unterschiedlichen Anwendungsausrichtungen, Schnelligkeiten und Genauigkeiten. Dazu nach "guitar to midi controller" googeln und dann solche Ergebnisse durchsehen:

https://www.musicianwave.com/best-midi-guitar-controllers/

https://producerhive.com/buyer-guides/midi-controllers/best-midi-guitar-controllers/

https://www.musicrepo.com/guitar-midi-connection/

Aber: Wo liegt denn genau Dein Problem? Was musst Du verwenden (vorhandene Hardware, die nicht ersetzt werden kann/soll), was genau willst Du mit den Noten machen und wo liegt Dein Budget? Erst dann kann man vernünftig nachdenken, was es da gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben