Golden Ton / C.Aemon E-Piano

von Nicola1, 02.10.07.

  1. Nicola1

    Nicola1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    29.10.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 02.10.07   #1
    Hallo!

    Ich habe mich eben neu registriert hier bei Euch (Hallo erstmal :) ), damit ich mal in die Runde fragen kann, wer von Euch die "Golden Ton" (schrecklicher Name....) und/oder C.Aemon Digitalpianos kennt?

    Bin heute im Internet drüber gestolpert, sie werden wohl eigentlich von Versandhäusern angeboten - bei den "Streetlife Studios" werden sie für 400 Euro verkauft, was fast halber Preis ist.

    Ich habe 8 Jahre Klavier gelernt/gespielt und möchte nun nach mehr als 15 Jahren Pause wieder einsteigen - allerdings soll es ein Digitalpiano werden.
    Vor ein paar Jahren hatte ich mal ein großes Yamaha Clavinova, aber 2000 Euro sind mir nun einfach zu viel, um ein bißchen darauf zu spielen...

    Außerdem soll mein Sohn evtl. das Spielen lernen.

    Was meint ihr zu diesen Billigangeboten - liegt man damit total falsch, oder ist es für den gelegentlichen Gebrauch in Ordnung und sein Geld wert?

    Danke für eine Info, wer eine hat ;)
     
  2. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 02.10.07   #2
    Ich denke, dass ich hier für 99% aller Poster spreche: man liegt total falsch.

    Tipp 1: Suche mal über die Boardsuche nach "Cantabile" oder "Hemingway". Die bauen den gleichen Schrott.
    Tipp 2: Bitte nur DPs folgender Hersteller auswählen: Yamaha, Roland, Korg, GEM (General Music), Kawai, Clavia Nord, Casio (sic!).
     
  3. Nicola1

    Nicola1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    29.10.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 02.10.07   #3
    Schade.... :(
    Das mit dem Cantabile hab ich schon gelesen - bei ebay wird man ja auch überschüttet damit und frecherweise sogar unter dem Begriff "Clavinova" :mad:

    Dann muß ich wohl doch weitersuchen und 800 Euro ansetzen - oder habt ihr einen Tipp für Preisgrenze 500 Euro - muß auch nicht "viel können" - halt gut nach Klavier klingen und sich auch so anfühlen ;)

    Ich schätze ich werde am Donnerstag doch zu Thomann fahren, ich glaube da kann man nicht viel verkehrt machen, oder? :)
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 02.10.07   #4
    Das ist ja "viel".

    Wird das beste sein, wenn du mal zu Thomann fährst und in Ruhe die empfohlenen Hersteller testest. Ist ja cool dass du da offenbar in der Nähe wohnst.
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 02.10.07   #5
    In deiner neuen Preisregion ist mein persönlicher Favorit das Korg SP-250. Gefällt mir besser als der Rest drum rum. Solltest du mal anspielen, wenn du Antesten gehst. Aber im Endeffekt - hör nicht auf den Verkäufer und nicht auf meinen Ratschlag, sondern auf dein Feeling. Vielleicht kommt ja auch nach 15 Jahren doch noch ein bisschen davon auf...

    Zum "Testlauf": Wenns geht, möglichst praxisnah testen. Heißt, so wie es später auch eingesetzt wird. Eingebaute Lautsprecher? Dann vergiss den Kopfhörer-Test. Oder über externe Lautsprecher? Dann leih dir beim Big T nen Kopfhörer aus und lauf mit dem durch die Reihen. Und geh vielleicht zwischendurch immer mal wieder bei den echten Klavieren / Flügeln vorbei.

    Ach ja, bevor ich s vergesse: Auch dir ein herzliches Willkommen im Board! :)

    MfG, livebox
     
  6. Nicola1

    Nicola1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    29.10.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 06.10.07   #6
    @stuckl
    Naja, 1 1/4 Stunden sind es schon zu fahren, aber es hat sich voll rentiert :)

    @livebox
    Das schöne ist, daß bei Thomann an JEDEM Digitalpiano ein Kopfhörer hängt :D Ich habe praktisch "Die Reise nach Jerusalem" gespielt :D. Ausstöpseln war natorlich auch kein Problem.

    @all
    Ziehe meine Anfrage nach den beiden Billigteilen zurück - ich habe Hemingway probegespielt und fast Ohrenkrebs davon bekommen :evil:
    Klingt im Vergleich zu Kawai, Yamaha & Co. wirklich ganz scheußlich. Kann ich nur jedem von abraten, dann lieber noch bißchen sparen und was anständiges kaufen.
     
  7. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 30.11.08   #7
    Mal ne generelle Anmerkung zu den "Billigteilen":

    Diese Dinger wie z.B. bei Plus haben auf dem Papier noch zig Gimmicks wie Demos, Begleitautomatik und jede Menge schöner Knöpfe drin und dran, aber das kann qualitätsmässig mit dem Minipreis ja eigentlich garnicht in Übereinstimmung gebracht werden.
    Ja, und antesten kann man beim Plus-Versand natürlich auch nicht, oder?
     
  8. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.408
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 01.12.08   #8
    Nö, aber kannst es ja zurückschicken, wenne s Dir nicht gefällt. Kosten, da über 40EUR trägt der Händler ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping