Godin User Thread

von jayminor, 13.02.08.

  1. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 13.02.08   #1
    da es den bisher nicht gibt, starte ich ihn mal den GODIN User Thread

    Ich spiele seit knapp drei Jahren eine Godin Multiac Nylon Duett (siehe Bild).
    Anschaffungswert lag damals bei 900 Euro (Liste war zu der Zeit etwa 1700€).
    Heute geht diese Gitarre auf ebay auch noch so um die 800-900 Euro, ist also im "Straßenpreis" stabil.

    Was bekommt man für das Geld ?

    Eine Nylon, die hauptsächlich für den Bühneneinsatz konzipiert ist. Unplugged ist sie eher leise, was natürlich an der sehr flachen Bauform liegt (wo wenig Resonanzraum, da wenig Resonanz). Für die flache Bauform kommt aber unplugged noch erstaunlich ordentlicher Klang, da GODIN in einer der beiden Schallkammern Metallzungen montiert hat, die mitschwingen und dadurch etwas Sustain erzeugen.

    Das Griffbrett ist Klassikgitarrenbreite, also sehr angenehm zu spielen, wenn man diese Breite gewohnt ist. Für Leute, die von der E-Gitarre kommen, ist der Hals ebenfalls sehr angenehm, weil er E-Gitarrentypisch sehr flach gehalten ist.

    Das Tonabnehmer-System bei der DUETT ist eine Kombination aus Piezzo-Bridge PU und einem in der Schallkammer liegenden Mikrofon. Die beiden sind stufenlos gegeneinander regelbar. Außerdem hat die Godin einen aktiven Pre-Amp mit Höhen, Mitten, Bässe separat regelbar, außerdem Phasenverschiebung und Phasenumschaltung, ach ja und natürlich Lautstärke.

    Als Ausgänge hat sie sowohl einen normalen 6,3 Klinkenausgang, als auch einen XLR-Ausgang, über den dann der PreAmp mit Phantomspeisung versorgt werden kann (was den 9V-Block natürlich entlastet).

    Rückkopplungen ? NEVER EVER !
    Wie Ihr auf dem Bild seht, hat die Gitarre kein Schalloch, das innenliegende Mikrofon ist also quasi komplett versiegelt. Selbst direkt vor der Monitorbox oder der PA-Box habe ich bisher kein Feedback-Problem gehabt.

    Bin super zufrieden mit der Gitarre, kann mir als Nylon auf der Bühne fast nichts besseres vorstellen. Lagerfeuertauglich ist sie aber nicht.

    greetz

    Jay
     

    Anhänge:

  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 13.02.08   #2
    eine wundervolle gitarre jay!

    und könnte das autogramm von tommy emmanuel sein ?

    groetjes
     
  3. jayminor

    jayminor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 14.02.08   #3
    Jepp, ist es. Habe sie letztes Jahr beim TE-Festival in Rietberg mal zur "Signature" machen lassen, nachdem ich mit Tommy im Anschluß an den Workshop wie in den Jahren zuvor mal ein kleines Duett gespielt hatte (The girl from Ipanema).

    Bisher wollte er aber von mir noch kein Autogramm auf seiner Maton :rolleyes:
    oder er hat sich vielleicht nicht getraut zu fragen :D
     
  4. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 14.02.08   #4
    wahrscheinlich hatte dein edding nur die falsche farbe ;)

    groetjes
     
  5. jayminor

    jayminor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 14.02.08   #5
    na das wird´s wohl sein :D
     
  6. jazzfinger

    jazzfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.08
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #6
    Hallo Jay,

    ich habe eine gebrauchte Nylon Duett erworben, leider ohne Gebrauchsanweisung. Ich würde für bestimmte Aufnahmen gerne nur den Piezzo-PU benutzen, konnte aber noch nicht herausbekommen, ob das wirklich möglich ist. Ich habe immer irgendwelche Einstreuungen vom Mikrophon dabei. Kannst Du mir weiterhelfen? Vielleicht hast Du ja auch eine Anleitung, die Du mir als pdf-Datei schicken würdest??

    Herzliche Grüße
    Ike
     
  7. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 18.08.08   #7
    Laut dieser Seite ist der unterste Regler (über dem "Godin" Schriftzug) für das Überblenden zwischen den PU's zuständig.

    Gruß,
    Matthias
     
  8. jazzfinger

    jazzfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.08
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #8
    Hallo Matthias,

    danke für den Tipp, das hat mir sehr geholfen!

    Gruß
    Ike
     
  9. jayminor

    jayminor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 20.08.08   #9
    @jazzfinger und rancid,
    genau, die Schieberegler haben folgende Funktion
    1) stufenlose Regelung zwischen Piezzo und Mikrofon (Richtung Hals ist Mikro)
    2) Höhen
    3) Mitten
    4) Bässe
    5) Lautstärke
    Drehknopf, Phasenverschiebung
    Druckknopf, Phasenumschaltung
     
  10. don pepe

    don pepe Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    23.09.15
    Beiträge:
    561
    Ort:
    CCAA
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    697
    Erstellt: 03.09.08   #10
    Hi zusammen,
    interessiere mich sehr für Godin-Gitarren, speziell für die Modelle Multiac Steel SA und A6 Ultra. Vielleicht kann mir jemand erklären, wieso die beiden Gitarren sich in der Form bzw. im Prinzip der KopfPlatte unterscheiden und worin der Unterschied genau besteht.
    Grüße
     

    Anhänge:

  11. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 03.09.08   #11
    Die Unterschiede liegen vor allem in der Elektronik und im Anwendungsbereich aber auch im Korpusmaterial. Hier hat die Multiac einen Mahagonikorpus und die A6 einen aus Ahorn.

    Die A6 hat eine Humbucker/Stegpiezo Kombination, sie ist also eher als Akustik/Elektrik-Hybrid gedacht, mit dem man auch mal verzerrt reinhaut.

    Bei der Multiac SA kommt das RMC-System zum Einsatz. Es besteht aus 6 unabhängigen Piezoabnehmern, die unter den einzelnen Saiten am Steg liegen. Damit kann man unter Verwendung der 13-Pin Buchse das Signal jeder Saite einzeln abnehmen und einem Gitarrensynthesizer zuführen.
    Sie hat aber auch einen normalen Klinkenausgang, bei dem das System dann wie bei einem einzelnen Stegpiezo funktioniert.

    Wenn du den Synthesizerzugriff nicht brauchst, wäre die Multiac Steel Duet besser geeignet. Sie hat einen Stegpiezo und einen zusätzlichen Transducer für die Korpusschwingungen. Beide Tonabnehmer lassen sich zu beliebigen Anteilen mischen.
    Damit bekommst du einen sehr natürlichen Akustikklang.

    Das mit der Kopfplatte ist ein reiner Designunterschied.

    Beachten solltest du natürlich, dass diese Gitarren rein auf den verstärkten Betrieb ausgelegt sind. Aber das dürfte ja klar sein.
    Unverstärkt eignen sie sich praktisch nur als Übungsinstrument, wenn man leise sein möchte.


    Gruß,
    Matthias
     
  12. didi7

    didi7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    667
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    298
    Kekse:
    6.191
    Erstellt: 14.01.09   #12
    hallo godinisten:)

    ich habe vor mir in absehbarer zeit eine ACS Slim black pearl zu kaufen.
    hat jemand schon langzeiterfahrungen mit dieser gitarre gemacht? positiv oder negativer art.egal,immer her damit.

    mfg,didi
     
  13. JoergT

    JoergT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.11
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.13   #13
    Ich habe gestern eine neue Godin Acousticaster gekauft. Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden, sogar begeistert.
    Zwei kleine Dinge trüben etwas den Spielspaß:

    1. Die Gitarre ist ein wenig halslastig. Sie kippt beim Spielen sozusagen links runter. Ich muss sehen, ob ich das Rutschen mit einem weniger glatten Gurt vermeiden kann.

    2. Die tiefe E-Saite hat mehr Platz bis zum Rand des Griffbretts als die hohe E-Saite. Ich bin beim Spielen auf der hohen Saite schon einige Male über das Griffbrett abgerutscht. Ich hänge hier ein Bild an, auf dem das deutlich sichtbar ist. Meint Ihr, das ist so beabsichtigt?

    godin.jpg
     
  14. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 22.05.13   #14
    Die 2 Dots sind der 12. Bund?
    Dann wäre es schon sehr wenig Platz - nein, beansichtigt ist das nicht, eher schlampig gebaut.
    Was passiert denn?
    Rutscht die Saite nach unten und klemmt am Bundstäbchen fest?
    Dann würde ich das Ding reklamieren/zurückgeben.
     
  15. JoergT

    JoergT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.11
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.13   #15
    Nein, so schlimm ist es nicht. Ich rutsche ab und zu über den Rand hinaus.
    Ich habe mal bei meinen anderen Gitarren geguckt und festgestellt, dass bei einigen tatsächlich der Abstand der tiefen E-Saite zum Rand größer ist als der Abstand der hohen E-Saite zum Rand.

    Es stört etwas, aber die Gitarre ist zu selten, um sie zurückzugeben. Ich mag sie außerdem sehr.
    Ich werde mal zu meinem Lieblings-Service-mann gehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping